Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
The Brink Trailer abspielen

The Brink

Wenn du mit den Toten sprechen willst ist dies der falsche Ort.

USA 2006


Benjamin Cooper


Rachel Riley, Noah Morado, Gina Morado, mehr »


Horror, 18+ Spielfilm

1,7
35 Stimmen

Freigegeben ab 18 Jahren


Abbildung kann abweichen
The Brink (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 70 Minuten
Verleihpaket erforderlich
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sunfilm Entertainment
Bildformate:4:3 Vollbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0 / 5.1, Englisch Dolby Digital 2.0
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailer
Erschienen am:08.05.2009
The Brink
The Brink (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
The Brink
The Brink (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
The Brink
The Brink
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
The Brink
The Brink (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
The Brink
The Brink (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu The Brink

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The Brink

Thomas Alva Edison starb im Oktober 1931, doch zuvor stellte er seine größte Erfindung fertig: ein Gerät, mit dessen Hilfe man mit den Toten kommunizieren kann. Megan Goss (Rachel Riley alias Rachel Balzer), eine ambitionierte Studentin, versucht das Gerät nach den Originalplänen in einem abgelegenen Haus nachzubauen. Sie lädt einige Freunde ein, zum ersten Versuch. Doch die Geschichte des Hauses ist mit viel Blut geschrieben worden. In den Mauern wartet das Böse - und die Studenten stehen an der Schwelle des abgrundtief Bösen.

Film Details


The Brink - If you could talk to the dead, would you make the call?


USA 2006



Horror, 18+ Spielfilm


Geister, Fluch, Studenten, Okkultismus, Deutschland-Premiere



Darsteller von The Brink

Trailer zu The Brink

Bilder von The Brink © Marketing Film

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu The Brink

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The Brink":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Na super! 13 Geister für Arme! Genau das, was ich Samstag Abend sehen will.
Tricktechnik und Kameraführung entsprechen einem ZDF-Fernsehspiel von 1983.

am
Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen. Ich hab es nicht geschafft, mir das Elend länger als 15 Minuten anzusehen. Die Story ist von Anfang an lau. Die Schauspieler verhalten sich oft unnatürlich. Das Bild in 4:3 erinnert mich an die alte VHS-C Kamera von Vatti. :-) Und die deutsche Synchronisation ist kaum besser.
Lieber nen anderen Film aussuchen.

am
Grottenschlecht der Film, mehr kann man nicht sagen. Story war irgendwie interessant, aber die Umsetzung wie sooft das allerletzte. Darstellerisch ist das ganze ein Offenbarungseid und die Tricks sind lächerlich.
Sorry aber das kann man nicht empfehlen...

am
Ein FLOP !
Sorry,aber nach unnützen 15 Minuten wurde der "POWER OFF BUTTON" gedrückt",schlechte Syncro,schlechte Optik...sowas geht gar nicht.

am
Grauenvoll...aber nicht weil der Film ab 18 ist.

Wahnsinn, habe glaube noch nie so einen grottenschlechten Film gesehen. Die Schauspieler mies, Kameraführung, Ton...furchtbar...

FINGER WEG!!!

am
Das Positive vorweg.
Der Film dauert nur knappe 70Minuten.
Wehr bis dahin überhaupt durchgehalten hat.
Hier kann man wirklich nichts positives hervorheben.
Story - Mies
Darsteller- Unterirdisch
Dialoge - Lachhaft z.b Hui Ich hab mich vor mir selbst erschreckt

Wehr sich 70Minuten Geistig strafen will kann sich den Film Ansehen


Fazit : Finger Weg !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Punkte: 0,0 von 10

Gruß euer Filmfreak
The Brink: 1,7 von 5 Sternen bei 35 Bewertungen und 6 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: The Brink aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Rachel Riley von Benjamin Cooper. Film-Material © Marketing Film.
The Brink; 18; 08.05.2009; 1,7; 35; 0 Minuten; Rachel Riley, Noah Morado, Gina Morado, Joan Robb, William C. White, Colleen Duran; Horror, 18+ Spielfilm;