Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte Trailer abspielen
Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte
Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte
Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte
Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte
Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte

Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte

3,7
151 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 122 Minuten
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Englisch Dolby Digital 5.1, Deutsch Dolby Digital 2.0
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:25.03.2010
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 122 Minuten
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Englisch Dolby Digital 5.1, Deutsch Dolby Digital 2.0
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:25.03.2010
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte in SD
FSK 6
Englisch, Deutsch
Stream  /  ca. 122 MinutenProduct Placements
Regulär 2,99 €
Regulär 5,99 €
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Englisch, Deutsch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:25.03.2010
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte
Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
3% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
3% RABATT
9,99 €
9,69 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
3% RABATT
ab 11,44 €
ab 11,10 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte

Schon der Titel seines neuen Films offenbart, dass es Michael Moore an der Zeit fand, eine 'Liebesgeschichte' zu drehen: "Es ist ein ausgezeichnetes Date-Movie. Es beinhaltet alles, was dazu gehört - Begierde, Leidenschaft, Romantik und 14.000 Arbeitsplätze, die jeden Tag gestrichen werden. Es ist eine verbotene Liebe, eine Liebe, deren Namen man nicht auszusprechen wagt. Zum Teufel, raus damit: Kapitalismus." Michael Moore kehrt mit 'Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte' zurück zu der Frage, die vor 20 Jahren bereits seine Karriere eingeleitet hat: Welche Auswirkungen hat das desaströse Verhalten von Großunternehmen und ihr ungebändigtes Profitstreben auf das Leben der Menschen? Nach 'Roger & Me', 'Bowling for Columbine', 'Fahrenheit 9/11' und 'Sicko' untersucht der Dokumentarfilmer nun gewohnt kritisch und mit bissigem Humor die Ursachen und Auswirkungen der globalen Finanzkrise. Offenbar hat Michael Moore sein Herz für diejenigen entdeckt, die die aktuelle Finanzkrise verursacht haben. Mit 'Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte' haben die Filmfestspiele in Venedig 2009 erstmals einen Dokumentarfilm in ihr Wettbewerbsprogramm aufgenommen.

Film Details


Capitalism: A Love Story


USA 2009



Dokumentation


Börse, Wirtschaft, Kapitalismus, Geld, Politsatire



12.11.2009


77 Tausend


Darsteller von Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte

Trailer zu Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte

Movie Blog zu Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte

Arnold Schwarzenegger: Go West - Arnie! Vom Gouverneur zum Cowboy?

Arnold Schwarzenegger

Go West - Arnie! Vom Gouverneur zum Cowboy?

Arnold Schwarzenegger wird für den Western 'The Last Stand' vor die Kamera treten. Der ehemalige Gouverneur von Kalifornien, der für das politische Amt seine...
Geld regiert die (Film)Welt: Führ mich zum Schotter! Mit DVD-Hits an die Wall Street

Geld regiert die (Film)Welt

Führ mich zum Schotter! Mit DVD-Hits an die Wall ...

Wir machen ihn wahr, den Aufschwung in der Heimkino-Unterhaltung und sorgen mit reichlich Leih-DVDs für eine sichere Dividende bei allen Spielfilmaktionären!...
Michael Moore: Geliebt und gehasst: Moores erfolgreichste Filme auf DVD

Bilder von Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Der große Samariter der amerikanischen Mittelschicht ist zurück: Michael Moore, Dokumentarfilmer, Meinungsmacher, Entfant Terrible und Feind Nr. 1 der Konservativen Amerikas. Sein neuster Streich, eine zweistündige Predigt gegen den Kapitalismus bzw. gegen die Form die er angenommen hat. Moore bleibt sich dabei treu: Wie immer nutzt er Interviews, gestellte Bilder und große Gesten um die Zuschauer auf seine Seite zu ziehen, dabei hätte er es diesmal gar nicht nötig gehabt. Die Beispiele der für seine These präsentiert sowie die Schlagzeilen und Untergänge teils gigantischer Firmen wie z.B. Quelle in Deutschland, dürften ausreichen um Moore zuzustimmen dass etwas gehörig schief läuft. Vielleicht hätte es "Kapitalismus: eine Liebesgeschichte" ganz gut getan, wenn Moore seine satirischen Spitzen und populistischen Netze diesmal etwas zaghafter eingesetzt hätte, aber dennoch ist auch diese polemische Doku wieder sehenswert und höchst unterhaltsam, was leider auch daran liegt dass Fassungslosigkeit und aufgezeigtes Elend genau so kurzweilig sein können wie Explosionen und Verfolgungsjagden.

am
Ich kann die Kritik an diesem Film nicht wirklich nachvollziehen. Wer sich darüber beschwert, dass Michael Moore zu oberflächlich recherchiert, der hat wohl nicht verstanden, um was es bei Moore überhaupt geht. Wer sich auf einen Film von Moore einlässt, der weiß, was dahintersteckt. Er stellt immer seine eigene Meinung in den Filmen dar und versucht, die Menschen damit zum Nachdenken anzuregen. Und wenn er das schafft, ist doch schon einmal ein großer Schritt getan! Klar kann er nicht jede Facette der Finanzkrise ausleuchten, aber die humorvolle Art und Weise, wie er an dieses schwere Thema herangeht, ist doch bewundernswert.

