Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Neueste Kunden-Kritiken

1000 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • The Prodigy
    Thriller, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lüneburger" am 29.01.2020
    Überraschend gut! Das Cover ist irgendwie irreführend.
    Ich habe den Film ohne großes Vorwissen geschaut und fand ihn besser als viele andere Horrorstreifen. Ein bisschen dachte ich anfangs an die ersten "Omen"-Filme!
    Der kleine Miles war wirklich allerliebst und angsteinflößend zugleich. Der Grusel wurde gut eingesetzt, Gänsehaut produzierend!
    Ich denke, da wird es noch eine Fortsetzung geben.
  • Der Goldene Handschuh
    Nach dem Roman von Heinz Strunk.
    Deutscher Film, 18+ Spielfilm, Horror, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "reinim" am 29.01.2020
    Der Film ist sehr intensiv in der Erzählweise, schonungslos in der Darstellung und beeindruckend in der schauspielerischen Leistung aller Beteiligter. Er ist bestimmt nicht jedermanns Sache und oft grenzwertig, aber er bleibt mit Sicherheit in Erinnerung. Schwere Kost, aber sehenswert.
  • Dark Angel - Staffel 2
    Serie, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "michaelsimon" am 29.01.2020
    Die 2. Staffel schließt direkt an die erste an. Für Fans, denen die 1. Staffel gefallen hat, ist die 2. natürlich Pflicht. Wer die Serie anschauen will sollte zuerst den Pilotfilm ausprobieren. Schade, dass die Serie nach Staffel 2 abgesetzt wurde. Sie hätte Potenzial für mehr gehabt. Das Ende ist daher nicht wirklich zufriedenstellend.
  • The Wolf's Call
    Entscheidung in der Tiefe
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ahohmann" am 28.01.2020
    Der Regisseur war einst selbst Regierungsmitglied und kennt sich mit der Doktrin der französischen nuklearen Abschreckungsmaschinerie offenbar recht gut aus.

    Im Detail gibt es manch unrealistische und bequeme Abkürzung. Und die Schauspielkunst arbeiten manche ein bisschen zu routinemäßig ab.

    Aber insgesamt ist der Film auch für solche, die sich nicht zu den Genrefans zählen, spannend genug und sehenswürdig.
  • Dexter - Staffel 6
    Die sechste Season
    18+ Spielfilm, Serie, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "blackfreddy1" am 28.01.2020
    Dexter ist und bleibt eine Serie der Superlative. Nun sind wir schon bei Staffel 6 angekommen und das Morden geht munter weiter. Obwohl der Fan in Sachen Spannung minimale Abstriche zu den letzten Staffeln machen muss. Es wird viel über Gott und die damit verbundene Religion geredet, womit auch der aktuelle Fall mit dem Doomsday-Killer zu tun hat. Vielleicht nicht jedermanns Sache. Aber Dexter wäre nicht Dexter wenn er auch diese Staffel nicht rocken würde. Man klebt bis zur letzten Folge am Geschehen. Dazwischen gibt es wie immer jede Menge anderen Zwist in seinem Umfeld, der zum Schmunzeln anregt. Eine Überraschung gibt es die letzten Minuten, welche bestimmt Auswirkungen auf die folgende Staffel hat. Bei 4-5 Sternen unbedingt dran bleiben!
  • Once Upon a Time in Hollywood
    Es war einmal in Hollywood...
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "JoTango" am 28.01.2020
    Wer den Film wirklich verstehen will sollte vorher "Once upon a time in the wild west" schauen. Kennt ihr nicht?
    Ist der amerikanische Titel von "Spiel mir das Lied vom Tod"!!!
    Dann diesen mit den Kommentaren des Regisseurs laufen lassen!

