Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Summer of 84 Trailer abspielen
Summer of 84
Summer of 84
Summer of 84
Summer of 84
Summer of 84
Abbildung kann abweichen
Summer of 84 (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 105 Minuten
Verleihpaket erforderlich
aLaCarte leihen
2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Pandastorm Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Outtakes, Kurzfilm, Audiokommentare, Trailer
Erschienen am:26.10.2018
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Summer of 84 (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 109 Minuten
Verleihpaket erforderlich
aLaCarte leihen
2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Pandastorm Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Outtakes, Kurzfilm, Audiokommentare, Trailer
Erschienen am:26.10.2018
Summer of 84
Summer of 84 (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Summer of 84
Summer of 84
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Summer of 84
Summer of 84 (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Summer of 84
Summer of 84 (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Summer of 84

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Summer of 84

Sommer 1984: Vier Freunde schlagen die Zeit zwischen Baumhaus, Bowlingbahn und BMX-Fahrten tot - bis ein Serienkiller seinen dunklen Schatten auf die sonst so perfekte Vorstadtidylle wirft. Hobby-Verschwörungstheoretiker Davey Armstrong (Graham Verchere) verdächtigt schon bald seinen Nachbarn, den alleinstehenden Polizisten Wayne Mackey (Rich Sommer). Um dem Schlächter von 'Cape May' auf die Schliche zu kommen, verwandeln die Jungen ihr Geheimversteck in eine Einsatzzentrale. Und was zunächst als harmloses Detektivabenteuer beginnt, wird nach und nach zu einem gefährlichen Spiel auf Leben und Tod...

'Summer of 84' ist der neue Streich des Filmemacher-Kollektivs 'RKSS' (siehe 'Turbo Kid' von 2015) und eine liebevoll düstere Hommage an Kultfilme der 80er Jahre wie 'Nightmare - Mörderische Träume', 'Die Goonies' oder 'Stand by Me'. Der atmosphärische Synth-Soundtrack von 'Le Matos' rundet den Retro-Horrortrip gekonnt ab. Der Film von François Simard, Anouk Whissell und Yoann-Karl Whissell war u.a. der Eröffnungsfilm beim 'HARD:LINE Festival' 2018, lief in der 'Official Selection' auf dem Sundance-Filmfestival 2018 und wurde als Eröffnungsfilm des 'Fantasia International Film Festival' 2018 aufgeführt.

Darsteller von Summer of 84

Trailer zu Summer of 84

Bilder von Summer of 84 © Drop-Out Cinema

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Summer of 84

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Summer of 84":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
"Summer of 84" ist 80er Jahre Vorstadt-Horror 2.0. Der erste Teil des Films zieht sich und schrabbt oft sehr nah an der Grenze zu langweilig entlang, bekommt aber immer noch grad so die Kurve. Herausragend ist das jedoch nicht. Alles ähnelt für mich sehr der Serie "Stranger Things", ereicht aber nie die Tiefe, Klasse oder Komplexität sowohl der Charaktere als auch der Story. Man fühlt sich bestenfalls daran erinnert.
Die Atmosphäre kommt ganz gut rüber, die Musikauswahl ist ok (große Hits der 80er), allerdings manchmal nicht so ganz passend zur Szene fand ich. Die größte Schwäche von "Summer of 84" ist die Story. Sie ist fast schon banal und erinnert mich sehr stark an "Meine Teusflischen Nachbarn(1989)" wo ein ähnliches Thema mit Erwachsenen, mehr Witz und grandiosen Schauspielern umgesetzt ist. Für den geübten Horror-Film Gucker ausserdem extrem vorhersehbar, was nicht schlecht sein muss aber nicht unbedingt zur Spannung beiträgt.
Zum Ende hin wird "Summer of 84" dann sehr düster, was irgendwie nicht zum Rest des Films passt da diese veränderte Stimmung zu plötzlich kommt. Ich erkenne den Ansatz hinter dem Ganzen und "Summer of 84" ist kein schlechter Film. Aber wenn man sich an andere Filme und Serien anlehnt und bewußt Parallelen zieht, muss man auch irgendetwas anders, im Idealfall besser machen. Das tut "Summer of 84" nicht. Weder Story, noch Charaktere, Sets, Kostüme, Maske, Schauspieler oder Musik sind etwas Besonderes. Durchschnitt.

