Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Hügel der blutigen Augen Trailer abspielen

Hügel der blutigen Augen

Wer Glück hat, stirbt zuerst...

USA 1977


Wes Craven


Russ Grieve, Michael Berryman, Lance Gordon, mehr »


18+ Spielfilm, Horror

2,4
62 Stimmen

Freigegeben ab 18 Jahren

Abbildung kann abweichen
Laser-Paradise-Fassung
FSK 18
DVD  /  ca. 88 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Laser Paradise
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailershow
Erschienen am:31.10.2006
Abbildung kann abweichen
NSM-Fassung
FSK 18
DVD  /  ca. 89 Minuten
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Vertrieb:NSM Records
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0, Englisch Dolby Digital 2.0
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:19.06.2006
Abbildung kann abweichen
Neuauflage - Director's Cut
FSK 18
DVD  /  ca. 86 Minuten
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Vertrieb:Sunfilm Entertainment
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Deutsch Dolby Digital 2.0
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Alternatives Ende, Biographien, Bildergalerie, Interviews, Trailer
Erschienen am:09.11.2007
Hügel der blutigen Augen
Hügel der blutigen Augen (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Hügel der blutigen Augen
Hügel der blutigen Augen (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Hügel der blutigen Augen
Hügel der blutigen Augen
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Hügel der blutigen Augen
Hügel der blutigen Augen (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Hügel der blutigen Augen
Hügel der blutigen Augen (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Hügel der blutigen Augen

Weitere Teile der Filmreihe "The Hills Have Eyes"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Hügel der blutigen Augen

Die Großfamilie Carter ist mit ihrem Wohnmobil auf dem Weg in den Urlaub nach Kalifornien. Schon beim ersten Halt an einer Tankstelle bekommen sie den guten Rat, ihre Reiseroute zu ändern, da in der Gegend schon öfter Menschen spurlos verschwunden sind. Die Carters fahren dennoch weiter, aber schon nach wenigen Kilometern zwingt sie eine Panne anzuhalten. Bob, der Vater der Familie, beschließt zur Tankstelle zurückzulaufen, um Hilfe zu holen. Sein ältester Sohn geht in die andere Richtung und die restliche Familie wartet im gestrandeten Wohnwagen. Sie wissen nicht, dass sie schon seit einiger Zeit von den mutierten Einheimischen beobachtet werden. Bob (Russ Grieve) wird schon an der Tankstelle erwartet, doch leider nicht vom hilfsbereiten Personal.

Film Details


The Hills Have Eyes - The lucky ones died first...


USA 1977



18+ Spielfilm, Horror


Wüste, Backwood, Überleben



01.06.1979



The Hills Have Eyes

Hügel der blutigen Augen
The Hills Have Eyes 2 - Im Todestal der Wölfe
The Hills Have Eyes 3 - Mindripper
The Hills Have Eyes - Bonusmaterial
The Hills Have Eyes

Darsteller von Hügel der blutigen Augen

Trailer zu Hügel der blutigen Augen

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Hügel der blutigen Augen

Halloween 2018: Michael Myers: Das Grauen kehrt zurück!

Halloween 2018

Michael Myers: Das Grauen kehrt zurück!

"Stelle dich deinem Schicksal." Zum Halloween-Fest 2018 muss sich Jamie Lee Curtis ein letztes Mal dem blutrünstigen Psychopathen Michael Myers stellen...
Horrorremakes: 13 Horrorremakes die Halloween einläuten

Horrorremakes

13 Horrorremakes die Halloween einläuten

Remakes schießen schon seit einiger Zeit wie Pilze aus dem Boden. Wir haben Ihnen hier mal ein paar zusammengestellt, die man gesehen haben muss...
Halloween-Collection: 13 teuflisch gute Filmtipps zu Halloween
Wes Craven Nachruf: Eine Legende zieht den Hut - Wes Craven tot

Bilder von Hügel der blutigen Augen

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Hügel der blutigen Augen

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Hügel der blutigen Augen":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
trashiger klassiker des steinzeithorros. nicht wirklich überzeugend. auch ist unklar, wieso der film heute noch ab 18 ist/sein soll. einer der schwächeren von wes craven. hatte den film irgendwie spannender in erinnerung.

am
die neue version ist um 1000 länger besser. das ding ist absoluter schrott. bitte nicht leihen, schade ums geld und um die zeit.

am
Man kann es kaum glauben, dass dieser unglaublich schlecht gemachte Film von Wes Craven ist. Was daran FSK 18 sein soll, ist noch lächerlicher, man sieht ja sogar kaum Blut. Der Filmtitel ist überhaupt nicht nachvollziehbar. Der Film ist von der ersten bis zur letzten Minute megapeinlich und langweilig. Menschlich aussehende Außerirdische sind in der Wüste gelandet (was man gleich in der ersten Szene erfährt), die wenigen Überlebenden von ihnen zu Hunde- und Menschenfressern mutiert, die ähnlich wie Zombies agieren, mit demselben Hirn. Die sich in der Wüste verirrende amerikanische Familie ist dumm wie verpacktes Graubrot, und so interessant sind auch die Dialoge. Da man von Anfang an weiß, was Sache ist, und alle Auseinandersetzungen völlig offen verlaufen, gibt es auch keinen Hauch einer Spannung oder gar Grusligkeit. Das ist nicht mal mehr Trash, sondern einfach nur grotesk dämlich. Der Regisseur sollte sich dafür in Grund und Boden schämen, und der Produzent, der dafür sein Geld gegeben hat, gleich mit. Unfassbar.

