Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

The Tribe

Die vergessene Brut - Eine neue Dimension des Terrors.

USA 2009 | FSK 18


Jorg Ihle


Jewel Staite, Justin Baldoni, Aysha Morales, mehr »


Horror, Abenteuer, 18+ Spielfilm

2,3
100 Stimmen


DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
The Tribe (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 84 Minuten
Vertrieb:WVG Medien
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:17.03.2009

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The Tribe (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 88 Minuten
Vertrieb:WVG Medien
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:17.03.2009
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
The Tribe (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 84 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:WVG Medien
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:17.03.2009

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The Tribe (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 88 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:WVG Medien
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:17.03.2009
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
The Tribe
The Tribe (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
The Tribe
The Tribe (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
3% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu The Tribe

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The Tribe

Liz (Jewel Staite) und ihre Freunde stechen mit einer Luxus-Yacht in See, um zusammen einen fantastischen Urlaub zu erleben. Vom Kurs abgekommen, geraten die Dinge jedoch außer Kontrolle. Das Schiff zerschellt an einem Riff und sie retten sich in letzter Minute auf eine mysteriöse und verlassene Insel. In dieser fremden Welt angekommen, schaffen sie es, ein Signal zu senden und beschließen, am Strand auf Hilfe zu warten. Währenddessen verlautbaren mysteriöse Laute aus dem Dschungel, das irgendetwas sie zu beobachten scheint. Am nächsten Morgen ist Liz' Verlobter Peter (Justin Baldoni) plötzlich verschwunden. Nur eine blutige Spur im Sand ist von ihm noch übrig. Schockiert und ängstlich dringt Liz mit dem Rest der Gruppe in das tiefe Dickicht vor, um Peter zu suchen. Als sie auf eine blutrünstige, humanoide Kreatur treffen, wird schnell klar, dass auch sie nur Futter für die hungrigen Bestien sind...

Mit 'The Tribe - Die vergessene Brut' (2009) liefert Jorg Ihle ein beeindruckendes Regiedebüt ab, mit dem er sich ganz oben im Genre der klassischen Terrorfilme etabliert. Die Hauptrolle ist mit Jewel Staite, dem Star aus 'Firefly' und 'Stargate - Atlantis', perfekt besetzt. Sie wird zusammen mit ihren Freunden auf eine gnadenlose Tour-de-Force mit einer der furchterregendsten Spezies seit langem geschickt. Soviel purer Angst war man zuletzt nur beim Genre-Highlight 'The Descent' ausgesetzt.

Film Details


The Tribe / The Forgotten Ones / After Dusk They Come


USA 2009



Horror, Abenteuer, 18+ Spielfilm


Inseln, Deutschland-Premiere, Erstlingswerk, Mystery




Darsteller von The Tribe

Trailer zu The Tribe

Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Trailer in DeutschSD
2:13 Min.
The Tribe Trailer
Video 1
Trailer in EnglischSD
2:18 Min.
The Tribe Trailer
Video 2

Bilder von The Tribe

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu The Tribe

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The Tribe":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Wirklich viele gute Momente hat dieser Film nicht zu bieten. Deswegen diese vielleicht vorab. Landschaftlich kann sich der Film sehen lassen, ansonsten hagelt es Klischees ohne Ende.

Man nehme einfach zwei Referenztitel wie "The Descent" und "Predator", verpasse dem Film einen Uncut-Siegel und schon fallen die Leute drauf herein. Seine 18-er Freigabe hat "The Tribe" definitiv nicht verdient. Es lag wohl am Budget, denn für größere Effekte blieb kein Geld übrig. So spielt sich viel im Kopf des Betrachters ab, was aber angesichts der lahmen Inszenierung merklich schwer fällt. Figuren von der Stange und der Rest ist ebenfalls aus vielen anderen Filmen zusammengeklaut. Langweilig ist hier das genau richtige Wort.

am
"The Tribe" ist ein Survival-Horror, der in erster Linie durch seine Optik punkten kann. Dem Zuschauer werden einige ansprechende Aufnahmen geboten und handwerklich ist das Gezeigte für das vorhandene Budget auch einigermaßen solide umgesetzt. Leider schafft es der Film aber zu keinem Zeitpunkt die nötige Spannung aufzubauen und man kommt hier auch nie in die Verlegenheit mit den Charakteren mitzufiebern. Vieles läuft hier einfach zu oberflächlich und unspektakulär ab. Die blutigen Effekte halten sich sehr in Grenzen und fallen doch ziemlich mau aus.

