Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Ein Leben lang kurze Hosen tragen Trailer abspielen
Ein Leben lang kurze Hosen tragen
Ein Leben lang kurze Hosen tragen
Ein Leben lang kurze Hosen tragen
Ein Leben lang kurze Hosen tragen
Ein Leben lang kurze Hosen tragen

Ein Leben lang kurze Hosen tragen

2,7
50 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Ein Leben lang kurze Hosen tragen (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 83 Minuten
Verleihpaket erforderlich
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Salzgeber
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailer, Interview
Erschienen am:09.02.2005
Ein Leben lang kurze Hosen tragen
Ein Leben lang kurze Hosen tragen (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Ein Leben lang kurze Hosen tragen
Ein Leben lang kurze Hosen tragen (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Ein Leben lang kurze Hosen tragen
Ein Leben lang kurze Hosen tragen
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Ein Leben lang kurze Hosen tragen
Ein Leben lang kurze Hosen tragen (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Ein Leben lang kurze Hosen tragen
Ein Leben lang kurze Hosen tragen (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Ein Leben lang kurze Hosen tragen

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Ein Leben lang kurze Hosen tragen

In den Jahren 1962 bis 1966 entführte, missbrauchte und tötete der Metzgergehilfe Jürgen Bartsch im Ruhrgebiet vier halbwüchsige Jungen. Bei seinem ersten Mord war er 15 Jahre alt und 19, als man ihn fasste. Bartsch fesselnde Beichte während einer Therapiesitzung 1972 in der Landesheilanstalt Eickelborn bildet den Rahmen für szenische Rückblenden, die die Morde und seinen Lebensweg nachzeichnen – eine Reise in die Abgründe einer kranken und geschundenen Seele. Bartschs kaltherzige und strenge Adoptiveltern, die unmenschlichen Erziehungsmethoden, unter denen er in einem katholischen Internat zu leiden hatte, der Moment als ihm klar wurde, dass er sich von kleinen Jungen sexuell angezogen fühlte, seine Sehnsucht niemals erwachsen zu werden – Schlüsselerlebnisse und Mosaiksteine, die den jungen Jürgen zur 'Bestie von Langenberg' machen sollten, wie die Presse ihn später titulierte. Das bezwingende Psychogramm eines Unscheinbaren als beklemmende Reise ins Dunkel.

Film Details


Ein Leben lang kurze Hosen tragen


Deutschland 2002



Drama, Deutscher Film


Ruhrgebiet, Homosexualität, 60er Jahre, Psychose, Psychiatrie, Deutsch, Adoption, Serienmörder, Entführung



19.08.2004


Darsteller von Ein Leben lang kurze Hosen tragen

Trailer zu Ein Leben lang kurze Hosen tragen

Bilder von Ein Leben lang kurze Hosen tragen © Salzgeber

Szenenbilder

Cover

Film Kritiken zu Ein Leben lang kurze Hosen tragen

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Ein Leben lang kurze Hosen tragen":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Atem war weg
Also einer der einfühlensten deutschen Filme die ich gesehen habe. Man wird richtig durch den ganzen Lebenswandel und Lebensstil des Herrn Bartschs durchgeführt. Außerdem erlebt man was eine falsche Erziehung so alles anrichten kann. Wobei ich sagen muss dass ich den Film an einigen Stellen etwas hefitg finde weil dort auch zum Teil die Tatszenen beschrieben und auch nachgespielt wurden. Ein interessanter aber auch schockierender Film den man sich anschauen kann..

am
Empfehlenswert
Der Film war langatmig, vor geraumer Zeit habe mal etwas über den Fall Jürgen Bartsch gelesen, z.b. über seinen leiblichen Vater und wie boshaft seine Adoptiveltern tatsächlich waren, dass kam im Film nicht gut herüber. Die schauspielerische Leistung von Tobias Schenke war beeindruckend. Aber warum der Film in der Kategorie gay/lesbian rangiert wurde mir nicht klar.

am
Unbeholfen wir Jürgen Bartsch selbst
zeigt dieser Film hier die Geschichte eines Serienmörders. Wer Erotik hier vermutet, der ist am falschen Platz. Wäre aber auch fehl am Platz über den lustmotivierten Morddrang eines Psychopathen einen erotischen Film zu drehen.
Ein Leben lang kurze Hosen tragen: 2,7 von 5 Sternen bei 50 Bewertungen und 3 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Ein Leben lang kurze Hosen tragen aus dem Jahr 2002 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Sebastian Rüger von Kai S. Pieck. Film-Material © Salzgeber.
Ein Leben lang kurze Hosen tragen; 12; 09.02.2005; 2,7; 50; 0 Minuten; Sebastian Rüger, Roland Riebeling, Sebastian Urzendowsky, Ulrike Bliefert, Tobias Schenke; Drama, Deutscher Film;