Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Bugs

Die Killer-Insekten - Sie kämpfen gegen das Unfassbare.

Kanada 2003


Joseph Conti


Elias Zarou, Tim Post, Lynne Griffin, mehr »


Science-Fiction, Horror

2,0
77 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
Bugs (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 82 Minuten
Verleihpaket erforderlich
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:1,78:1 Anamorph Breitbild
Sprachen:D: Dolby Digital 5.1, F: Dolby Digital 5.1, E: Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französich, Niederländisch, Griechisch, Tschechisch, Ungarisch, Polnisch
Extras:keine Angaben
Erschienen am:06.05.2004
Bugs
Bugs (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Bugs
Bugs (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Bugs
Bugs
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Bugs
Bugs (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Bugs
Bugs (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Bugs

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Bugs

Als Scharen von großen, bewaffneten, skorpionähnlichen Insekten versehentlich aus einer unterirdischen Höhle befreit werden, wird die Menschheit zu einer vom Aussterben bedrohten Spezies. Die gigantischen Insekten haben mittlerweile das komplette U-Bahn-Netz besetzt. Immer mehr Menschen fallen ihnen zum Opfer. Schließlich wird ein bunt zusammen gewürfeltes Team losgeschickt, um den Kampf auf Leben und Tod auszutragen.

Film Details


Bugs - You can't kill what you can't see.


Kanada 2003



Science-Fiction, Horror


U-Bahn/Straßenbahn, Insekten, Tierhorror



Darsteller von Bugs

Trailer zu Bugs

Haben Sie Trailer zu diesem Film?    Schreiben Sie uns!

Bilder von Bugs © Universal Pictures

Cover

Film Kritiken zu Bugs

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Bugs":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Grottenschlecht! Eine Anhäufung von Klischees, es werden Behauptungen aufgestellt, die dann plötzlich ohne Grund nicht mehr stimmen (z.B. seien die BUGS lichtempfindlich, aber Licht macht denen nix aus - statt dessen werden sie von Licht angelockt) - die Technik des U-Bahn-Systems ist völlig wiedersprüchlich (oder könnt ihr mit einem x-beliebigen Internetserver eine Weiche umschalten???) - naja und eine Explosionsschockwelle, die einen 8 Meilen entfernten Computer zerstört, aber einen Zug, der ein paar Meter von der Explosion entfernt ist nicht ist auch schon etwas merkwürdig - so zieht sich der Schwachsinn durch den ganzen Film - die Bugs an sich sind okay - aber das ist auch das einzige. Selbst die Dialoge sind nur Blabla...
Absoluter Schrott.

am
Ich bin ziemlich froh, diesen Film nur geliehen zu haben. Hätte ich dafür mehr Geld ausgegeben, hätte ich mich sicher geärgert. Die Handlung ist eigentlich ziemlich lahm und auch die Schauspieler können hier das Steuer nicht mehr herumreißen. Im Genre ''Killerinsekten greifen die Menschheit an'' kann es wohl kein Film so leicht mit ''Starship Troopers'' aufnehmen und dieser schon garnicht. Die Viecher sind immer nur im Dunklen zu sehen und außer ihrer Geschwindigkeit und ihren Freßwerkzeugen haben sie nicht viel zu bieten. Dieser Film lebt bis zum Schluß von der Hoffnung der Zuschauer, daß der Film vielleicht ja doch noch gut wird, so ca. 5 Minuten nach der Stelle, an der man den DVD-Player ausgeschaltet hat. Mehr als ein Mal kann man diesen Film aber nicht ertragen.

am
Hätte Spielberg besser gemacht!
Die ausgewählte Handlung kam schon oft vor, in guten wie in in schlechteren Filmen. Die Thematik ist ja auch nicht uninteressant, aber leider wurde mehr Wert auf sinnlose Dialoge gelegt. Aussagen, die von den Darstellern im Film getroffen wurden - Zug kann auf Grund der wenigen Energie nur 15 Meilen fahren - raste aber wie verrückt am Schluß den Viechern entgegen - wurden durch unüberdachte Szeneninhalte überlagert. Alles in allem kann man sich den Film schon anschauen, sollte aber nicht zuviel erwarten.

