Ellen Page im Portrait

Juno, X-Men, Inception... Ein kleiner Star wird immer größer

:
   03.08.2010
  • Name: Ellen Philpotts-Page
  • Spitzname: The Tiny Canadian
  • Geburtstag: 21.02.1987
  • Geburtsort: Halifax, Nova Scotia in Kanada
In einer Biografie über Ellen Page möchten Sie bestimmt auch ein paar persönliche Eckdaten erfahren, über die seit dem Independent-Hit Juno (2007) immer erfolgreicher und erfolgreicher werdende Schauspielerin. Das ist schnell erledigt, damit wir zu ihren spannenden Filmautritten kommen:

Ellen Philpotts-Page, so ihr voller Name, wurde am 21. Februar 1987 in Halifax, der kanadischen Hauptstadt der Provinz Nova Scotia geboren. Von dort aus starteten vor ihr schon Countrysängerin und Soundtrack-Komponistin Sarah McLachlan und Schauspielkollegin Leslie Hope (u.a. aus 24 - Staffel 1) ihre Karrieren.
Von klein auf wollte sie zur Schauspielerei, bekam bereits in jungen Jahren ein professionelles Fundament an der Neptune Theater School. Ihren ersten Fernsehauftritt erlebte sie in dem TV-Film 1997 und der nachfolgenden Serie 'Pit Pony' 1999 (lief in Deutschland unter dem Titel 'Wenn der Mond zur Sonne wird'), für den sie gleich eine Gemini-Award-Nominierung erhielt. Wie viele Auszeichnungen in den Folgejahren tatsächlich folgen sollten, können Sie übrigens mit einem Blick auf die 2. Seite dieses Artikels erahnen. Für die in unserem Verleihprogramm verfügbare TV-Serie ReGenesis (2004-2008) erhielt Ellen Page schließlich besagte Gemini-Auszeichnung als beste Schauspielerin.
Privat geht die Tochter einer Lehrerin und eines Grafik-Designers allen möglichen Hobbies nach - wie Basketball und Fußball spielen, Skifahren, Snowboarden, Radfahren, Joggen und Schwimmen. Zu dieser körperlichen Ertüchtigung passt natürlich auch gesunde Ernährung, so verwundert es nicht, dass sie Sushi als ihre Lieblingsspeise nennt. Außerdem sieht sie sich als moderne Feministin, die gegen das stereotype Bild von Teenagerinnen in den Medien ankämpft.
Wie weit ein Kampf über diese Vorurteile in filmischer Form gehen kann, das zeigt sie uns 2005 in ihrer Darstellung eines jungen Mädchens in Hard Candy, dem mit Sicherheit unvergesslichsten Werk ihrer Filmografie:
Zwei Menschen treffen sich zu einem Blind-Date im Café. Fotograf Jeff (Patrick Wilson) ist 32 Jahre alt und gespannt auf sein Gegenüber, die 14-jährige Chatroom-Bekanntschaft Hayley (Page). Hayley ist vorsichtig genug, keinen von ihm gemixten Drink zu trinken und tollkühn genug, dem Fremdling in dessen Wohnung zu folgen. Er ist unvorsichtig genug, ihre Drinks zu nehmen - und findet sich gefesselt auf dem Hocker wieder. Ein düsteres Spiel auf Leben und Tod beginnt...
Ein Jahr später, 2006, war Ellens Gesicht überall auf der Welt zu sehen: Als Kitty Pryde aka 'Shadowcat' ergatterte sie eine Rolle in der Comicverfilmung X-Men 3 - Der letzte Widerstand, dem Höhepunkt der X-Men-Spielfilmtrilogie.

Als viertjüngste Darstellerin aller Zeiten wurde Ellen Page 2008 für einen Oscar als beste Hauptdarstellerin nominiert. Dank Juno. Jüngere Nominierte waren bis dato nur Keira Knightley (im Alter von 20 Jahren für Stolz und Vorurteil 2005), Isabelle Adjani (ebenfalls mit 20 für Die Geschichte der Adèle H. 1975) und Keisha Castle-Hughes (mit nur 13 Jahren für Whale Rider 2002).

Und es geht noch erfolgreicher...

