Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Faces in the Crowd Trailer abspielen
Faces in the Crowd
Faces in the Crowd
Faces in the Crowd
Faces in the Crowd
Faces in the Crowd

Faces in the Crowd

Trau Deinen Augen nicht.

Frankreich, Kanada, USA 2011 | FSK 16


Julien Magnat


Milla Jovovich, Julian McMahon, Stephen Gomori, mehr »


Thriller, Krimi

2,9
200 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Faces in the Crowd (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 98 Minuten
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Trailer
Erschienen am:16.05.2012

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Faces in the Crowd (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 98 Minuten
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild, 1920x1080i
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 2.0
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Trailer
Erschienen am:16.05.2012
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Faces in the Crowd (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 98 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Trailer
Erschienen am:16.05.2012

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Faces in the Crowd (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 98 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild, 1920x1080i
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 2.0
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Trailer
Erschienen am:16.05.2012
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Faces in the Crowd in HD
FSK 16
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 98 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:16.05.2012
Abbildung kann abweichen
Faces in the Crowd in SD
FSK 16
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 98 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:16.05.2012
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Faces in the Crowd
Faces in the Crowd (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Faces in the Crowd

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Faces in the Crowd

Anna (Milla Jovovich) ist Lehrerin an einer Grundschule und führt mit ihrem Freund ein glückliches Leben. Nachts auf dem Heimweg wird sie Zeuge eines Mordes und daraufhin fast zum nächsten Opfer des Killers. Bei der Flucht vor ihm zieht sie sich eine schwere Kopfverletzung zu. Als sie im Krankenhaus erwacht, muss sie feststellen, dass sie an einer 'Gesichtsblindheit' leidet und somit Gesichter verschiedener Menschen nicht mehr unterscheiden kann. Trotz dieser schwerwiegenden und hochgradig irritierenden Krankheit versucht sie, mit der Hilfe des Polizisten Kerrest (Julian McMahon) den Mörder ausfindig zu machen. Dieser kommt ihr immer näher, ohne, dass sie ihn erkennen kann.

Film Details


Faces in the Crowd - She saw the killer's face, but it keeps changing.


Frankreich, Kanada, USA 2011



Thriller, Krimi


Mord, Stalking



Darsteller von Faces in the Crowd

Trailer zu Faces in the Crowd

Movie-Blog zu Faces in the Crowd

Stalking-Collection: Die spannendsten Stalking-Filme, die Sie verfolgen werden!

Stalking-Collection

Die spannendsten Stalking-Filme, die Sie verfolgen ...

Stalking bleibt vieldiskutiert und zog erst 2007 mit dem Straftatbestand der "Nachstellung" ins Strafgesetzbuch ein. Sträflich wäre es auch, die Filme zum Thema zu verpassen...
Resident Evil 6: Ein neuer 'Resident Evil' Teil für Herbst 2014 angesetzt

Resident Evil 6

Ein neuer 'Resident Evil' Teil für Herbst 2014 ...

Gute Aussichten für 'Resident Evil' Fans: Milla Jovovich will ab September 2014 noch einmal als Resident-Evil-Heldin Alice die Kinoleinwände unsicher...
Resident Evil Retribution: Die Zeit läuft ab! Nur wer die Wahrheit kennt kann überleben

Bilder von Faces in the Crowd

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Faces in the Crowd

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Faces in the Crowd":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Nee, da habe ich Milla Jovovich lieber als Alice in Resident Evil. Ich fand den Film eher ein bißchen platt und Milla in dieser "dramatischen" Rolle eher nicht brilliant. Die Grundstory - Frau wird Zeuge eines Mordes - zeugt schon von diversen Möglichkeiten einen spannenden Film abzuliefern, aber das ist hier nicht gelungen, diese ständig wechselnden Männergesichter und Typen sollten wohl das Highlight dieses Filmes werden, aber es wirkte eher kontraproduktiv. Die Rolle der verzweifelten, ängstlichen Frau stand Milla nicht und sie hat diese auch nicht derart ausgekleidet so dass sie in dieser Rolle glänzte.

am
"Faces in the Crowd" ist ein energieloser Thriller. Während das Thema Gesichtsblindheit für eine reizvolle Thrillergeschichte durchaus geeignet ist, schaffte man es hier leider nicht einen interessanten oder spannenden Streifen zu präsentieren. Die Handlung entwickelt sich recht unoriginell, es fehlt zudem die Glaubwürdigkeit und die Umsetzung des Ganzen ist ziemlich uninspiriert. Außerdem hat man hier mit deutlichen Logikschwächen zu kämpfen, Spannung kann so gut wie keine aufgebaut werden und das Ende ist auch nicht sonderlich überraschend. Bei den Darstellern stimmt die Chemie untereinander nicht wirklich und es vermag auch niemand mit seinem Schauspiel zu überzeugen, auch Milla Jovovich nicht.

"Faces in the Crowd" kommt letztendlich über einen enttäuschenden 08/15-Thriller nicht hinaus und die nötige Intensität, welches das Grundthema durchaus hergegeben hätte, wird hier nie erreicht.