am
Natürlich manipuliert auch Michael Moore die Wahrheit und zeigt nicht alles - aber die Gegenseite arbeitet mit gleichen Methoden, hat aber mehr Macht. Es ist aber gut, daß jemand wenigstens einen Blick auf die Schattenseiten wirft - sehr interessant insbesondere die Verflechtung der US-Politik mit Goldman-Sachs sowie die Vorgehensweise bei der Abstimmung zum Milliarden-Rettungsschirm. Bei uns passiert genau das gleiche - wie man ja anden häufigen Auftritten von Herrn Ackermann an der Seite der Kanzlerin bzw. des Finanzministers sieht. Moore versteht es zumindest, diese Inhalte unterhaltsam rüberkommen zu lassen, damit auch einfach gestricktere Leute verstehen, was da abgeht. Schön die Passage, in der ein Broker zu erklären versucht, was Derivate sind. Wundert mich daher nicht, daß unsere Politiker dafür keine Regulierungen finden, weil sie es selber nicht kapieren.

am
Bildungsfernsehen, dass nicht so dröge ist. Hintergründe werden aufgedeckt, Informationen aufbereitet, aber nicht auf lehrmeisterhafte Art mit erhobenem Zeigefinger - sondern mit einem Schmunzeln (obwohl einem in der Tat, bei dem ein oder anderen Beitrag das Lachen förmlich im Halse stecken bleibt - z. B. dass einige Arbeitgeber in der USA Geld damit verdienen, dass ihre Mitarbeiter sterben. Unfassbar!)

am
Spannung ***
Action ***
Unterhaltsam *****
Storry *****
Realität *****
Schauspieler *****
Humor ***

Wiedereinmal wahre, traurige Wirklichkeit in Form von einem unterhaltsamen Film. Wer Doku-filme mag, kommt voll auf seine Kosten! Wem eh alles egal auf dieser Welt scheint, braucht sich diesen Film nicht aufzwingen.

am
Michael Moore in Höchstform. Diese Doku ist quasi die Vorgeschichte zur Occupy-Bewegung. Ein Muss für jeden politisch interessierten Menschen!

am
Das ist kein Dokumentarfilm! Jedenfalls keiner im europäischen Sinne. Der Film ist für den Durchschnittsamerikaner gemacht. Aber umso mehr ist es ein Film der die Sicht der Dinge aus dem Blick kritischer US-Amerikaner betrachtet und das ist mehr als aufschlussreich. Michael Moore versucht einmal mehr der US-Gesellschaft den Spiegel vor zuhalten und das macht er Großartig. Auch wenn es in unseren Augen manchmal oberflächlich und populistisch wirkt.
Anspielungen und kritische Bemerkungen an den amerikanisierenden Europäern sind beachtenswert. Mein Urteil: SEHENSWERT!

am
USA - das ist Kapitalismus im Endstadium

also Krieg, Terrorismus in Form von max. Ausbeutung. Da ist das skandinavische Modell schon besser - oder ist Kapitalismus generell bösartig?
Welche Methoden die Reichen gebrauchen , um Ihre Raubzüge durchziehen z.B. Tote Bauern Versicherungen, Zwangsversteigerungen, Manipulation des Kongress nach dem VERZOCKEN etc. ist gut dargestellt.
Und Deutschland mitten drin - wie wäre es bei der nächsten Wahl mal an das Citigroup Memo für die 1%er zu denken?

am
Diese Dokumentation zeigt deutlich den Werdegang der Gessellschaft. Dadurch hab ich für mich ein besseres Verständnis erlangt. Nur schade, daß dieser Film von zu wenig leuten angeschaut wird.

am
Auf manche Filmemacher kann man sich (fast) immer verlassen. Auf jeden Fall, dass Michael Moore unangenehme Fragen stellen und die unbequeme Wahrheit sagen wird.

am
Ein Ablied auf den Kapitalismus

Sicherlich sehr einseitige Stellungsnahme, Michael Moore verdeutlicht seinen Standpunkt sehr gelungen. Vielleicht hat die Gegenseite auch keine guten Argumente. Was die Gier aus Menschen machen kann. Schrecklich!

am
Interessanter und gut gemachter Film von und mit Michael Moore. Die Verhältnisse, die dieser Film zeigt wären in Deutschland und in Europa nicht möglich. Die Amis wollen es aber ja so.
Daher finde ich es sehr gut, dass es solche kritischen Filme von Michael Moore gibt.

am
Beste Stelle war Moores Frage:"Was soll ich machen?"und die Antwort eines Passanten: "Keine Filme drehen!"Ansonsten Schulfernsehen mit erhobenem Besserwisser-Zeigefinger.Langweilig!
Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte: 3,7 von 5 Sternen bei 151 Bewertungen und 13 Nutzerkritiken

Film Zitate zu Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte

Neues Zitat vorschlagen

Zitat zu "Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte":

Dein Benutzername:

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für Film-Zitate. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Zitaten gilt es zu beachten:
Das Zitat muss aus diesem Film sein! Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Zitat ändern' korrigieren.

Übrigens: Fleißige Schreiber werden jeden Monat in unserer Zitate-Rallye mit attraktiven Preisen belohnt.

Film schon gesehen?    Schreib das erste Filmzitat!

Deine Online-Videothek präsentiert: Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte aus dem Jahr 2009 - per Post auf DVD zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Dokumentation mit Michael Moore von Michael Moore. Film-Material © Concorde Filmverleih.
Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte; 6; 25.03.2010; 3,7; 151; 0 Minuten; Michael Moore, Peter Zalewski, Elizabeth Warren, Chesley Sullenberger, Bernie Sanders, Elijah Cummings; Dokumentation;