Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Die Erpresser

Nichts bleibt für immer begraben.

Australien 2008 | FSK 18


Jon Hewitt


Sebastian Gregory, Joshua Payne, Michael Dorman, mehr »


Thriller, 18+ Spielfilm, Krimi

2,4
86 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Die Erpresser (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 88 Minuten
Vertrieb:Ascot Elite
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Alternatives Ende, Interviews, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:07.05.2009
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Die Erpresser (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 88 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Ascot Elite
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Alternatives Ende, Interviews, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:07.05.2009
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Die Erpresser in SD
FSK 18
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 88 MinutenProduct Placements
Regulär 2,99 €
Regulär 7,99 €
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:13.10.2017
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Die Erpresser
Die Erpresser (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
23% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu Die Erpresser

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Die Erpresser

Die zwei Schulfreunde Mark (Sebastian Gregory) und James (Joshua Payne) wurden jahrelang von Gary Parker (Michael Dorman) terrorisiert und gequält. Auch heute noch treffen sie regelmäßig auf ihren Peiniger, der in der gleichen Kleinstadt lebt wie sie. Als sie jedoch eines Tages eine Leiche im Wald finden und dann auch noch den Mörder der Toten aufspüren können, kommt ihnen eine Idee, wie sie Parker ein für allemal loswerden können: Sie lassen den Killer nicht auffliegen, wenn er im Gegenzug Gary Parker für sie tötet.

Film Details


Acolytes - Nothing stays buried forever.


Australien 2008



Thriller, 18+ Spielfilm, Krimi


Kleinstadt, Mobbing, Rache, Erpressung, Killer



Darsteller von Die Erpresser

Trailer zu Die Erpresser

Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Trailer in DeutschHD
1:29 Min.
Die Erpresser Trailer
Video 1
Trailer in DeutschSD
1:30 Min.
Die Erpresser Trailer
Video 2
Trailer in EnglischSD
1:22 Min.
Die Erpresser Trailer
Video 3
Aktuelle Artikel Im Movie Blog

Movie Blog zu Die Erpresser

Aktuell gibt es noch keine Artikel zu diesem Film.

Spannende News zu den besten DVD und Blu-ray Starts, Collections, Starporträts und Gewinnspiele findest du im Movie Blog.

Bilder von Die Erpresser

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Die Erpresser

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Die Erpresser":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ein mutiger Film aus Australien, der viele gute Ansätze hat, aber nicht wirklich einen positiven bleibenden Eindruck hinterlässt.
Das liegt vor allem daran, daß es bei den Ansätzen bleibt.

Es wird sehr schön und mit ausdrucksstarken Bildern auf das Teenager-Gefühlsleben der 3 heranwachsenden Hauptfiguren eingegangen. Allerdings geschieht das dermassen detailliert, daß sich daraus ermüdende Längen entwickeln.

Die Lautstärke soll als Medium ausgeschöpft werden, der Zuschauer soll zum hinhören bewegt werden. So werden Gespräche in unterschiedlicher Klangstärke geführt und lichtdurchflutete Wälder werden mit epischer Stille unterlegt.
Man kann sich aber darauf verlassen, daß nach jeder stillen Minute schlagartig ein infernalisches Gebrülle einsetzt, so daß man sich hektisch auf die Fernbedienung stürzt während in der Küche die Tassen durch den Schrank tanzen.
Man fummelt den ganzen Film nur am Soundregler herum.
Geht garnicht!!!

Last but not least möchte ich nicht unerwähnt lassen, daß die "Überraschung" am Ende dermassen aus dem Zusammenhang gerissen ist, daß man sich fragt, "Häääääää???".
Etwas anderes geht einem in dem Moment nicht durch den Kopf.
Wenn es so ist wie gezeigt, warum hat dann die ganze Handlung überhaupt stattgefunden?

Im ganzen war der Film kein völliger Flop, aber er zerrt auf eine Art an den Nerven, die nicht beabsichtigt ist.
Irgendwie konnte ich nicht abschalten, aber ich war froh, als es endlich vorbei war.

am
Gelungene Mischung aus coming-of-age-Drama und Killer-Thriller. Die kunstvolle Kameraarbeit verleiht dem Film eine düstere Atmosphäre und vor allem die jungen Darsteller wissen zu überzeugenden. Zum ganz großen Genre-Hit reicht es aufgrund einiger dramaturgischer Schwächen und der gewöhnungsbedürftigen Soundabstimmung nicht ganz - gleichwohl ist "Die Erpresser" weit über dem Durchschnitt einzuordnen.

am
Also ich bin bei diesen Film eingeschlafen, so einfallslos, unspannend, langweilig und langatmig kommt er daher. Laienhafte und unsymphatische Teenies die sich durch den Film schleifen, den von schauspielerischen Talent kann man hier nicht sprechen. Aus der Story hätte man echt was machen können, liest sich ja immerhin gut. Das Ergebnis ist aber sehr ernüchternd. Den was man hier zu sehen bekommt sind hauptsächlich drei junge Menschen die so wirken als wären sie dauernd auf Droge. Naive und nicht mitreissende Dialoge gepaart mit langgezogenen nicht nennenswerten Momenten die zum gähnen einladen. Der Soundtrack geht noch in Ordnung, schön rockig zwischendurch. Die Handlung ist aber so konfus das man zwischendurch mal gar nicht durchsteigen möchte und das überraschende Ende wertet den Film auch nicht auf. Meiner Meinung nach richtig langweilig und reinste Zeitverschwendung. Zwischendurch kommt mal sowas wie düstere Atmosphäre auf, aber die alleine reicht nicht um ihn zu einen guten Film zu machen. Einzig und allein der Killer strahlte zumindest etwas Bedrohung aus, sonst aber eher unnennenswerte Momente, die nie wirklich so wirken als würde es hier um Erpressung und Druck gehen. Ich konnte meine Augen nicht mehr aufhalten, so öde und langwierig. Im ganzen gesehen, eine grosse Enttäuschung! Wirkt wie eine Schlaftablette, den so richtig kommt der Streifen nicht auf den Punkt. So dumm wie die Teenies auch sind, erst erpressen sie und dann lassen sie sich von dem Mörder das Zepter aus der Hand nehmen und leiden dann selbst darunter. Den es kommen Wahrheiten ans Tageslicht die keiner so erwartete! Trotzdem absolut für die Tonne der Film, abgesehen von der Kameraarbeit die in Ordnung geht und zwischendurch nette Bilder präsentiert ist der Film nicht zu empfehlen!

