Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Das Labyrinth der Wörter Trailer abspielen
Das Labyrinth der Wörter
Das Labyrinth der Wörter
Das Labyrinth der Wörter
Das Labyrinth der Wörter
Das Labyrinth der Wörter

Das Labyrinth der Wörter

3,8
255 Stimmen

Freigegeben ab 6 Jahren

Abbildung kann abweichen
Das Labyrinth der Wörter (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 80 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:25.05.2011
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Das Labyrinth der Wörter (Blu-ray)
FSK 6
Blu-ray  /  ca. 84 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Literaturverzeichnis, Trailer
Erschienen am:25.05.2011
Das Labyrinth der Wörter
Das Labyrinth der Wörter (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Das Labyrinth der Wörter
Das Labyrinth der Wörter
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Das Labyrinth der Wörter in HD
FSK 6
Stream  /  ca. 84 MinutenProduct Placements
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Französisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:25.05.2011
Abbildung kann abweichen
Das Labyrinth der Wörter in SD
FSK 6
Stream  /  ca. 84 MinutenProduct Placements
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Französisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:25.05.2011
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Das Labyrinth der Wörter
Das Labyrinth der Wörter (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Das Labyrinth der Wörter

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Das Labyrinth der Wörter

Es ist die Geschichte über eine dieser Begegnungen, die das ganze Leben verändern können: das Zusammentreffen in einem Park zwischen Germain Chazes (Gérard Depardieu), um die 50, praktisch Analphabet, und Margueritte (Gisèle Casadesus), einer kleinen alten Dame und leidenschaftlichen Leserin. Vierzig Jahre und hundert Kilo trennen sie. Eines Tages setzt sich Germain zufällig neben sie. Margueritte liest ihm Passagen aus Romanen vor und eröffnet ihm die Welt und die Magie der Bücher, von denen sich Germain immer ausgeschlossen fühlte. Für sein Umfeld, die Freunde im Bistro, die ihn bis jetzt für einen Einfaltspinsel hielten, wechselt die Dummheit mit einem Mal die Seite. Aber Margueritte verliert immer mehr ihr Augenlicht und aus tief empfundener Freundschaft zu dieser charmanten, verschmitzten und aufmerksamen alten Dame, übt Germain lesen und zeigt ihr, dass er in der Lage sein wird, ihr vorzulesen, wenn sie selbst es nicht mehr kann...

'Das Labyrinth der Wörter' ist eine Geschichte voller Humor und Lebensfreude, mit einem bemerkenswert guten Gérard Depardieu und einer Hauptdarstellerin an seiner Seite, Gisèle Casadesus, der das Alter nichts von ihrem Charme genommen hat. Mit wunderbarem, feinem Sprachgefühl - der Originaltitel 'La tête en friche' bedeutet so viel wie 'Der brach liegende Kopf' - ist Regisseur Jean Becker ein zu Herzen gehender, lustiger, durch und durch menschlicher Film gelungen. Zärtlich, voller Hoffnung erzählt 'Das Labyrinth der Wörter' (2010) davon, dass es nie zu spät ist, Neues zu lernen und glücklich zu sein. Wie schon in 'Ein Sommer auf dem Lande' (1999) und 'Dialog mit meinem Gärtner' (2007) beschwört Becker einmal mehr mit meisterhafter, auf den Punkt gebrachter Leichtigkeit sein Thema: die Menschlichkeit, den Realismus des Landlebens, den Charme und die Kultiviertheit des Herzens der so genannten 'kleinen Leute'. "Dieser Germain, das hätte ich sein können", so charakterisiert Depardieu eine Rolle, die ihm geradezu perfekt auf den eindrucksvollen Leib geschrieben scheint. Ihn als tollpatschigen, gutmütigen, vom Leben gezeichneten Germain zu sehen, zählt zu den großen Momenten der Filmgeschichte.

Film Details


La tête en friche / My Afternoons with Marguerite


Frankreich 2010



Drama


Rentner, Literatur



06.01.2011


417 Tausend


Darsteller von Das Labyrinth der Wörter

Trailer zu Das Labyrinth der Wörter

Bilder von Das Labyrinth der Wörter © Concorde Filmverleih

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Das Labyrinth der Wörter

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Das Labyrinth der Wörter":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ein sehr schöner und sympathischer Film mit Filmhandlung in Frankreich. Und der Entwicklung einer aussergewöhnlichen Freundschaft über 2 Generationen hinweg. Herzuheben ist auch die ruhige und angenehme Kameraführung. Keine schnell wechselnden Bilder.

am
Wunderbar, Gerard Depardieu spielt wie immer wunderbar, ein ganz zauberhafter charmanter Film. Erinnnert am Ende etwas an Harold und Maude.

am
Großes französisches Kino, das zum Nachdenken sehr anregt! Die wichtigen Dinge des Lebens werden auf den Punkt gebracht.

am
ich bin eigentlich kein Gerard Depardieu Fan aber der Film hier ist grandios. Durch ihn aber auch und sehr viel durch die herrliche weibliche Hauptrolle (Giséle Casadesu). Was für eine liebenswerte und natürliche alte Frau.
Wer sich in diesen Film nicht reinversetzen kann, hat einfach KEINE Vorstellungskraft.
Unbedingt empfehlenswerter Film.

am
Der Film hat uns eine andere Welt gezeigt und sehr berührt! Tolle Schauspieler, eine vorstellbare Geschichte....SEHENSWERT!

