Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Neueste Kunden-Kritiken

1000 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Spider-Man - Far From Home
    Action, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Saxofredi" am 27.03.2020
    so ein schlechter billiger abklatsch ... ...............................................................
  • I Am Mother
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "gre42" am 27.03.2020
    Vor allem in seiner Optik, aber auch ein wenig in seiner Dramaturgie, ist das Werk ziemlich stark in Szene gesetzt worden. Allerdings krank I AM MOTHER erheblich an seiner wirren und final auch kaum ergiebigen Geschichte. Gerade inhaltlich wäre deutlich mehr möglich gewesen und hätte diesen Science Fiction Thriller somit auch locker auf die vier Sterne gehoben. So jedoch gibt es von mir nur 3,40 K.I.-Sterne in der Endzeitwelt.
  • Es - Kapitel 2
    Es endet.
    Thriller, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Vitalia" am 27.03.2020
    Völlig durcheinander !
    Ständig switscht der Film mit Vergangenheit und Gegenwart durcheinander, das man irgendwann gar nicht mehr durchfindet. Am Anfang noch spannend
    und gruselig aber zum Schluß ziemlich in die Länge gezogen.
    Nee , habe schon bessere Steven King Verfilmungen gesehen - Deshalb nur 2 Sterne !
    Der erste Teil hat mir wesentlich besser gefallen.
  • The Furies
    18+ Spielfilm, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "DVDPapst" am 27.03.2020
    Jedes Beauty hat sein eigenes Beast, das ist der einzige Handlungsstrang der hier zu erkennen ist. Ansonsten hat The Furies weder Hand noch Fuß. Entführte Mädchen irren planlos durch die Landschaft gejagt von Verfolgern in merkwürdigen Masken. Dazu noch ein paar miese Dialoge und das wars. Muss nicht sein!
  • Die Suche nach dem Licht in der Finsternis
    Drama, Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rheingauer26" am 27.03.2020
    Hat mir überhauptnicht gefallen, eigentlich kein Film, sondern ein Theaterstück mit nicht sonderlich überragendem Cast. Muss man nicht sehen!
  • Midsommar
    Das Böse wird ans Licht kommen.
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "AlDiego" am 27.03.2020
    Eigentlich sollte es auch eine 0 Sterne Bewertung geben. Mir entzieht es komplett warum dieser Film eine recht gute Gesamtbewertung hat. Ich kann diesen Film nur als Schrott bezeichnen. Schade um 2:20 Std. sinnloser Zeit.
  • Freaks
    Sie sehen aus wie wir.
    Science-Fiction, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ThomasKnackstedt" am 26.03.2020
    Innovativ und Independent.

    So kommt -Freaks- daher. Wie kriegt man es hin einen ordentlichen Sci-Fi Thriller mit kreativen Ideen, guter Story und einem bezahlbaren Budget hinzubekommen? Fragen sie Adam Stein und Zach Lipovsky. Die haben genau das mit -Freaks- hinbekommen. Ganz sicher ist der Film kein Blockbuster, aber er wird seine Freunde finden. Der Plot und die Darsteller lassen keinen Zuschauer kalt, wobei ich gleich warne: Mainstream ist etwas ganz anderes.

    Chloe(Lexy Kolker) wird von ihrem Vater Henry(Emile Hirsch) im Haus versteckt. Chloe hat keine Ahnung warum. Henry will nur eins: Chloe soll immer wieder sagen und auch glauben, dass sie normal ist. Als sie sich eines Tages aus dem Haus stiehlt und den alten Eisverkäufer Alan(Bruce Dern) trifft, sagt der ihr das genaue Gegenteil. Nämlich, dass sie nicht normal, sondern besonders ist. Außerdem vermutet Alan, dass Chloes Mutter Mary(Amanda Crew) noch lebt, obwohl Chloe von ihrem Vater immer wieder gehört hat, dass Mary tot ist. Nach und nach kommt Chloe dahinter wer sie ist und was sie kann. Das verändert alles…

