Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
So geht's

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten
Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle
deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

Abbildung kann abweichen
Disc 1 - Der Feuerbogen
FSK 12
DVD  /  ca. 89 Minuten
Vertrieb:IceStorm Entertainment
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 1.0
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:15.04.2005
Abbildung kann abweichen
Disc 2 - Der Durchbruch
FSK 12
DVD  /  ca. 87 Minuten
Vertrieb:IceStorm Entertainment
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 1.0
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:15.04.2005
Abbildung kann abweichen
Disc 3 - Die Hauptstossrichtung
FSK 12
DVD  /  ca. 127 Minuten
Vertrieb:IceStorm Entertainment
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 1.0
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:15.04.2005
Abbildung kann abweichen
Disc 4 - Die Schlacht um Berlin
FSK 12
DVD  /  ca. 84 Minuten
Vertrieb:IceStorm Entertainment
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 1.0
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:15.04.2005
Abbildung kann abweichen
Disc 5 - Der letzte Sturm
FSK 12
DVD  /  ca. 71 Minuten
Vertrieb:IceStorm Entertainment
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 1.0
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:15.04.2005
Abbildung kann abweichen
Disc 6 - Bonusmaterial
FSK 12
DVD  /  ca. 175 Minuten
Vertrieb:IceStorm Entertainment
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 1.0
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:15.04.2005
So geht's

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot!
Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.

DVD

Abbildung kann abweichen
Disc 1 - Der Feuerbogen
FSK 12
DVD  /  ca. 89 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:IceStorm Entertainment
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 1.0
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:15.04.2005
Abbildung kann abweichen
Disc 2 - Der Durchbruch
FSK 12
DVD  /  ca. 87 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:IceStorm Entertainment
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 1.0
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:15.04.2005
Abbildung kann abweichen
Disc 3 - Die Hauptstossrichtung
FSK 12
DVD  /  ca. 127 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:IceStorm Entertainment
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 1.0
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:15.04.2005
Abbildung kann abweichen
Disc 4 - Die Schlacht um Berlin
FSK 12
DVD  /  ca. 84 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:IceStorm Entertainment
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 1.0
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:15.04.2005
Abbildung kann abweichen
Disc 5 - Der letzte Sturm
FSK 12
DVD  /  ca. 71 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:IceStorm Entertainment
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 1.0
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:15.04.2005
Abbildung kann abweichen
Disc 6 - Bonusmaterial
FSK 12
DVD  /  ca. 175 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:IceStorm Entertainment
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 1.0
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:15.04.2005
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Befreiung
Befreiung (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Befreiung
Befreiung (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennst du schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Werbung

Befreiung
Befreiung (Shop)
Aktuell ist zu diesem Film kein Merchandising-Angebot vorhanden.

Kennst du schon?

VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu Befreiung

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Befreiung

Die fünfteilige monumentale Filmreihe umspannt in beispielloser Detailtreue den Zeitraum Frühjahr 1943 bis Kriegsende 1945. Der Historienfilm rekonstruiert die Sowjetoffensive vom 'Feuerbogen' Kursk bis zur Niederlage Nazi-Deutschlands mit der Schlacht in und um Berlin. Der Zuschauer wird in den Szenen des Kampfes an die Originalschauplätze in Russland, Jugoslawien, Italien, Polen und Deutschland mitgenommen. Luftkämpfe, Panzerattacken und Sequenzen strategischer Beratungen in den verschiedenen Kommandozentralen bieten einen detailgetreuen Einblick in das wohl größte und
dramatischste Kriegsgeschehen unserer Zeit.

