Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Die Einsamkeit der Primzahlen Trailer abspielen
Die Einsamkeit der Primzahlen
Die Einsamkeit der Primzahlen
Die Einsamkeit der Primzahlen
Die Einsamkeit der Primzahlen
Die Einsamkeit der Primzahlen

Die Einsamkeit der Primzahlen

2,4
57 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Die Einsamkeit der Primzahlen (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 115 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:15.03.2012
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Die Einsamkeit der Primzahlen (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 115 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Italienisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:15.03.2012
Die Einsamkeit der Primzahlen
Die Einsamkeit der Primzahlen (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Die Einsamkeit der Primzahlen
Die Einsamkeit der Primzahlen
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Die Einsamkeit der Primzahlen
Die Einsamkeit der Primzahlen (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Die Einsamkeit der Primzahlen
Die Einsamkeit der Primzahlen (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Die Einsamkeit der Primzahlen

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Die Einsamkeit der Primzahlen

Manchmal sind es nur Momente in unserer Kindheit, die unser gesamtes restliches Leben bestimmen. Für Alice (Alba Rohrwacher) war es ein Unfall beim Skifahren - ein kurzer Moment nur, der ihr eine bleibende Verletzung zufügt und ihr ihre Unbeschwertheit und das Vertrauen zu ihrem Vater nimmt. Für Mattia (Luca Marinelli) war es der Moment, als er seine Zwillingsschwester Michela verlor. Nur ein einziges Mal hatte er nicht auf seine Mutter (Isabella Rossellini) gehört und Michelas Hilfsbedürftigkeit missachtet. Die Schuldgefühle, die ihn seither quälen, bewahrt er tief in seinem Inneren. Beide sind durch die Tragödien ihrer Kindheit gezeichnet, und als sie sich einige Jahre später als Jugendliche kennenlernen, ziehen sie sich magisch und unwiderstehlich an. Es ist die eigene Einsamkeit, die jeder im anderen wiedererkennt, und die die beiden auch jetzt nicht loszulassen scheint. Sie teilen ihr Leben und tun es doch nicht, kommen sich nah, aber nicht nah genug. Irgendetwas scheint immer zwischen ihnen zu stehen, wie bei Primzahlzwillingen. Als Mattia ins Ausland geht, werden sie für Jahre getrennt, doch die Ereignisse im Leben des anderen verbinden sie weiterhin, tiefer, als sie sich zuvor je eingestanden haben. Je mehr sie sich voneinander entfernen, desto größer ist ihr Bedürfnis nach Nähe - und desto mehr stellt sich die Frage, ob es ihnen ergeht wie zwei Primzahlen, oder ob sie doch jemals einen Weg zueinander finden können...

Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Paolo Giordano erzählt 'La solitudine dei numeri primi - Die Einsamkeit der Primzahlen' von zwei Menschen, Alice und Mattia, die füreinander bestimmt zu sein scheinen, ihren Weg zueinander jedoch nicht finden können. Eine bewegende Geschichte über die Wunden der Kindheit, die wir unser gesamtes Leben mit uns tragen, über die Macht der Einsamkeit und über die Ohnmacht der Liebe. Regie führte Saverio Costanzo, der mit seinem Spielfilmdebüt 'Private' 2004 u.a. beim Festival in Locarno den 'Goldenen Leoparden' gewann und mit seinem zweiten Spielfilm 'In Memory of Myself' 2007 im Wettbewerb der Berlinale vertreten war. Als Darsteller der beiden Hauptfiguren Alice und Mattia begeistern Alba Rohrwacher ('I Am Love', 'Was will ich mehr', 'Tage und Wolken'), Italiens Shooting-Star 2009 und Luca Marinelli. Als Mattias Mutter Adele ist Isabella Rossellini ('Late Bloomers', 'Blue Velvet') zu sehen. 2008 feierte Paolo Giordano mit seinem Roman 'La solitudine dei numeri primi' in Italien ein sensationelles Debüt. Mit über 1,5 Millionen verkaufter Exemplare war er nicht nur das meistverkaufte Buch des Jahres, Giordano erhielt auch – mit 26 Jahren als bisher jüngster Autor – Italiens wichtigsten Literaturpreis, den 'Premio Strega'. Der Roman wurde bislang in 26 Ländern verlegt und in Deutschland seit Erscheinen im Juni 2009 mehr als 175.000 Mal verkauft. Im Herbst 2010 wählte 'Der Spiegel' ihn zu einem der 25 lesenswertesten des Jahres, die im Dezember 2010 erschienene Taschenbuchausgabe stand lange auf der Spiegel-Bestseller-Liste. Die Verfilmung 'Die Einsamkeit der Primzahlen' feierte 2010 im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele in Venedig seine Weltpremiere.

