Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Nichts geht mehr

Zwei Brüder,ihre nächtlichen Coups,eine Welt die sie zu ernst nimmt - und dann mal sehen, was kommt.

Deutschland 2007 | FSK 12


Florian M. Böder


Jörg Pohl, Jean-Luc Bubert, Oliver Mathiae, mehr »


Komödie, Drama, Deutscher Film

2,2
19 Stimmen

So geht's

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten
Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle
deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

Abbildung kann abweichen
Nichts geht mehr (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 87 Minuten
Vertrieb:Galileo Medien AG
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:13.11.2008
So geht's

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot!
Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.

DVD

Abbildung kann abweichen
Nichts geht mehr (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 87 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Galileo Medien AG
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:13.11.2008
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Nichts geht mehr
Nichts geht mehr (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Nichts geht mehr
Nichts geht mehr (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennst du schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Werbung

Nichts geht mehr
Nichts geht mehr (Shop)
Aktuell ist zu diesem Film kein Merchandising-Angebot vorhanden.

Kennst du schon?

VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu Nichts geht mehr

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Nichts geht mehr

Als der schüchterne Konstantin Bender (Jörg Pohl) sich vom älteren Bruder August (Jean-Luc Bubert) zum Chaosstiften verleiten lässt, erwartet er Spaß und Abenteuer. Doch nach erfolgreicher Behinderung des Bochumer Verkehrs fahndet die Polizei nach dem Duo, zwingt es zur Flucht nach Hannover. Wie Kinder spielen sie Leben im Untergrund, genießen ihren Rebellenruf in der linken Szene. Als August aggressiver wird, auch vor schwerer Sabotage mit unkalkulierbaren Folgen nicht zurückschreckt, zieht sich Konstantin zurück, um sich seiner Verantwortung zu stellen.

Film Details


Nichts geht mehr


Deutschland 2007



Komödie, Drama, Deutscher Film


Brüder, Ruhrgebiet, Hannover



08.05.2008


3 Tausend


Darsteller von Nichts geht mehr

Trailer zu Nichts geht mehr

Aktuelle Artikel im Blog

Movie Blog-Artikel zu Nichts geht mehr

Aktuell gibt es noch keine Artikel zu diesem Film.

Spannende News zu den besten DVD und Blu-ray Starts, Collections, Starporträts und Gewinnspiele findest du im Blog.

Bilder von Nichts geht mehr

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Nichts geht mehr

Eigene Kritik schreiben / ändern

Deine Kritik zu "Nichts geht mehr":

Dein Benutzername:

Deine Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Als "Fan" der unterschätzten Susanne Bormann verirrte sich auch dieser Film auf meine Wunschliste. Er wurde für die Reihe "Das kleine Fernsehspiel" produziert...und mehr ist er auch nicht. Susanne Bormann wurde leider wieder nur eine kleine Rolle zugesprochen, die Story vom eskalierenden Jungenstreich steckt voller Metaphern zur Entstehung von Terrorismus ist aber zu Tode langweilig. Einzig der Darsteller des Konstantin weiß zu überzeugen. Er trägt den Film und spielt den naiven Mitläufer recht glaubwürdig. "Nichts geht mehr" hätte viel Potenzial gehabt, reißt ein interessantes Thema aber nur am Rande an und ist weder Komödie noch Drama. Außerdem versteht der Zuschauer nicht so recht die Motivation, die die Brüder antreibt, geschweige denn, dass alle Freunde das gut heißen. Ziemlich konstruiert. Ein Vorkritiker meinte "Filme, die die Welt nicht braucht" und hat damit Recht. Dabei will ich Fernsehspiele keineswegs verdammen. Denn ich warte auf ein tolles Fernsehspiel auf DVD mit dem Titel "Raus aus der Haut"...rein zufällig ;-) auch mit Susanne Bormann. Doch das lässt auf sich warten. Fazit: Kleiner Film, der gut gemeint war, aber nach nettem Einstieg nur noch bemüht wirkt und ein blödes Ende hat.

am
Seit vielen Jahren gehört das ZDF Fernsehspiel zu dem Sprungbrett für junge Filmemacher. "Nichts geht mehr" wurde von dieser wichtigen medialen Institution finanziert, aus der u.a. solche preisgekrönten Filme wie "Paul is dead" entstanden sind. "Nichts geht mehr" wird wohl kein kleiner Klassiker, aber der Film lässt auf jeden Fall eine individuelle Handschrift der Macher erkennen. Diese ist zwar oft sehr monoton und die Geschichte hat ein paar Hänger zu viel, aber wer dem jungen, deutschen Film nicht abgeneigt ist und keinen filmischen Schnellschuss erwartet bekommt hier annehmbares Independent-Futter aus der Heimat. Allerdings passt "Nichts geht mehr" besser ins Fernsehen statt auf eine DVD.

am
Guter Film mit einigen unverbrauchten neuen Darstellern. Leider fehlt etwas die Tiefe aber der Ansatz ist gut. Allerdings denke ich, das er nicht unbedingt von 12 jährigen verstanden wird.

am
Anwärter für die 10 Filme die ,die Welt nicht braucht.

Fazit : Ganz kurz und knapp
jedes zusätzliche Wort zu diesem Film währe genauso Zeitverschwendung wie diesen Film sich anzuschauen !!!!!!!!!!!!!

Absolute Zeitverschwendung

Punkte 0 von 10

Gruß euer Filmfreak
Nichts geht mehr: 2,2 von 5 Sternen bei 19 Bewertungen und 4 Nutzerkritiken

Film Zitate zu Nichts geht mehr

Neues Zitat vorschlagen

Zitat zu "Nichts geht mehr":

Dein Benutzername:

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für Film-Zitate. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Zitaten gilt es zu beachten:
Das Zitat muss aus diesem Film sein! Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Zitat ändern' korrigieren.

Übrigens: Fleißige Schreiber werden jeden Monat in unserer Zitate-Rallye mit attraktiven Preisen belohnt.

Film schon gesehen?    Schreib das erste Filmzitat!

Deine Online-Videothek präsentiert: Nichts geht mehr aus dem Jahr 2007 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Komödie mit Jörg Pohl von Florian M. Böder. Film-Material © Alpha Medienkontor.
Nichts geht mehr; 12; 13.11.2008; 2,2; 19; 0 Minuten; Jörg Pohl, Jean-Luc Bubert, Oliver Mathiae, Jan Viethen, Bernhard Marsch, Richard van Weyden; Komödie, Drama, Deutscher Film;