am
Ein wunderbarer Film. Sehr gute Darsteller. Eine schöne Geschichte. Wer allerdings Action erwartet hat ist hier absolut falsch, da es ein sehr leiser Film ist.

am
Sehr schöner Film. Hat Spaß gemacht und bringt Freude. Der Film ist schlüssig gemacht und Gerald Depardieu glänzt wieder in seiner schlichten, liebvollen aber auch poetischen Rolle.

am
da mir das Buch schon sehr gut gefallen hatte, stellte ich keine so hohen Erwartungen an den Film und war dann doch sehr angenehm überrascht. Wie sich Gerard
Depardieu gegenüber dieser alten Dame Margueritte (Gisele Casadesus)verhielt und sie ihm fast so nebenbei, daß er es am Anfang gar nicht merkte, die Macht der Worte beibrachte, daß war für mich schon toll gespielt. Ein schöner Film der einen zeigt, daß man von den "Älteren" noch manches im Leben lernen kann.

am
Süßer kleiner Film über die Liebe, aber mal ganz anders. Gerard Depardieu bezaubernd in seiner Rolle als genialer Dummkopf. Unterhaltung, wie sie nur die Franzosen beherrschen.

am
Ein wirklich sehenswerter Film über menschliche Schwächen, Boshaftigkeit und eine tiefe Liebe zu den einfachen, schönen Dingen des Lebens.

Mit der Zeit fragt der Zuschauer mehr und mehr, wer hier eigentlich der Depp ist...

am
Schöner Film, der auf eine natürliche Art unterhaltsam ist und Spaß macht. Er hat mich berührt und ich fand es schade als er zu Ende war.

am
Nachdem ich von Mammuth etwas enttäuscht war, ist dieser Film sehr zufriedenstellend. Natürlich bietet es sich an, den Film in langen Dialogen zu erzählen, was aber nicht langweilig wirkt. Die Charaktere agieren sehr sympathisch. Von Hollywood-Streifen ist man gewohnt, dass der Protagonist eine unglaubliche Entwicklung nimmt, dies ist hier nicht der Fall. Die Entwicklung findet langsam und sachte statt; dies soll wohl zeigen, dass der Protagonist sein Herz schon immer am rechten Fleck hatte und sich nicht besonders zu ändern hatte. Eher die Außenwelt. Gelungene Unterhaltung durch leise Töne und ohne Action.

am
Der Film war zwar sehr gefühlvoll und amüsant, jedoch hat er nicht das gehalten, was ich erwartet habe. Ich hatte mir irgendwie mehr Entwicklung vorgestellt. Ist mehr so ein Bauchgefühl und lässt sich nicht so genau beschreiben. Sehenswert ist der Film jedoch allemal.

am
Selten war mir Gérard Dépardieu so sympathisch wie hier. Nach Harold & Maude wieder einmal ein wunderbares ungleiches Paar. Ein warmherziger Film mit klugem Witz.

am
In den Bereich des intellektuellen Filmes, den man sich ansehen kann aber nicht unbedingt muss, gehört diese feine, kleine Geschichte um Germain, dessen verkorkstes Leben im Mittelpunkt steht. Der Film ist irgendwie typisch französisch, ohne das man dies genauer definieren könnte. Er hat charmanten Witz und famose Darsteller. Gerard Depardieu geht auf in der Rolle des liebenswerten, scheinbar trotteligen aber doch sehr wachen Dorfbewohners, dessen Hintergründe sich der Zuschauer anhand von Rückblenden selbst erarbeiten muss. Am Ende erkennt man die Vielschichtigkeit des Drehbuchs, das viele Themen, wie zum Beispiel den Lauf des Lebens, das Älter werden, das Abschiednehmen und nicht zuletzt die Liebe aufgreift.

Fazit: Netter Film, den man sicherlich auf Arte erwarten darf. Eine belanglose Geschichte aus dem Alltag mit versteckter Botschaft und irgendwie auch ein Liebesfilm. Nie kitschig, oft witzig und durchweg ohne Langeweile ansehbar.

am
Wow, ich hab den Film aufgrund einer Empfehlung geliehen. Eine sehr schöne Geschichte. Richtig toll gespielt, regt zum nachdenken an. Ich hatte einen sehr schönen Heimkinoabend.

am
Anschaubarer, netter Film mit einzelnen guten Szenen, etwas moralisierend und weitestgehend unrealistisch. Die alte Dame spielt sehr gut. Vielleicht liegt es an der deutschen Übersetzung, dass man dem G. Depardieu den "Deppen" nicht so richtig abnehmen kann, dafür sind seine Texte von Inhalt und Formulierung her meist zu intellektuell.
So formuliert kein Analphabet, der schon in der Schule nicht mitgekommen ist.

am
Hilfe, nicht ansehen. Müll hoch 3! Gnade! Sowas absurdes. Zu schlecht um als Schlaftablette zu taugen! Nein, nein, nein.
Das Labyrinth der Wörter: 3,8 von 5 Sternen bei 255 Bewertungen und 18 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Das Labyrinth der Wörter aus dem Jahr 2010 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Drama mit Gérard Depardieu von Jean Becker. Film-Material © Concorde Filmverleih.
Das Labyrinth der Wörter; 6; 25.05.2011; 3,8; 255; 0 Minuten; Gérard Depardieu, Gisèle Casadesus, Bernard Bolzinger, Serge Larivière, Sylvia Chiflet-Allegre, Florian Yven; Drama;