Die komplette Serie 'Befreiung' mit den Episoden:

Teil 1: Der Feuerbogen (ca. 89 Minuten)
Teil 2: Der Durchbruch (ca. 87 Minuten)
Teil 3: Die Hauptstoßrichtung (ca. 127 Minuten)
Teil 4: Die Schlacht um Berlin (ca. 84 Minuten)
Teil 5: Der letzte Sturm (ca. 71 Minuten)

Bonusmaterial:
- ca. 75 Minuten Exklusiv-Interview mit Prof. Wolfgang Leonhard, Publizist und Autor
- Das gesamte Interview als geschützes PDF zum Ausdrucken
- 'Der zweite Weltkrieg war...' - Eine Wertung aus Sicht von Militärhistoriker Prof. Dr. Jürgen Angelow
- 'Ein Denkmal für die Sowjets' - Der Slawistiker Prof. Dr. Norbert Franz beurteilt die Leistung Oserows
- 'Die Schlacht um Berlin' - Gespräche mit Zeitzeugen der Filmproduktionen
- '10. Jahrestag der Befreiung' (1955) - DEFA Wochenschau
- DEFA Wochenschau 'Der Augenzeuge' 27/14.05.1970: Kampf um Berlin, Sturm aufden Reichstag, Fahnenhissung, 25 Jahre danach wird das Siegesbanner von Komsomolzen nach Berlin getragen
- ca. 30 Minuten Aus dem Zeitzeugen-Archiv Thomas Grimm bei der DEFA Stiftung 'Ostfront - Zeitzeugen erinnern sich'
- Bilder - Galerie von Original-Schauplätzen in Berlin - damals und heute
- Bilder - Galerie der Sowjetische Gedenkstätten Berlin
- 'Who's Who' - Persönlichkeiten aus dem Film und was aus ihnen geworden ist
- Der Regisseur Juri Oserow - eine Filmographie
- Trailer weiterer Filme zum Thema
- Quellen und Informationen

Film Details


Osvobozhdenie / Wyzwolenie / Liberation / The Great Battle


Deutschland, Italien, Polen, Russland 1969



Drama, Kriegsfilm


2. Weltkrieg, Krieg, Mehrteiler, Historienfilme



Darsteller von Befreiung

Trailer zu Befreiung

Aktuelle Artikel Im Movie Blog

Movie Blog zu Befreiung

Aktuell gibt es noch keine Artikel zu diesem Film.

Spannende News zu den besten DVD und Blu-ray Starts, Collections, Starporträts und Gewinnspiele findest du im Movie Blog.

Bilder von Befreiung

Szenenbilder

Cover

Film Kritiken zu Befreiung

Eigene Kritik schreiben / ändern

Deine Kritik zu "Befreiung":

Dein Benutzername:

Deine Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Historisch teils arg verfälscht, da durch die "rote" Brille betrachtet. Im 1. Teil werden ganze Divisionen von Tiger-Panzern gezeigt, obwohl es tatsächlich nur sehr wenige davon gab, außerdem scheinen sie kein ernsthafter Gegner für die Russen zu sein, da sie nach einem einzigen Treffer in Flammen aufgehen. Die Wirklichkeit sah anders aus... Die Stärke der Roten Armee wird übertrieben dargestellt, während die Deutschen ein Haufen unfähiger Dilettanten zu sein scheinen. Im Grunde mehr eine russische Heldensaga als ein ernsthafter Antikriegsfilm, mit propagandistischen Einschlag.

am
Genau wie die ersten beiden Teile ein hervorragender Film, welcher auf jeglichen Schnickschnack verzichtet, historisch gut rechergiert ist und auf nationalistische Verglorifizierung ala Hollywood genzlich verzichtet. Diese Filme sollten Pflichtstoff für die schulische Aufarbeitung des dunkelsten Kapitels deutscher Geschichte werden. Der beste Film, welchen ich über den zweiten Weltkrieg je gesehen habe.