    Als dieser Film entstand war der Western alla Hollywood tot. Di Caprio spielt in dem Film die Rolle von Clint Eastwood in dieser Zeit, der mit den Italowestern damals seine Kariere neu begründet hat.
    Im Grunde ist der Film ein Remake des Klassikers, transponiert 100 Jahre später, in ein „neues“ Amerika, aber mit den gleichen Vorzeichen der Gewaltbereitschaft.
    Wie in „Spiel mir das Lied vom Tod“ benutzt auch Tarantino zum Teil die gleichen Techniken wie Sergio Leone, Kamerafahrten und Erzähltechnik. Ja sogar große Teile des Handlungsstranges sind an diesen Film angelehnt. Und ganz nebenbei, mag ich die „schrägen und philosophischen“ Dialoge aus dem „Nähkästchen“ der Protagonisten alla Tarantino, sonst wäre es kein Tarantino.
    Wer diesen Film also einfach als 2. Klassik Qualifiziert hat glaube ich die „Kunst“ in dem Film nicht verstanden und verliert sich in dem anscheinend belanglosem Handlungsstrang. Wobei mir der absolut zum Vergnügen gereicht hätte.
    Ganz nebenbei hätte Leonardo, als ständig an sich zweifelnder Schauspieler, den Oscar verdient und nicht Brad Pitt, als der immer coole hau drauf Typ.
    Aber so sind die Amis halt, immer knapp daneben ;-)
    Ach und der Hund von Brat, Brandy, ist keine Hündin!
  • No Country for Old Men
    Es gibt keine Flucht ohne Spuren.
    Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Sweettooth" am 28.01.2020
    Ein schöner Film. Ruhig erzählt ohne unnötige Musik um die Stimmung der jeweiligen Szene noch irgendwie zu boosten. Daran sollte sich die Filmbranche im Allgemeinen mal ein Beispiel nehmen. Das ist ein Relikt aus der Stummfilmzeit, wo immer noch ein Klavier im Kino stand, um dem Publikum auch noch was für die Ohren zu bieten. Heute doch nur nötig, wenn der Film schlecht gemacht ist und die beabsichtigte Stimmung nicht durch die Inszenierung der Szene rüber kommt. Leider werden meist auch gut gemachte Szenen mit irgendwelchem Gedudel zugeschmiert, obwohl sie ohne viel besser funktionieren würden. Hier nicht!
    Die für einen Film oft nötigen Abkürzungen im Verhältnis zum Buch tun der Geschichte hier mal richtig gut. Die Coen Brüder haben da genau an den richtigen Stellen den Rotstift angesetzt. Nur zum Ende hin machen sie den gleichen Fehler wie Cormac McCarthy oft in seinen Büchern. Sie hören nicht rechtzeitig auf. Entgegen vieler Kritiken hier hat der Film schon ein stimmiges Ende. Es geht nur in ein paar völlig unnützer Szenen in der letzten Viertelstunde unter... Das wäre mit ein paar Schnitten am Ende schnell behoben und würde den Film glatt auf 6 Sterne bringen;) James Brolin und Javier Bardem bieten eine sehr gute Performance. Letzterer fast schon eine kultige. Tommy Lee Jones ist so wie immer. Zuverlässig gut.
  • The Big Bang Theory - Staffel 5
    Die komplette fünfte Staffel
    Serie, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Sweettooth" am 28.01.2020
    In der 5ten Staffel geht der Drive etwas verloren. Zu viel Couple-Stuff. Hier ist Sheldons Rolle manchmal zu klamaukig (Vor allem in der Folge mit Hawking). Aber das mindert die Bewertung nur ein paar Klicks hinter dem Komma.
  • Wind River
    Jede Spur führt zu einer Wahrheit.
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "prerraka" am 28.01.2020
    Der vorausgegangenen Filmkritik von "SaBroe" kann ich zu 100% beistimmen. Ein sehr guter Thriller mit großartigen Landschaftsaufnahmen und Tiefgang!
  • Ein ferpektes Verbrechen
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "videogrande" am 27.01.2020
    Alex de la Iglesia steht stets für besonders absurde und herausragende Filme. Jedenfalls sind sie alles andere als gewöhnlich. Erwarten Sie das Unerwartete. Und das macht den Reiz seiner Filme aus. Hier legt er eine rabenschwarze Komödie vor, die sicherlich nicht jedermanns Geschmack sein wird. Und das ist auch gut so, sonst wäre es Mainstream. Diese Geschichte ist skurril und wirklich witzig. Erinnert ein wenig an Screwballkomödien der 60er Jahre aber ist dennoch völlig gegen den Strich gebürstet. Wie man sich einer Leiche entledigt und die Situation natürlich genregerecht eskaliert ohne albern zu werden zeigt uns dieses "ferpekte" Verbrechen. Fazit: Überdreht, charmant, einfallsreich, kurzweilig und nicht von der Stange. Eine bitterböse, schwarze Komödie der etwas anderen Art.
  • Legion - Staffel 1
    Die komplette erste Season
    Serie, Thriller, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "DarkNerd" am 27.01.2020
    Wunderbar komplex!
    Endlich mal eine Serie bei der der Verstand miteingesetzt werden muss, aber so umgesetzt, dass es gut zu verstehen ist.
    Schöne Bilder und gut Schauspieler machen das Ganze zum Genuss. Eine der wenigen richtig guten Serien, die ich in letzter Zeit gesehen habe.
  • Child's Play
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Horchi82" am 27.01.2020
    Chucky macht wieder Spaß

    Herrlich selbstironisch kommt Chucky in der neuen Zeit an. Kurzweiliger Spaß mit tollen Darstellern.