Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Last Stop 174 Trailer abspielen
Last Stop 174
Last Stop 174
Last Stop 174
Last Stop 174
Last Stop 174

Last Stop 174

2,9
46 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren


Abbildung kann abweichen
Last Stop 174 (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 110 Minuten
Verleihpaket erforderlich
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Portugiesisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Trailer
Erschienen am:17.12.2009
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Last Stop 174 (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 110 Minuten
Verleihpaket erforderlich
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Portugiesisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Trailer
Erschienen am:17.12.2009
Last Stop 174
Last Stop 174 (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Last Stop 174
Last Stop 174
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Last Stop 174
Last Stop 174 (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Last Stop 174
Last Stop 174 (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Last Stop 174

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Last Stop 174

Brasilien. Als die drogenabhängige Marisa (Cris Vianna) ihre Schulden nicht begleichen kann, wird sie von ihrem Dealer gezwungen, ihm ihr Baby, Alessandro, zu überlassen. Mutter und Sohn werden getrennt. Am Stadtrand von Rio findet währenddessen der kleine Sandro seine Mutter in deren Laden erstochen auf. Der Waisenjunge will den Traum, seiner toten Mutter, ein neues Leben an der Copacabana zu beginnen, wahr werden lassen. Ohne Papiere und Geld schlägt Sandro (Michel Gomes) sich fortan als obdachloser Straßenjunge durchs Leben. Jahre später treffen die Welten von Alessandro (Marcello Melo Junior) und Sandro in den Slums von Rio aufeinander. Beide hören auf den Spitznamen 'Ale' und es kommt zu Verwirrungen, Schießereien und Machtkämpfen - bis Marisa glaubt, ihren verlorenen Sohn wiedergefunden zu haben und das Schicksal seinen alles entscheidenden Lauf nimmt, in der Buslinie 174.

Film Details


Última Parada 174 / Last Stop 174 - A ride you'll never forget...


Brasilien 2008



Drama


Geiselnahme, Brasilien, Obdachlosigkeit, Armenviertel, Deutschland-Premiere



Darsteller von Last Stop 174

Trailer zu Last Stop 174

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Last Stop 174

Knarren-Collection: Hände hoch! Helden mit Knarren im Video on Demand

Knarren-Collection

Hände hoch! Helden mit Knarren im Video on Demand

Manch einer zieht schneller als sein Schatten, Harry schwört auf seine .44 Magnum, Mr. Smith schießt nicht nur den Vogel ab: VoD-Helden zücken ihre Knarren!...

Bilder von Last Stop 174 © EuroVideo

Szenenbilder

Cover

Film Kritiken zu Last Stop 174

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Last Stop 174":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Last Stop 174 bietet knallharte Realität, nichts gestellt und nichts gekünzelt.
Bruno Barreto führt uns in die Ghettos bzw. Slams von Rio De Janeiro, hier geht es um Geld, Macht, Sex und Drogenkonsum. Unmenschliches Leben, unsoziales Umfeld, verdreckte Umgebung , Verwahrlosung und krasse Zustände bestimmen die Situation. An die obszöne Ausdrucksweise (Ghetto Sprache) erkennt man schon das man auf der Strasse dauerhaft nur die Unterschicht kennen muss um zu überleben, nur fakt ist auch das man davon nichts werden kann. Auf der Straße bleibt man eine Nummer, die jederzeit ausradiert werden kann. Wirklich schockierend zu sehen wie beide Kinder auf unterschiedlicherweise ihr Elternhaus verlieren! Der eine wird vom Dealer seiner Mutter mitgenommen und zum Gangster ausgebildet, da dieser im glauben ist der kleine wäre sein Sohn. Und der andere muss miterleben wie seine Mutter abgestochen, blutüberströmt und leblos am Boden liegt. Danach lebt er bei seiner Tante, flieht aber in die Straßen und gewöhnt sich an das Ghetto Leben, dabei wollte er nur Copacabana sehen. Zu dem Ort an dem seine Mutter mit ihm ein neues Leben, leben wollte! Aber nein, Tüten Schnüffeln, Menschen anbetteln, Geld klauen und dafür Kokain kaufen, mit Nutten Sex haben, so gut wie nichts essen und auf der Straße schlafen stehen eher auf dem täglichen Tagesplan. Alessandro und Sandro treffen in den Ghettos aufeinander, später im Knast freunden sie sich an und gehen irgendwann auch wieder getrennte Wege. Die Mutter von Alessandro die mittlerweile zu einer heiligen geworden ist, macht sich auf die Suche nach ihren Sohn. Hält aber Sandro für ihren Sohn, und setzt alles daran ihren "falschen Sohn" zu sich zu holen! Alessandro weiss nichts davon das seine Mutter "ihn" eigentlich sucht und man ist als Zuschauer gespannt ob sich die ganze Verwechslungssituation noch aufklärt. Hauptsächlich fesselt der Film jedoch mit seinen krassen bildgewaltigen Szenen aus den Ghettos von Brasilien, ziemlich nah am Geschehen und immer authentisch gehalten. Das der Film nach einer wahren Begebenheit abläuft, lässt das ganze noch schockierender dastehen. Das Drama und Schicksal um Sandro muss in Brasilien was ausgelöst haben, sonst wäre solch eine tragische Geschichte nicht verfilmt worden. Ein naiver Junge der einen Bus mit Geiseln übernimmt und darin sein Schicksal selbst gewählt hat, aber nie was hatte, nie jemanden hatte, die Geschehnisse die er als Kind durchlebte, nie verarbeiten konnte. Hier bekommt man harten Tobak geboten, ein Drama wie es im Buche steht! Ein Film der mir zeigte das man froh sein kann solch ein Schicksal nicht zu durchleben, ich hatte Gänsehaut und fand den Film ziemlich realitätsnah inszeniert. Durchgehend fesselnd und spannend, Last Stop 174 wird schockieren aber uns auch mal wieder aufzeigen wie es in den Slams so abläuft und wie froh man sein kann ein Dach über den Kopf zu haben. Den man vergisst zu oft das es noch Menschen gibt denen es viel schlechter geht als einem selber!

