Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Der Freischütz Trailer abspielen
Der Freischütz
Der Freischütz
Der Freischütz
Der Freischütz
Der Freischütz

Der Freischütz

2,6
22 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Der Freischütz (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 136 Minuten
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0 / 5.1 / DTS 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Bildergalerie
Erschienen am:06.10.2011

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Der Freischütz (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 136 Minuten
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch PCM 2.0 / 5.1 / DTS-HD 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:06.10.2011
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Der Freischütz (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 136 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0 / 5.1 / DTS 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Bildergalerie
Erschienen am:06.10.2011

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Der Freischütz (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 136 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch PCM 2.0 / 5.1 / DTS-HD 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:06.10.2011
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Der Freischütz in SD
FSK 12
Deutsch
Stream  /  ca. 136 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Constantin Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:06.10.2011
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Der Freischütz
Der Freischütz (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Der Freischütz

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Der Freischütz

Der junge Jäger Max (Michael König) liebt Agathe (Juliane Banse), die Tochter des Erbförsters Kuno (Benno Schollum). Allerdings muss er, einem alten Brauch entsprechend, bei einem 'Probeschuss' erst seine Eignung als Erbe und Schwiegersohn unter Beweis stellen. Doch Max, der eigentlich ein vorbildlicher Schütze ist, wurde von seinem Jägerglück verlassen. Beim Schützenfest verliert Max ein Wettschießen gegen den reichen Bauern Kilian (Olaf Bär) und wird dafür von allen ausgelacht. Ein schlechtes Omen für den bevorstehenden 'Probeschuss'. Max beginnen Selbstzweifel zu quälen. Wird er Agathe verlieren? In seiner Not lässt er sich auf einen unheimlichen Vorschlag seines zwielichtigen Kameraden Kaspar (Michael Volle) ein. Kaspar, der im Bund mit dem 'schwarzen Jäger' Samiel steht, will von diesem Freikugeln erwirken. Doch das hat seinen Preis, denn sechs der Freikugeln treffen zwar das gewünschte Ziel, die siebte jedoch wird von Samiel gelenkt. Kaspar verabredet sich um Mitternacht mit Max zum Gießen der Freikugeln in der Wolfsschlucht. Doch Max ahnt nicht, auf welchen teuflischen Pakt er sich einlässt und welch hinterhältigen Plan Kaspar verfolgt. Agathe wartet derweil unruhig im Haus des Erbförsters. Sie ist von einer Vorahnung ergriffen. Im Haus ist ein Gemälde eines Urahns von der Wand gefallen und hat sie verletzt. Das kann nur ein böses Omen für die bevorstehende Hochzeit sein. Selbst ihre junge Verwandte Ännchen (Regula Mühlemann) schafft es nicht Agathes Sorgen zu zerstreuen. Agathe erzählt ihr von ihrem Besuch bei dem Eremiten (René Pape), der sie vor einer großen Gefahr gewarnt und ihr einen Strauß geweihter weiße Rosen geschenkt hat. Endlich trifft Max ein. Er erzählt Agathe von seinem neuen Jagdglück und lügt, dass er sie gleich wieder verlassen muss, um einen erlegten Hirsch in der Wolfsschlucht zu bergen. Agathe ist außer sich vor Sorgen, kann ihn aber nicht zurückhalten. Derweil bereitet Kaspar in der Wolfsschlucht alles für das Ritual des Freikugel-Gießens vor. Er ruft den 'schwarzen Jäger' Samiel herbei, der ihm seine Lebensfrist noch einmal verlängern soll. Und als Opfer bietet er ihm Max an. Max soll sieben Freikugeln erhalten, wobei Samiel die letzte in seinem Sinne lenken wird. Als Max eintrifft, ist alles vorbereitet und die beiden Männer gießen die Freikugeln. Während dies geschieht, verfällt Agathe in wilde Träume. Sie träumt, sie sei eine weiße Taube, auf die Max zielt. Was kann das bedeuten? Der Hochzeitstag bricht an und die Mädchen aus dem Dorf bringen Agathe zum Festtag ein Ständchen und ihren Jungfernkranz. Als sie den Kranz aus der Schachtel nehmen will, hält sie eine Totenkrone in den Händen. Entsetzt lässt sie Ännchen eilig aus den weißen Rosen des Eremiten einen neuen Brautkranz flechten. Auf dem Festplatz haben sich das Volk, der Fürst und der Erbförster versammelt. Sechs der sieben Freikugeln hat Max auf der Jagd bereits verschossen. Mit der siebten und letzten Freikugel soll Max auf eine weiße Taube schießen. Max drückt ab und sowohl Agathe als auch Kaspar stürzen leblos zu Boden. Agathe aber lebt, die Rosen des Eremiten haben sie geschützt. Kaspar aber ist tödlich getroffen und haucht mit einem Fluch seine Seele aus. Max gesteht dem Fürsten sein Vergehen und wird des Landes verwiesen. Doch plötzlich erscheint der Eremit, der Max in Schutz nimmt. Er stimmt den Fürsten um. Max wir begnadigt, muss sich aber ein Jahr lang bewähren, bis er Agathe heiraten darf.