Seit dem Heimkinostart im Juli 2010 ist Ellen Page in Christopher Nolans Film Inception - Dein Verstand ist der Ort des Verbrechens zu erleben, der finanziell an den Erfolg der zwei Batman-Verfilmungen Batman Begins (2005) und The Dark Knight (2008) von Nolananknüpfen wollte. In diesem Sci-Fi-Thriller schlüpft Leonardo DiCaprio in die Rolle des diebischen Cobb, der wertvolle Geheimnisse aus den Tiefen des Unterbewusstseins seiner Mitmenschen stiehlt.
Ellen Page spielt Ariadne, eine geniale Architektur-Studentin, die von Cobb ein Jobangebot bekommt. Dieses Angebot ist laut Page "nicht unbedingt legal, aber als Intellektuelle ist sie derart neugierig, dass sie sich eine solche Gelegenheit unmöglich entgehen lassen kann." Die Gelegenheit besteht darin, Orte zu entwerfen und zu bauen, die es in der Realität unmöglich geben könnte. Dazu Page: "Als Cobb Ariadne sozusagen in seine Welt einführt, bewährt sie sich sofort, denn sie bewegt sich gedanklich außerhalb der Konvention und lässt sich inspirieren, um sein Konzept umzusetzen. Als sie merkt, was dort tatsächlich abläuft und dass Cobb durchaus nicht alle Fäden in der Hand hält, engagiert sie sich nur noch intensiver. Trotz ihrer aufsteigenden Ängste versucht sie ihm zu helfen, damit das Team sein Ziel erreicht."
Über die Zusammenarbeit mit Regisseur Nolan sagt sie: "Ich bin ein großer Fan von Chris, freute mich also riesig auf die Gelegenheit, bei diesem Film mitzumachen. Vom Skript war ich total überwältigt - so etwas habe ich noch nie gelesen. Ich bin völlig eingetaucht, und als ich es beendet hatte, war ich buchstäblich schweißgebadet. Es ist vom Konzept her so originell, so unglaublich mitreißend, und der emotionale rote Faden ist derart überzeugend, dass man ihn wirklich nachvollziehen kann. Es ist phänomenal, mit einem Filmemacher zu arbeiten, der verblüffende neue Welten erschaffen kann, Dinge, die wir noch nie gesehen haben."

Und dann fügt sie noch hinzu: "Alle Stunts, die ich in diesem Film ausführen durfte, waren echt spitze. Ich finde so etwas toll. Beim Dreh wurde ich schon richtig ungeduldig, weil ich das fertige Resultat sehen wollte, denn ich wusste: Das wird spannend, und hoffentlich sind die Zuschauer genauso begeistert wie ich."

Es läuft - auch als Rollergirl

Wenn wir bislang an Rollschuh-laufende Mädels im Film dachten, ging der erste Gedanke zu Paul Thomas Andersons 70er-Revival Boogie Nights (1997), wo Mark Wahlberg als Dirk Diggler den Aufstieg und Fall eines 70er-Jahre-Pornostars darstellte. Heather Graham - jetzt folgt der Zusammenhang - spielte dort das "Rollergirl".

Diesem allzeit mit Rollschuhen durchs Bild fahrenden Männertraum macht Drew Barrymore in Zukunft mit geballter Frauenpower Konkurrenz. Ihre erste Regiearbeit nannte sie Whip It! (2010) und die Besetzung, die sie für diesen Kinofilm zusammentrommeln konnte, ist noch interessanter, als die erzählte Geschichte:
Im verschlafenen Städtchen Bodeen/Texas erhofft sich die junge Bliss Cavendar einen Ausweg aus dem tristen Kleinstadtleben, als sie von einem Rollschuh-Wettbewerb im nahegelegenen Austin erfährt. Drew ist nicht nur vor und hinter der Kamera aktiv, sie hat sich mit Juliette Lewis (From Dusk Till Dawn), Zoe Bell (Death Proof - Todsicher), Marcia Gay Harden (Mystic River) und Kristen Wiig (Adventureland) eine verdammt coole Frauentruppe versammelt. Allen voran die Hauptdarstellerin, die das Mädchen Bliss Cavendar spielt: Ellen Page.

