Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
The Railway Man - Die Liebe seines Lebens Trailer abspielen
The Railway Man - Die Liebe seines Lebens
The Railway Man - Die Liebe seines Lebens
The Railway Man - Die Liebe seines Lebens
The Railway Man - Die Liebe seines Lebens
The Railway Man - Die Liebe seines Lebens

The Railway Man - Die Liebe seines Lebens

Eine wahre Geschichte über Vergebung und Versöhnung.

Australien, Großbritannien, Schweiz 2013


Jonathan Teplitzky


Eric Lomax, Colin Firth, Nicole Kidman, mehr »


Lovestory, Drama

3,3
68 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
The Railway Man - Die Liebe seines Lebens (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 102 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Koch Media
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital / DTS 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Making Of, Trailer
Erschienen am:26.11.2015
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The Railway Man - Die Liebe seines Lebens (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 106 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Koch Media
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Making Of, Trailer
Erschienen am:26.11.2015
The Railway Man - Die Liebe seines Lebens
The Railway Man - Die Liebe seines Lebens (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
The Railway Man - Die Liebe seines Lebens
The Railway Man - Die Liebe seines Lebens
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
The Railway Man - Die Liebe seines Lebens
The Railway Man - Die Liebe seines Lebens (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
The Railway Man - Die Liebe seines Lebens
The Railway Man - Die Liebe seines Lebens (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu The Railway Man - Die Liebe seines Lebens

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The Railway Man - Die Liebe seines Lebens

Als der Brite Eric Lomax (Colin Firth) 1980 auf einer Bahnfahrt die Krankenschwester Patti (Nicole Kidman) trifft, ist es Liebe auf den ersten Blick. In ihrer Gegenwart erkennt der verschlossene Mann, dass es im Leben mehr gibt als das einsame Studieren von Fahrplänen der britischen Eisenbahn und wortkarge Treffen im Veteranenclub. Wenig später heiraten die beiden. Aber Erics Vergangenheit holt ihn immer wieder ein. Es sind die verdrängten Erinnerungen an den Krieg, die ihn nicht zur Ruhe kommen lassen und über die er mit niemandem sprechen will. Aber Patti ist entschlossen, die Mauer des Schweigens zu überwinden. Von Erics Freund Finlay (Stellan Skarsgård) erfährt sie schließlich, wie die beiden Männer in japanische Kriegsgefangenschaft gerieten und als Zwangsarbeiter beim Bau der Eisenbahn von Birma nach Thailand helfen mussten. Es sind Geschichten von unvorstellbaren Qualen. Finlay und Patty bringen Eric langsam dazu, sich seinen Erinnerungen zu stellen. Als Eric jedoch erfährt, dass einer seiner Peiniger, der japanische Offizier Nagase (Hiroyuki Sanada), noch immer am Ort des Geschehens lebt, bricht er voller Zorn nach Thailand auf. Patti muss sich fragen, ob sie das Richtige für Ihren Mann getan hat...

In Jonathan Teplitzkys 'The Railway Man - Die Liebe seines Lebens' brillieren die Oscar-Gewinner Colin Firth und Nicole Kidman in einer wahren und bewegenden Geschichte über eine große Schuld und die heilsame Kraft der Vergebung.

Film Details


The Railway Man - Revenge is never a straight line.


Australien, Großbritannien, Schweiz 2013



Lovestory, Drama


Thailand, Krieg, Romantik, Züge, Literaturverfilmungen



25.06.2015


31 Tausend


Darsteller von The Railway Man - Die Liebe seines Lebens

Trailer zu The Railway Man - Die Liebe seines Lebens

Bilder von The Railway Man - Die Liebe seines Lebens © Studiocanal

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu The Railway Man - Die Liebe seines Lebens

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The Railway Man - Die Liebe seines Lebens":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Vermutlich mangelt es den Herrschaften, die dem Film eine schlechte Beurteilung zukommen lassen, an Empathie, denn der Film hat uns tatsächlich sehr beeindruckt. Er hat sich sozusagen als unerwartete cineastische Perle jenseits des Mainstreams herausgestellt. Das betrifft nicht nur die Geschichte und deren Umsetzung, sondern auch die herausragenden schauspielerischen Leistungen der Schauspieler.

