Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
The Salesman Trailer abspielen
The Salesman
The Salesman
The Salesman
The Salesman
The Salesman

The Salesman

3,3
39 Stimmen


DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
The Salesman (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 119 Minuten
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Farsi Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Trailer
Erschienen am:15.06.2017
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
The Salesman (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 119 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Farsi Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Trailer
Erschienen am:15.06.2017
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
The Salesman
The Salesman (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
The Salesman
The Salesman (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
23% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu The Salesman

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The Salesman

Fluchtartig müssen Rana (Taraneh Alidoosti) und Emad (Shahab Hosseini) ihre Wohnung verlassen. Durch eine Beschädigung des Fundaments droht das Haus einzustürzen. Ein entfernter Bekannter stellt dem jungen Paar seine leerstehende Wohnung zur Verfügung, ein seltener Glücksfall in einer dicht besiedelten Stadt wie Teheran. Als Rana im Badezimmer von einem Unbekannten überrascht wird, erfahren sie, dass die Vormieterin neben persönlichen Gegenständen auch einen zweifelhaften Ruf hinterlassen hat. Rana weigert sich, die Polizei einzuschalten oder auch nur über den Vorfall zu sprechen. Also macht sich Emad selbst auf die Suche nach dem Täter. Zunehmend verstrickt sich das Paar in einem Geflecht aus Scham und Schuldzuweisungen und droht schließlich daran zu zerbrechen...

Mit einem cleveren Kunstgriff verknüpft Regisseur Asghar Farhadi die Handlung um Emad und Rana mit Arthur Millers berühmtem Theaterstück 'Tod eines Handlungsreisenden'. Er eröffnet damit eine neue Erzählstruktur und unzählige subtile Deutungsmöglichkeiten. Das heutige Teheran erscheint einem plötzlich wie das alte New York Millers. Farhadi, der bereits mit seinem Film 'Nader und Simin' 2012 als bester ausländischer Film mit dem 'Oscar' ausgezeichnet wurde und sowohl für 'Nader und Simin' als auch für 'Le Passé' zahlreiche internationale Preise erhielt, gilt als einer der wichtigsten Regisseure des Weltkinos. Beim Filmfestival in Cannes 2016 wurde 'Die Mieterin' für das beste Drehbuch geehrt, Shahab Hosseini gewann den Preis als bester Darsteller. Bei der Deutschlandpremiere beim Filmfest München wurde der Film außerdem mit dem ARRI-OSRAM-Award als 'Best Foreign Language Film' ausgezeichnet. Obwohl 'Die Mieterin' im Entstehungsjahr der erfolgreichste Film im Iran ist, gab es politische Querelen um die Einreichung für den 'Oscar' als bester nicht-englischsprachiger Film. Dem iranischen Regisseur wurde vorgeworfen, sein Film sei 'nicht einheimisch genug'. Inzwischen steht fest: Farhadi sorgt im Iran nicht nur für überfüllte Kinosäle, sondern darf sein Heimatland auch vor der 'Academy' vertreten.

Film Details


Forushande / Le client / The Salesman


Frankreich, Iran 2016



Drama


Nachbarschaft, Iran, Cannes-prämiert, Golden-Globe-nominiert, Oscar-prämiert



02.02.2017


61 Tausend



Darsteller von The Salesman

Trailer zu The Salesman

Movie Blog zu The Salesman

Offenes Geheimnis: Javier Bardem, Penélope Cruz und ein offenes Geheimnis

Offenes Geheimnis

Javier Bardem, Penélope Cruz und ein offenes Geheimnis

Kennt das Ehepaar Cruz & Bardem auch privat "die Fragilität menschlicher Beziehungen und die Abgründe hinter einer gutbürgerlichen Familienfassade"?...
86. Oscar-Verleihung 2017: Patzer und Gewinner: Die Oscars 2017

86. Oscar-Verleihung 2017

Patzer und Gewinner: Die Oscars 2017

Wieder einmal fieberten Stars und Sternchen der großen Verleihung des Oscars entgegen. Hier kommen die glücklichen Gewinner...
Oscar-Nominierungen 2017: Hoffnung für deutschen Film bei den Oscars
Golden Globe Gewinner 2017: La La Land stellt neuen Rekord auf!

Bilder von The Salesman

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu The Salesman

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The Salesman":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ein sehr authentisch inszenierter und glaubhaft gespielter Film. Lange hat man als Zuschauer ein großes Fragezeichen vor Augen, worauf die Handlung hinauslaufen könnte. Man bleibt aber wegen der interessanten Figuren gerne bei der Sache und ist dann umso überraschter, als der überwiegend ruhig gehaltene Film gegen Ende hin, wirklich an Tempo und Dramatik gewinnt. Geschickt sind die beiden Handlungsebenen - Theaterstück und Realität der Darsteller - miteinander verwoben. Anspruchsvoll aber sehenswert.

am
Der Film ist interessant, macht aber nicht unbedingt Spaß, am Ende störte mich die Selbstgerechtigkeit des Protagonisten. Aber das ist gerade die Parallele zum Tod des Handlungsreisenden, wo Lebenslügen zusammenfallen und Gut und Böse nicht mehr klar zuzuordnen sind.
Sehr interessant fand ich die besonders iranischen Aspekte, z.B. dass der Bagger weiterbaggert, obwohl klar ist, dass er das Nachbarhaus beschädigt.
Auch dass das im Film geprobte Theaterstück mehrfach durch die Zensur zurechtgestutzt wird, damit es überhaupt aufgeführt werden darf. Sehr lustig fand ich die Idee, dass die Theaterdarsteller den Spieß umdrehen und die angebliche Prostituierte im Stück voll bekleidet auftritt, sogar mit einem Regenmantel, trotzdem handelt und spricht, als sei sie nackt, und damit die Zensur unterstreicht und ad absurdum führt.
Dass der Protagonist weiter seine Frau rächen will, die sich selber aber von seinem Rachefeldzug distanziert, kann auch vieles bedeuten: vielleicht auch mit einer patriarchalischen Gesellschaft zu erklären sein, wo der Mann für die Frau bestimmt, was die Ehre gebietet, oder weil er vielmehr seine eigene Demütigung rächen will, weniger die Verletzung seiner Frau.
Vieles wird nur durch Andeutungen mitgeteilt. Ein sehr poetischer Film, den ich deshalb auch gelungen finde. Die Auszeichnungen hat er zu recht bekommen, finde ich.

am
Ich muss sagen, dass ich bei diesem Film mal wieder etwas anderes erwartet hatte: Ein packendes Drama, wie die Frau über den Überfall hinwegkommt und die Suche nach dem mysteriösen und hoch gewalttätigen Täter. Das bietet "The Salesman" nicht so ganz und auch irgendwelche Parallelen zu "Tod eines Handlungsreisenden" kann ich nicht wirklich erkennen (außer, dass das Stück im Film immer wieder geprobt wird).

Auf der anderen Seite bietet dieser Film einen interessanten gesellschaftlichen kleinen Einblick in das Leben und die Kultur in Teheran.
Kann man mal anschauen; hätte etwas kürzer ausfallen können.
The Salesman: 3,3 von 5 Sternen bei 39 Bewertungen und 3 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: The Salesman aus dem Jahr 2016 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Taraneh Alidoosti von Asghar Farhadi. Film-Material © Prokino.
The Salesman; 12; 15.06.2017; 3,3; 39; 0 Minuten; Taraneh Alidoosti, Shahab Hosseini, Mojtaba Pirzadeh, Mehdi Koushki, Sam Valipour, Alireza Rofougaran; Drama;