'Constantin Film' präsentiert ein beeindruckendes musikalisches Filmhighlight: 'Der Freischütz', eine der beliebtesten und schönsten deutschen Opern überhaupt. Erstklassig besetzt und an Originalschauplätzen in Sachsen gedreht, entführt 'Der Freischütz' in die romantische und phantastische Welt des Komponisten Carl Maria von Weber. Das brillante Sängerensemble wird angeführt von Klassikstars wie Juliane Banse, Franz Grundheber, René Pape, Michael König und Michael Volle. Regisseur Jens Neubert ist es gelungen für Webers romantische Oper opulente, märchenhafte Bilder zu finden, die den Geist der deutschen Romantik zu einem sinnlich erlebbaren Vergnügen machen. Einen weiteren Glücksfall stellt nicht nur die Verpflichtung des Dirigenten Daniel Harding dar, der die Musik in den legendären 'Abbey Road Studios' mit dem London Symphony Orchestra eingespielt hat, sondern auch der Rundfunkchor Berlin, einer der innovativsten und renommiertesten Chöre der Welt. Der Rundfunkchor Berlin steht unter der Leitung von Simon Halsey.

Film Details


Der Freischütz / Hunter's Bride


Deutschland, Schweiz 2010



Drama, Musik, Deutscher Film


Theaterverfilmungen, Oper / Operette, Jagd



23.12.2010


18 Tausend



Darsteller von Der Freischütz

Trailer zu Der Freischütz

Bilder von Der Freischütz

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Der Freischütz

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Der Freischütz":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Die Blu-Ray von Webers Freischütz bietet uns absolut top HD-Bild und Mehrkanalton.
Bei Opern empfielt es sich ja immer, sich vorher in die Handlung des Werkes einzulesen ansonsten könnte man schon mal den roten Faden nicht finden.
Es wird zwar deutsch gesungen aber Gesungenes ist halt nicht in jedem Wort verständlich und die Scheibe bietet leider keine Untertitelspur. Das finde ich gerade bei einer Opernverfilmung sehr nachteilig.
Gesang und Location sind sehr gut. Das Schauspiel war okay. Die Inszenierung wurde abweichend von der Originalfasssung vom Ende des dreißigjährigen Krieges in die napoleonische Zeit des frühen 19. Jahrhunderts verlegt. So richtig mitnehmen konnte mich diese Fassung nicht. Gerade die Verkörperung des Max ist etwas gewöhnungsbedürftig. Die Trickeffekte in der Wolfsschlucht waren auch nicht der Bringer.
Man sollte hier also keine Opernfilmqualität eines Jean-Pierre Ponnelle erwarten.
Der Freischütz: 2,6 von 5 Sternen bei 22 Bewertungen und 1 Nutzerkritik
Ihre Online Videothek präsentiert: Der Freischütz aus dem Jahr 2010 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Drama mit Michael König von Jens Neubert. Film-Material © Constantin Film.
Der Freischütz; 12; 06.10.2011; 2,6; 22; 0 Minuten; Michael König, Juliane Banse, Benno Schollum, Olaf Bär, Michael Volle, Regula Mühlemann; Drama, Musik, Deutscher Film;