Prey - Beutejagd

Amsterdam war verflucht. Jetzt ist die Stadt im Ausnahmezustand.

Ein augenzwinkerndes Creature-Feature von Genre-Ikone und 'Flodders' Regisseur Dick Maas: Eine 300kg schwere Killermaschine treibt in der niederländischen Metropole ... mehr »
Ein augenzwinkerndes Creature-Feature von Genre-Ikone und 'Flodders' Regisseur Dick ... mehr »
Niederlande 2016 | FSK 18
Leihen Wunschliste
60 Bewertungen | 9 Kritiken
2.93 Sterne
Deine Bewertung

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

Prey - Beutejagd
Prey - Beutejagd (DVD)
FSK 18
DVD / ca. 104 Minuten
Vertrieb:Al!ve AG
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Niederländisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interview, Trailer
Erschienen am:09.04.2020
EAN:4042564202380

Blu-ray

Prey - Beutejagd
Prey - Beutejagd (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray / ca. 108 Minuten
Vertrieb:Al!ve AG
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Niederländisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interview, Trailer
Erschienen am:09.04.2020
EAN:4042564202397

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir ganz einfach per Post zu.

DVD

Prey - Beutejagd
Prey - Beutejagd (DVD)
FSK 18
DVD / ca. 104 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Al!ve AG
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Niederländisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interview, Trailer
Erschienen am:09.04.2020
EAN:4042564202380

Blu-ray

Prey - Beutejagd
Prey - Beutejagd (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray / ca. 108 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Al!ve AG
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Niederländisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interview, Trailer
Erschienen am:09.04.2020
EAN:4042564202397
Unsere Streaming Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Prey - Beutejagd
Prey - Beutejagd in HD
FSK 18
Deutsch, Niederländisch
Stream  /  ca. 108 Minuten
Vertrieb:WDR
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Niederländisch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:09.04.2020
Prey - Beutejagd
Prey - Beutejagd in SD
FSK 18
Deutsch, Niederländisch
Stream  /  ca. 108 Minuten
Vertrieb:WDR
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Niederländisch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:09.04.2020
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Prey - Beutejagd
Prey - Beutejagd (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennst du schon?

DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen

DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht

Regulär ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop

Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.

Regulär 9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand

HandlungPrey - Beutejagd

Ein augenzwinkerndes Creature-Feature von Genre-Ikone und 'Flodders' Regisseur Dick Maas: Eine 300kg schwere Killermaschine treibt in der niederländischen Metropole sein Unwesen. Die Bestie hinterlässt eine Spur der Verwüstung. Zerfetzte Menschenteile werden gefunden und stellen die Polizei zunächst vor ein Rätsel. Doch schon bald wird klar, dass es ein riesiger Löwe ist der offenbar jegliche Scheu vor der Menschheit verloren hat. Der König des Dschungels wird im urbanen Lebensraum zum blutrünstigen Predator. Die Öffentlichkeit ist in Aufruhr. Da helfen jetzt nur sogenannte Experten, die das Biest ein für alle Mal erlegen sollen...

Genre-Ikone Dick Maas (siehe 'Amsterdamned - Verfluchtes Amsterdam' und 'Die Flodders') ist zurück! Mit seinem Genre-Klassiker verfluchte er seinerzeit Amsterdam und versetzt die pulsierende Hauptstadt jetzt erneut in Angst und Schrecken. Blutige, handgemachte Effekte gehen in 'Prey - Beutejagd' (2016) einher mit treffsicherem Humor und garantieren einen extrem unterhaltsamen, tierischen Horrorspaß. Mit Julian Looman (aus 'Der Pass'), Britte Lagcher ('Pfad des Kriegers'), Mark Frost ('Mayhem') und Sophie van Winden ('Code Blue') überzeugend besetzt, war das augenzwinkernde Creature-Feature eine der diesjährigen Kinosensationen in China und lief dort in über 4.000 Kinos.

FilmdetailsPrey - Beutejagd

Prooi / Prey
Mit den Gerichten von HelloFresh wird Euer Filmabend ein voller Erfolg!

