Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Leningrad - Die Blockade Trailer abspielen
Leningrad - Die Blockade
Leningrad - Die Blockade
Leningrad - Die Blockade
Leningrad - Die Blockade
Leningrad - Die Blockade

Leningrad - Die Blockade

2,3
69 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Leningrad - Die Blockade (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 106 Minuten
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Russisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interviews
Erschienen am:18.11.2010

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Leningrad - Die Blockade (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 110 Minuten
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Englisch Dolby Digital 5.1 / DTS, Russisch Dolby Digital 5.1 / DTS
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Making Of
Erschienen am:18.11.2010
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Leningrad - Die Blockade (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 106 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Russisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Interviews
Erschienen am:18.11.2010

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Leningrad - Die Blockade (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 110 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Englisch Dolby Digital 5.1 / DTS, Russisch Dolby Digital 5.1 / DTS
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Making Of
Erschienen am:18.11.2010
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Leningrad - Die Blockade
Leningrad - Die Blockade (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Leningrad - Die Blockade
Leningrad - Die Blockade (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Leningrad - Die Blockade

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Leningrad - Die Blockade

Russland im Winter 1941. Kate Davis (Mira Sorvino) ist eine junge Reporterin und sieht den Krieg vor allem als Chance für ihr berufliches Weiterkommen. Als sie die Möglichkeit bekommt, über die Leningarder Blockade zu berichten, nimmt sie diese Herausforderung freudig an. Doch dann passiert das Unfassbare: Während eines Fliegerangriffs auf ihren Konvoi wird Katie von ihren Kollegen isoliert und kann als einzige überleben. Schwer verletzt flüchtet sie in das belagerte Leningrad, wo sie bei einer zivilen Familie Unterschlupf findet. Zusammen mit Nina Tsvetkova (Olga Sutulova), einer russischen Milizin, und zwei Kindern kämpft sie täglich ums Überleben in einer Hölle aus Hunger, Kälte und Krieg, in der nur die Stärksten der Starken ein Chance auf Leben haben.

Film Details


Attack on Leningrad - Some fight. Others fall. All are heroes.


Großbritannien, Russland 2009



Kriegsfilm


Journalismus, Russland, 2. Weltkrieg



Darsteller von Leningrad - Die Blockade

Trailer zu Leningrad - Die Blockade

Bilder von Leningrad - Die Blockade

Szenenbilder

Cover

Film Kritiken zu Leningrad - Die Blockade

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Leningrad - Die Blockade":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Der Film ist nicht wirklich ein Kriegsfilm, sondern ein Drama.
Im Mittelpunkt stehen die Menschen im belagerten Leningrad. Die Darstellung der Situation und die schauspielerische Leistung ist bemerkenswert.
Manchmal liegen etwas zu viele Leichen rum, aber bei etwa 1,5 Millionen Opfern wahrscheinlich doch realistisch. Das Drama bei dem die eingeschlossenen Menschen langsam verhungern und immer öfter verrückt werden (z.B. einem Toten das Bein abschneiden um es zu essen) ist für unsere Generation kaum zu verstehen, aber sehr gut umgesetzt.
Die beiden Hauptdarsteller Kate und Nina sind anfänglich sehr verschieden, nachdem sie sich besser kennengelernt haben, merken sie das sie viel gemeinsam haben. Eigentlich ist es ein Film über starke Frauen.
Wie bei russischen Filmen üblich ist natürlich der Heldenmut etwas zu sehr dargestellt, aber weniger als bei anderen russischen Kriegsfilmen.

am
Ein ganz gutes Kriegsdrama, dass die Verzweiflung der Bevölkerung bei der Blockade von Leningrad gut rüberbringt. Hunger, Kälte und immer wieder Bombenangriffe zermürben die Bevölkerung, aber dennoch lässt man sich nicht unterkriegen. Der Krieg dient nur als Grundgerüst für ein packendes Drama, dass darstellerisch stark gespielt ist. Man leidet mit den Protagonisten mit und freut sich, wenn es Licht am Horizont gibt.
Mir und meiner Frau hat der Film gut gefallen.

am
Der Film ist unglaublich schlecht. Ein totaler Blödsinn. So was glaube ich noch nie gesehen, dass eigentlich so eine Starbesetzung von Schauspielern sich auf so einen Film eingelassen hat. Schade um die Zeit und Leihgebühr, echt ein Mist.

am
Ich sehe sehr gerne Kriegsfilme aus der Zeit des 2. WKs und muß sagen, ich habe selten (eigentlich noch nie) einen schlechteren gesehen - allerdings kann ich nur bis Minute 40 urteilen, denn dann habe ich (zum ersten Mal seit knapp einem Jahr) den Film ausgemacht.

Was mir bis dahin geboten wurde, unterstieg alle Erwartungen. Normalerweise kann ja bei einer derartigen Besetzung nicht soooo viel falsch gemacht werden. Dachte ich.
Doch, kann es (was die bekannten Schauspieler geritten hat, bei solch einem Murks mitzumachen - keine Ahnung, alles andere als Geldsorgen lasse ich nicht gelten)!!
Das Spezialeffekte vom billigsten sind, kann man ja vielleicht noch akzeptieren, wenn die Story wenigstens die Kuh vom Eis holt. Aber weit gefehlt. Ein dermaßen abgehackter Handlungsplot ist mir noch nicht untergekommen. Plumps, da ist die Hauptdarstellerin auf einmal in der Stadt eingeschlossen. Soweit OK. Aber -zack- hat sie auch schon das rundum-komplett-Versorgungsprogramm mit Lebensmittelmarken usw...
Dabei hätte die Basis-Geschichte so viel Spielraum geboten. Und so viele Entwicklungsmöglichkeiten gelassen.
Aber nein, nur eine Blockade einer Millionenstadt in Kriegszeiten mit alle ihren Facetten reicht ja nicht. Ist ja wohl zu langweilig.
Da muß dann auch noch die Haupt-Protagonistin, die eigentlich englische Journalistin ist und die es nur durch ganz doofes Pech (und absolut billigst-kitschigst-unsinnigste Szenen) in die belagerte Stadt verschlägt, in Wirklichkeit die Tochter eines zaristischen Offiziers sein, der in der kommunistischen Sowjetunion nun gar nicht angesehen ist. Im Gegenteil.
Und dann bekommen die Kommunisten auch noch heraus, das die eigentlich schon totgesagte eben doch noch lebt und auch noch in L. ist.

Glaube ich jedenfalls, denn das war für mich der Punkt, die "Off"-Taste meiner Fernbedienung mit 1 Tonne Anpreßdruck zu betätigen.

Sollte also später noch sehenswertes passiert sein, entschuldige ich mich, aber ich habe es einfach nicht mehr ausgehalten...

am
Ein sehr schlechter Film. Spezialeffekte sind so schlecht, dass man meinen könnte es hat ein 5jähriger gemacht. Nach 20min habe ich den Film ausgestellt.
Leningrad - Die Blockade: 2,3 von 5 Sternen bei 69 Bewertungen und 5 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Leningrad - Die Blockade aus dem Jahr 2009 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Kriegsfilm mit Mira Sorvino von Aleksandr Buravsky. Film-Material © EuroVideo.
Leningrad - Die Blockade; 16; 18.11.2010; 2,3; 69; 0 Minuten; Mira Sorvino, Olga Sutulova, Kirill Lavrov, Nikolay Olyalin, Aleksandr Pashutin, Aleksandr Filippenko; Kriegsfilm;