'Whip It' - so unterschiedlich wird mit Ellen-Page-Abbildungen in der Welt geworben:

Das bringt uns zu einem Dilemma, mit dem sich die 1,55 Meter kleine Ellen Page inzwischen abgefunden hat: Sie wird wie wir alle laufend älter - mit ihrem Geburtstag im Februar 1987 ist sie inzwischen Mitte zwanzig - nur ihre Filmcharaktere werden nicht älter. Lange jung zu bleiben, soll ja in Hollywood zum Pflichtprogramm gehören und wenn die "winzige Kanadierin" - ihr Spitzname in der Heimat ist "The Tiny Canadian" - das von Haus aus mitbringt, werden wir Ellen Page bestimmt noch in ganz vielen Großproduktionen erleben. Ihr und uns Filminteressierten wäre es zu wünschen!
Möchten Sie einmal eine lange Liste von Ellen Pages vielen Auszeichnungen sehen... auf 'NÄCHSTE SEITE' klicken!

Ellen Page - So jung... und schon so viele Auszeichnungen:

ACTRA Awards - Kanada

  • AUSZEICHNUNG ACTRA Maritimes Award 2003
  • Kategorie 'Outstanding Performance - Female'
  • Herausragende Darstellung einer Schauspielerin
  • für 'Marion Bridge' (2002)

Atlantic Film Festival - Halifax, Nova Scotia / Kanada

  • AUSZEICHNUNG Atlantic Canadian Award 2004
  • Kategorie 'Outstanding Performance by an Actor - Female'
  • Herausragende Leistung einer Darstellerin
  • für 'Wilby Wonderful' (2004)

Gemini Awards - Toronto, Ontario / Kanada

  • AUSZEICHNUNG Gemini Award 2004
  • Kategorie 'Best Performance in a Children's or Youth Program or Series'
  • Beste schauspielerische Leistung im Fernsehprogramm für Kinder
  • für die TV-Produktion 'Mrs. Ashboro's Cat' (2003)

Gemini Awards - Toronto, Ontario / Kanada

  • AUSZEICHNUNG Gemini Award 2005
  • Kategorie 'Best Performance by an Actress in a Featured Supporting Role in a Dramatic Series'
  • Beste Schauspielerin in einer Drama-Serie
  • für die TV-Serie 'ReGenesis' (2004)

Atlantic Film Festival - Halifax, Nova Scotia / Kanada

  • AUSZEICHNUNG Canadien Award 2007
  • Kategorie 'Best Actress'
  • Beste Schauspielerin
  • für 'The Tracey Fragments' (2007)

Austin Film Critics Association - Austin, Texas / USA

  • AUSZEICHNUNG 1 Austin Film Critics Award 2007
  • Kategorie 'Best Actress'
  • Beste Schauspielerin
  • für 'Hard Candy' (2005)
  • AUSZEICHNUNG 2 Austin Film Critics Award 2007#
  • Kategorie 'Best Actress'
  • Beste Schauspielerin
  • für 'Juno' (2007)

Chicago Film Critics Association Awards - Chicago, Illinois / USA

  • AUSZEICHNUNG CFCA Award 2007
  • Kategorie 'Best Actress'
  • Beste Schauspielerin
  • für 'Juno' (2007)

Florida Film Critics Circle Awards - Florida / USA

  • AUSZEICHNUNG 1 FFCC Award 2007
  • Kategorie 'Best Actress'
  • Beste Schauspielerin
  • für 'Juno' (2007)
  • AUSZEICHNUNG 2 FFCC Award 2007
  • Kategorie Pauline Kael Breakout Award'
  • Sonderpreis für Durchbruch im Filmgeschäft
  • für 'Juno' (2007)

Gotham Awards - New York / USA

  • AUSZEICHNUNG Breakthrough Award 2007
  • Sonderpreis für Durchbruch im Filmgeschäft
  • für 'Juno' (2007)

Hollywood Film Festival - Los Angeles, Kalifornien / USA

  • AUSZEICHNUNG Hollywood Breakthrough Award 2007
  • Kategorie ' Breakthrough Actress of the Year'
  • Schauspielerin-Durchbruch des Jahres

Las Vegas Film Critics Society Awards - Las Vegas, Nevada / USA

  • AUSZEICHNUNG Sierra Award 2007
  • Kategorie 'Best Actress'
  • Beste Schauspielerin
  • für 'Juno' (2007)

National Board of Review - USA

  • AUSZEICHNUNG NBR Award 2007
  • Kategorie 'Best Breakthrough Performance - Female'
  • Bester Durchbruch einer Schauspielerin
  • für 'Juno' (2007)

