Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Lycan

1,6
89 Stimmen

Freigegeben ab 18 Jahren

Abbildung kann abweichen
Lycan (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 89 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Ascot Elite
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Making Of, Musik-Video, Trailer
Erschienen am:01.09.2008
Lycan
Lycan (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Lycan
Lycan (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Lycan
Lycan
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Lycan
Lycan (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Lycan
Lycan (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Lycan

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Lycan

Ein in Deutschland gefangener Werwolf gelangt über Umwege zu dem Besitzer eines Special-Effects-Studios in Amerika. Prompt bricht das Tier aus und beißt den Sohn des Besitzers, der sich von nun an in eine haarige Bestie verwandelt und so den Fortbestand der Monster-Rasse sichern soll. Mit unbändiger Wucht töten die Werwölfe ihre Gegner, jeder Widerstand endet mit aufgerissenen Kehlen. Als dann auch noch die Familie des ersten Monsters und eine Gruppe Werwolf-Söldner auftauchen, bricht endgültig die Hölle los. Diese Werwölfe verstehen überhaupt keinen Spaß - und sie kommen um Euch zu fressen.

Film Details


Werewolf: The Devil's Hound - The feeding begins!


USA 2007


,


Horror, 18+ Spielfilm


Verwandlung, Werwölfe, B-Movie-Horror


Darsteller von Lycan

Trailer zu Lycan

Haben Sie Trailer zu diesem Film?    Schreiben Sie uns!

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Lycan

Mondsüchtig: Blutmond über Deutschland! Rent-a-Werewolf!

Mondsüchtig

Blutmond über Deutschland! Rent-a-Werewolf!

Blutmond am Himmel: Am Abend des 15. Juni um halb zehn geht der Mond auf... und bis elf Uhr herrscht in Deutschland die längste totale Mondfinsternis seit mehr als zehn Jahren!...

Bilder von Lycan © Ascot Elite

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Lycan

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Lycan":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Kann mich nur anschließen. Ist wohl eher ein C-Movie. Schlampige Synchro, schlechte Schauspieler, sinnlose Story und bescheidene Kameraführung. Und für Horrorfans wohl das schlimmste - die absolut miesen Specialeffekt´s - die Werwolfsmaske ist einfach lachhaft!!

am
LYCAn
Also blutig ist der schon....aber sehr schlecht gemacht, sehr schlecht geschauspielert, sehr billig allgeein.

Also nicht unbedingt sehenswert!

am
Ich kann mich meinen Vorrednern nicht unbedingt anschließen.
Der Film ist zwar kein schauspielerisches Prunkstück,aber er ist mit einer guten Geschichte ausgestattet.Das macht vieles wett.Die Synchro ist auch nicht so toll und macht vieles kaputt.
Das Filmchen lehnt sich an einige große Vorbilder an wirkt aber nicht abgekupfert.Wenn es wirklich der Abschlußfilm einer Filmhochschule wäre,würde ich sagen:"Prüfung bestanden."Es gibt wirklich schlechteres.

am
Oh mein Gott. Selten so was Schlechtes gesehen. Die Hauptdarsteller (Werwölfe & Co.) kommen so gut wie garnicht im Film vor und wenn, dann erkennt man nix.

am
Unglaublicher Trash. Ich hatte schon nach 10 Minuten keine Lust mehr auf diesen Schund. Das Cover ist ( leider ) toll gemacht, der Film aber absolut diletantisch, sieht aus wie die misslungene Prüfung einer Filmhochschule.

am
"Lycan" ist ein Film, den man nicht braucht. B-Movies können ja durchaus Spaß machen. "Lycan" macht es nicht. Hier sind die Bereiche allesamt dann doch etwas zu trashig umgesetzt, so dass der Film wirklich nur etwas für die ganz harten B-Movie Freunde ist. [Sneakfilm.de]

am
Oh mein Gott.. eine Warnung an alle die das lesen. diesen Film NICHT leihen..ihr werdet es bereuen.. der Film ist sooooo verdammt schlecht gemacht, ey das geht gar nicht...

am
Also der anfang ist echt übel, dann wird es wieder etwas (Betonung auf etwas) besser. Das Ende ist echt kitschig.
Der Werewolf ist leider immer nur kurz zu sehen.
die Splatterszenene sind doch arg künstlich, aber auch etwas lustig.
Alles im allen, ein Horrorfilm mit Komik, der gute ansätzer zeigt aber weit hinter dem möglichen bleibt.

am
Sehr blutig, Splatter-Fans werden auf Ihre Kosten kommen. Die Story ist gut angelegt und baut sich immer mehr und spannender auf.
Das Ende ist allerdings viel zu kurz und überhaupt nicht originell!