3,5 von 10

am
Uninspiriert und glanzlos in seiner Art. In diesem langweiligen Thriller wirkte alles etwas öde und unspannend. Die Thematik "Gesichtsblindheit" hatte eindeutig mehr Potential mitgebracht, leider wurde alles ziemlich belanglos und uneinfallsreich konstruiert. Der Wechsel mit den Gesichtern war eine gute Idee, sorgt zurecht beim Zuschauer für etwas verwirrung und verschleiherung, so das nicht direkt durchleuchtet wird wer hier der Killer ist. Insgesamt eine nette Idee, aber zu langsam inszeniert. "Frau kann keine Gesichter mehr erkennen, kann somit den Killer nicht identifizieren und wird selbst zur gejagten". Klingt das nicht irgendwie klischeehaft und zusammengeschustert? Ja und genau so tempoarm und langweilig kommt das Drehbuch daher. Alles wirkt unüberraschend und durchschaubar. Der Zuschauer wird hier mit der Störung der Hauptprotagonistin konfrontiert und mit der nötigen dramatik spielt sich Milla Jovovich durchaus tragisch und verzweifelt aber ziemlich willensstark durch dieses einfallslose geschehen. Aber sie macht es gekonnt, man kann sich gut mit ihrer "Gesichtsblindheit" beschäftigen, aber allein durch diese Verschleiherung der Gesichter lebt der Film, sonst wäre er noch flacher anzusiedeln als er ist, auch wenn das kontraproduktive auswirkungen hat. Ich fand das Schauspiel von Milla gelungen, auch wenn ich finde das diese dramatischen und verzweifelten Rollen ihr nicht gut stehen, kann sie hier überzeugen und sich von einer anderen Seite präsentieren. Leider bringt der Verlauf einige Logikfehler mit sich, plätschert teilweise nur so vor sich hin ohne wirklich Thrill und Nervenkitzel aufzubauen. Manche Szenen sind unnötig und laden zum gähnen ein. Auch die Vorgehensweise des Killers wirkte langweilig und einfallslos. Da hätte man sich ruhig mehr einfallen lassen können! Die restlichen Darsteller neben Milla können in ihren Rollen nicht glänzen und agieren lustlos, das Ende wird dann irgendwie zusammengewürfelt und zu plötzlich aufgeklärt, da gingen wohl die Ideen aus. Eine wirkliche Logik sucht man vergebens. Das die Gesichter um sie herum immer wieder wechseln ist das einzig innovative an diesem eher schwach inszenierten Thriller der teilweise nur von seinen guten Anfangsminuten lebt und später vergeigt die Regie immer mehr. Die Dialoge sind auch eher eintönig und nicht fesselnd, es fehlen hier einfach die mitreissenden Abläufe, das geschehen war mir zu ideenlos. Aber für eine schlaflose Nacht reicht er allemal, wenn man nicht viel erwartet.

Fazit : Gute Idee mit viel Potential, aber leider sehr schwach inszeniert und konstruiert. Die seltene Krankheit "Gesichtsblindheit" wird dem Zuschauer teilweise gut näher gebracht, die Spezialeffekte in der sich die Gesichter ständig um die Hauptprotagonistin herum verändern, wurden gut umgesetzt. Das sorgt teilweise auch für ein durcheinander. Aber sonst fehlen wirklich die Einfälle, das merkt man gegen Ende auch ziemlich stark. Leider zu konstruiert und zu durchschaubar. Hier wirkte alles etwas langweilig und zu einseitig auch in den Dialogen aufgebaut. Für einen guten Thriller fehlte mir hier eindeutig der Thrill und das nötige Tempo. Das gezeigte wird mit unnötigen Szenen aufgewertet, so das der Killer an sich zu kurz kommt. Zu Anfang denkt man noch das könnte was werden, aber mit der Zeit wird er immer einseitiger und unlogischer. Er hat durchaus spannende Passagen, leider kann er diese ungewissheit und die spannung nicht durchgehend halten. Auch hier wirkte alles etwas unpersönlich und oberflächlich gespielt. Mir gefiel er nicht wirklich, nur teilweise! Es fehlen hier eindeutig die Details die man in so einem Psycho-Thriller vermisst, leider wird man nicht besonders gefordert oder überrascht, hätte besser sein können.

am
Tolle Idee für einen Spielfilm und hin und wieder präsentiert FACES IN THE CROWD wirklich gute Momente und damit auch welche Möglichkeiten der Stoff hergegeben hätte und welch klasse Streifen es hätte werden können, wenn die Macher nur etwas mehr Wert auf Details und deren Logik gelegt hätten. Ein etwas besser ausgearbeitetes Drehbuch, eine gezieltere Darstellerauswahl und ein pointiertere Regie wären allerdings notwendig gewesen um einen Klassiker zu erschaffen. FACES IN THE CROWD erhält aber immer noch 3,10 gesichtslose Sterne in Chicago.

am
Die Idee ist nicht übel. Leider empfand ich den Film teilweise als Komödie, weil die Dialoge manchmal so stumpf sind. Und die Story erst - abwechselnd unlogisch und unwahrscheinlich. Milla Jovovich ist mit einer anspruchsvollen Hauptrolle heillos überfordert. Ich habe zwischendurch auf eine Zombie-Attacke gehofft, damit sie wieder in ihrem Element ist. Aber naja. Für Fans.

am
Dieser Film ist ein gigantischer und hochspannender Psycho- und Verfolgungsthrllier. Milla Jovovich (bekannt durch "Resident Evil") und Julian McMahon (bekannt aus "Nip Tuck") spielen brilliant in ihren Hauptrollen.

Solche Filme sieht man gerne!

am
anspruchsvolle Story und Schauspielleistung von Milla Jovovich. Spannend ist ein wenig romantisch – für alle Fans von Action und natürlich der grossartigen Schauspielerin !!!
Faces in the Crowd: 2,9 von 5 Sternen bei 200 Bewertungen und 7 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Faces in the Crowd aus dem Jahr 2011 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Milla Jovovich von Julien Magnat. Film-Material © Sony Pictures.
Faces in the Crowd; 16; 16.05.2012; 2,9; 200; 0 Minuten; Milla Jovovich, Julian McMahon, Stephen Gomori, Stephen Huszar, Anthony Lemke, Darcy Fehr; Thriller, Krimi;