Stadt der Gewalt

Der Arbeiter Tietou (Jackie Chan) kommt illegal nach Japan, um hier nach seiner Freundin Xiu Xiu (Xu Jinglei) zu suchen. Das Leben heißt ihn hier nicht willkommen und ... mehr »
Der Arbeiter Tietou (Jackie Chan) kommt illegal nach Japan, um hier nach seiner Freundin ... mehr »
Hongkong 2009 | FSK 18
189 Bewertungen | 10 Kritiken
2.99 Sterne
Deine Bewertung

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

Stadt der Gewalt
Stadt der Gewalt (DVD)
FSK 18
DVD / ca. 115 Minuten
Vertrieb:New KSM
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Kantonesisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailer
Erschienen am:12.01.2010
EAN:4260181983103

Blu-ray

Stadt der Gewalt
Stadt der Gewalt (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray / ca. 115 Minuten
Vertrieb:New KSM
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Kantonesisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Hinter den Kulissen, Interviews, Entfallene Szenen, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:12.01.2010
EAN:4260181983271

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir ganz einfach per Post zu.

DVD

Stadt der Gewalt
Stadt der Gewalt (DVD)
FSK 18
DVD / ca. 115 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:New KSM
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Kantonesisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailer
Erschienen am:12.01.2010
EAN:4260181983103

Blu-ray

Stadt der Gewalt
Stadt der Gewalt (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray / ca. 115 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:New KSM
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Kantonesisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Hinter den Kulissen, Interviews, Entfallene Szenen, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:12.01.2010
EAN:4260181983271
Unsere Streaming Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Stadt der Gewalt
Stadt der Gewalt (Stream)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Stream vorhanden.
Kein Stream
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Stadt der Gewalt
Stadt der Gewalt (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennst du schon?

DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen

DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht

Regulär ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop

Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.

Regulär 9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand

HandlungStadt der Gewalt

Der Arbeiter Tietou (Jackie Chan) kommt illegal nach Japan, um hier nach seiner Freundin Xiu Xiu (Xu Jinglei) zu suchen. Das Leben heißt ihn hier nicht willkommen und so schließt er sich mit anderen chinesischen Immigranten zusammen, um sich gegen die Abschiebung und insbesondere gegen die Yakuza und die brutalen Straßengangs zu wehren. Schnell steigt er zum Anführer seiner Leute auf. Als er erfährt, dass Xiu Xiu einen angehenden Yakuza-Boss geheiratet hat, lässt er sich von diesem als Killer engagieren. Bald allerdings laufen die Dinge aus dem Ruder und die Gewaltspirale gerät außer Kontrolle...

'Stadt der Gewalt' (2009) ist ein harter und kompromissloser Hongkong-Actionthriller von Regisseur Derek Yee mit Superstar Jackie Chan in der Hauptrolle.

FilmdetailsStadt der Gewalt

San suk si gin / Xin Su shi jian / The Shinjuku Incident

TrailerStadt der Gewalt

BilderStadt der Gewalt

Szenenbilder

Poster

Cover

FilmkritikenStadt der Gewalt

am
Habe mir den Film aufgrund der guten Kritik und wegen Jackie Chan angesehen. Ich muss sagen, dass er ein hervorragender Thriller ist.
Die Charaktere sind super gespielt und glaubwürdig, die Story ist sehr gut und durchweg spannend.
Jackie Chan beweist, dass er mehr als nur ein Clown ist und ich wünsche ihn mir in weiteren Rollen dieser Art.

Absolut empfehlenswert!