Für Fans des Genres auf jeden Fall sehenswert, für alle anderen: Finger weg!


:-)

am
Puh, gute Ansätze, mehr nicht. War ganz lustig. Zum Glück nahm sich der Film selbst nicht so ernst! (Zumindest hoffe ich das!)

am
Also ganz klar ein B-Film.
Die Kameraführung ist, naja, nicht gerade innovativ, aber zumeist - nicht immer- solide und manchmal sind sehr kurze Shots eingebunden, wie man sie zB. aus Shaun of the Dead kennt. Da sind Neulinge am Werke, die ganz gut, aber noch nicht routiniert und mitunter gar risikorelevant mit der Kamera arbeiten.
Die Schauspieler sind eigentlich auch ok, leider aber mangelt es den SX-Elementen (die nun wirklich schlecht sind) an Überzeugung, dort hapert es auch an der Schauspielerei, da die Verbindung zwischen menschlicher Agitation und künstlichen Effekten so gar nicht hinhaut. Die Story ist fadenscheinig, ohne die Filmbeschreibung wüsste man gar nicht, worum es eigentlich geht, außer eben um dieses haarige, völlig unglaubwürdige Monster, was irgendwelche Leute angreift.
Im Grunde also ein Film, den man sich sparen kann, nix Neues, nix Dolles, einfach nur mittelmäßig schlecht, also noch nicht mal sooo schlecht, dass man von einem schlechten D-Film reden könnte, den es sich wegen der Schlechtigkeit zu merken gilt.

am
Diesen Film würde ich sofort aus den Programm nehmen, wiel er einfach schlecht ist.Die Schauspieler wenn es überhaupt welche waren, was ich nicht glaube waren nur ÜBEL und SCHLECHT!!! DA kann ich nur sagen Schade ums Geld für diesen Film.

am
Konnte nicht mal 5 Minuten von der Billigproduktion ansehen. Schlechte Kamera, Schlechter Ton, Schlechte Schnitte, Schlechte Schauspieler, schlecht schlecht schlecht

am
Dieser Film erinnerte mich an einen anderen und zwar BlackSheep, wo die Autofahrenden Killerschafe durch einen Furtz in die Luft gesprengt werden.
Tut mir leid aber für jemanden der gute Filme mag ist der sicherlich nichts.

am
Als Komödie konnten manche Passagen des Filmes noch durchgehen, wenn dann das Ganze auf eine Länge von 45 min gebracht wird, ist es als witzig anzusehen. Aber so- gähn.

am
Eigentlich, verdient dieser film gar keinen Stern, denn er ist wirklich be.....,
absolut besch... synchronisiert, und von der handlung einfach absolut nicht tragbar, so ,das ich bei der hälfte abgeschaltet hat.
FINGER WEG!!!!

am
Müll hoch zehn !!!
Den muß man nicht gesehen haben. Einfach nur schlecht gemacht.
Ton, Schauspieler, Schnitt, Spannung ... alles was einen guten Film ausmacht ist in Lycan nicht enthalten. Figer weg schande um die Zeit !!

am
Als Fan vom Vampiren- und ähnlichen Kreaturen hatte ich diesen Film ausgewählt.

Leider bleibt mir nur ein Fazit:

DIESER FILM IST EINFACH NUR SCHLECHT!!!

am
Billig, billiger, Lycan !
Was für ein Schrott. Billig gemacht, schlechte Syncronisation, komische Filmschnitte. Ne, so nicht. Das ist nichts. Schade um die Zeit. Nur im Schnelldurchlauf einigermaßen ertragbar. Finger weg.

am
Selten so einen miesen Film gesehen ! Einfach nur Langweilig und billig.Kann
nur jeden abraten sich diesen Mist auszuleihen !

am
OH Gott, was war denn dass Bitte? Habe schon machen SCHROTT gesehen, der gehört auf Platz eins. Schade um die Zeit und um das Porto. Einfach nur Mist. Wer wackel Kameraführungen liebt, ist hier genau richtig.

am
Katastrophal
Schlecht,schlecht,schlechter,der Film ist mit die Krönung des schlechten Geschmacks,platte Handlung,schlechte Schauspieler,miese Tricks-einfach Müll.

am
lycan
FINGER WEG.alles einfach nur schlecht
Lycan: 1,6 von 5 Sternen bei 89 Bewertungen und 23 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Lycan aus dem Jahr 2007 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Louis Fappiano von Christian Pindar. Film-Material © Ascot Elite.
Lycan; 18; 01.09.2008; 1,6; 89; 0 Minuten; Louis Fappiano, David J. Wood, Amanda Langdeau, John DeMartin, Alicia Tranquilli, Carmellina Guerriero; Horror, 18+ Spielfilm;