Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Darwins Alptraum Trailer abspielen
Darwins Alptraum
Darwins Alptraum
Darwins Alptraum
Darwins Alptraum
Darwins Alptraum

Darwins Alptraum

3,2
102 Stimmen

Freigegeben ab 6 Jahren


Abbildung kann abweichen
Darwins Alptraum (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 105 Minuten
Verleihpaket erforderlich
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sunfilm Entertainment
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailer
Erschienen am:02.11.2005
Darwins Alptraum
Darwins Alptraum (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Darwins Alptraum
Darwins Alptraum (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Darwins Alptraum
Darwins Alptraum
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Darwins Alptraum
Darwins Alptraum (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Darwins Alptraum
Darwins Alptraum (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Darwins Alptraum

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Darwins Alptraum

In den sechziger Jahren setzten Forscher eine fremde Fischart in den Viktoriasee in Ostafrika: den Nilbarsch, ein hungriges Raubtier. Innerhalb von drei Jahrzehnten hat es der Fisch geschafft, fast den gesamten Bestand der ehemals 400 Fischarten auszurotten, während die weißen Filets des Nilbarsches ein weltweiter Exportschlager sind. Jeden Abend landen riesige Frachtflugzeuge, um am nächsten Morgen wieder in die Industrieländer des Nordens zu starten. In Richtung Süden jedoch ist eine andere Ladung an Bord: Waffen...

Hubert Saupers verstörende und aufrüttelnde Dokumentation 'Darwins Alptraum' erhielt zahlreiche internationale Auszeichnungen, u.a. den Europäischen Filmpreis für den besten Dokumentarfilm. In nüchternen Bildern deckt er die seltsame Stimmung am Viktoriasee vor dem Hintergrund der ökologischen Katastrophe auf.

Film Details


Darwin's Alptraum / Darwin's Nightmare


Österreich, Frankreich, Belgien 2004



Dokumentation


Fische, Afrika, Gesellschaft, Oscar-nominiert, Umweltschutz



17.03.2005


24 Tausend

Darsteller von Darwins Alptraum

Trailer zu Darwins Alptraum

Bilder von Darwins Alptraum © Sunfilm Entertainment

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Darwins Alptraum

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Darwins Alptraum":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Schockierend!
Eine ergreifende Dokumentation über das Leben der Schwarzafrikaner in Tansania... Da holen die Menschen Tag für Tag Tonnen von Fisch aus dem Viktoriasee und sterben an Hungersnot oder AIDS. Desillusionierte afrikanische Straßenkinder und Prostituierte, die sich ihr Geld mit den russischen »Fisch-Piloten« verdienen,stehen im krassen Gegensatz zu den »Konsum-Europäern«, die ganz nebenbei noch riesige Mengen Waffen einschleusen. Dieser Film geht wirklich an die Nieren! Es ist eine Schande, wie hilflos ich mich diesem Drama gegenüber sehe! Sollte man sich unbedingt ansehen.

am
Hammerharte Dokumentation, die nur schwer verdaulich ist und einige der hässlichsten Absurditäten menschlichen Zusammenlebens aufzeigt. Öffnet die Augen, auch wenn man sie die meiste Zeit lieber schließen möchte.

am
Großartige Dokumentation, die gänzlich ohne Kommentar auskommt. Gezeigt wird, wie sowohl im See als auch um ihn herum jegliches Leben zerstört wird. Auch wenn eigentlich alles seinen Gang zu gehen scheint. Hart.

am
Beklemmend
Der Film zeigt die Ziele der Globaliesierung und ihre Folgen. Nicht nur in Tansania sondern Weltweit.
Härter und Direkter kann man nicht filmen.
Der Schnitt sagt mehr als Worte.