am
Naja gut ich hab schon schlechtere Filme dieser Gattung gesehen (Stinger - waaah)...Spannung ist vorhanden, die computeranimierten Insekten sehen garnichtmal soooo mies aus wie man es aus anderen zweitklassigen Filmen kennt...nur ein paar Szenen sind zum Haareraufen wie schon erwähnt...warum sammeln wir weggeworfene Waffen nicht ein sondern wehren uns mit Eisenstangen? Warum muss am Schluss improvisiert werden und die "Riesenstechmücke" mit nem Gabelstapler (!) angegriffen werden wenn Frau Forscherin ein Gewehr hat? Und verdampfen Dutzende elektrisierte Riesenschaben einfach anstatt nen Schacht zu verstopfen? Nunja, wenn man sich an sowas nicht stört kann man Spaß an dem Film haben.

am
Blääh
Spannend ist dieser Film nicht,brutal ist er auch nicht.Muß auch nicht.Zumindest was die Brutalität angeht.
Aber dieser Film ist eine schlechte Kopie altbewährter Käferschocker.
Zudem eine klugscheißerische Wissenschaftlerin,die sofort Antworten auf jede Frage kennt.
Vor allem,welcher verdammte Cop auf Verbrecherjagd leuchtet in der U-Bahn 2 Zoll Wasserrohre in 2m Höhe ab.
Soll da Spannung aufkommen.
Seltsames Drehbuch.
Hardcore Freaks schauen sich Starship Troopers an,alle anderen bleiben bei Tarantula.

am
Durchschnitt. Antonio Sabato nehme ich seine Rolle nicht ab. Er ist der typisch heldenhaft-coole Schönling, eben das, was man in tausend anderen Filmen ebenfalls vorgesetzt bekommt. Insgesamt ist der Film eine Ansammlung von Klischees, aber die Bugs selbst sind ganz interessant. Drei Punkte für eine relativ dicht erzählte Story und annehmbare Effekte.

am
Wenn ich die anderen Beurteilungen lesen, dann frage mich, was manche Leute erwarten, die einen Film ausleihen, der "Bugs-Die Killer Insekten" heißt und aus der Science fiction Ecke kommt ?!?
Der Film war guter Durchschnitt. Spannend, wenn auch nicht immer originell im Verlauf. Man hat sich auf ein bewährtes Schema verlassen.
Aber wer jede Handlung oder jedes Gespräch auf Richtigkeit prüfen möchte, dem empfehle ich DVD aus der Rubrik "Dokumentationen" oder "Musik&Konzerte"
06.01.05

am
Der war ja so was von schlecht. Wir haben diesen Film nicht bis zum Schluß gesehen, aber hätte es noch schlimmer kommen können. So ein mistiger Film - ächz. 22.11.04

am
Kein guter Film, aber zum einmal anschauen O.K!

am
Naja... Ich hätte mich totgeärgert wenn ich dafür ins Kino gegangen wäre wenn der da überhaupt lief.

am
kicher
beeindruckend ist das mann mit solchen Filmen anscheinend
doch noch geld verdienen kann!
Daß beste am Film war als das große MG geschossen hat !!
Respektabel
Bugs: 2,0 von 5 Sternen bei 77 Bewertungen und 11 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Bugs aus dem Jahr 2003 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Elias Zarou von Joseph Conti. Film-Material © Universal Pictures.
Bugs; 16; 06.05.2004; 2,0; 77; 0 Minuten; Elias Zarou, Tim Post, Lynne Griffin, Xuan Fraser, Nigel Hamer, Nanci Steele; Science-Fiction, Horror;