Film Details


La solitudine dei numeri primi / La solitude des nombres premiers / The Solitude of Prime Numbers


Deutschland, Frankreich, Italien 2011



Drama


Literaturverfilmungen, Einsamkeit



11.08.2011


14 Tausend

Darsteller von Die Einsamkeit der Primzahlen

Trailer zu Die Einsamkeit der Primzahlen

Bilder von Die Einsamkeit der Primzahlen

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Die Einsamkeit der Primzahlen

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Die Einsamkeit der Primzahlen":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Kongeniale Inszenierung !!!
Manchmal sind es nur Augenblicke in unserer Kindheit, die unser gesamtes restliches Leben bestimmen. Für Alice war es ein Unfall beim Skifahren – ein kurzer Moment nur, der ihr eine bleibende Verletzung zufügt und ihr das Vertrauen zu ihrem Vater nimmt. Für Mattia war es der Moment, als er seine Zwillingsschwester Michela verlor. Nur ein einziges Mal hatte er nicht auf seine Mutter gehört und Michelas Hilfsbedürftigkeit missachtet. Die Schuldgefühle, die ihn seither quälen, bewahrt er tief in seinem Inneren. Beide sind durch die Tragödien ihrer Kindheit gezeichnet, und als sie sich einige Jahre später als Jugendliche kennenlernen, ziehen sie sich magisch und unwiderstehlich an. Sie teilen ihr Leben und tun es doch nicht, kommen sich nah, aber nicht nah genug. Als Mattia ins Ausland geht, werden sie für Jahre getrennt, doch die Ereignisse im Leben des anderen verbinden sie weiterhin, tiefer, als sie sich zuvor je eingestanden haben...
Trifft ein grandioser Roman 'ne überragende Verfilmung! Was alle paar Jahre als echter Glücksfall daherkommt, ist der Verfilmung der "Einsamkeit der Primzahlen" scheinbar mühelos gelungen: nahezu exakt die Bilder, die sich beim Lesen des Romans im Kopf ergaben, trifft der Regisseur hier in seinem Film. Die Kameraarbeit und die Bilder sind berauschend!
"Die Einsamkeit der Primzahlen" arbeitet im Film auf vier Zeitebenen: Alice und Mattia als Kleinkinder, als Jugendliche, als junge Erwachsene und schließlich nochmal einige Jahre später. Exzellent werden die beiden als Erwachsene dargestellt (wie man im Making-of erfährt auch unter großem körperlichen Einsatz). Die eigentlichen Stars sind für mich jedoch klar die Kinder, bei denen man eigentlich gar kein Spiel erkennt, die ihre Rolle ergreifend ausfüllen. Genial auch: der böse "Clown" auf der Geburtstagsparty...
Es ist eine recht musikalische Verfilmung geworden (ebenfalls im Making-of zu erfahren), was den Darstellern in ihrer Bewegung sehr geholfen haben soll. Auch der Zuschauer gewinnt durch die Filmmusik und glaubt ein Stückchen näher an die Unnahbaren heranzukommen.
Zudem wird im letzten Drittel des Filmes viel mit Symbolik gearbeitet, beispielsweise um das Thema "Magersucht" noch deutlicher herauszustellen. Fällt einem im Film (als Teil des umwerfenden Ganzen) nur bedingt auf, wird aber interessanterweise bei den Extras vom Regisseur näher erläutert.
Fazit:
Bewegend, dramatisch, grandios gespielt - ein echter Glücksfall unter den Literaturverfilmungen.
Absolute Empfehlung!!!

am
Ein einsamer Film

Ich habe die Romanvorlage gelesen, leider hat der Film nicht die Tiefe des Buches. So ist das Handeln der Filmfiguren oft nicht nachvollziehbar.

am
Langweilig - irgendwie völlig nichtssagend - ständige Zeitsprünge - langweilige Story - wenig brillierende Darsteller...
Fazit: lohnt sich keineswegs...

am
Der Film ist langweilig bis zum Abwinken, bis zum Ende haben wir nicht durchgehalten. Der Sinn des Ganzen hat sich uns nicht erschlossen, es hat schlicht und ergreifend keinen Spaß gemacht, diesen Film zu sehen, vertane Zeit!
Die Einsamkeit der Primzahlen: 2,4 von 5 Sternen bei 57 Bewertungen und 4 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Die Einsamkeit der Primzahlen aus dem Jahr 2011 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Alba Rohrwacher von Saverio Costanzo. Film-Material © NFP neue film produktion.
Die Einsamkeit der Primzahlen; 12; 15.03.2012; 2,4; 57; 0 Minuten; Alba Rohrwacher, Luca Marinelli, Isabella Rossellini, Tommaso Neri, Vittorio Lomartire, Martina Albano; Drama;