am
Eins ist gewiss: Wer sich einmal so richtig runterziehen lassen möchte, sollte sich diesen Dokumentarfilm anschauen. Er zeigt in teils drastischen Bilder die Zerissenheit Afrikas – in weiten Teilen hervorgerufen durch den ausbeuterischen Westen, der sich wertvolle Rohstoffe (hier: Fischfilets) holt, im besten Fall Waffen liefert und den Kontinent zerstört und übersäht von Fischgerippen hinterlässt. So wahr das alles ist, so beschränkt war mir jedoch auch der Blickwinkel der Filmmacher. Nicht alles in Afrika ist schlecht und für nicht alles Schlechte trägt der Westen die Schuld. Hier aber fliegt alles in einen Topf – Armut, AIDS, Gewalt, Kriege, Waffenhandel, Umweltsterben, Waisenkinder, Drogen und und und. Alles am Ar... Klar, das ist halt die Perspektive des Dokumentarfilmers, aber wenn fast jeder Gesprächspartner erst mal recht suggestiv nach Waffenlieferungen gefragt wird, egal ob der Interviewte das nun wissen kann oder nicht, schlägt die Aussage letztendlich doch wieder in die allzu bekannte Kerbe "Afrika als das Herz der Finsternis".

am
Diese Dokumentation ist absolut sehenswert - aber es ist keine leichte Kost. Die Bilder die ich gesehen habe, gehen mir nicht mehr aus dem Kopf... unvorstellbar und schrecklich!

Leider ist das keine Fiktion - sondern knallharte Realität.

am
Absolut schockierende Dokumentation über das Elend in Afrika, festgemacht um die Situation rund um den zweitgrößten Binnensee der Welt: den Viktoriasee in Tansania. Was man hier zu sehen bekommt läßt einen nur noch betroffen zurück. Eindrucksvoll wird hier gezeigt wie der Westen mit den Regierenden in Afrika Geschäfte auf Kosten der allgemeinen Bevölkerung macht. Wäre es ein Spielfilm man würde es nicht glauben. Wichtige Lebensmittel werden ausgeflogen, die eigentlich im Lande bleiben müßten, dafür bekommt man Waffenlieferungen zurück. Die Doku zeigt gut, wie Offizielle einige positive Dinge hervorheben, den Rest und auch die Auswirkungen gerne außen vor lassen. Genauso bekommt man in einem Interview aber auch knallhart mitgeteilt, daß für viele Afrikaner der Krieg ein Mittel ist um zu etwas mehr Wohlstand zu kommen.
Wer sich einmal den Abend richtig schön verderben will und beim nächsten Fischkauf zweimal Schlucken muß bevor er zugreift sollte sich diese erschütternde Dokumentation nicht entgehen lassen.

am
von hollywood verwöhnt?
ich verstehe nicht ganz, warum der film so negativ bewertet wird. wollt ihr hollywood oder wollt ihr dokus? oder habt ihr einfach angst vor schlechtem gewissen? der film zieht den blickwinkel sehr schön auf von einzelschicksalen zu ganz großen zusammenhängen. unbedingt ansehen!

am
Einfach nur tödlich - tödlich langweilig!!!
Ich habe mir bei der Doku aufgrund der vielen Auszeichnungen eine tolle Story vorgestellt, die mit harten, schonungslosen Fakten aufwartet. Und was passiert?? NICHTS.

Das ist alles so unsagbar langweilig und nichtssagend, das mir echt die Worte fehlen, obendrein noch billig gedreht und teilweise hanebüchene und stümperhafte Interviews mit 0 Aussagekraft.
Wurde sehr enttäuscht...
Darwins Alptraum: 3,2 von 5 Sternen bei 102 Bewertungen und 9 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Darwins Alptraum aus dem Jahr 2004 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Dokumentation mit Richard Mgamba von Hubert Sauper. Film-Material © Sunfilm Entertainment.
Darwins Alptraum; 6; 02.11.2005; 3,2; 102; 0 Minuten; Richard Mgamba, Cees Goudswaard, Shadard Mkono, Naomie John, Cleopa Kaijage, Gloria Jusoph; Dokumentation;