Prisoners of War

1938. Im von Japan besetzten Korea ist die sportliche Rivalität zwischen den Marathonläufern Jun-shik (Jang Dong-gun) und Tatsuo (Jô Odagiri) schon längst in offene ... mehr »
1938. Im von Japan besetzten Korea ist die sportliche Rivalität zwischen den ... mehr »
Südkorea 2011 | FSK 16
63 Bewertungen | 4 Kritiken
3.46 Sterne
Deine Bewertung

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

Prisoners of War
Prisoners of War (DVD)
FSK 16
DVD / ca. 138 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Koreanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, B-Roll, Trailer
Erschienen am:11.05.2012
EAN:5051890105417

Blu-ray

Prisoners of War
Prisoners of War (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray / ca. 144 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Koreanisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, B-Roll, Trailer
Erschienen am:11.05.2012
EAN:5051890105424

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir ganz einfach per Post zu.

DVD

Prisoners of War
Prisoners of War (DVD)
FSK 16
DVD / ca. 138 Minuten
Kein Verleih per aLaCarte
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Koreanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, B-Roll, Trailer
Erschienen am:11.05.2012
EAN:5051890105417

Blu-ray

Prisoners of War
Prisoners of War (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray / ca. 144 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Koreanisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, B-Roll, Trailer
Erschienen am:11.05.2012
EAN:5051890105424
Unsere Streaming Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Prisoners of War
Prisoners of War (Stream)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Stream vorhanden.
Kein Stream
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Prisoners of War
Prisoners of War (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennst du schon?

DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen

DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht

Regulär ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop

Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.

Regulär 9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand

HandlungPrisoners of War

1938. Im von Japan besetzten Korea ist die sportliche Rivalität zwischen den Marathonläufern Jun-shik (Jang Dong-gun) und Tatsuo (Jô Odagiri) schon längst in offene Feindschaft umgeschlagen. Nach einem blutigen Zwischenfall wird Jun-shik von der japanischen Armee zwangsrekrutiert, um in der Mongolei an vorderster Front zu kämpfen. Weit weg von der Heimat kreuzen sich die Wege der Sportler wieder. Tatsuo übernimmt als ideologisch verblendeter Kapitän die Befehlsgewalt über das Bataillon. Beide landen nach einer vernichtenden Schlacht gegen die Sowjets in einem sibirischen Arbeitslager. Von dort wird sie ihr unbeugsamer Überlebenswille über Deutschland bis nach Frankreich bringen, wo sie für die Nazis am Strand der Normandie gegen die Alliierten kämpfen sollen...

'Prisoners of War' (2011), das neue epische Werk von Ausnahmeregisseur Kang Je-gyu (siehe u.a. auch 'Shiri' von 1999), basierend auf wahren Begebenheiten. Der bis dato teuerste Kriegsfilm Koreas präsentiert monumentale Schlachten und erzählt die Geschichte zweier gegensätzlicher Männer, die durch die Hölle des Zweiten Weltkrieges gehen. Mit den internationalen Superstars Jang Dong-gun (aus 'Friend'), Jô Odagiri ('Blood & Bones') und Fan Bingbing ('Stadt der Gewalt').

FilmdetailsPrisoners of War

Mai wei / My Way - In a world at war, my enemy is my salvation.
10.02.2012

TrailerPrisoners of War

BilderPrisoners of War

Szenenbilder

Poster

Cover

FilmkritikenPrisoners of War

am
Unglaublich!!!
Nach Brotherhood und Heroes of War ist die Latte was asiatische Kriegsfilme angeht natürlich extrem hoch.Aber was ich hier zu sehen bekommen habe hat meine riesen Erwartungen sogar noch übertroffen.Hier stimmt alles.Emotionen,Tiefe,gute Darsteller,toller Score und grandiose Gefechte und Actionszenarien wie sie in keinem Amifilm besser zu sehen sind.Eine Wahnsinnsproduktion die einfach Weltweit ins Kino gehört.Korea ist das führende asiatische Land in Sachen grosses Kino,und nach Prisoners of War liegt die Latte jetzt fast schon unerreichbar hoch.

