Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Charlie Bartlett Trailer abspielen
Charlie Bartlett
Charlie Bartlett
Charlie Bartlett
Charlie Bartlett
Charlie Bartlett

Charlie Bartlett

3,3
194 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Charlie Bartlett (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 93 Minuten
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Spanisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Musik-Video
Erschienen am:04.02.2009
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Charlie Bartlett (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 93 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Spanisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Musik-Video
Erschienen am:04.02.2009
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Charlie Bartlett
Charlie Bartlett (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Charlie Bartlett
Charlie Bartlett (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Charlie Bartlett

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Charlie Bartlett

Soeben ist Charlie Bartlett (Anton Yelchin) mal wieder von einer teuren Privatschule geflogen. Diesmal steckt ihn seine überforderte Mutter Marilyn (Hope Davis) in eine öffentliche Schule, wo selbst Anpassungskünstler Charlie sich erst eingewöhnen muss. Doch mit Geschäftssinn und Einfallsreichtum eröffnet er auf der Schultoilette eine Psychopraxis, vertickt in rauen Mengen Pillen. Bis er merkt, dass seine Mitschüler jemand brauchen, der ihnen wirklich zuhört.

Film Details


Charlie Bartlett


USA 2007



Komödie


Jugend, High-School, Psychologie, Drogen



Darsteller von Charlie Bartlett

Trailer zu Charlie Bartlett

Movie-Blog zu Charlie Bartlett

Robert Downey Jr.: Downey Jr.: Vom Können und Oscar-Sieg überzeugt

Robert Downey Jr.

Downey Jr.: Vom Können und Oscar-Sieg überzeugt

Iron-Man-Darsteller Robert Downey Jr. zweifelt nicht daran, dass sein Talent eines Tages mit einem 'Academy Award' belohnt wird, bekennt sich jedoch auch zu seinen Schwächen...
Ausgezeichnet: Robert Downey: Robert Downey Jr. gewinnt Vielseitigkeitspreis

Ausgezeichnet: Robert Downey

Robert Downey Jr. gewinnt Vielseitigkeitspreis

Der inzwischen 45-jährige 'Iron Man' Darsteller wird nicht über alle Schlagzeilen erfreut gewesen sein, die er in der Vergangenheit gemacht hat. Hier ist eine, über die er sich freuen kann...

Bilder von Charlie Bartlett

Szenenbilder

Wallpaper

Cover

Film Kritiken zu Charlie Bartlett

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Charlie Bartlett":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ein Hochgenuss, mal nachdenklich und mal skurril.
Endlich gibt es mal wieder einen Film mit Überraschungseffekt, schrägen Charakteren und einer Story die nicht direkt aus der Konserve kommt.
(Obwohl es schon eine ganze Menge High School Filme gibt)

Wirklich gelungene Kombination und leider viel zu selten in der heutigen Filmwelt...

am
Ein gelungener Film über Teenager und insbesondere den verqueren Charlie Bartlett. Robert Downey spielt den alkoholkranken Schuldirektor mit Bravour. Sehenswert.

am
Sehr schöne Satire auf die amerikanische Prozac-Gesellschaft. Kein Überhit, wie z.B. "American Beauty", aber intelligente und kurzweilige Unterhaltung!

am
Das Regiedebüt von Jon Poll besticht zum einen durch seine freche, antreibende Kraft gegen für sich selbst. Das klingt jetzt alles hochgreifend und affektiert, doch der Film bleibt immer sympathisch und bodenständig, sogar dann wenn die satirische Komik in handfeste Dramaturgie gipfelt und das Establishment zum anderen aber auch durch seine ehrliche Inszenierung die immer wieder satirisch gegen die Prozac Nation schießt, eine Gesellschaft die all ihre Probleme mit Autorität und Medikamenten versucht zu beheben. „Charlie Bartlett“ fungiert in dieser Welt fast schon wie eine Art Messias, wie ein Rebell der durch dieses System zu dem gemacht wurde, das er nun ist: Ein Held für die Rebellion in seiner Schule, ein Nemesis für den Direktor und ein Rätsel die Kontrahenten Charlie und der Direktor (Robert Downey jr.) offen, ehrlich und privat aufeinander treffen. Dass schöne dabei ist, dass der Direktor nicht als bloßes Feindbild herhalten muss, sondern vom Film einen gelungenen und interessanten Charakter verpasst bekommen hat. Manchmal scheint es fast so als ob Charlie und er eigentlich Seelenverwandte sind die in verschiedenen Ecken des Raumes stehen, denn sie beide haben ein Problem dass seit langer Zeit auf ihren Schultern lastet und während es Charlie mit Streichen, Tabletten und krummen Dingern versucht zu kompensieren greift der Direktor zum Alkohol. „Charlie Bartlett“ ist wirklich clevere, witzig Unterhaltung die mit gutem Gespür für die heutige Zeit ihre Geschichte erzählt und dabei nicht nur das System hinterfragt sondern auch die eigenen Figuren, dass ist gewiss nicht ohne Längen und ein paar nicht so geglückte Szenen haben sich im Film eingeschlichen, im ganzen betrachtet ist „Charlie Bartlett“ aber einer der ehrlichsten, cleversten, frechsten und komischsten Filme über die Probleme während und nach der Jugend die es in letzter Zeit gab. Wer im Übrigen glaubt der Film würde übertreiben und seinen Figuren eine Bühne einrichten die diese nicht verdient haben der sollte sich die Aufschrift des T-Shirts in Erinnerung rufen das Charlie bei seinem Therapeuten an: „Wegen Typen wie dir nehme ich Tabletten.“

am
Spannung ***
Action ***
Unterhaltsam ****
Storry ***
Realität ***
Schauspieler ****
Humor ***
Musik **
Emotion ***