Phoenix Film Critics Society Awards - Phoenix, Arizona / USA

  • AUSZEICHNUNG PFCS Award 2007
  • Kategorie 'Breakthrough on Camera'
  • Durchbruch vor der Kamera
  • für 'Juno' (2007)

Satellite Awards - Los Angeles, Kalifornien/USA

  • AUSZEICHNUNG Satellite Award 2007
  • Kategorie ' Best Actress in a Motion Picture, Comedy or Musical'
  • Beste Schauspielerin im Spielfilm Komödie/Musical
  • für 'Juno' (2007)

Toronto Film Critics Association Awards - Toronto, Ontario / USA

  • AUSZEICHNUNG TFCA Award 2007
  • Kategorie 'Best Performance, Female'
  • Beste darstellerische Leistung einer Schauspielerin
  • für 'Juno' (2007)

Washington DC Area Film Critics Association Awards - Washington D.C. / USA

  • AUSZEICHNUNG WAFCA Award 2007
  • Kategorie 'Best Breakthrough Performance'
  • Vielversprechendster Schauspiel-Durchbruch

Academy Awards - Kalifornien/USA

  • NOMINIERUNG Oscar 2008
  • Kategorie 'Best Performance by an Actress in a Leading Role'
  • Beste Hauptdarstellerin
  • für 'Juno' (2007)

Canadian Comedy Awards - Kanada

  • AUSZEICHNUNG Canadian Comedy Award 2008
  • Kategorie 'Best Performance by a Female - Film'
  • für 'Juno' (2007)

Central Ohio Film Critics Association - Ohio / USA

  • AUSZEICHNUNG COFCA Award 2008
  • Kategorie 'Best Actress'
  • Beste Schauspielerin
  • für 'Juno' (2007)

Independent Spirit Awards - Kalifornien / USA

  • AUSZEICHNUNG Independent Spirit Award
  • Kategorie 'Best Female Lead' 2008
  • Beste Hauptdarstellerin
  • für 'Juno' (2007)

MTV Movie Awards - USA

  • AUSZEICHNUNG MTV Movie Award 2008
  • Kategorie ' Best Female Performance'
  • Beste darstellerische Leistung einer Schauspielerin
  • für 'Juno' (2007)

Santa Barbara International Film Festival - Santa Barbara, Kalifornien / USA

  • AUSZEICHNUNG Virtuoso Award 2008
  • Sonderpreis der Jury

Teen Choice Awards - Kalifornien / USA

  • AUSZEICHNUNG 1 Teen Choice Award 2008
  • Kategorie ' Choice Movie Actress: Comedy'
  • Beliebteste Schauspielerin im Genre Komödie
  • für 'Juno' (2007)
  • AUSZEICHNUNG 2 Teen Choice Award 2008
  • Kategorie 'Choice Movie Breakout Female'
  • Bester Durchbruch einer Schauspielerin
  • für 'Juno' (2007)

Vancouver Film Critics Circle - Vancouver / Kanada

  • AUSZEICHNUNG VFCC Award 2008
  • Kategorie ' Best Actress in a Canadian Film'
  • Beste Schauspielerin einer kanadischen Spielfilmproduktion
  • für 'The Tracey Fragments' (2007)

Ellen Page im Kino und zum Ausleihen für Zuhause:

X-Men - Zukunft ist Vergangenheit

Fantasy

Die X-Men sehen sich mit der bisher gefährlichsten Bedrohung konfrontiert. Um die Apokalypse abzuwenden, müssen sie die Vergangenheit verändern, doch von allen Mutanten ist Wolverine (Hugh Jackman) der einzige, der eine Zeitreise überleben kann. So lässt er sich...  mehr »

Produktion:
2014
Medien:
DVD, Blu-ray
Freigabe:
FSK 12
Bewertung:

The East

Beobachtet ihr uns, beobachten wir euch.

