James Bond - Keine Zeit zu sterben

Die Zeit der Ruhe ist vorbei - James Bond ist zurück!

:
   28.09.2021
Lange wurde die Geduld der Fans auf die Probe gestellt, doch der Moment, auf den sie so lange hin gefiebert haben ist nun zum Greifen nah - am Donnerstag startet endlich der neue Bond-Film. Ein letztes Mal gibt Daniel Craig den titelgebenden Helden, der sich immer wieder mit todbringenden Schurken auseinandersetzen muss. Alte, sowie neue Rivalen werden nicht müde, dem Geheimagenten das Leben schwer zu machen. In James Bond - Keine Zeit zu sterben ist es kein anderer als Oscar-Preisträger Rami Malek, der nicht nur nach dem Leben des Agenten, sondern noch vielen weiteren trachtet.

Außerdem wird Christoph Waltz sein Rolle als Ernst Stavro Blofeld wieder aufnehmen. Neben treuen Vertrauten, Ralph Fiennes alias 'M', Naomie Harris als Eve Moneypenny und Ben Whishaw als 'Q', erhält Bond neue Verbündete in Lashana Lynch, die in der Rolle der Nomi zu sehen ist und Ana de Armas, die Agent Paloma spielt. Unklar ob Freund oder Feind, aber auch wieder mit dabei ist Bond-Girl Léa Seydoux alias Madeleine Swann.
Der deutsche Trailer zu James Bond - Keine Zeit zu sterben:



Die vielen Gesichter des Agenten Bond

Für Daniel Craig ist es mittlerweile das 5. Mal, dass er den Leinwandhelden im Smoking gibt. Er löste damit Pierce Brosnan ab, der von 1995 bis 2002 in insgesamt 4 Filmen die Rolle des charmanten Agenten James-Bond spielte.
Sir Sean Connery war seiner Zeit der Erste, der Agent 007 ein Gesicht verlieh. Im Zeitraum von 1962 bis 1971 gab er in 7 Filmen den Lebensretter und Schürzenjäger. Während dieses Zeitraums nahm sich der Schotte eine Auszeit und George Lazenby übernahm 1969 einmalig die Rolle des Geheimagenten, bevor Sean Connery überredet wurde ein letztes Mal für James Bond 007 – Diamantenfieber (1971) vor der Kamera zu stehen. Die Filmhistorie seines Nachfolger, Roger Moore, umfasst ebenfalls 7 Filme, entstanden zwischen 1973 und 1985. Anschließend wurde Timothy Dalton als neuer 007 gecastet, der allerdings bereits nach 2 Filmen (1987-1989) durch Pierce Brosnan ersetzt wurde, der die Rolle bis 2002 spielte. 2006 sah man dann zum ersten Mal Daniel Craig in der Rolle des bekannteste Geheimagent der Welt. Der 53-Jährige wird in James Bond - Keine Zeit zu sterben allerdings das letzte Mal als Doppelnullagent vor der Kamera stehen. Wir sind gespannt, wer in seine Fußstapfen treten wird.

Die Zeit der Ruhe ist vorbei

James Bond (Daniel Craig) hat seine Lizenz zum Töten im Auftrag des britischen Geheimdienstes abgegeben und genießt seinen Ruhestand in Jamaika. Die friedliche Zeit nimmt ein unerwartetes Ende, als sein alter CIA-Kollege Felix Leiter auftaucht und ihn um Hilfe bittet. Ein bedeutender Wissenschaftler ist entführt worden und muss so schnell wie möglich gefunden werden. Was als simple Rettungsmission beginnt, erreicht bald einen bedrohlichen Wendepunkt, denn Bond kommt einem geheimnisvollen Gegenspieler auf die Spur, der im Besitz einer brandgefährlichen neuen Technologie ist...

Daniel Craig verkörpert noch einmal den berühmtesten Geheimagenten Ihrer Majestät James Bond 007! Für James Bond - Keine Zeit zu sterben (2021) liegen erneut die Charaktere des Schöpfers Ian Fleming zugrunde, das Drehbuch verfassen diesmal Scott Z. Burns, Neal Purvis und Robert Wade. Der deutsche Kinostart des offiziell 25. James-Bond-Abenteuers war zum 2. April 2020 anvisiert, wurde dann allerdings aufgrund aktueller Ereignisse rund um den Coronavirus erst zum November 2020 geplant, anschließend auf das Osterwochenende am 31. März 2021 und schließlich auf den 30. September 2021 verschoben. Mit an Bord sind diesmal Daniel Craig als James Bond, Ana de Armas als Paloma, dazu als Gegenspieler Oscar-Preisträger Rami Malek (aus Bohemian Rhapsody), Naomie Harris als Eve Moneypenny, Ben Whishaw als 'Q', Jeffrey Wright als Felix Leiter und Rory Kinnear als Tanner, desweiteren Léa Seydoux als Madeleine Swann, Ralph Fiennes als 'M' und José Alfredo Fernandez als Henchman. Erst sollte der britische Filmemacher Danny Boyle (siehe Trainspotting - Neue Helden 1996, 28 Days Later 2002 oder Slumdog Millionär 2008) beim Bond-Film Nummer 25 im Regiestuhl sitzen, der Platz wurde durch Unstimmigkeiten mit den Produzenten jedoch seit August 2018 wieder frei und ist jetzt mit Cary Joji Fukunaga besetzt, dem Regisseur von Sin Nombre (Mexiko/USA 2009), Jane Eyre (2011 mit Mia Wasikowska und Michael Fassbender) sowie Serien-Episoden in True Detective - Staffel 1 (2014 mit Matthew McConaughey und Woody Harrelson).
Die James-Bond-Filme bei VIDEOBUSTER.de:

Mit Sean Connery
Mit George Lazenby
Mit Timothy Dalton
Mit Daniel Craig