Unterhaltsame Komödie, nicht abgedreht und durchaus sehenswert.

am
Der Ferris Bueller des neuen Jahrtausends!
Besser kann man es nicht beschreiben, für Freunde der alten Direktor/Schüler-Fehden wie auch schon im guten alten Breakfast-Club, nur halt moderner, anarchischer und auch eine Spur tiefgründiger.
Der junge Antony Jelchin spielt die Rolle genau mit der nötigen locker-flockigen Leichtigkeit und zeigt sogar oftmals seine musikalischen, bzw Entertainment-Qualitäten.
Kann man getrost auf die Wunschliste setzen!

am
Mit Fühl-dich-gut-Musik des DVD-Menüs im Raum geben wir Ihnen entspannt und gut gelaunt einen kleinen Einblick in Charlie Bartletts Welt. Oder ist es die Welt von John Hughes? Wir werden sehen...

Der brüllende Löwe im 'Metro Goldwyn Mayer' Logo führt uns direkt in die schöne (heile?) Filmwelt: Charlie bereitet sich auf seinen großen Bühnenauftritt vor, richtet sich Jackett und Krawatte. Hinaus geht es in das Scheinwerferlicht und die Menge im Saal tobt. Geweckt aus diesen Tagträumen wird er von einem Mitarbeiter, der ihn zum Schulleiter ruft. Denn die Realität spendet Charlie keinen tobenden Applaus, sondern einen weiteren Schulverweis.
So beginnt die Geschichte um Charlie, der sich wie der Hochstapler in CATCH ME IF YOU CAN (Leonardo Di Caprio 2002) in schuleigene Psychologie-Wälzer einliest, als Patient diverse Rezepte und Pillen von Seelenklempnern einsammelt und sich nebenbei selbst von seiner ewigen Sorge um Popularität befreit und der Suche nach dem Platz im Leben ein Ende bereitet.

Die 'Special Features' auf der DVD geben neben einem Zusammenschnitt ('Restroom Confessional') und einem Musikvideo ('Spiral Beach - Voodoo') nicht allzu viel her. Also mal in den Audiokommentar mit Regisseur Jon Poll und seinem sympathischen Hauptdarstellerpaar Kat Dennings und Anton Yelchin hineingehört. Und man höre und staune, sie setzten sich mit CHARLIE BARTLETT auf dem Mauii-Filmfestival gegen ähnliche Filmkonkurrenten wie SUPERBAD (2007) durch und bekamen den Publikumspreis! Popularität also auch für die Filmcrew. Und der Regisseur fügt noch hinzu, dass gegenteilige Zuschauermeinungen vermuteten, dass diejenigen positiven Publikumsstimmen selbst unter einem gewissen Charlie-Bartlett-Medikamentenrausch gesteckt haben müssten. Wer weiß, vielleicht sagen Sie uns das nach dem Anschauen auch nach über die hier vergebenen vier Sterne. Oder aber Sie gründen mit uns und den bisherigen Userkritik-Schreibern in Gedanken einen Charlie Bartlett Fanclub und sehen sich ebenfalls noch einmal die besten 80er Jahre Filme des Regisseurs John Hughes wie BREAKFAST CLUB (1985) oder FERRIS MACHT BLAU (1986) an, schließlich hat der diese Filmgattung quasi erfunden.

Die letzten Zeilen im Abspann von CHARLIE BARTLETT (2007) lauten übrigens: 'No teenagers were harmed in the making of this movie'. Statt der obligatorischen Tierschutznennung werden hier also Teenager in Schutz genommen und kamen demnach nicht zu Schaden. Wir als Zuschauer auch nicht. Geheilt von Charlie Bartlett können wir Ihnen nun also einen entspannten Filmabend als Rezept gegen Trübsinn an die Hand geben.

am
Netter Teeniefilm zum nebenbei schauen, aber nichts besonderes. Dauer des Films ist zu lang und sehr unrealistisch, da ein Junge nicht alle Menschen an einer Schule retten kann.

am
Klingt ja nach einer frechen, unterhaltsamen Idee. Aber leider entpuppt sich, der mehr oder weniger kleine Independent-Film, als melancholisches und gleichzeitig übertriebenes Teenie-Spektakel. Teilweise gibts wirklich was zu lachen (was man größtenteils Robert IRON MAN Downey Jr. verdankt, der aber nur sporadisch auftaucht), aber das Meiste ist ziemlich langweiliges Gerede und eine in die Länge gezogene Story. Anton Yelchin (STAR TREK) beweist dafür, dass er auch ganz anders kann, als mit russischen Akzent rum zu nerven.

am
Wegen den Bewertungen habe ich mir etwas mehr erwartet. Tolle Schauspieler aber ein paar Gags mehr wären schon gut gewesen. Coole Story
Charlie Bartlett: 3,3 von 5 Sternen bei 194 Bewertungen und 10 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Charlie Bartlett aus dem Jahr 2007 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Komödie mit Anton Yelchin von Jon Poll. Film-Material © 20th Century Fox.
Charlie Bartlett; 12; 04.02.2009; 3,3; 194; 0 Minuten; Anton Yelchin, Hope Davis, Richard Alan Campbell, David Fraser, Kim Roberts, Quancetia Hamilton; Komödie;