Fazit : Finger weg von diesem Schund, absolut unspektakulär und langweilig.
Lächerliche und nervende Schauspieler die meiner Meinung nach hier total versagen. Teenies wollen jemand umbringen lassen der sie einst vergewaltigte, dazu erpressen sie den Killer der ein Mädchen im Wald über den Haufen gefahren hat. Jedoch entwickelt sich alles anders als erwartet, trotzdem schleift der Film daher und geht in seiner langwierigkeit und in seinen einschläfernden schleifenden Momenten unter. Richtig öde, Finger weg!

am
Der Film hat etliche Längen an denen es an Spannung fehlt. Die Filmmusik ist nicht jedermanns Geschmack, da sie nervig und kreischend das Hörvermögen strapaziert.
Manche Szenen überzeugend und spannend-packend rübergebracht.Das Ende überrascht.
Ansonsten brilliert dieser Streifen nicht.Mittelmäßig.

am
Ein schrecklicher, in unlogische Szenen zerstückelter Film, mit metrosexuellen Schauspielern, die einem noch den letzten Nerv kosten. Spannung kam bei mir zu keiner Sekunde auf, die vielen Schrecksekunden erschrecken zwar, sind aber so plakativ, dass sie auf die Dauer eher nerven. Was treibt den Jungen in den Wald, wo er den Mörder beim Vergraben der Leiche beobachtet? Das ist nur eine der Fragen, die der Film unbeantwortet lässt; besonders nervig ist, dass viele Szenen ohne erkennbare Logik aneinandergereiht sind, mit verwirrenden Standortwechseln und andauernd nervenden Darstellern. Fazit: Unfreiwilliger Horror.

am
"Die Erpresser" ist ein Film, den man in dieser Art wohl nicht erwartet hätte. Die Mischung aus Horror-Thriller und Teenager-Drama überzeugt vollends mit stimmungsvollen Bildern, stets ansteigender Spannung und einer beachtlichen Atmosphäre. Die Inszenierung ist außergewöhnlich und alles wurde hier sehr gelungen und stylisch in Szene gesetzt. Das Ganze wird von einem tollen Score, welcher aus starken Songs und teilweise nur aus Soundeffekten besteht, begleitet. "Die Erpresser" hält zudem noch einige wirksame Schockmomente, vereinzelt härtere Szenen und unerwartete Wendungen bereit. Nicht zu vergessen sind natürlich auch die beeindruckenden Leistungen der drei Jungschauspieler.

"Die Erpresser" macht also so ziemlich alles richtig und hebt sich klar hervor.

am
Die digitalen Bilder des Films fangen gekonnt und spannungsvoll eine melancholische wie zutiefst düstere Aura ein, die den Film von diversen anderen Serienkiller Filmen abhebt. Doch neben dem bloßen Bild, wäre da noch der Inhalt und der ist über weite Teile so versteift affektiert, dass sich eine Passivität über den Film legt, der ihn beinah in den stillstehenden Müßiggang versetzt. Dass die Macher den Film ausschließlich mit dem dröhnenden Diktat der Brutalität aufwecken hinterlässt einen eher enttäuschenden Gesamteindruck, auch wenn aus der gezeigten Gewalt am Ende eine grausame wie clevere Pointe entsteht.

am
Also ich fand ihn langweilig. Mag ja sein das die Story eigentlich viel mehr geben könnte, aber langatmig umgesetzt. Furcht oder Spannung bei einem Serienmörder sieht wohl anders aus. Und die Teeny´s überzeugen überhaupt nicht. Nur die letzten 20 Minuten sind für einen Horror noch akzeptabel. Insgesamt anschaubar, wenn man sich vor der Glotze langweilen will!

am
Vorsicht!!! Das ist vielleicht der langweiligste "Horror"-Film, den ich je gesehen habe. X-mal eingeschlafen... Warum? Weil 0 spannend, laienhafte Schauspieler und eine Story.... da schau ich lieber meinem Wellensittich auf der Schaukel zu...

am
Der letzte Mist.Zusammenhangloser Teenie-Horror für vollkommen bekiffte 16-jährige.Australien hätte mir schon zu Befürchtungen gereicht-nicht aufgepasst,wieder mal reingefallen...Nasebohren ist spannender!
Die Erpresser: 2,4 von 5 Sternen bei 86 Bewertungen und 10 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Die Erpresser aus dem Jahr 2008 - per Post auf DVD zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Sebastian Gregory von Jon Hewitt. Film-Material © SquareOne.
Die Erpresser; 18; 07.05.2009; 2,4; 86; 0 Minuten; Sebastian Gregory, Joshua Payne, Michael Dorman, Mara Jean Quinn, Chris Schmuttermaier, Davi Soesilo; Thriller, 18+ Spielfilm, Krimi;