Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Die Bücherdiebin Trailer abspielen
Die Bücherdiebin
Die Bücherdiebin
Die Bücherdiebin
Die Bücherdiebin
Die Bücherdiebin

Die Bücherdiebin

Mut ist mehr als Worte.

Deutschland, USA 2013 | FSK 6


Brian Percival


Sophie Nélisse, Geoffrey Rush, Emily Watson, mehr »


Kriegsfilm, Drama

3,8
166 Stimmen


DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Die Bücherdiebin (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 126 Minuten
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:12.09.2014

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Die Bücherdiebin (Blu-ray)
FSK 6
Blu-ray  /  ca. 131 Minuten
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Letterbox, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:12.09.2014
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Die Bücherdiebin (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 126 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:12.09.2014

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Die Bücherdiebin (Blu-ray)
FSK 6
Blu-ray  /  ca. 131 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Letterbox, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:12.09.2014
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Die Bücherdiebin
Die Bücherdiebin (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Die Bücherdiebin
Die Bücherdiebin (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Die Bücherdiebin

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Die Bücherdiebin

Liesel Meminger (Sophie Nélisse) ist die Bücherdiebin, ein außergewöhnliches und mutiges Mädchen. Während des Zweiten Weltkriegs zerbricht ihre Familie und Liesel kommt zu den Pflegeeltern Hans (Geoffrey Rush) und Rosa Hubermann (Emily Watson). Durch die Unterstützung ihrer neuen Familie und durch Max (Ben Schnetzer), einen jüdischen Flüchtling, der von ihnen versteckt wird, erlernt sie das Lesen. Für Liesel und Max werden die Macht und die Magie der Wörter und ihre Phantasie zur einzigen Möglichkeit, den turbulenten Ereignissen, die um sie herum geschehen, zu entfliehen...

'The Book Thief - Die Bücherdiebin' ist eine hoffnungsvolle Geschichte über das Überleben und die Beständigkeit des menschlichen Geistes. Der Film von Brian Percival basiert auf dem gleichnamigen, internationalen Bestseller von Markus Zusak. Neben dem internationalen Cast spielen viele renommierte deutsche Schauspieler wie Barbara Auer, Rainer Bock, Oliver Stokowski, Matthias Matschke, Heike Makatsch, Nico Liersch und andere. Gedreht wurde im 'Studio Babelsberg' unter der Regie von Brian Percival ('Downtown Abbey') begonnen. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Markus Zusack, die Hauptrollen spielen Geoffrey Rush ('The King's Speech'), Emily Watson ('Breaking the Waves'), Sophie Nélisse ('Monsieur Lazhar') und Heike Makatsch ('Hilde'). Hinter der Kamera stand Florian Ballhaus ('Der Teufel trägt Prada'), der Produktionsdesigner war Simon Elliott ('Die eiserne Lady'). Verantwortlich für die Kostüme war die Oscar-nominierte Anna B. Sheppard ('The Pianist', 'Schindlers Liste') und für den Schnitt John Wilson ('Billy Elliot'). Der überwiegende Teil der Dreharbeiten fand im Studio Babelsberg statt, Außenaufnahmen sind in Berlin, Brandenburg und in Görlitz entstanden. 'Die Bücherdiebin' ist eine 'Fox 2000 Pictures' Produktion in Koproduktion mit 'Studio Babelsberg'. Karen Rosenfelt und Ken Blancato waren die Produzenten, Redmond Morris der ausführende Produzent. Charlie Woebcken, Christoph Fisser und Henning Molfenter vom 'Studio Babelsberg' fungierten als Koproduzenten.

Film Details


The Book Thief - Courage beyond words.