ungeprüfte Kritik

am
Gewöhnungsbedürftiger Jackie Chan Film! Den hier ist wenig Martial Arts bzw. Kampf zu begutachten. Man merkt definitiv das die goldene Zeit von Chan schon länger vorbei ist, den immerhin wird der Mann in diesem Jahr 56 Jahre alt und seine riskanten Stunts in der Vergangenheit haben ihm einige schwere Verletzungen bescherrt. Somit lässt es Jackie anscheinend nun langsamer angehen, und befasst sich mit ernster Thematik. Den in Stadt der Gewalt sind Kampfszenen Mangelware, und wenn dann sind sie sehr unspektakulär und fast schon zu belächeln wenn man Chan unbeholfen und schlecht kämpfen sieht. Nebenbei hat der Streifen Einlaufprobleme und wird erst gegen Ende wirklich rasant und spannend! Alles dreht sich um chinesische Einwanderer die in Japan Fuß fassen und dort das übliche Klischee bearbeitet wird. Chinesen werden arm und unterwürfig dargestellt, und die Japaner haben mal wieder die Oberhand und führen ihre Gangs und Mafia Gruppierungen durch Japan. Die Polizei existiert zwar auch noch, hat gegen die Macht der Yakuza aber keine Chance! Jackie Chan ist in diesem Film der Anführer der Einwanderer, der seine chinesischen Kollegen zu Macht und Ruhm verhilft. Den als er den japanischen Yakuza "Anführer" das Leben rettet, teilt er Chan in ein gewisses Gebiet ein das er und seine chinesischen Kollegen beherrschen dürfen. Während sich Jackie als Tietou gegen illegale und kriminelle Geschäfte ausspricht, bekommen seine Kumpels einen Höhenwahn und verkaufen Drogen und lehnen sich gegen ihn auf. Eigentlich zeigt uns der Film dramatische und rassistische Abläufe. Wieder einmal wird die Rivalität zwischen Chinesen und Japanern verdeutlicht. Jackie Chan ist anscheinend erwachsen geworden und clownt sich nicht durch den Film sondern zeigt das er auch ein ernstzunehmender Schauspieler sein kann. Wirklich mal was neues einen ernsten und schlecht kämpfenden Chan zu begutachten! Eigentlich ein tragisch melancholisch angehauchter Film, der uns mal wieder die Macht auf den Strassen präsentiert. Menschen wollen einfach nur frei sein, können aufgrund ihrer Nationalität aber nicht so überleben wie sie es sich wünschen und müssen dafür extreme Kompromisse eingehen. Dafür das Chan in diesem Film eigentlich seine "Ex Freundin" sucht, und sich für seine Freunde einsetzt bleibt der Film hauptsächlich aber flach. Einzig und allein das Ende konnte mir für kurze Zeit leichte Gänsehaut verpassen! Sonst ist man aber von Chan besseres gewöhnt, auch wenn er sich hier zur Abwechslung mal mit einen ernsten Ablauf befasst hat. Nur leider ist dies absolut nichts neues. Auch Bruce Lee lehnte sich in "Todesgrüße aus Shanghai" gegen die Rivalität zwischen Chinesen und Japanern auf. Jet Li kopierte das ganze in seinem Film "Fist of Legend". Und nun versuchte sich auch Chan an dieser Thematik. Wer hier einen ewig kämpfenden Jackie Chan vermutet liegt falsch. Grossartige Actionsequenzen oder Schiessereien sind hier ebenfalls selten! Zwischendurch wird mal kurz gekämpft und geschossen mit leicht blutiger Note, aber dann flacht der Film wieder ab und kommt erst zum Ende hin noch einmal in Fahrt. Sonst bestimmt die Dramatik und die tragischen Abläufe an sich das Geschehen. So kennt man Jackie Chan nicht, und so möchte ich ihn auch nicht sehen. Zwar ist es schön das er nun auch mal seine ernsten Seiten entdeckt, wenn man einen Jackie Chan aber aus der Vergangenheit ewig kämpfen sah möchte man dies auch weiterhin. Ich finde solch eine ernste Rolle steht ihm nicht und er sollte wieder richtig kämpfen und starke Stunts performen. Ist das aufgrund seines Alters und seiner Verletzungen nicht mehr möglich, sollte er aufhören mit der Schauspielerei. Weil das ist meiner Meinung nach nicht Jackie Chan sein Genre! Aber das ist Geschmackssache und sollte selbst beurteilt werden. Für zwischendurch mal brauchbar, wenn man nicht viel erwartet oder grossen Anspruch hat.

