Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Suicide Circle Trailer abspielen

Suicide Circle

2,1
79 Stimmen

Freigegeben ab 18 Jahren

Abbildung kann abweichen
Suicide Circle (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 100 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:I-On New Media
Bildformate:4:3 Vollbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Japanisch Dolby Digital 2.0
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Trailer
Erschienen am:21.03.2005
Suicide Circle
Suicide Circle (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Suicide Circle
Suicide Circle (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Suicide Circle
Suicide Circle
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Suicide Circle
Suicide Circle (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Suicide Circle
Suicide Circle (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Suicide Circle

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Suicide Circle

Eine unheimliche Serie von Selbstmorden schockiert Japan. Ganze Gruppen von Jugendlichen stürzen sich voller Begeisterung in den Freitod. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Handelt es sich bei diesem Phänomen um einen unbekannten Kult oder gar um perfide ausgeführte Morde? Der Hinweis auf eine geheimnisvolle Website bringt die Beamten langsam auf die richtige Spur. Während immer mehr Schüler den Freitod wählen, lüftet sich ein grauenhaftes Geheimnis...

'Suicide Circle' gehört zu einer neuen, faszinierenden Welle japanischer Hardgore-Thrillern. Regisseur Sion versteht es meisterhaft, die verblüffend - spannende und durchwegs originelle Handlung immer wieder mit perfekt inszenierten Schockszenen und bissiger Sozialkritik zu untermalen. 'Suicide Circle' genießt unter den Fans des asiatischen Films schon jetzt uneingeschränkten Kultcharakter und gilt als der beste und härteste japanische Film seit 'Battle Royale'. Ein intensives und bis zum Schluss packendes Filmereignis.

Film Details


Jisatsu sâkuru / Suicide Club


Japan 2001



18+ Spielfilm, Thriller


Selbstmord, Internet, Mystery



Darsteller von Suicide Circle

Trailer zu Suicide Circle

Bilder von Suicide Circle

Cover

Film Kritiken zu Suicide Circle

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Suicide Circle":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Wahrlich nicht für schwache Nerven gedacht. Es fliesst Blut und die Schocks kommen mal wieder völlig unerwartet aus harmlos scheinenden Situationen heraus. "Suicide Club" ist unter Asia-Fans sehr bekannt und der "Normalseher" wird auch wenig damit anfangen können. Dieser Film ist nämlich viel weniger Horrorthriller, als sarkastische, sureale Sozial- und Gesellschaftskritik. Interessanterweise versteht man die Geschichte zwischen den Zeilen viel eindeutiger, als die eigentliche Handlung des Filmes. Diese lässt vieles im Dunkeln (manchmal im wahrsten Sinne, denn gerade zu Beginn fehlt es doch an Ausleuchtung), auch bleibt zu viel Freiraum für Interpretationen und deshalb punktet Sion Sonos Film nicht zur Gänze, aber die Anprangerung der Macht des Internets, der Abhängigkeit von Popstars & Co und das Folgen des "Herdentriebs" sind allzu deutlich und fantastisch bis verstörend umgesetzt. Eine Analyse des Verhaltens einer freudlosen, verrohten Jugend ohne Ziele auf der Suche nach immer neuen Kicks. Ein innovativer japanischer Film mit schockierenden Szenen, die nicht immer Sinn machen und ziemlich krass sind aber der eine tiefsinnige Geschichte erzählt für die der Zuschauer etwas benötigt: Grips und Verständnis für asiatische Filmemacher. Fast vier Sterne...denn Miikes "Audition" fand ich noch stärker.

am
In Japan springen 50 Schulmädchen vor die U-Bahn. Kurz darauf bringen sich immer mehr Kinder und Jugendliche um. Die Polizei ist sich nicht sicher, ob dies ein Verbrechen oder einfach nur Selbstmord ist.

Viel Blut, einige wirklich krasse Szenen und eine fesselnde Story, gepaart mit den typisch unterkühlten Japanischen Acting - also schon mit viel was eine hohe Wertung von Stief einbringt. Dazu kommt noch eine handwerklich gute Kameraführung, viele tolle Bilder und ein gewisser Charme. Leider gibt es auch sehr übertriebene Stellen und insgesamt weiss der Film nicht was er aussagen will - oder er versteckt es sehr gut. Des weiteren fällt die Einordnung in typische Kategorien sehr schwer, da ein Hauptelement nicht auszumachen ist.

Filmempfehlung für Cyboardler die auch folgende Filme mochten: Ringu, Lain

am
Hä????
Ich habe ja wirklich schon sehr viele asiatische Filme gesehen und bin auch ein großer Fan dieser Art Filme. Aber bei diesem Film saß ich das erste mal am Ende da und fragte mich »Was war denn das???« Ich hab überhaupt nicht gerafft, worum es denn letzten Endes ging. Weder die Rolle der Band, noch der Website, noch der Grund für die anscheinend absolut freiwilligen Selbstmorde wurden erklärt. Wie bereits geschrieben wurde: Die Grundidee ist sicherlich gut. Nur wenn die losen Fäden nicht wieder zusammengeführt werden, bleibt der Zuschauer ratlos und unzufrieden zurück.

Die Altersbeschränkung kann ich auch nicht ganz nachvollziehen, da die »Splattereffekte« doch eher zum Lachen schlecht waren, als dass dies noch jemanden über 15 erschrecken könnte.

am
Was zur Hölle ist denn das? Manche nennen es einen Film, ich nenne es eine Zumutung. Der Film ist mehr als verwirrend, viel zu viel "Blut", und das schaut nicht mal annähernd echt aus. Es gibt ein oder zwei annehmbare Stellen, diese muss man allerdings mit der Lupe suchen. Die Story an sich ist auch nicht wirklich der Bringer, sonder beschi**** trifft es eher.
Leute spart euch das Geld für die Verleihgebühr und holt euch dafür einen anderen Film.

am
Was war´n das ?
Also ich kann mich hier nur FBE anschließen, leider.... Der Film ist absolut konfus und besteht eigenltich nur aus total Sinnlosen und langweiligen Selbstmorden. Das Thema an sich finde ich nicht schlecht, aber die Umsetzung lässt absolut zu wünschen übrig. FAZIT: muss nicht sein

am
Reine Zeitvergeudung! Schon am Anfang spielt sich vieles im Dunklen ab, was zwar zur entsprechenden Atmosphäre beiträgt, aber so unrealistisch ist, das man nicht mehr darüber wegsehen kann. Jeder normale Mensch würde das Licht einschalten, anstatt mit einer kaum leuchtenden Taschenlampe durch dunkle Gänge zu irren.
Erklärt wird so gut wie nichts, der Film lebt nur von den Horrorszenen.
Dabei hatte ich mir nach der Filmbeschreibung einiges mehr erwartet.
Suicide Circle: 2,1 von 5 Sternen bei 79 Bewertungen und 6 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Suicide Circle aus dem Jahr 2001 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre 18+ Spielfilm mit Kei Tanaka von Shion Sono. Film-Material © I-On New Media.
Suicide Circle; 18; 21.03.2005; 2,1; 79; 0 Minuten; Kei Tanaka, Mika Miyagawa, Nao Nagasawa, Masato Tsujioka, Chika Hayashi, Nobuyuki Mihara; 18+ Spielfilm, Thriller;