Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Homevideo Trailer abspielen
Homevideo
Homevideo
Homevideo
Homevideo
Homevideo
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Homevideo (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 88 Minuten
Vertrieb:ARD
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare
Erschienen am:20.01.2012
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Homevideo (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 88 Minuten
Kein Verleih per aLaCarte
Vertrieb:ARD
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare
Erschienen am:20.01.2012
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Homevideo
Homevideo (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Homevideo
Homevideo (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
23% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu Homevideo

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Homevideo

Jakob (Jonas Nay) ist ein verschlossener, sensibler 15-Jähriger mitten in den Wirren der Pubertät. Mit seiner Videokamera filmt er alles, was ihn bewegt, und liebt ungewöhnliche Fotos. Seine Eltern Claas und Irina wissen wenig von ihm, zu sehr sind sie mit sich selbst beschäftigt. Sie stecken in einer Ehekrise. Auch in der Schule bekommt Jakob Probleme, doch eigentlich ist ihm das alles egal, denn er hat nur Augen für Hannah. Als er gerade beginnt, ihr näher zu kommen, gerät ein selbstgedrehtes, kompromittierendes Video von Jakob in die Hände seiner Mitschüler, welches sich in kürzester Zeit in der ganzen Schule verbreitet. Von allen Seiten wird Jakob daraufhin ausgelacht und gemobbt. Über das Internet erhält er dutzende Hassbotschaften. Auch Hannah bricht den Kontakt ab. Jakob ist beschämt und verzweifelt; seine Eltern versuchen ihm zu helfen, ohne jedoch die Tragweite seines Unglücks wirklich zu erkennen...

Der zweifach mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnete Film 'Homevideo' setzt sich mit der Medialisierung aller Lebensbereiche auseinander und zeigt, zu welch drastischen Konsequenzen dies für Jugendliche führen kann – inspiriert von den zum Teil extremen Entwicklungen in sozialen Netzwerken im Internet und verstärkt auftretenden Fällen von sogenanntem 'Cyber-Bullying', dem Mobbing im Internet.

Darsteller von Homevideo

Trailer zu Homevideo

Aktuelle Artikel Im Movie Blog

Movie Blog zu Homevideo

Aktuell gibt es noch keine Artikel zu diesem Film.

Spannende News zu den besten DVD und Blu-ray Starts, Collections, Starporträts und Gewinnspiele findest du im Movie Blog.

Bilder von Homevideo

Szenenbilder

Cover

Film Kritiken zu Homevideo

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Homevideo":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Dieser Film ist schon allein deswegen sehenswert, weil dort aufgezeigt wird, was die neuen Medien anrichten können, wenn es um kompromitierende Bilder geht, die im Netz veröffentlicht werden. Man kann nicht genug davor warnen, Bilder oder Videos, in soziale Netzwerke zu stellen. Die ganze Geschichte ist sehr einfühlsam erzählt und die Darsteller geben ihr Bestes. Dieser Film sollte in Schulen gezeigt werden, um die Jugendlichen vor solcher Handlungsweise zu bewahren. Die Protagonisten spielen dermaßen überzeugend, dass einem die Geschichte richtig unter die Haut geht. Man schämt sich mit dem Hauptdarsteller mit. - Sehenswert -

am
Unglaublich, was dieser Film für einen bleibenden Eindruck hinterlässt, was nicht zuletzt an dem dramatischen Ende liegt. Ich kann meinen Vorrednern wirklich nur zustimmen - ein Film, der in die heutige Zeit wie die Faust auf's Auge passt, so traurig das auch sein mag. Das Thema ist aktueller denn je, leider - und sollte eine Warnung vor all zu großer Offenheit im Internet und in sozialen Netzwerken sein. Gute schauspielerische Leistungen runden dieses Gesamtwerk ab, was wirklich auf keinem Lehrplan fehlen und besonders Schüler(inne)n die drastischen Folgen von (Cyber-) Mobbing aufzeigen sollte. Volle Punkt- bzw. Sternenzahl.

am
Dieser Film geht unter die Haut. Was Medien und soziale Netzwerke anrichten können, zeigt dieser Film. Und wie dadurch das Leben eines Teenies zu Nichte gemacht wird. Sehr empfehlenswert besonders für Tennies bis 15 Jahre oder für Schulen zur Aufklärung.

am
Intensives, gut gespieltes Pubertätsdrama, sehr realistisch; dieser Film regt zum intensiven Nachdenken an, auch und gerade nach Ende bezüglich der Schuld anderer, die nur das Beste wollten (beispielsweise die Mutter, die einem scheinbaren Freund des Jungen nur etwas Gutes tun wollte - oder der Vater, der völlig zu Recht den Kopf mit anderen Dingen voll hat).
Herausragend die Darstellung des Gruppenzwangs (oder der "Gruppenlust"), sich über alles, was nicht konform ist, lustig zu machen und es gleichzeitig zu bekämpfen.
Technisch passt es, aber darauf achtet man in diesem Streifen sowieso nicht so sehr. Einzelne Sequenzen werden mit echt starken Bildern untermalt.

Fazit: Echtes, realistisches Jugenddrama. 9 von 10 Punkten, also zur Ausleihe wirklich empfohlen. Kein Wohlfühlfilm!
Homevideo: 3,8 von 5 Sternen bei 48 Bewertungen und 4 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Homevideo aus dem Jahr 2011 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Jonas Nay von Kilian Riedhof. Film-Material © ARD.
Homevideo; 12; 20.01.2012; 3,8; 48; 0 Minuten; Jonas Nay, Jeannette Arndt, Christoph Tomanek, Sheeba Karim, Mignon Remé, Christian Goebel; Drama, Deutscher Film, TV-Film;