ungeprüfte Kritik

am
Ausschweifend und pathetisch, na klar...gehört ja fast zum guten Ton asiatischer Filme. Über dies und die manipulierende Musik mit ihren anschwellenden Chören muss man hinwegsehen oder einfach akzeptieren, dass so Emotionen geschürt werden. "Prisoners of War" basiert auf einer wahren Geschichte, die man kaum glauben mag. Der Film baut sich langsam auf, ist zu Beginn locker und fast schon ein wenig albern, fängt sich dann, bleibt immer ernst und grausam, leicht patriotisch und findet seinen Höhepunkt in der Schlacht um die Normandie, die tricktechnisch vielleicht nicht zum Besten gehört, aber immerhin auch nicht peinlich ist. Man kann dem Film vorwerfen, dass er durch die Ereignisse hetzt. So macht es den Eindruck, als wäre die Landung in der Normandie innerhalb weniger Minuten erfolgt. Mich hat der Film gepackt und blendend unterhalten. Selbst gewisse Längen haben nicht gestört und fügen sich zu einem wirklich runden, spannendem, packendem Film. Fazit: Überraschend gut. Hinter Hollywood braucht sich dieser Kriegsfilm, den man auch als Antikriegsfilm interpretieren kann und der einem den Irrsinn von Mord und Totschlag gut vor Augen führt, nicht verstecken. Ganz im Gegenteil, ist dies ein sehenswerter Beitrag aus Korea.

ungeprüfte Kritik

am
Nun ja, für Fans von Kriegsfilmen dürfte das gehen, aber für anspruchsvolle Unterhaltung steht dieser Film wirklich nicht, alles recht bei den Haaren herbeigezogen. Drei Sterne , mehr leider nicht. Muss man nicht gesehen haben.

ungeprüfte Kritik

am
Die Koreaner/Japaner kann man, bis auf die beiden Hauptdarsteller, kaum auseinanderhalten, die Russen im Film sehen aus wie Briten (sind vermutlich auch welche) und die deutschen Soldaten bei den ersten Kampfhandlungen in Russland sehen wie aus Asiaten, was wohl ebenfalls daran liegt, dass diese welche sind... Später in der Normandie mussten man dann auf Europäer als Statisten zurückgreifen, sonst wäre es zu sehr aufgefallen.. -Soviel mal zur groben Besetzung des Films...

Die Bildqualität und Sprachverständlichkeit sind hervorragend.

Die Story ist ganz nett, im Grunde aber nichts wirklich Außergewöhnliches und die Schauspieler, naja, lange nicht so schlimm wie bei Jackie Chan Filmen, aber Einzelne immer noch grenzwertig!

Zudem sehen die beiden koreanischen Hauptdarsteller in ihren billigen deutschen Uniformen auch irgendwie surrealistisch aus und der Kompaniechef in der Normandie, soll dies etwa Rommel sein, sieht mit seinen zu langen teutonisch blonden Haaren auch seltsam grenzwertig aus! - Dass die Deutschen Vorgesetzten auch nur als dumpfe Schlächter dargestellt werden und die deutschen Soldaten bei Artilleriebeschuss wie aufgeregt Hühner und damit wie Vollidioten in den Schützengräben umherirren, versteht sich von selbst...

Kurzum, ein Low Budget Produktion in top Bildqualität, mit sehr guter Sprachverständlichkeit, mit durchwachsener, mäßig umgesetzter Story.

- Auch faszinierend, welche Schläge mit Gewehrschaften auf den Kopf, eisige sibirische Kälte, dazu noch stundenlang aufgehängt an einem Balken im Freien, Bauchschüsse und Granatenexplosionen in unmittelbarer Nähe die Hauptdarsteller alles im Verlauf des Films überleben, dies aber nur nebenbei...!

Sicherlich einer der besseren asiatischen Produktionen, die Meisten (mal abgesehen von "Hero" und anderen seltenen Ausnahmen) sind ja kaum zu ertragen!

Fakt ist, der Film kommt auf keinen Fall an den ebenfalls aus Korea stammenden, großartigen Brotherhood (Blu-ray) heran auch wenn er es versucht, weder von der Action, noch von der Story, bestenfalls von den Darstellern!

Von mir gnädige 2,8 Sterne. - Nicht wirklich eine Empfehlung, auch wenn man den Streifen schon ansehen kann, falls gerade nix Besseres läuft…

PS: „Unglaublich“ ist hier vor allem Eines, nämlich wie man diesen Streifen mit 5 Sterne bewerten kann?!

ungeprüfte Kritik

Der Film Prisoners of War erhielt 3,5 von 5 Sternen bei 63 Bewertungen und 4 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitatePrisoners of War

Deine Online-Videothek präsentiert: Prisoners of War aus dem Jahr 2011 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Kriegsfilm mit Jang Dong-gun von Kang Je-gyu. Film-Material © Splendid Film.
Prisoners of War; 16; 11.05.2012; 3,5; 63; 0 Minuten; Jang Dong-gun, Jô Odagiri, Fan Bingbing, Wi Ji-woong, Han Seung-hyeon, Hong Young-Guen; Kriegsfilm;