The East

Beobachtet ihr uns, beobachten wir euch.
Thriller

Die ehemalige FBI-Agentin Sarah Moss (Brit Marling) startet eine steile Karriere bei 'Hiller Brood', einer erfolgreichen privaten Sicherheitsfirma, zu deren Klienten vor allem hochrangige Unternehmen und Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik zählen. Von ihrer...  mehr »

Produktion:
2013
Medien:
DVD
Freigabe:
FSK 12
Bewertung:

To Rome with Love

Liebesgrüße an Rom

To Rome with Love

Liebesgrüße an Rom
Komödie

Alle Wege führen nach Rom - auch die Schicksalslinien der Protagonisten von Woody Allens neuer Komödie 'To Rome with Love - Liebesgrüße an Rom'. Sie werden in der Ewigen Stadt in haarsträubende Abenteuer verwickelt, die alle auch mit dem ewigen Thema Liebe zu...  mehr »

Produktion:
2012
Medien:
DVD, Blu-ray
Freigabe:
FSK 0
Bewertung:

Super - Shut up, crime!

Action

Im normalen Leben ist Frank D'Arbo (Rainn Wilson) das, was man landläufig als arme Sau bezeichnet würde: ein unter Depressionen und Neurosen leidender Schnellimbiss-Koch. Als seine Frau Sarah (Liv Tyler) unter den Einfluss eines besonders fiesen Kleinverbrechers...  mehr »

Produktion:
2010
Medien:
DVD, Blu-ray
Freigabe:
FSK 18
Bewertung:

Roller Girl

Manchmal ist die schiefe Bahn der richtige Weg.

Roller Girl

Manchmal ist die schiefe Bahn der richtige Weg.
Komödie

Bliss Cavendar (Ellen Page) ist Siebzehn, lebt in einer Kleinstadt in Texas und hat die Nase voll von ihrem heimatlichen Dorf: nichts als Tüllkleider, Hochsteckfrisuren und Schönheitswettbewerbe. Eines Abends fährt sie heimlich nach Austin, um sich ein Rollerderby...  mehr »

Produktion:
2009
Medien:
DVD, Blu-ray, VoD
Freigabe:
FSK 12
Bewertung:

Inception

Dein Verstand ist der Ort des Verbrechens.

Inception

Dein Verstand ist der Ort des Verbrechens.
Thriller

Dom Cobb (Leonardo DiCaprio) ist ein begnadeter Dieb, der absolut beste auf dem Gebiet der Extraktion, einer kunstvollen und gefährlichen Form des Diebstahls: Cobb stiehlt wertvolle Geheimnisse aus den Tiefen des Unterbewusstseins, wenn der Verstand am...  mehr »

Produktion:
2010
Medien:
DVD, Blu-ray
Freigabe:
FSK 12
Bewertung:

Peacock

Nur er weiß, was sie getan hat.

Peacock

Nur er weiß, was sie getan hat.
Drama

John Skillpa (Cillian Murphy), ein ruhiger aber freundlicher Einwohner der kleinen Provinzstadt Peacock, hat ein Geheimnis. Wenn John von der Arbeit nach Hause kommt, verwandelt er sich in Emma Skillpa, seine imaginäre, fürsorgliche Ehefrau. Sein bis dahin...  mehr »

Produktion:
2010
Medien:
DVD
Freigabe:
FSK 12
Bewertung:

Smart People

Komödie

Professor Lawrence Wetherhold verbirgt seine Depressionen nach dem Tod seiner Frau gekonnt hinter einer Fassade aus Arroganz und Zynismus, unter der vor allem seine Studenten zu leiden haben. Erst ein Unfall oder besser die damit verbundene Aufmerksamkeit der...  mehr »

Produktion:
2008
Medien:
DVD, VoD
Freigabe:
FSK 12
Bewertung:

Juno

Drama

Die 16-jährige Juno (Ellen Page) ist ein aufgeweckter Teenager, der vor einer großen Herausforderung steht: Sie ist ungewollt schwanger von ihrem Klassenkameraden Paulie (Michael Cera). Mit Hilfe ihrer besten Freundin Leah (Olivia Thirlby) sucht sie für ihr...  mehr »

Produktion:
2007
Medien:
DVD, Blu-ray
Freigabe:
FSK 6
Bewertung:

An American Crime

Die Geschichte eines wahren Verbrechens

An American Crime

Die Geschichte eines wahren Verbrechens
Drama

1965 wurde ein 16-jähriges Mädchen, Sylvia Likens (Ellen Page), im beschaulichen Bundesstaat Indiana in den Keller gesperrt und aufs Gehässigste gequält. Nicht von einem der üblichen Verdächtigen - nein, von ihrer Pflegemutter Gertrude Baniszewski (Catherine...  mehr »

Produktion:
2007
Medien:
DVD, Blu-ray
Freigabe:
FSK 16
Bewertung:

Tracey Fragments

Aus dem Leben einer fast normalen 15-Jährigen.