Deutschland, USA 2013



Kriegsfilm, Drama


Oscar-nominiert, Golden-Globe-nominiert, Literatur, 2. Weltkrieg, Literaturverfilmungen



13.03.2014


199 Tausend



Darsteller von Die Bücherdiebin

Trailer zu Die Bücherdiebin

Bilder von Die Bücherdiebin

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Die Bücherdiebin

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Die Bücherdiebin":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Habe den Film gestern mit meiner 16 jährigen Tochter im Kino gesehen, und wir waren beide sehr bewegt. Endlich mal wieder ein Film, der einen unterhält aber auch zum nachdenken anregt. Unbedingt sehenswert, aber sehr traurig! Tolle Schauspieler, und Ben Beckers Stimme als der Tod hat mir dann in der letzten Szene doch noch ein Tränchen aus dem Auge gedrückt...
"Nur" 4 Sterne, denn in der Mitte hat sich der Film mal ganz kurz etwas gezogen.
FSK 6 finde ich zu früh. 12 wäre wieder übertrieben, aber so um die zehn Jahre sollte man definitiv sein!

am
Ein Film der nachdenklich macht. Bin ich froh, dass ich diese Zeit durch die Gnade der späteren Geburt nicht miterleben musste.
Die Geschichte und deren Einbettung in den geschichtlichen Hintergrund sind glaubwürdig dargestellt.
Tolle Schauspieler, Hut ab vor den Kinderdarstellern.
Insgesamt ein anspruchsvoller Film.
Kann man ruhigen Gewissens weiterempfehlen.
Vielleicht sollte ich auch das Buch lesen!

am
Ein Film fürs Herz. Auch schön zu sehen das nicht alle deutschen herzlos kalte Nazis waren. Mir hat er sehr gut gefallen, überzeugende Darsteller, sehr schöne Kulisse. Alles was ein guter Film braucht ist vorhanden!

am
Die Bücherdiebin ist ein etwas fehlleitender Titel, denn es handelt sich in Wirklichkeit um ein junges Mädchen im Jahre 1938, das mit anseehen muss, wie ihr jüngerer Bruder stirbt und die Mutter keine Mittel hat, sie und sich selbst zu verpflegen. Deshalb wird das Mädchen an eine Deutsche Familie ohne Kinder verkauft, damit diese einerseits finanziellen Zuschuss vom Staat für sie erhalten, andererseits auch um "Lisl", wie sie nun genannt wird, zu erziehen. Da "Lisl" nicht lesen und schreiben kann, die neue Ziehmutter eine etwas verschrobene Frau ist und der Ziehvater gerade das Gegenteil, erlernt sie das Lesen und schreiben vom Ziehvater. Lisl lernt aber noch einen Nachbarsjungen kennen und schätzen... Im Verlauf taucht da noch ein Jude auf, welcher der Sohn eines Kriegskameraden des Ziehvaters ist, welcher diesem verstorbenen Kameraden versprach, auf den Jungen aufzupassen. Natürlich ist das ein heikles Unterfangen unter Hitler...
Der Film appeliert an die Menschlichkeit, unabhängig der Herkunft eines Jeden. Mit Phantasie und etwas Mut kann jeder zum Held werden, so suggeriert der Film. Menschlichkeit und Güte überwindet vieles, jedoch nicht den Tod, der vor niemandem Halt macht. So etwa ist kurz zusammengefasst die Botschaft dieses Films, welcher über 2h15min geht. Warum nur 3 Sterne? Ganz einfach, da der Film langatmig ist, einseitig und etwas unrealistisch ist. Es wird zu wenig auf die einzelnen Schicksale und Mühen eingegangen. Für Kinder unter 10 Jahren kann der Film etwas schwerfällig und langweilig sein, da sie den Inhalt möglicherweise nicht verstehen. Jedoch kommt keine Szene vor, welche gem Jugendschutzgesetz das Mindestalter erhöhen müsste.

am
Nettes Kriegs-Drama mit liebenswerten Darstellern. Vor allem Geoffrey Rush ist zum knuddeln. Ein interessanter Plot und sehr nett gestaltete Atmosphäre gepaart mit wundervoll komponierter leiser Musik. Der Film ist gewiss nix für Action-Junkies, aber wer ruhige Filme zum Nachdenken sucht ist hier genau richtig.
Einziger Kritikpunkt sind die doch teilweisen Längen in der Mitte des Films... Ansonsten gilt, Taschentücher raus, toller Film.

