Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Hilde Trailer abspielen
Hilde
Hilde
Hilde
Hilde
Hilde
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Hilde (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 132 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Trailer
Erschienen am:02.10.2009

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Hilde (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 132 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby True-HD 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Trailer
Erschienen am:02.10.2009
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Hilde (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 132 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Trailer
Erschienen am:02.10.2009

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Hilde (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 132 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby True-HD 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Trailer
Erschienen am:02.10.2009
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Hilde in HD
FSK 12
Deutsch
Stream  /  ca. 132 MinutenProduct Placements
Regulär 3,99 €
Regulär 9,95 €
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:02.10.2009
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Hilde
Hilde (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
3% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Hilde

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Hilde

Hildegard Knef geht einen langen Weg, bis sie zu sich selbst findet. Aus bedrückenden familiären Verhältnissen gelingt ihr der Sprung in die Schauspielausbildung, doch in den letzten Kriegswirren zählt nur mehr das blanke Überleben. Nach Filmerfolgen und Fehlgriffen, falschen und richtigen Männern, lähmender Langeweile in Hollywood und einer turbulenten Hass-Liebe mit dem deutschen Publikum, muss die Kämpfernatur 'Hilde' lernen, dass manchmal andere Dinge zählen als der Ellenbogenkampf im Showbiz. In ihrer eigenen Geschichte und im Inneren ihrer Seele findet sie die Substanz für die Hilde, auf die sie selbst aber auch das deutsche Publikum immer gewartet hat...

Einer DER deutschen Lebenswege nach dem Zweiten Weltkrieg: Hildegard Knef (Heike Makatsch) war die Sünderin, ein Kinotraum, ein Weltstar, eine Ikone. Und sehr, sehr cool. Dies ist ihr Leben, verfilmt von Regisseur Kai Wessel.

Film Details


Hilde


Deutschland 2009



Deutscher Film, Drama, Musik


Musikfilme, 2. Weltkrieg, Emanzipation, Biografien, Deutscher-Filmpreis-nominiert, Berlinale-Filmfestival-Aufführung



12.03.2009


422 Tausend


Darsteller von Hilde

Trailer zu Hilde

Movie Blog zu Hilde

Ricky and the Flash: Meryl Streep spielt alternden Rockstar

Ricky and the Flash

Meryl Streep spielt alternden Rockstar

Meryl Streep soll in dem Drama 'Ricky and the Flash' einen ehemaligen Rockstar spielen, der sich nach Jahren der Funkstille ihren Kindern wieder annähert...
Meryl Streep: Streep spielt in Frauenrechtlerdrama 'Suffragette' mit

Meryl Streep

Streep spielt in Frauenrechtlerdrama 'Suffragette' mit

Meryl Streep soll im Frauenrechtlerdrama 'Suffragette' die Rolle der Emmeline Pankhurst spielen...
Top 3 im Verleih: Filme gegen WM-Einerlei: Magie, Mord und Megastars!
Deutscher Filmpreis 2010: Jetzt auf DVD: Gewinner des Deutschen Filmpreises 2010

Bilder von Hilde

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Hilde

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Hilde":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Dieser Film beleuchtet die Anfänge der Karriere eines unserer letzten Weltstars. Eindrucksvoll werden die Kriegsjahre und der harte Weg von der Schauspielschülerin mit, wenn auch nur ungewollter, Nazivergangenheit hin zur großen deutschen Schauspielerin, die auch Hollywood eroberen konnte. Der Filme endet mit dem Beginn der Gesangskarriere und läßt damit einen großen Teil der Karriere außen vor (Schade) denn gerade die persönlichen Niederlagen, wie ihre Krankheiten und der Betrug durch ihren Mann David, sowie der Beginn der Schriftstellerkarriere machen den Star Hildegard Knef aus.
Heike Makatsch spielt eindrucksvoll und beweißt mit diesem Film, das sie das Zeug zur Schauspielerin hat, leider ist die Ähnlichkeit zur echten Hilde nur zeitweise vorhanden, da war die Ähnlichkeit bei Katja Flint in MARLENE doch eindeutiger. Die Lieder wurden von Heike Makatsch gut interpretiert, leider fehlt ihr in der Stimme das gewisse Etwas, das Hilde zur "größen Sängerin ohne Stimme" gemacht hat.
Alles in allem ein Muss für Hildegard Knef Fans.

am
"die knef" in aller munde - da wollte ich mal mehr über diese person erfahren und mich hat der film sehr angesprochen. ich fand es gut, dass heike makatsch die lieder selbst gesungen hat. klar, dass es sich anders als das original anhört, aber mir gefielen die interpretationen. der film taugt auf jeden fall dazu, wenigstens einen eindruck ihrer biographie zu bekommen und in erwägung zu ziehen, sich ein buch drüber zu kaufen. ist doch völlig normal, dass ein ganzes menschenleben nicht in 2 stunden film untergebracht werden kann. nur dass sie über die 20 jahre optisch kaum einen tag gealtert ist fand ich irgendwie witzig...

am
Die Knef, wie sie Fans und Verehrer immer würdevoll nannten erhält mit "Hilde" eine überaus gelungene Biographie mit einer sehr überzeugenden Heike Makatsch. Makatsch, der es gelingt nicht nur äußerlich Hildegard Knef nahe zu kommen, gibt dem Film eine apodiktische Note. Authentizität ist also nicht der große Makel des Films von Kai Wessel, sondern seine Zahmheit. Als Hildegard Knef 1951 in "Die Sünderin" blank zog, war dies ein gigantischer Skandal, im Film wirken solche historischen Gezeter um einiges zu trivial. Ähnlich mutlos erzählt der Film vom Privatleben der großen, deutschen Diva, wenn man einmal von der Romanze mit einem Nazi zu Beginn absieht. Es hätte der Biographie sehr gut getan, wenn man etwas tiefer und kritischer mit der Knef umgegangen wäre. Es hätte ihrer Größe wahrlich nicht geschadet. Aber genug gemeckert, denn trotz einiger Fehler und Schwächen ist "Hilde" eine ansprechende Huldigung an eine der größten Schauspielerin bzw. Sängerin unserer Nation. Besonders schön: "Hilde" schlägt die lustlose Marlene Dietrich Biographie aus den 1990er Jahren um weiten. Das hätte der Knef gefallen.

am
Großartig!

