Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Böseckendorf

Die Nacht, in der ein Dorf verschwand.

Deutschland 2009


Oliver Dommenget


Paula Hartmann, Susanne Maierhöfer, Axel Wedekind, mehr »


Drama, Deutscher Film, TV-Film

3,2
62 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Böseckendorf (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 97 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Lighthouse
Bildformate:4:3 Vollbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:05.10.2009
Böseckendorf
Böseckendorf (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Böseckendorf
Böseckendorf (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Böseckendorf
Böseckendorf
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Böseckendorf
Böseckendorf (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Böseckendorf
Böseckendorf (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Böseckendorf

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Böseckendorf

Im Herbst 1961: Das DDR-Regime sichert landesweit die Grenze des Arbeiter- und Bauernstaates zum Klassenfeind gen Westen ab. Um dies zu gewährleisten, ordnet die Führung auch den 'Gebrauch von Schusswaffen gegen Republikflüchtlinge' an. Im grenznahen 'Böseckendorf' will man sich mit dieser Entwicklung nicht abfinden. Als einer der Bewohner durch Zufall von einem geheimen Plan der SED-Bezirksleitung erfährt, aus dem hervor geht, dass alle renitenten Bewohner bereits in wenig Tagen zwangsumgesiedelt werden sollen, beschließen die Böseckendorfer spontan ihre Massenflucht. Aber kann ein ganzes Dorf über Nacht unbemerkt der DDR-Staatsgewalt entfliehen?

Film Details


Böseckendorf: Die Nacht, in der ein Dorf verschwand / The Night a Village Vanished


Deutschland 2009



Drama, Deutscher Film, TV-Film


DDR, Flucht, Doku-Drama, 60er Jahre



Darsteller von Böseckendorf

Trailer zu Böseckendorf

Haben Sie Trailer zu diesem Film?    Schreiben Sie uns!

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Böseckendorf

Ballon: Der gewagteste DDR-Fluchtversuch

Ballon

Der gewagteste DDR-Fluchtversuch

Michael Bully Herbig mal mit ganz ernstem Thema und hinter der Kamera. Mit dem auf einer wahren Begebenheit beruhenden Drama 'Ballon'...
Ostalgie-Collection: Grenzenlos Filme+Serien zum Tag der Deutschen Einheit

Ostalgie-Collection

Grenzenlos Filme+Serien zum Tag der Deutschen Einheit

Im Osten geht die Sonne auf und bei Ihnen die Flimmerkiste an, denn wir haben Ihnen einige echte Schmuckstücke aus der DDR und über die damalige Zeit zusammengestellt...

Bilder von Böseckendorf

Szenenbilder

Cover

Film Kritiken zu Böseckendorf

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Böseckendorf":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Sehenswerter, aber belastender und ziemlich bedrückender sehr gut gemachter dramatischer Film über ein Dorf an der Ost/West-Grenze, dessen Bewohner vom Staatsapparat schikaniert wurden. Sehenswert, wenn einen das Thema deutsch/deutsche Spaltung interessiert. Mit sehr guten Einblicken in den Unrechtsstaat der DDR, Stasi und Spitzelwesen.

am
"Im Auftrag von SAT 1" ließ mich zunächst Böses erahnen - "frei nach einem historischen Ereignis" - nun ja.

Und so bekommt man, was man erwartet - wobei - dickes Lob! - die Atmosphäre insbesondere in Richtung Ausstattung, Musik und schauspielerischer Leistung absolut topp, hörens- und sehenswert sind - auch wenn manche Personen insbesondere auf der DDR-Behörden- und Staatssicherheits-Seite etwas überzeichnet wirken - aber halt: solche "Hufus" ("Hundertfuffzigprozentige") gab es ja wirklich!
Müssen die Grenzsoldaten eigentlich leicht sächsisch sprechen? Auch das ist nicht unrealistisch, wie ich aus eigenen Gesprächen im alten Grenzgebiet weiß. Passt!