am
Das verkündet der „wahre“ Erzähler der Geschichte uns am Anfang und Ende der -Bücherdiebin-. Mit der Stimme Ben Beckers ist dieser Erzähler einer der „Gewinner“ der Verfilmung von Markus Zusaks Bestseller -Die Bücherdiebin-. Als ich das Buch aus den Händen gelegt habe, liefen mir die Tränen übers Gesicht. Ich dachte schon damals: Diesen Stoff zu verfilmen wird aller Ehren wert sein, und ganz bestimmt nicht einfach. Im Roman sprechen die Worte für sich, im Film müssen es Bilder tun. Diese Umsetzung hat wunderbar geklappt. Brian Percival führt eine Regie, die nah am Roman ist und Florian Ballhaus, Sohn von Kamera-Legende Michael Ballhaus, hält die Kamera genau dorthin, wo die Story ihr Leben versprüht. Zusammen mit den Kulissen und Akteuren kam dabei eine Geschichte über das Leben, die Menschen und den Tod heraus; genau wie im Buch.

am
Ein wunderbarer Film, der einerseits eine äußerst bewegende Geschichte erzählt, andererseits aber auch sehr unterhaltsam und spannend ist. Die Besetzung ist perfekt gewählt, auch die Kinder sind absolut überzeugend und glaubhaft in ihren Rollen. Auch die Ausstattung, die Kamera und die Inszenierung sind auf höchstem Niveau. Einziger Minuspunkt: Die Sache mit der Titelgebenden "Bücherdiebin" kommt leider insgesamt etwas zu kurz bzw. verliert sich im Laufe der Handlung fast völlig. Trotzdem: Der Film ist Pflicht.

am
Bewegendes Märchen aus einer düsteren Zeit. Schade, dass Liesel seltsamerweise englisch schreibt und englische Bücher liest, wo sonst doch alles um sie herum (Laden-Beschriftung, Werbe-Tafeln) auf Deutsch ist. Noch mehr Deutsch hatte der Film wohl nicht vertragen, aber das nimmt der Sache irgendwie die Authentizität.

am
Schließe mich der Kritik von piubisch im Wesentlichen an. Ich habe zuerst das Buch gelesen und war (erwartungsgemäß) enttäuscht, obwohl der Film sich in allem viel Mühe gibt. Aber viele Aspekte, die im Buch vorkommen und die für das tiefere Verständnis des Stoffs wichtig sind, werden im Film entweder gar nicht oder viel zu kurz dargestellt. Langatmig kam mir der Film auch vor, obwohl ich beim Lesen dieses Gefühl überhaupt nicht hatte. Am besten, man liest tatsächlich erst das Buch und schaut dann den Film. Sieht man den Film zuerst, hat man wahrscheinlich keine Lust mehr auf's Lesen. Und es bewahrheitet sich wieder, dass Bücher nur unvollkommen verfilmt werden können. Wer sich also das Buch sparen will, der spart am falschen Ende. Zum Thema 'Deutsch' pflichte ich emale bei. Hier wäre Konsequenz und keine Anbiederung ans amerikanische Publikum nötig gewesen.

am
Ein sehr bewegender nachdenklich machender Film. Sehr sehenswert. Story gut dargestellt und verdiente 4 Sterne!

am
Ich habe zuerst das Buch gelesen,welches mir sehr gefallen hat. Der Film war mir etwas langweilig und in Laenge gezogen,aber ansonsten ok
Die Bücherdiebin: 3,8 von 5 Sternen bei 166 Bewertungen und 11 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Die Bücherdiebin aus dem Jahr 2013 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Kriegsfilm mit Sophie Nélisse von Brian Percival. Film-Material © 20th Century Fox.
Die Bücherdiebin; 6; 12.09.2014; 3,8; 166; 0 Minuten; Sophie Nélisse, Geoffrey Rush, Emily Watson, Ben Schnetzer, Barbara Auer, Rainer Bock; Kriegsfilm, Drama;