am
Das ist das, was man einen Geheimtipp nennt! Eine Hommage an das Kino der 80er Jahre, die im Moment sowieso extremst angesagt sind. Alles fühlt sich authentisch an, obwohl das junge Regisseur-Team mit Kürzel RKSS (die auch den weniger guten aber auffallenden "Turbo Kid" fabriziert haben) zu der Zeit wohl noch gar nicht auf Erden weilte. Man könnte meinen, hier eine Kreuzung aus Spielberg, King und John Carpenter vor sich zu haben. Die Vorstadtidylle, in die langsam Unbehagen schleicht und die 4 Kumpels erinnern an die "Goonies", "Fright Night" und "Stand by me", während sich der düstere Teil der Story und die zum Jahrzehnt passende Synthesizer Musik auf "Halloween" oder "Das Ende" übertragen ließe. Das einem hier also alles bekannt vorkommt, ist gewollt. Es macht den Reiz des Streifens aus. Allerdings hätte ich mir eine etwas andere Wendung am Ende gewünscht...es gibt nämlich keine und das macht den Täter zu offensichtlich. Positiv fällt auf, das im Gegensatz zu "Turbo Kid" die Macher jetzt erwachsener geworden sind und komplett auf Splatter verzichten. Suspense steht hier im Vordergrund. Dies ist ein Thriller, kein Slasher! Fazit: Nostalgischer Streifen um einen Serienkiller und jugendliche Hobbydetektive, der ein Jahrzehnt perfekt einfängt und dabei auch noch verdammt spannend ist.

am
Einfach nur toll. 80s, Coming-of-Age, analoge Synthesizer, BMX-Räder... Wer "Stranger Things" mag, wird auch diesen Film mögen. Die ersten 10 Minuten kommen ein wenig schleppend rüber und (ich weiß nicht, ob es an der deutschen Synchronisation liegt) und die Charakterzeichnung als eine Horde kleiner treibgesteuerter Teenies in der Pubertät wird ein wenig übertrieben. Aber dann geht es mit einer wirklich spannenden Geschichte los, die sich bis zum Schluss steigert. Zudem sind es die vielen Kleinigkeiten, die im Film versteckt sind. Die Verpackung der Atari-Spielkonsole im Regal. Die Eiskarte in der Bowlingbahn. Die Klamotten und auch die Wohnungseinrichtungen. Eine Kleinstadtidylle, als die USA noch eine starke Mittelschicht hatten und es viele Kinder in der Nachbarschaft gab, die den ganzen Tag draußen gespielt haben. >>>SPOILER<<< Und ein offenes Ende über den Verbleib des Mörders, was die Möglichkeit einer Fortsetzung bietet... Eigentlich möchte ich 4 Sterne vergeben, vergebe aber 5 Sterne, weil einige RTL-Gucker den Film auf 3,7 abgesenkt haben und ich den Schnitt wieder nach oben bringen möchte....

am
Der Film läuft unter dem falschen Etikett "Horror" und weckt bei einem gewissen Publikum falsche Erwartungen.
Es ist eine locker flockig gedrehte Coming-of-Age Story bei der alle Beteiligten sichtlich Spass am Dreh hatten. Und das springt auch auf den Zuschauer über.
Gut, der Score erinnert stark an Carpenter und am Ende wird etwas dick aufgetragen, aber bis dahin können alle viel Spaß an dieser Perle haben.

am
Ist er, oder ist er nicht der Serienkiller? Diese Frage trägt den fast kompletten Film und letztendlich wird dabei vieles drumherum vergessen, oder unterschlagen. Ein echter STAND-BY-ME-Klon, oder auch eine funktionierende Hommage an die 80er Jahre haben die Macher versäumt. SUMMER OF 84 ist gleichwohl als ein Geheimtipp zu betrachten, weil er einfach unter dem allgemeinen Radar veröffentlicht wurde und vor allem weil er niemals vorhersehbar und einfach ein ganz klein wenig anders ist. Bis auf das Finale, das ist dann Standardware und etwas enttäuschend. 3,40 teuflische Nachbar-Sterne in Oregon.

am
Der Film Summer of 84 hat was von Stand by Me ein par Jugendliche spielen
Ein wenig Detektiv und haben denn Nachbar in verdacht ein Serien Mörder
Zu sein , nur scheiße das Der Nachbar Polizist ist und noch sehr beliebt in der
Gemeinde. Im Film Summer of 84 kommen die 80er Jahre gut rüber und
Die Schauspieler sind auch super und die Musik einfach klasse , ich gebe
5 Sterne …….

am
In Summer of 84 versucht eine Gruppe Halbwüchsiger einen Serienkiller zu überführen. Und genau für diese Zielgruppe ist dieses für Erwachsene eher langatmige Horrorstreifchen gemacht. Die erste Stunde zieht sich unspektakulär in die Länge und die Sache nimmt erst im letzten Drittel etwas Fahrt auf. Seichter Jugendhorror ohne große Höhepunkte. Hatte mir mehr erwartet.
Summer of 84: 3,7 von 5 Sternen bei 53 Bewertungen und 7 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Summer of 84 aus dem Jahr 2018 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Graham Verchere von François Simard. Film-Material © Drop-Out Cinema.
Summer of 84; 16; 26.10.2018; 3,7; 53; 0 Minuten; Graham Verchere, Rich Sommer, Patrick Keating, Patrick Lubczyk, J. Alex Brinson, Mark Brandon; Horror, Thriller;