Kritik kommt von mir nur in Richtung Drehbuch, welches - trotz ganz leichter Hänger in der Mitte des Films - dem erwarteten Stil des Privatfernsehsender-Thrillers entspricht. Aber eine Geburt auf der Flucht? Hmmm, wenn das realistisch ist... (könnte das Mädchen/der Junge später sagen: "Ich wurde in der DDR geboren. Seit meiner 15. Lebensminute lebe ich in der BRD." Schön schräg!)

Fazit: Ja, sehenswertes 1961er Grenzdrama! 7, tendierend zu 8 von 10 Punkten, also 4 Sterne.

am
Ich als ehemalige DDR Bürgerin - war 14 als die Mauer fiel - empfehle ihn nicht. Es gibt wesentlich bessere Streifen als diesen hier zum Thema.

am
Reales, fast in Vergessenheit geratenes Kapitel deutscher Geschichte, glaubwürdig präsentiert. Die Schauspieler sind durchweg alle in Hochform und lassen die irrwitzige Situation, in der sich die Menschen der kleinen Gemeinde befanden, wieder auferstehen. Mit viel Liebe zum Detail wird die intelligent geplante Vorbereitung der Flucht von der Hälfte der Dorfbevölkerung dargestellt. Bis die Stasi Wind von der Sache bekommt... Diesen Film sollte man gesehen haben.

am
Schöne Umsetzung eines Themas, das von vielen heutzutage vllt garnicht mehr wirklich realisiert wird. Grandiose Schauspieler runden die Thematisierung ab und lassen einen Blick in die damalige Zeit sehr realistisch werden. Klasse gemacht!

am
Dieser SAT.1 Fernsehfilm behandelt die historische Flucht von 53 Bewohnern Böseckendorfs aus der DDR. Auf diese Weise entkamen 1961 die Bösickendorfer einer bevorstehenden Zwangsumsiedlung durch die SED Regierung. Leider hört aber bereits hier die historische Gemeinsamkeit des Films mit der Realität auf.
Der Film basiert zwar auf den damaligen Ereignissen, schmückt sie jedoch mit fiktiven Charakteren und Problemen: So werden Themen wie Liebe, Vertrauen, Freundschaft und Angst thematisiert. Obwohl die Protagonisten und Antagonisten des Films zum Teil sehr überzeichnet wirken, gelingt es den Schauspielern ihre Rollen glaubhaft darzustellen.Was mir (wie auch meinem Vor-Rezensenten) besonders positiv aufgefallen ist, ist die Filmmusik (die sich auch separat erwerben lässt: Böseckendorf-Ost). Rausch gelingt es mit seiner Musik aus nur einem mittelprächtigen Film mit ziemlich vorhersehbarer Handlung (welchen ich mit 2,5 Sternen bewertet hätte), ein symphonisches Meisterwerk zu machen (weshalb es am Ende auch 4 Sterne gibt).
Alles in allem handelt es sich bei "Böseckendorf - Die Nacht, in der ein Dorf verschwand", um einen der besseren Fernsehfilme aus deutscher Produktion.

am
Top Film. Faszinierend. Film basiert auf einer wahren Geschichte. Man bekommt einen Eindruck wie das Leben in der DDR war. Eine bedrückende Stimmung, wenn man bedenkt, das innerhalb eines Landes es eine Grenze gibt.
Ich kann den Film nur empfehlen.
Böseckendorf: 3,2 von 5 Sternen bei 62 Bewertungen und 7 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Böseckendorf aus dem Jahr 2009 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Paula Hartmann von Oliver Dommenget. Film-Material © Lighthouse.
Böseckendorf; 12; 05.10.2009; 3,2; 62; 0 Minuten; Paula Hartmann, Susanne Maierhöfer, Axel Wedekind, Caroline Grothgar, Johanna Paliatsou, Charlie Rinn; Drama, Deutscher Film, TV-Film;