am
Antikriegsfilme sind immer ein zweischneidiges Schwert - kann man die Greuel des Krieges glaubhaft darstellen, ohne sie zu zeigen? Rückt die Verwendung von Heldenfiguren die Dramaturgie nicht zu sehr in die Nähe des kriegsbejahenden Filmes? Diese und andere Klippen hat Yuri Ozerov mit seinem gigantischen Epos geradezu bravorös umschifft. Er verweigert dem Publikum glatte Helden (oder eine durchgängige Heldenfigur überhaupt - nur Episodenfiguren, die kontinuierlich immer wieder auftauchen, gibt es), er wagt es, ihm teilweise geradezu dokumentarische Szenen von langen Lagebesprechungen vorzusetzen, ohne in Langeweile zu verfallen, karikiert den überforderten deutschen Führungsstab, ohne ihn komisch oder gar ungefährlich wirken zu lassen, bringt ein Sammelsurium an historischen Fakten ein, ohne den Überblick zu verlieren. Und schon 1969 wurde Stalin in sehr kritischem Licht gezeigt, dass man ihn, ohne viel zwischen den Zeilen zu lesen, als einen despotischen und inkompetenten Kriegsherren interpretieren konnte. Kleines Manko der deutschen Fassung ist, dass sie zeitweise heftig mit der Zweisprachigkeit zu kämpfen hat und diesen Kampf nicht immer gewinnt. Sieht man über damit ausgelöste Sprünge hinweg, wird man mit einem wuchtigen Epos mit viel Unterbau belohnt.

am
Ein sehr guter film zwischen Kriegsfilm und Dokumentationfilm mit vielen tolle bilder und Berichte vom zweiten weltkrieg

am
Einseitige Geschichtsverfälschung und sowjetischer Heldenmythos vom Feinsten. In der DDR Pflichtfilm in den Schulen - Nein Danke, nie wieder!!!! Kaum zu glauben, dass dieses Propaganda-Machwerk auch noch positive Kritiken erhält. In den letzten Jahrzehnten hat man den Deutschen gründlich beigebracht, Geschichte aus der Sicht der Sieger zu sehen, aber nicht mehr aus der eigenen. Schade nur, dass die heutigen Generationen alles kritiklos in sich aufnehmen und auch noch zur Grundlage eigener Meinungsbildung machen.

am
interessant ist der Film ja, aber schauspielerisch schon sehr einfach. Die Akteure sterben teilweise schon sehr theatralisch. Auch wird hier der Russe als sehr heldenhaft und gutmütig dargestellt. Stalin lässt sich hier einiges von seinen Generälen sagen und ändert seine Meinung. Russen teilen ihre Mahlzeit mit den deutschen Zivilisten, üben keine Vegeletung und sind immer höflich und zurückhaltend. Wer darauf aber keinen Wert legt sondern sich mehr auf die Geschichtsinformation konzentriert, befindet sich hier richtig.

am
Der zweite WK ab 1943 allein aus der Sichtweise russischer Soldaten. Dem Zuschauer ist es daher unmöglich, Partei für einen der Darsteller zu ergreifen. Die Hauptdarsteller sehen ihren Originalen ziemlich ähnlich, detailverliebte Nachbildung von Kampfschauplätzen und Unmengen von originalen Kriegsmaterial lassen den Zuschauer die Offensiven der russischen Armee doch recht realitäsnah miterleben. Leider werden die Deutschen nur so dargestellt, wie Stalin sie wohl am liebsten sah: ein völlig desorientierter Haufen Wichtigtuer. Im Gegensatz dazu sind die Sterbeszenen russischer Soldaten übertrieben heldenhaft gespielt, fast schon wie im Theater.
Der Wechsel von schwarz/weiß in Farbe läßt diese Streifen wie eine zu Film gewordene Dokumentation wirken. Was man hier nicht sieht, sind Actionszenen, aber es gibt jede Menge Heldentum und ein bißchen Liebelei und Humor.
Kurz und bündig: aufwändige Inszenierung, einseitige Handlungsweise, sehenswert dennoch allemal. Daher von mir Mittelmaß, 3 Punkte.

am
Gut gemacht!
Gut gemachter Film! Man fühlt sich mitten im Geschehen!

am
Wenn man in Betracht zieht, dass die Filme dieser Fimreihe in der UdSSR bzw. DDR hergestellt wurden und man die ideologischen Anmerkungen außer Betracht lässt, sind die Filme nicht schlecht. Leider gehen sie manchmal an der geschichtlichen Realität vorbei, denn die Sowjets bzw. die Kommunisten der DDR wollten nicht zugeben, welche Fehlentscheidungen durch die russische Führung getroffe wurden, die z.T. hohe Menschenverluste nach sich zogen (z.B. 1945, der Kampf um die Seelower Höhen).