"The Tribe" ist somit ein weiterer Survival-Horror von der Stange, den man sich zwischendurch zwar mal anschauen kann, der aber mit Sicherheit bei niemandem einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

am
Grottenschlecht.Passend für das Niveau der Pisa Studien Kids.Schade um die Zeit.Mit Schnellvorlauf befreit.

am
Der Film ist sehr billig und oberflächlich gemacht. Spannung gibt es nicht, da alles sehr vorhersehbar ist. Manche Szenen sind etwas übertrieben und schwer nachvollziehbar. Da er auch ziemlich langweilig ist, möchte man des Öfteren einfach abschalten.
Fazit: Kein Film den man zweimal sehen will.

am
Einfach nur schlecht ! Dialoge der Schauspieler fürchterlich, Effekte primitiv und massenweise Logikfehler.
Wer bei diesem Film bis zum Ende durchhält, bekommt meine vollste Bewunderung!
Was das uncut betrift, ich wüßte nicht mal was man da schneiden könnte, außer den ganzen Film !

am
Ganz ehrlich - was sollte uns der Film sagen ?!? "The Wrong Turn" statt im Wald auf einer einsamen Insel ?!? Mit Wesen, die irgendwie stark an die Morlocks aus "Die Zeitmaschine 2002" erinnern ?!? Wenn man von den deutlich billigeren Special Effects mal absieht ?!? Der Streifen zieht sich oft wie Kaugummi und Spannung will irgendwie nie so richtig aufkommen - von der Story reden wir jetzt mal gar nicht erst. Und, bitte - was hat denn hier eine FSK 18-Freigabe zu suchen ?!? Der Film wäre mit einer FSK 16-Einschränkung ja fast noch zu hart bewertet !?! Nein, der Streifen ist wirklich überflüssig - und in die Sparte "Survival-Horror" gehört der, meines Erachtens, auch überhaupt nicht. Dann guckt Euch lieber "Predators 2010" an - der ist um viele Klassen besser. Gerade so 2 Sterne von mir.

am
Geht grad noch so als Horror durch. Doch alles irgendwie vorhersehbar, ohne richtige Spannung. Die Menschenwerden auf einer einsamen Insel von, ja von was??, von Menschen-Affen-Monstern gejagt und getötet. Ziemlich primitiv und auch zu unblutig. Keine echten Splatterszenen. Halt ein noch guter B-Movie, leichter Horror eben.

am
grottenschlechter mist!! von der absolut primitiv sinnlosen handlung mal abgesehen (man erwartet ja keine künstlerischen highlights bei einem horrorfilm), bietet der film (eigentlich sollte man so ein machwerk nicht "film" nennen) noch die schlechtesten schauspieler und dialoge dazu, die man sich vorstellen kann. hab nur eine halbe stunde ausgehalten, dafür müßte man schmerzensgeld verlangen...