am
wes craven ist ein guter regiseur, ohne zweifel. dieser film war sein zweiter nach "the last house on the left".
eigentlich müsste die bewertung höher ausfallen, aber die deuts7che tonspur ist wohl beim kopieren beschädigt worden in einigen szenen ist überhaupt kein ton, oder er bircht kurz mitten im satz (gerade bei einigen schlüsselszenen) ab.
und wenn man die ursprüngliche geschichte des projektes kennt ist es um so trauriger, das wes damals aus den mutatante der political correctness wegen aliens machen musste.
dass remake welches er vor ein paar jahren produziert hat, dass gefiel mir doch besser, weil er diesmal am drehbuch mitschrieb und so seine vision von damals endlich umgesetzt wurde. das remake übernahm einige szenen und dialoge sogar eins zu eins vom original.
ich kann dieses original nur bedingt wegen der obengenannten schmälerungen empfehlen.
achso eine sache noch das bild wurde nicht digital überarbeitet sondern ist in der quali noch wie vor dreissig jahren, das heisst es ist nicht besonders gut.
ich empfehlen wes craven fans doch lieber das remake, auch wenn er da nur am script mitgearbeitet hat und ausführender produzent war.

am
Für einen Film von 1977 (!) ist er sehr gut gemacht.

Ärgerlich: es ist nur eine deutsche Tonspur in schlechter Qualität mit deutlichen Störungen vorhanden. Es gibt keine Extras.

Der Film ist für sein Alter grausam, spannend und brutal. Stellenweise aber auch unfreiwillig komisch. So handelt es sich bei den Aussetzigen um Außerirdische. Wie aus den Dialogen hervorget, wurden sie stark dezimiert, nachdem sie die Erde erreichten. Im Remake von 2005 ist einiges besser gemacht. Es gab damals einen sportlichen und wirklich süßen Bobby.

Für Klassik-Fans des Genres.

am
Horrorklassiker von Wes Craven über eine degenerierte Familien die Jagd auf liegengebliebene Touristen macht. Nachdem ich die hervorragende Neuverfilmung schon kannte ist mir jetzt endlich gelungen die Originalfassung zu sehen und ich muß leider sagen ich bin enttäuscht. Das ganze ist auf ziemlich trashigen Niveau und mag damals sicherlich sozialkritische Aspekte beinhalten, aber es langweilt über weite Strecken. Auch wirkt der Film aus heutigem Stand recht blutarm. Darstellerisch ist mit Ausnahme von Michael Berryman, alles ziemlich weit unten anzusiedeln, ebenso die teils furchtbaren Dialoge.
Der Film lebt von seinem Kultstatus und hat für die heutige Zeit recht wenig zu bieten.

am
Wes Cravens zweite Regiearbeit "The Hills Have Eyes" hat trotz Kult- und Klassikerstatus mittlerweile gehörig Staub angesetzt. Vornehmlich mag das daran liegen, dass die minimalistische aber recht effektive Story von anderen Filmproduktionen mittlerweile bis zum Ultimo ausgeschlachtet wurde und so nur noch wenig innovativ anmutet. Zu seinem Entstehungszeitpunkt war der Plot jedoch noch frisch und unverbraucht und wurde von Craven mit selten zuvor dargestellter Härte und Kompromisslosigkeit auf Zelluloid gebannt. Bemerkenswert ist auch die Stilsicherheit, die Craven trotz des ihm zur Verfügung stehenden Minibudgets an den Tag legt. Das kann jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Film auch an für den Undergroundfilm typischen Makeln wie durchschnittliche Darsteller leidet. Ärgerlich ist auch die deutsche Synchro, die bedingt durch Zensurauflagen aus den Rednecks Aliens machte. Durch diesen 'Kunstgriff' wurde der Plot in der deutschen Fassung fast schon lächerich. Da das zentrale Element des Films, die Selbstjustiz, dadurch jedoch unangetastet blieb, bekam der Film dennoch ein FSK 18-Siegel.

Fazit: "The Hills Have Eyes" ist einer dieser Filme, die den Test der Zeit nicht sonderlich gut bestanden haben. Für Fans des Genres ist dieser Klassiker aber dennoch ein Blick wert.

am
Kaufen! So lautet das Kurzfazit zu "The Hills have Eyes". Wenn man sich als Horrorfan diese 2 DVD Metall Edition entgehen lässt ist man selber Schuld. Dann verpasst man nämlich ein perfekt ausgestattetes Meisterwerk des Horrorgenres. [Sneakfilm.de]
Hügel der blutigen Augen: 2,4 von 5 Sternen bei 62 Bewertungen und 8 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Hügel der blutigen Augen aus dem Jahr 1977 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre 18+ Spielfilm mit Russ Grieve von Wes Craven. Film-Material © Laser Paradise.
Hügel der blutigen Augen; 18; 19.06.2006; 2,4; 62; 0 Minuten; Russ Grieve, Michael Berryman, Lance Gordon, Janus Blythe, Brenda Marinoff, Peter Locke; 18+ Spielfilm, Horror;