Fazit : Hartes Drama das sich um zwei Jungs dreht, die beide ein hartes Schicksal durchlebten und auf den Strassen den Sinn suchen. In den Ghettos von Brasilien wachsen sie auf und klauen, morden, konsumieren Drogen, schlafen auf den Strassen und lassen sich nicht wirklich helfen. Sie bleiben Verbrecher, den sie haben nichts anderes gesehen oder kennen gelernt. Bruno Barreto zeigt uns eine tragische Geschichte, die mal Wirklichkeit gewesen ist! Inhaltlich schockierend, aber ziemlich spannend und authentisch inszeniert. Die Verwechslungsgeschichte bringt nebenbei etwas Abwechslung rein, und lockert das ganze auf. Fesselndes und mitreissendes Sozialkritisches Drama mit einem guten spannenden Ablauf, das sich natürlich verhält und die Realität widerspiegelt. Kann man sich ruhig mal anschauen, wer auf solche Art Ghetto, Gangster Drama abfährt der riskiert mal einen Blick! Endlich fliegen einem mal keine Effekte um die Ohren, den hier ist alles noch auf natürlicher und echter Basis dargestellt. Zum Blockbuster Kino, eine gute Abwechslung. Und ist eine gute Ergänzung zu "Trade - Willkommen in Amerika" oder "Tödliche Währung - Abgerechnet wird zum Schluss" sind zwar von der Story her komplett anders, aber trotzdem von der Qualität her ähnlich. Sollte man mal gesehen haben!

am
Wer glaubt hier ein zweites "City of God" präsentiert zu bekommen, kann dies ganz schnell vergessen!

Es handelt um ein Sozialdrama über hauptsächlich einen bzw. zwei Straßenjungen in Brasilien. Durchaus authentisch, aber auch genauso trostlos, relativ unspektakulär und mit fast 2 Std. Laufzeit auch etwas zäh.

Als eine Art Sozialstudie wenn der Film einmal im TV läuft ansehbar, aber nichts für einen netten "spannenden" Filmabend zu Zweit und garantiert kein Mainstream! - Ausleihen lohnt nicht wirklich, außer man will genau so etwas sehen!

2,5 Sterne

am
sehr gut viele Realitet, und nicht nur schiessen , ich habe gedacht den film war sehr schlecht, und war am jeden moment mit qualitet gemacht
Last Stop 174: 2,9 von 5 Sternen bei 46 Bewertungen und 3 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Last Stop 174 aus dem Jahr 2008 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Cris Vianna von Bruno Barreto. Film-Material © EuroVideo.
Last Stop 174; 16; 17.12.2009; 2,9; 46; 0 Minuten; Cris Vianna, Michel Gomes, Marcello Melo Junior, Alessandra Cabral, Teresa Xavier, Maria Delfina; Drama;