Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Opium Trailer abspielen
Opium
Opium
Opium
Opium
Opium

Opium

1,7
55 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
Opium (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 110 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Ascot Elite
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, B-Roll, Interviews, Trailer
Erschienen am:03.06.2008
Opium
Opium (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Opium
Opium (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Opium
Opium
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Opium
Opium (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Opium
Opium (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Opium

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Opium

In den Gemäuern einer Irrenanstalt im Ungarn des Jahres 1913 tritt Dr. Brenner (Ulrich Thomsen) als neuer Anstaltsarzt seinen Dienst an. Er steckt in einer Krise: Die Schreibblockade, unter der er leidet, bekämpft er mit Sex und immer größeren Mengen an Morphium. Kaum in der Anstalt wird er mit dem Fall der jungen Gizella konfrontiert, einer Frau, die behauptet, vom Teufel innerlich verzehrt zu werden, die von wilden Anfällen und extatischen Krämpfen geschüttelt wird. Gizella und ihre Tagebücher, die sie schreibt, als ob es ums Leben ginge, ziehen ihn ob seines eigenen Unvermögens zu schreiben an, genauso wie sie ihn noch mehr seiner Kräfte berauben. Dabei hat sie nur einen Wunsch an ihn: Er soll ihr das Gehirn entfernen, damit sie vergessen kann...

Der Film 'Opium - Tagebuch einer Verrückten' basiert auf den faszinierenden Tagebüchern - aus den Jahren 1912 und 1913 - des ungarischen Schriftstellers, Arztes und Morphinisten Geza Csath, einem Zeitgenossen Freuds. Er wurde 1888 als József Brenner im heutigen Subotica geboren und studierte Medizin in Budapest. Süchte bestimmten sein Leben: nach Glück, Reichtum, Frauen, literarischem Erfolg und nach Morphium. 1909 erschien sein erster Novellenband - dem vier weitere folgten - und ein Essay über das Opium. Er zählt zu den schillernsten Künstler-Persönlichkeiten Ungarns.

Film Details


Ópium: Egy elmebeteg nö naplója / Opium: Diary of a Madwoman


Ungarn, Deutschland 2007



Drama, Deutscher Film


10er Jahre, Psychiatrie, Exorzismus, Tagebuch



Darsteller von Opium

Trailer zu Opium

Bilder von Opium © Ascot Elite

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Opium

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Opium":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Dieser Film geht gar nicht!!!!!!!!
Obwohl ich schon viele schlechte Filme gesehen habe gehört dieser in die Top ten. von den 110min habe ich nach 82min ausgehalten.
Die Beschreibung ließt sich ganz nett, aber so etwas wie Spannung, kommt soweit ich ihn gesehen habe nicht auf. Zudem sind die einzelnen Szenen schlecht synkronisiert, man wollt meinen der Film sei wirklich 1913 gedreht worden.
Sonst gibt es noch n paar Nacktszenen, Sex etc. Der ganze Film gab nicht wirklich einen Sinn. Er krazt lediglich, leicht den Zustand von Psychatrienen von damals an. tut euch einen Gefallen und leiht euch etwas anderers aus.

am
Der Film ist meines Erachtens nach grotten schlecht. Lange Zeit weiß man nicht, was das alles soll. Ich habe mich bis zum Ende durch gequält.

Allerdings kam ich nicht umhin, mir das Bonusmaterial rein zu ziehen (mache ich immer!). Ich wurde etwas milder gestimmt, was meine Meinung über den Film betrifft. Nochmals ansehen würde ich mir das Wert allerdings nicht!

am
Der Film zeigt die Psychatrie vor 100 Jahren.. Allerdings ist die Handlung verworren und der Sinn des Films hat sich mir nicht erschlossen.. Mann muß schon sehr schräg drauf sein um den Film gut zu finden.. Normlos lieber Finger weg.

am
Unnötige Zeitverschwendung
Oberflächliche Verfilmung. Mit besseren Akteuren hätte der Film die Thematik besser rüber gebracht.

am
Bei “Opium – Tagebuch einer Verrückten” habe ich mich gepflegt gelangweilt. Deswegen möchte ich auch von diesem Film abraten. Regisseur János Szász hat den guten Storyansatz leider völlig in den Sand gesetzt und so ist “Opium – Tagebuch einer Verrückten” wenig spannend und nicht unterhaltend. [Sneakfilm.de]

am
Stimme mit meinen zwei Vorredner voll und ganz überein.

Der Film ist sooo schlecht,das man es nicht in Worte fassen kann, es kommt einem vor als wäre er wirklich 1850 gedreht worden.
So ein Film gehört in die Tonne oder sollte aus dem Programm genommen werden.
Ich kucke auch schlechtere Filme ganz aber den musste ich definitiev Stoppen,jeder andere Film ist besser als der.
Opium: 1,7 von 5 Sternen bei 55 Bewertungen und 6 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Opium aus dem Jahr 2007 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Ulrich Thomsen von János Szász. Film-Material © Ascot Elite.
Opium; 16; 03.06.2008; 1,7; 55; 0 Minuten; Ulrich Thomsen, Csaba Horvath, Erszébet Horváth, Mária Hauer, Józsefné Halász, Péterné Gál; Drama, Deutscher Film;