am
Wir fanden den Film sehr ansprechend und emotional anrührend gemacht. Die Besetzung ist hervorragend, die Kameraarbeit einfach großartig. Allenfalls die Regie hätte das auf einer wahren Geschichte basierende Drehbuch etwas einfallsreicher umsetzen können. Die Schnitte zwischen den einzelnen Zeitebenen sind teilweise verwirrend und nicht immer gelungen, aber nach einer Weile findet man sich zurecht. Auch wenn der Film sehr ruhig und bedacht anfängt, entwickelt er zum Schluss hin richtig Potential. Der Film wurde auch an original Schauplätzen im thailändischen Kanchanaburi gedreht, die wir selber auch schon besucht haben. Um so beeindruckender war der Film für uns natürlich.

am
Regisseure, die heutzutage einen ruhigen, emotional ansprechenden Film anbieten, haben es immer schwerer. Auch der Einsatz großer Namen ändern daran nichts. Ein Filmstil, wie ihn die Franzosen und Italiener früher pflegten, ist völlig aus der Mode geraten.Leider.

am
Der ausführlichen Kritik von 6697mn kann ich nur noch hinzufügen, dass mich der Film seltsamerweise emotional nicht wirklich gepackt hat. Die Geschichte von Eric Lomax ist sicher denkwürdig und in seinem Schluss sicher vorbildhaft, aber mich konnte die Erzählung nicht wirklich fesseln. Die Folterszenen haben zwar schockiert aber trotzdem blieb ich recht teilnahmslos.

am
Reine Zeitverschwendung. Dem Regisseur gelingt es nicht, eine an sich interessante Lebensgeschichte in einen Film umzusetzen, der das Interesse des Zuschauers erweckt und behält. Nach einem recht vielversprechenden Anfang, an dem mit Zeitebenen, psychologischen Andeutungen und verschiedenen Erzählperspektiven gespielt wird, sackt der Film nach einer Viertelstunde ins Belanglose ab. Die Story entrollt sich danach linear und der Zuschauer kapiert spätestens nach der 2. Folterszene, dass der Rest des Films nur noch eine Aneinanderreihung schrecklichen Erinnerungen ist, die jetzt - oh Wunder - bewältigt werden sollen. Dass sich alles in Wohlgefallen auflöst, ist schon von vorneherein klar - Nicole Kidman darf als Katalysator durch "Liebe" alles in Gang setzen und bleibt ansonsten stumm und dumm und schauspielerisch völlig unterfordert. Dasselbe trifft auf Colin Firth zu. Langes Verweilen der Kamera auf Gesichtern, in denen sich Grauen, Schmerz, Haß Liebe, Vergebung usw. zeigen sollten, ersetzen zunehmend Körpersprache, Dialoge und Handlung. Das führt aber selbst bei so versierten Schauspielern wie Firth und Kidman auf Dauer zur Langeweile. Szenen mit offenen Türen, hinter denen sich der Schrecken verbirgt, und Tunnels, durch die der Protagonist "durch" muß, mögen zwar symbolträchtig und gut eingesetzt durchaus Thriller-Wirkung haben, wirken aber lächerlich, wenn dem Regisseur sonst nichts einfällt. Schade, dass sich Firth/Kidman für so etwas hergegeben haben.
The Railway Man - Die Liebe seines Lebens: 3,3 von 5 Sternen bei 68 Bewertungen und 5 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: The Railway Man - Die Liebe seines Lebens aus dem Jahr 2013 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Lovestory mit Eric Lomax von Jonathan Teplitzky. Film-Material © Studiocanal.
The Railway Man - Die Liebe seines Lebens; 12; 26.11.2015; 3,3; 68; 0 Minuten; Eric Lomax, Colin Firth, Nicole Kidman, Stellan Skarsgård, Hiroyuki Sanada, David Firestar; Lovestory, Drama;