Fazit : Drama mit leichten Thriller Momenten, und einen ernsten Jackie Chan!
Chinesische Einwanderer leiden unter der Macht der Yakuza und versuchen zu überleben indem sie das kriminelle Spiel mitspielen. Am Anfang zu lahm, in der Mitte tragisch und gegen Ende rasant und etwas spannend! Kein grosser Film, den hier wird schlecht gekämpft. Die paar Rangeleien, schiessereien und leichte blutigen Momente wird man schnell vergessen, dafür sind zumindest die Charaktere bzw. Schauspieler im Film absolut authentisch und glaubwürdig! Auch ein Jackie Chan wird mal alt, und das ist in diesem Film spürbar. Kein grosser Film, für zwischendurch mal Ausleihbar. Ist zwar wirklich gewöhnungsbedürftig, aber aufgrund der Realitätsnähe durchaus berührend auch wenn das Thema an sich nichts neues präsentiert. Wer Jackie mal anders erleben möchte, der greift mal zu. Für mich jedoch einer seiner schlechtesten Filme in letzter Zeit!

ungeprüfte Kritik

am
Jackie kann alles!

Jackie Chan überzeugt auch in dieser ernsteren Rolle. Die Geschichte ist sehr interessant verliert zum Ende hin jedoch die Überzeugung die den Film vorher so stark gemacht hat.

ungeprüfte Kritik

am
sehr ungewöhnlicher Film von Jackie Chan,aber nicht mal schlecht gemacht dieser Kampf zwischen Japan und China,und der Flüchtlinge aus China,und wie sie in dem fremden Land versuchen zu überleben war sehr gut umgesetzt
etwas mehr Action hätt ich mir zwar schon gewünscht,aber die Story war gut

ungeprüfte Kritik

am
Leider enttäuschend!
Vielleicht hätte ich auch einfach nur durchhalten müssen ?!
Der Film fängt doch sehr unspektakulär an.
Nach ca. 30 Minuten habe ich ihn dann ausgemacht. Es war einfach keine Spannung; total lahm.
Das hat nichts damit zu tun, dass es keine Kampfszenen gab _ aber alles in allem war es langweilig.
Nichts was es interessant gemacht hätte den Film bis zum Ende zu schauen.

ungeprüfte Kritik

am
Wie hier ja schon einige Bemerkt haben ist Mr.Jackie Chan hier auf anderen Pfaden unterwegs. Man wartet dauernd darauf das er loskämpft. Die Handlung ist ok, manchmal fehlt mir aber etwas die Spannung und er zieht sich ganz schön.

ungeprüfte Kritik

am
Ist nicht der übliche Jacky Chan ,hier ist er mehr Schauspieler
als Akteur, aber auch das kann er hervorragent!

Ein super Film!

ungeprüfte Kritik

am
Wer Jackie Chan im Cast liest, der denkt an einen spaßigen Actionfilm. Leider gibt es kaum Action in dem Film, dafür mehr Drama. So gesehen ist die Story schon recht interessant, aber leider bei knapp 2 Stunden viel zu langatmig geworden. Für knapp 80 Minuten wäre der Film genau richtig. So wird einem schnell langweilig und man wird mit den Charakteren nie richtig warm.
Wenn es dann zum Ende hin etwas mehr Action gibt, haben die meisten eh schon ausgemacht oder sind eingeschlafen.
Leider wurde hier viel Potential verschenkt.

ungeprüfte Kritik

am
Ein guter Film!

Nache ca. 10 min. wird es richtig gut.

Leider kein witzgier jackie chan film, so wie wir ihn
sonst kenn. Aber dennoch ein sehenswerter Film.

Ich kann ihn mit guten gewissen weiter empfehlen.

Fazit: gute 4 von 5 Sternen.

ungeprüfte Kritik

am
mehr als langweilig. schon lange nicht mehr so nen schlaftabellten film gesehen...hab mir das grauen aber trotzdem bis zu ende angesehen.. leider..

finger weg !!!

ungeprüfte Kritik

Der Film Stadt der Gewalt erhielt 3,0 von 5 Sternen bei 189 Bewertungen und 10 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitateStadt der Gewalt

Deine Online-Videothek präsentiert: Stadt der Gewalt aus dem Jahr 2009 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Action mit Jackie Chan von Derek Yee. Film-Material © New KSM.
Stadt der Gewalt; 18; 12.01.2010; 3,0; 189; 0 Minuten; Jackie Chan, Xu Jinglei, Chin Kar-Lok, Chin Ka Lok, Teddy Lin Wai-Kin, Lam Suet; Action, Thriller, 18+ Spielfilm;