TrailerPrey - Beutejagd

BilderPrey - Beutejagd

Szenenbilder

Poster

Cover

FilmkritikenPrey - Beutejagd

am
Filmkenner mit Hang zum Absonderlichen dürfte beim Stichwort "Niederlande" sofort der Name Dick Maas einfallen, der in den seltensten Fällen enttäuscht. Leider wird er inzwischen scheinbar von Verleihfirmen reichlich unterschätzt, denn früher kamen seine Filme ins Kino und erschienen nicht als DVD-Premiere sowie in diesem Fall noch mit einer zweitklassigen, auffallend aufgesetzten Synchronisation. "Prey" hätte die Leinwand verdient gehabt. Er ist eine herrlich schräge, schwarzhumorige und blutige Persiflage auf Tierhorrorfilme. Da hier nichts ernst gemeint ist, gibt es auch nichts zu meckern. Der Trashfreund wird blendend unterhalten. Leichte Vorhersehbarkeit ist Teil des skurrilen Programms, nach dem diese irre Filmidee abläuft. Die Tricks sind ok, der Witz nicht übertrieben. Zwischen den Zeilen leichte Kritiken und dazu auch noch echt starke Spannungsmomente. Fazit: Ein echter Maas: Blendende Unterhaltung, deren verrückte Filmidee schon allein Lust auf diesen Film machte. Wer die Cornetto-Trilogie mit Simon Pegg mag, der wird auch hier seinen Spaß haben.

ungeprüfte Kritik

am
Kurz bevor man den künstlichen Löwen das erste Mal sieht, gibts eine Szene mit einem echten Löwen im Zoo. Das war nicht so schlau, weil sich da noch mehr die Diskrepanz offenbart. Der animierte Löwe hätte auch schon ohne diesen direkten Vergleich genug abgestunken.
Dafür sind die Leichenteile ganz gut gemacht. Der Profijäger scheint aber wohl nur mit nem Erbsengrwehr auf das Vieh zu schießen... Für den doch recht erheblichen Trash-Faktor nimmt sich der Film doch ein gutes Stück zu ernst. Das beißt sich etwas mit der eigentlich ganz guten Absicht. Da können die zur Verfügung stehenden finanziellen und technischen Mittel dem Anspruch oder Ziel des Films nicht gerecht werden. Das Ende ist dann wieder mal ärgerlich vorhersehbar und ein alter Hut. 2,4 Sterne.

ungeprüfte Kritik

am
Recht gut gemachter und spannender Tierhorror, bis auf die meist billig gemachten Effekte und die unterirdische Animation der Löwen. Das sollte man doch jetzt wirklich besser können, da sehen die Tiere in Ice Age meist echter aus.

ungeprüfte Kritik

am
Trotz einiger Splatter Szenen kam der Film für mich mehr als Komödie rüber. Das lag vielleicht auch an dem schlecht animierten Hauptdarsteller und seinen aberwitzigen Jägern + Opfern. So richtig erschießen konnte den Löwen ja keiner, aber bei verschossener Munition wird dann spontan die Bestie mit der Pistole beworfen. Von der Sorte gibt es noch viele andere lustige Szenen. War vielleicht vom Regisseur auch so gewollt. Vorhersehbares Ende mit einem zweiten Löwen, welcher leider nur sofort platt gemacht wird. Alles Geschmackssache und sieht man den Streifen nicht, hat man nicht viel verpasst. 2-3 Sterne für die menschenfressende Bestie!

ungeprüfte Kritik

am
"Prey" ist ein leider glanzloses und auf keiner Ebene gut gemachter Tier-Horror-Streifen. Die Story ist extrem lahm, ohne Höhen und Tiefen sowie absolut frei von Überraschungen. Dazu noch langweilig inszeniert reitet der Film uninteressante Dialoge platt statt zügig vorran zu kommen.
Der Löwe ist brutal schlecht animiert. Alles andere als zeitgemäß im Jahr 2020, was natürlich am begrenzten Budget gelegen haben wird. Das könnte ich aber noch verzeihen, wenn der Rest des Films gut gemacht wäre hätte der schlecht animierte Löwe durchaus Kult-Potenzial gehabt. Allerdings verpasst "Prey" die Gelegenheit Trash-Kult zu sein weil er sich dann doch selbst zu ernst nimmt und auch keine kuriosen, spannenden oder in irgendeiner Form interessanten Charaktere liefert. Die Schauspieler liefern mittelmäßig ab, hier tut sich Niemand wirklich hervor, das Geschehen plätschert so dahin. Die grottenschlechte Synchro gibt einem dann den Rest. Der Film wirkt lieblos zusammen geschustert, zu Recht hat er es nicht Kino geschafft! Es hat an Mut gefehlt einen sich selbst auf die Schippe nehmenden Slasher zu machen und so entstand seichter Einheitsbrei mit einem schlecht anmierten Hauptdarsteller...

