Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Quo Vadis?

1,8
25 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
Quo Vadis? (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 134 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Polnisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:20.05.2010
Quo Vadis?
Quo Vadis? (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Quo Vadis?
Quo Vadis? (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Quo Vadis?
Quo Vadis?
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Quo Vadis?
Quo Vadis? (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Quo Vadis?
Quo Vadis? (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Quo Vadis?

Weitere Teile der Verfilmungen "Quo Vadis"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Quo Vadis?

64 nach Christus. Marcus Vinicius (Pawel Delag) kehrt mit seinen Truppen siegreich aus der Schlacht zurück, lernt die Sklavin Lygia (Magdalena Mielcarz) kennen und verliebt sich in sie. Er weiß nicht, dass sie Christin ist. Kaiser Nero (Michal Bajor) schenkt ihm die Sklavin als Belohnung für seine Erfolge in den Kämpfen. Kurz darauf brennt Nero Rom nieder und es kommt zum Aufstand gegen den Kaiser. Der wiederum bezichtigt aber die Christen der Brandstiftung. Lygia und Marcus, der mittlerweile zum Christentum konvertiert ist, werden gefangen genommen und ins Gefängnis gesteckt. Sie sollen im Kolosseum hingerichtet werden, doch im letzten Moment marschieren Marcus Truppen in Rom ein...

Film Details


Quo Vadis?


Polen, USA 2001



Abenteuer


Historie, Monumentalfilme, Sklaverei, Rom, Todesstrafe, Remake



14.09.2001


Quo Vadis

Quo Vadis
Quo Vadis?

Darsteller von Quo Vadis?

Trailer zu Quo Vadis?

Haben Sie Trailer zu diesem Film?    Schreiben Sie uns!

Bilder von Quo Vadis? © EuroVideo

Cover

Film Kritiken zu Quo Vadis?

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Quo Vadis?":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Dies ist eine Neuverfilmung des 1896 veröffentlichten historischen Romans von Henryk Sienkiewicz. Die bekannteste Version dieses 1951 gedrehten Klassikers stammt aus Hollywood, in der Peter Ustinov als Nero brilliert. Nicht jedermanns Geschmack, Fans von Historienfilmen kommen an „Quo Vadis“ allerdings nicht vorbei.

Erzählt wird die Liebe des Römers Vinicius zur Christin Lydia, vor dem Hintergrund der Christenverfolgung unter Kaiser Nero. Diese Geschichte finde ich aus heutiger Sicht etwas kitschig, da sie in schwarz und weiß, in gut und böse unterteilt. Trotzdem, ein erstklassiger Historienstreifen.

„Quo Vadis“ ist ein sehr gut gelungener Monumentalfilm mit glaubwürdiger und beeindruckender Ausstattung. Zu sehen bekommt man u. a. richtige Muskelprotze, stählerne Gladiatoren, hübsche Darstellerinnen und gewaltige Effekte (z. B. in der Arena). Die moderne Aufmachung macht den Streifen auch für jüngere Generationen wieder interessant. Ein echter Klassiker, realistisch, gut gespielt, mit frischen unbekannten Gesichtern.

am
Dieser Film ist echt der letzte Scheiß des Jahrhundert. Null Spannung
mehr kann ich dazu nicht sagen, außer lasst die Finger davon.
ich bereue das ich diesen film ausgeliehen habe.
Billiger B Movie, schlechte Bildqualität. Einfach Mist
Quo Vadis?: 1,8 von 5 Sternen bei 25 Bewertungen und 2 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Quo Vadis? aus dem Jahr 2001 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Abenteuer mit Pawel Delag von Jerzy Kawalerowicz. Film-Material © EuroVideo.
Quo Vadis?; 16; 20.05.2010; 1,8; 25; 0 Minuten; Pawel Delag, Magdalena Mielcarz, Michal Bajor, Danuta Stenka, Marta Piechowiak, Malgorzata Foremniak; Abenteuer;