am
The Tribe ist ein Survival-Horror Streifen der von den Landschaftsaufnahmen und dem Jungle Ambiente her punkten kann, inhaltlich aber eine Low Budget Produktion darstellt. Es wurden hier auch nicht wirklich viele eigene Ideen von der Regie in den Film eingearbeitet! Somit haben wir hier Predator ähnliche Kreaturen die auf einer einsamen Insel auf gestrandete warten um ihren Hunger zu stillen. Und hinzu zieht man die üblichen Verdächtigen die zum Opfer fallen. Bisschen "Wrong Turn" , bisschen "The Descent" und ein bisschen "Predator" waren wohl die Inspiration. So stellt man sich die heutigen Bigfoots vor! Geräuschakustik und Kameraführung gehen vollkommen in Ordnung, die Schauspieler sind laienhaft und verhalten sich oberflächlich so das man keine Symphatie zu ihnen aufbauen kann. Deswegen ist es mal schon wieder "wie so oft" das es einem als Zuschauer vollkommen egal ist wie und wann sie den Kreaturen zum Opfer fallen. Sonst stimmt aber die düstere und beängstigende Atmosphäre, auch wenn ich fand das der Film viel zu spät die Kreaturen zeigt und die Mordszenen mehr als zensiert wurden. Man kriegt halt nicht viel vom "töten" und "fressen" mit! Unkreatives und einfaches survival-Horror Spektakel, das auch ohne viel Schnick Schnack auskommt und durchaus seine spannenden Momente hat vor allem wenn es in dem nächtlichen Wald zur Sache geht und die Kreaturen von Baum zu Baum hüpfen. Diese Momente flachen zwischendurch aber immer wieder ab und gegen Ende verhalten sich die "Predator Kreaturen" auch noch dämlich und man fragt sich echt ob sie sich schon so satt gefressen haben, das sie das kleine schnuckelige Mädchen das Leben schenken. Manche Szenen wirken gekürzt, sonst verhält sich der Film ziemlich brav was den Brutalitätsgrad angeht. Kaum Blut, Kaum Kampf, kein geschlitze, kein grosser Film aber die Stimmung passt und positiv ist auch das relativ schnelle Tempo. Der Film braucht nicht lange bis er in Fahrt kommt auch wenn das gezeigte schon mal besser da gewesen ist kann man sich diesen Streifen für zwischendurch mal gönnen. Nichts grosses, nichts spektakuläres aber trotzdem noch unterhaltsam auch wenn ohne viel Anspruch. Die Dialoge sind auch nicht wirklich aufwertend, aber ich fand ihn nicht ganz schlecht!

Fazit : Für zwischendurch mal ansehbar, sonst aber zu wenig um neue Maßstäbe zu setzen. Den das tut der Film einfach nicht! Gestrandete konfuse Gruppe allein mit Predator Kreaturen auf einer verlassenen Insel. Dann wird nach und nach die Gruppe abgemurkst und als Zuschauer kriegt man davon nicht viel mit. Man kann sich quasi denken wie die Protagonisten umgelegt wurden. Von der düsteren Atmosphäre, von den Landschaftsaufnahmen und der dazugehörigen Geräuschakustik her auf jeden Fall grosse Klasse. Schauspielerisch laienhaft, aber gibt schlimmeres! Sonst wenig Blut und nicht wirklich brutal. Ein weiterer Low Budget survival Horror Streifen der seine guten und schwachen Momente hat. Geht meiner Meinung nach aber noch in Ordnung, man hat schon schlechteres gesehen!

am
Also ich fand den Film nicht schlecht. Wobei ich sagen muss, dass es mir nicht brutal genug war. Hätte ruhig blutiger sein können.
Ansonsten war der Film gerade von den Masken her, wirklich gut!

am
Ich fand den Film wirklich sehr gut.
Natürlich gab es die Story schon oft,gestrandet und von irgentwelchen Viechern angegriffen,auch das Bugget für den Film schien recht klein aber ich fand ihn schon recht fesselnd.
Spannend und nicht zu grausam.
The Tribe: 2,3 von 5 Sternen bei 100 Bewertungen und 11 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: The Tribe aus dem Jahr 2009 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Jewel Staite von Jorg Ihle. Film-Material © Splendid Film.
The Tribe; 18; 17.03.2009; 2,3; 100; 0 Minuten; Jewel Staite, Justin Baldoni, Aysha Morales, Nestor Morera, Jefferson Arce, Jason Whisman; Horror, Abenteuer, 18+ Spielfilm;