ungeprüfte Kritik

am
Der Film beginnt wie mit einer billigen Sonycam gefilmt. Dann erste Szene im Bauernhof... Die Dialoge, die Synchro grottenschlecht. Quasi die ganze Szenerie auf diesme Bauernhof gleich einer deutschen Almserie. Soll man lieber ausmachen? Ich mein wenn das so billig anfängt, dann kann es ja nicht besser werden... Es geht weiter... Die nächsten Minuten wirken nun wie ein schlechter Tatort... Auch die Dialoge sind nicht wirklich Ernst und haben auch Ironie mit drin. Plötzlich dämmert es. Dieser Film will gar nicht ernst genommen werden.. Hier soll einfach mit wenig teuren Mitteln und doch besserer Umsetzung als Tele5 Material ein Tierhorror entstehen, der letzendlich auch Spass machen soll. Ja der Film schafft es tatsächlich. Man nimmt die Ironie auf, erfreut sich am Splatter und stellt fest das manche Szenen doch gut gelungen sind. Alles im allen dauert es bis man warm wird, aber dann ist es doch keine Minute mehr Langeweilig. Gut gemacht Herr Maas

ungeprüfte Kritik

am
Prey - Beutejagd ist ein gelungener Tier-Horror-Film.
Besonders das europäisch vertraute Set lässt einem hierzulande den Film näher kommen.
Inhaltlich ist der Film spannend gemacht und der Löwe ist recht gut animiert. Hollywood hätte das vielleicht noch ein bißchen besser hinbekommen aber das wäre jetzt Jammern auf hohem Niveau.
Das Schauspiel ist in Ordnung und lediglich die deutsche Synchro wirkt mitunter etwas aufgesetzt oder hölzern. Das wäre der einzige Minuspunkt an dem Film.
Manche Dialoge erinnerten mich mehr an eine Sit-Com. Ist aber zumindest irgendwie lustig und lockert das Geschehen auf.
Wer das Genre gerne mag und mal nicht das Set der USA, Südafrika oder Australien sehen will, ist hier nicht verkehrt.

ungeprüfte Kritik

am
Herrlich abgedrehter Film!
Aber eine Frage bleibt offen. Was würde passieren, wenn dies eine reale Geschichte wäre?
Wenn ich an unsere Jäger denke, zumindest die ich kenne, sind deren Schießkünste meist fraglich und das meiste Interesse gilt, was ich persönlich sehr fragwürdig finde, der Trophäenjagd.
Aber Dick Maas hat hier nicht enttäuscht. Für mich ist der Film eine gute Fortsetzung zu "Verfluchtes Amsterdam". Diesmal sind die Jäger bloß aus dem Tierreich.
Der Löwe (oder die Löwen) sind leider, dass muss ich zugeben schlecht animiert. Hier hat man Potential verschenkt. Aber trotz alledem finde ich den Film sehr unterhaltsam.

ungeprüfte Kritik

am
Billig gemachter Tierhorror. Die Marke mit dem Knopf im Ohr hat glaubwürdigere Löwen. Einige Darsteller sind so peinlich übertrieben dargestellt, sollte wohl komisch sein. Leider überhaupt nicht. Die Hauptdarsteller machen ihre Sache ordentlich, der Rest nun ja……Tele5. Muss man wirklich nicht gesehen haben.

ungeprüfte Kritik

Der Film Prey - Beutejagd erhielt 2,9 von 5 Sternen bei 60 Bewertungen und 9 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitatePrey - Beutejagd

Deine Online-Videothek präsentiert: Prey - Beutejagd aus dem Jahr 2016 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre 18+ Spielfilm mit Julian Looman von Dick Maas. Film-Material © Indeed Film.
Prey - Beutejagd; 18; 09.04.2020; 2,9; 60; 0 Minuten; Julian Looman, Britte Lagcher, Mark Frost, Sophie van Winden, Robin Hagens, Patrick Joel Marcelino; 18+ Spielfilm, Abenteuer, Horror;