Ein Film welcher wenn er nicht gedreht worden wäre, es schade gewesen wäre!

Heike Makatsch hat sich und Hildegard Knef damit ein Denkmal gesetzt. Wirklich eine großartige Leistung von Makatsch und dem ganzen Filmteam, mit nur so begrenzten Mitteln von rund 10 Mio. solch einen Film auf die Beine zu stellen! Man merkt das Herzblut welches in dem Film steckt!

Für mich, im Bereich Künstlerbiographin, zieht der Streifen gleich mit "Capote" und getoppt werden beide nur noch durch "La Vie en Rose".

Wer verfilmte Künstler-Biographien mag, sollte sich diesen Streifen ansehen!

am
Habe den Film mit großem Interesse angesehen.
Bin Jahrgang 31 und entsinne noch genau mit welchen Emotionen " Die Sünderin"
in den 50ern angesehen und diskutiert wurde. Bsonders zwischen sog. Einheimischen,(an denen der Krieg vorbeigegangen ist)und mir und meinen
Klassenfreunden die als sog.Vertriebene alles ganz anders bewerteten nach dem
sie so vieles gesehen und erlebt hatten.
Der 5.Stern fehlt wegen des etwas abrupten Endes ohne Hinweis auf Hildes
weiteres Leben.

am
super Leistung von Heike Makatsch! Besonders überzeugend in der Abschlussszene mit dem song " Für mich soll´s rote Rosen regnen". Einfach klasse gemacht,bis hin zur Atemtechnik von Hildegard Knef.

Ebenso interessant die Hintergrundinfos auf der DVD

am
Spannung ****
Action ***
Unterhaltsam *****
Storry *****
Realität *****
Schauspieler *****
Humor *
Musik ***
Emotion ****

Dieser Film ist eine grandiose Schauspielkunst! Die Darstellung sind so realistisch, dass der Wechsel zwischen originalen Bildern und Filmung täuschend sind. Insgesamt sehr spannend, informativ und unterhaltsam, ein echter Kinohighlight!!!

am
Gut gespielt von Heike Makatsch, aber: Die Lieder hätte man lieber im Original gehört, ihnen fehlt Tiefe und Schärfe. Das Drehbuch schwächelt vor sich hin - viel zu ausgewalzt die frühen Jahre, man hätte lieber mehr über die Jahre als Chansonsängerin erfahren, ihre Verbitterung, Krankheit gegen Ende. Leider werden die letzten 30 Jahre in einem Satz im Abspann untergebracht. Verwirrende Zeitsprünge im Film, so daß man eine Entwicklung der Persönlichkeit schwer nachvollziehen kann, Nebenfiguren sind oft nur angerissen. Manche historischen Details und Bilder (Berlin) sind schlicht falsch. Als Film überflüssig. Lieber eine Biografie lesen.

am
Heike Makatsch versuchte durchaus ihrer Rolle der Knef gerecht zu werden, und es war zudem anzumerken, dass sie sich durchaus mit diesem Charakter auseinandersetzte. Doch fiel es mir schwer, diese Analogie in jeder Hinsicht zu erkennen. Hatte durchaus des öfteren den Eindruck, als spiele sie sich zeitweise selber.
Der Film an sich, bemühte sich um Details, und die Knef in jenes historische Licht zu setzen, das ihr gebührt. Nur leider verfängt sich die filmische Historie zu sehr in den Anfangsjahren, und geht weiter hinaus in das spätere Wirken der Künstlerin nicht ein. Wer die Knef nicht kennen sollte, bekam somit nur ein relativ unvollständiges Bild ihres Lebens.

am
Kann mich meinem Vorredner nur anschließen, gute Arbeit von Heike M. Leider überzeugt der Film aber nicht komplett und hätte auch nicht sooooo lang sein müssen. Musste oft gegen die Müdigkeit ankämpfen.

am
Unser "Fräuleinwunder"hat sich schauspielerisch super weiterentwickelt.Klasse gespielt und um Authenzität bemüht.

am
Ich halte diesen Film für eine sehr durchschnittliche Leistung, auch die Schauspieler konnten das Buch nicht verbessern.

am
Das hätte ich Heike Makatsch gar nicht zu getraut. Mimik, Gestik und Stimme sind originalgetreu. Doch obwohl sie die Knef perfekt verkörpert, kommt man nicht an die wahre Person heran.
Hilde: 3,3 von 5 Sternen bei 238 Bewertungen und 13 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Hilde aus dem Jahr 2009 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Deutscher Film mit Heike Makatsch von Kai Wessel. Film-Material © Warner Bros..
Hilde; 12; 02.10.2009; 3,3; 238; 0 Minuten; Heike Makatsch, Martin Lalis, Conrad Maria Mullenarque, Wolfgang Grindemann, Udo Hoffmann, Paul Schlase; Deutscher Film, Drama, Musik;