Tracey Fragments

Aus dem Leben einer fast normalen 15-Jährigen.
Drama

Um ihrem harten Alltag zu entfliehen, flüchtet sich die 15-jährige Tracey (Ellen Page) in eine eigens erschaffene Fantasiewelt und träumt davon, ein berühmter Popstar zu sein. Als jedoch ihr Bruder Sonny (Zie Souwand) spurlos verschwindet, begibt sie sich auf die...  mehr »

Produktion:
2007
Medien:
DVD
Freigabe:
FSK 16
Bewertung:

The Stone Angel

Jede Reise hat ihren Anfang. Jedes Herz hat sein Geheimnis.

The Stone Angel

Jede Reise hat ihren Anfang. Jedes Herz hat sein Geheimnis.
Drama

So stolz und eigensinnig wie sie ihr ganzes Leben gelebt hat, so sturköpfig weigert sich die alt gewordene Hagar Shipley (Ellen Burstyn) in ein Altersheim umzuziehen. Als ihr Sohn sie vor vollendete Tatsachen stellt, reißt Hagar einfach aus. Sie kehrt in ihren...  mehr »

Produktion:
2007
Medien:
DVD, VoD
Freigabe:
FSK 12
Bewertung:

X-Men 3 - Der letzte Widerstand

Auf welcher Seite wirst Du stehen?

X-Men 3 - Der letzte Widerstand

Auf welcher Seite wirst Du stehen?
Action

In 'X-Men 3 - Der letzte Widerstand', dem Höhepunkt der X-Men-Filmtrilogie, droht ein 'Heilmittel' gegen Mutationen den Lauf der Geschichte für immer zu verändern. Zum ersten Mal haben Mutanten nun die Wahl: Entweder sie entscheiden sich dafür, ihre...  mehr »

Produktion:
2006
Medien:
DVD, Blu-ray
Freigabe:
FSK 12
Bewertung:

Hard Candy

Du stirbst, du stirbst nicht, du stirbst, du stirbst nicht...

Hard Candy

Du stirbst, du stirbst nicht, du stirbst, du stirbst nicht...
18+ Spielfilm

Jeff Kohlver (Patrick Wilson) ist ein attraktiver und erfolgreicher Modefotograf Anfang 30 und lernt im Internet die 14-jährige Hayley Stark (Ellen Page) kennen. Bei ihrem ersten Treffen in einem Coffee-Shop ist Jeff äußerst überrascht. Zum einen, weil ihm...  mehr »

Produktion:
2005
Medien:
DVD, Blu-ray
Freigabe:
FSK 18
Bewertung:

ReGenesis - Staffel 1

Serie

Bioterrorismus, mutierende Bakterien, verheerende Epidemien, gentechnisch veränderte Viren. So sieht die schrecklich faszinierende Welt des auf Biotechnologie spezialisierten NorBAC-Teams in Toronto aus, das für die Regierung arbeitet. Sowohl in ihrem Labor als...  mehr »

Produktion:
2005
Medien:
DVD
Freigabe:
FSK 16
Bewertung:

Sturz ins Verderben

Sie verspielte ihr Leben... Münze für Münze. Nach einer wahren Begebenheit.

Sturz ins Verderben

Sie verspielte ihr Leben... Münze für Münze. Nach einer wahren Begebenheit.
Drama

Mit dem harmlosen Einwerfen einiger Münzen in einen Spielautomaten verändert sich Laura Bancrofts Leben für immer. Nach einer wahren Begebenheit zeigt dieser Film die bedrückende und niederschlagende Geschichte einer Frau, die ihrer Spielsucht erliegt. Dabei...  mehr »

Produktion:
2003
Medien:
DVD
Freigabe:
FSK 12
Bewertung:
Unser Star im Starporträt: Ellen Page, hier 2010 in Christopher Nolans 'Inception' © Warner Home Video
Unser Star im Starporträt: Ellen Page, hier 2010 in Christopher Nolans 'Inception' © Warner Home Video