am
Sehr anschaulischer Film, nur etwas zu übertrieben von der russischen Seite betrachtet. Wenn die Deutschen so deletant gewesen wären, dann wären Sie nicht bis Stalingrad gekommen.

am
befreiung
fakt ist das das grosse deutsche reich hier im kursker bogen endlich den arsch voll bekommen hat und das leider viel zu späth weil leider schon zu viel elend nach russland gebracht wurde und zu viel soldaten sterben mußten.endlich ein film der auch mal die russische seite des ganzen elends schildert!(ICH WAR DABEI)

am
Titel
Sehr aufwändig gemachter Streifen, der sich um Realitätsnähe bemüht. Doch leider bedient er zu viele Klischees. Stalin der ruhige besonnene Übervater, Hitler der böse Idiot, Churchill die arglistige Spinne und Roosevelt ein dümmlicher Opi. Damit könnte man evtl. noch leben, aber richtig schlimm sind die heroisch überzogenen Szenen beim eigentlichen Angriff. Abgesehen davon, dass es historisch inkorrekt ist, wurden doch die deutschen Truppen unmittelbar vor dem Artilleriebeschuss -unbemerkt von den Russen- zurückgezogen, so dass Shukows Feuerschlag ins Leere ging. Ohne diese dummen Unwahrheiten würde der Film dem Heldenmut der Russen wirklich gerecht werden. Schade!

am
Super!
Gute Unterhaltung! Man fühlt sich mitten im Geschehen.

am
Realistisch!
Gut gemacht! Man fühlt sich mittendrin!

am
Gut gemacht!
Gut gemachter Film! Man fühlt sich mitten im Geschehen!

am
Gut gemacht!
Gut gemachter Film! Man fühlt sich mitten im Geschehen!

am
3,5 Sterne haben mich verleitet ...

Der herausragende Beitrag dieses Machwerks liegt im finalen Beweis, dass auch ohne chemische Zusätze Tiefschlaf mühelos erreichbar ist. Für jeden, der filmisch auch nur Ansätze von Authentizität erwartet, das Grauen.

am
Schlimm!
Massivste Geschichtsfälschung, die ob ihrer Ungeheuerlichkeit die Russen in ein wirklich schlechtes Bild setzt, weil es unglaubhaft heroisch überzogen ist. Von den nachweislichen Unwahrheiten ganz abgesehen (die Flagge auf dem Reichstag wurde in der Nacht gesetzt; Hitler hat sich selbst erschossen, ebenso die Goebbels; unwahrer Ablauf der Waffenstillstandsverhandlungen von Krebs mit den Russen). Unterm Strich schade, schade, schade! Bei dem Aufwand so viel Unwahrheit, wo doch die Wahrheit mehr als ein Denkmal für die Russen gewesen wäre!

am
Ein unrealistisches Werk mit unglaubwürdigen Darstellern,daß die tatsächlichen Ereignisse über weite Strecken verfälscht wiedergibt.
Befreiung: 3,5 von 5 Sternen bei 260 Bewertungen und 19 Nutzerkritiken

Film Zitate zu Befreiung

Neues Zitat vorschlagen

Zitat zu "Befreiung":

Dein Benutzername:

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für Film-Zitate. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Zitaten gilt es zu beachten:
Das Zitat muss aus diesem Film sein! Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Zitat ändern' korrigieren.

Übrigens: Fleißige Schreiber werden jeden Monat in unserer Zitate-Rallye mit attraktiven Preisen belohnt.

Film schon gesehen?    Schreib das erste Filmzitat!

Deine Online-Videothek präsentiert: Befreiung aus dem Jahr 1969 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Bukhuti Zaqariadze von Juri Oserow. Film-Material © IceStorm Entertainment.
Befreiung; 12; 15.04.2005; 3,5; 260; 0 Minuten; Bukhuti Zaqariadze, Mikhail Ulyanov, Gerd Michael Henneberg, Hannjo Hasse, Peter Sturm, Jan Englert; Drama, Kriegsfilm;