    Das ist richtig gut gemachtes Kino. Bruce Dern, Emile Hirsch und vor allem Lexy Kolker spielen herzzerreißend gut. -Freaks- ist völlig anderes Kino. Erst nach und nach erschließt sich dem Zuschauer die Geschichte. Der Film wird mit jeder Minute besser und hat mich überzeugt. Vielleicht klappt das bei Ihnen ja auch.
  • Die Suche nach dem Licht in der Finsternis
    Drama, Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "EvelynChristiane" am 26.03.2020
    Umsetzung der Story leider theaterhaft und einer der größten Tragödien der Menschheitsgeschichte nicht angemessen. Gute Ansätze, jedoch Fehler im teilweise unrealistischen Handlungsablauf des Lageralltags. Uniformen, Fahnen nicht korrekt umgesetzt. Die Dimension des größten Vernichtungslagers wird durch die Beschränkung auf einige Raumteile nicht mal ansatzweise vermittelt. Dennoch können bei empathischer Rezeption Handlungsansätze weitergedacht und in einen natürlich durch eigene kreativen Gedankenarbeit zur Beschäftigung mit diesem Thema anregen.
  • Freaks
    Sie sehen aus wie wir.
    Science-Fiction, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gerry64" am 26.03.2020
    Ich kann die schlechten Bewertungen nicht nachvollziehen. Ich steh auf Marvel und DC, dennoch habe ich ein Augenmerk auf kleine Produktionen, ab von mega teuren Blockbustern. Z.B. Monsters, Ex_Machina, Automatica. Gerade weil der Anfang sehr undurchsichtig ist, wurde ich immer mehr in die Story hineingezogen. Dadurch entsteht ein Sog, je mehr der Plot dargelegt wird, desto mehr steigt die Spannung und entlädt sich in einen für mich sehr stimmigen und spannenden Showdown. Die Schauspieler leisten klasse Arbeit, die kleine Chloe ( gerade mal 7 Jahre alt) überragt alles mit Ihrer Leistung. Ihre Emotionen kann Sie unglaublich nachvollziehbar darstellen, als Sie die Wahrheit endlich erkennt. Auch Ihre Trotzreaktionen sind absolut kindgerecht dargestellt...
    Ich war sehr angenehm vom Film überrascht, und er wird definitiv in meiner Sammlung einen festen Platz haben. Ich wünsche es dem Streifen auf jeden Fall, daß er noch mehr Menschen erreicht die eine gute und spannende Story, glaubwürdige Schauspieler, zu schätzen wissen.
    Die emotionalen Äußerungen wie: Schrott, grottiger MIst sollten in Rezensionen nicht vorkommen, denn in Zusammenhang mit 1 Stern Bewertungen wird es so manchen vom Leihen abhalten, da würde ich mir mehr Weitblick wünschen...
    Der Film ist kein Marvel Blockbuster, will er vermutlich auch gar nicht sein, ich habe mich klasse unterhalten und spreche eine klare Empfehlung aus, für Leute die offen für kleine Juwelen sind.
    Viel Spaß allen beim Ansehen...
  • Dark Encounter
    Horror, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Anmagor" am 26.03.2020
    Am liebsten würde ich 3,5 Sterne vergeben und entscheide mich zugunsten des Filmes.

    Dark Encounter "kann" schon philosophisch (Leben und Tod) und physikalisch ein bisschen schwierig sein, mal abgesehen von den selbstverständlichen Toleranzen bei einem Werk aus dem Bereich der Fiktion, die wir gerne geben. Der Film ist aber nicht langweilig, einiges hat man gut dargestellt und ich fand es insgesamt eigentlich ganz gut, da ich auch das Gefühl hatte mal etwas anderes zu sehen, jenseits zahlreicher ausgetretener Wege.

    Nach dem spurlosen Verschwinden einer geliebten Tochter und einer langen Zeit des Trauerns, beobachtet die Familie, aber durchaus auch andere Menschen des Ortes, unnatürliche Phänomene. Schließlich werden die Erscheinungen bedrohlich und angsteinflößend. Was geht hier vor? Außerirdische? Kosmische Ereignisse?

    Daher finde ich den Film auch nicht langweilig. Man will wissen, was man sich hier für eine Hundlung ausgedacht hat und wie das Ganze endet. Ich persönlich finde den Film sehenswert.
  • The War of the Worlds - Krieg der Welten
    Die komplette Miniserie
    Kriegsfilm, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "feuerzement" am 26.03.2020
    Ich bin fassungslos...ein Stern noch zuviel.....Der Film fängt voll gut an...denkt man ..Mensch der ist garnicht so schlecht wie alle labern...Und dann kommen schon auch viele unnötige Szehnen die rein garnix zum Film beitragen...belanglosses zeugs wie Scheidungsstreitigkeiten oder Tapeten aussuchen... Wenn dan die Auserirdischen anfangen los zu legen ist auch schon zag der Film aus einfach aus die Maus nach schlappe 50 Min. mitten im Film zag Ende das geht mal garnicht.
    Definitiv niemals ausleihen schade fürs Geld.
  • Rabid
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BroeSa" am 26.03.2020
    Bis zur Hälfte hat mir "Rabid" tatsächlich ganz gut gefallen. Die Maske leistet wirklich hervorragende Arbeit bei dem scheußlich entstellten Gesicht von Rose. Ein eigener Stern dafür. Davon abgesehen finden sich in "Rabid" für mich nur wenige Highlights. Die Story ist sehr vorhersehbar und mitunter unnötig in die Länge gezogen. Nachdem die Handlung "in Fahrt" kommt zeigen sich schwächen im Creature Design und dem mit USD 5.000.000 wohl doch etwas knappem Budget. Für einen low-budged Film ist das zwar zu viel (bis max. USD 2.000.000), sehr weit entfernt ist es aber auch nicht und das sieht man den Effekten leider auch an. Für ein B-Movie knapp zu gut aber für eine ernstzunehmenden Film zu schlecht in meinen Augen.
    Die schauspielerische Leistung aller Beteiligten ist passabel. Die Figuren bleiben jeoch irgendwie gesichtslos und beliebig. Für die "Twisted Sisters" die hier Regie geführt haben fast ein seichtes Filmchen. Die FSK 18 Kennzeichnung ist nur gerade so gerechtfertigt. Ihre übrigen Werke wie "See No Evil 2" z.B. kommen da doch deutlich brutaler daher. So bleibt Rabid ein mittelmäßiger Horror Film an den man sich nach dem Anschauen kaum erinnert. Konnte mich auf keiner Ebene begeistern.