Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Neueste Kunden-Kritiken

1000 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • High Life
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "rbrtstr" am 22.01.2020
    Einfach nur Zeitverschwendung ... wirr, nervig, undurchsichtig für den normalen Zuschauer. Dazu das ständige Gebrülle ... entsetzlich
  • The Impossible
    Nichts ist stärker als der Wille, zu überleben.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "DVDPapst" am 22.01.2020
    The Impossible ist ein sehr realistisch wirkender und mitreißender Katastrophenfilm mit wahrem Hintergrund. Gute Darsteller und nicht zu übertriebene Tricktechnik machen die Produktion sehr sehenswert und ergreifend. 4 Sterne für eine geschundene Naomi Watts!
  • Brotherhood
    Der härteste Kriegsfilm unserer Zeit.
    Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "DVDPapst" am 22.01.2020
    Bin zum Glück durch Empfehlungen anderer Kritiker auf diesen Film gestoßen. Brotherhood ist ein Antikriegsfilm der Dank guter Darsteller und einem stimmigen Soundtrack, den Zuschauer von der ersten Minute an mitnimmt. Hier wird auf sehr realistische Weise gezeigt, welcher Hass nur aus unterschiedlichen politischen oder religiösen Gesinnungen unter Landsmännern und sogar Brüdern entstehen kann. Teilweise sehr harte Gefechtsszenen zeigen die ganze Härte und Grausamkeit eines Bürgerkrieges und das Schicksal derer, die ungewollt darin verstrickt wurden. 143 min. Unterhaltung auf höchstem Niveau aus Südkorea!
  • Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers
    Jede Generation hat eine Legende.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "lippertstrullendorf" am 22.01.2020
    Möchte es kurz halten um auch nicht zu viel verraten.

    Dieser 9. Teil und Abschluß der neuen Trilogie von Disney kommt vom Feeling her
    am nähesten an die "alten" 3 Filme heran!

    Bei Fan´s die alle Filme gesehen haben wird es ungereimtheiten und Logiklöcher geben, dennoch
    fand ich mich toll unterhalten und es kam zu einem guten Abschluß.
  • Breaking In
    Rache ist ein Mutterinstinkt.
    Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "StevenKoehler" am 21.01.2020
    "Breaking In - Rache ist ein Mutterinstinkt" ist spannend erzählt worden. Die Story geht gerade so in Ordnung, aber ist leider recht offensichtlich geworden. Dies hat zum einen mit der Inszenierung zu tun, denn der Film bietet relativ wenig Neues, aber zum anderen ist der Schnitt ein bisschen komisch. Es gibt eine Großaufnahme des Smartphones, was deutlich zeigen soll, dass es eine dumme Entscheidung war, das dort liegen zu lassen. Des Weiteren gibt es im letzten Drittel eine kurze Zusammenfassung und wenn man richtig aufpasst, sieht man, dass etwas nicht stimmen kann und man sollte am Schluss auch Recht behalten. Was nicht logisch erklärt wurde, wie die 4 in das Haus gekommen sind. Es ergibt so keinen Sinn. Es wird auch immer etwas vom Wachdienst, Zeit und Polizei erzählt. Wie kommt man darauf? Offensichtlich hat die Mutter die Technik noch nicht gesehen. Wie kommt es, dass sie sie bedienen kann und das ohne einen Fehler? Es gibt also recht viel, was man hinterfragen kann und man bekommt keine Antwort darauf. Die Ideen haben mir sonst gut gefallen. Was mich am meisten gestört hat, dass er zu schnell von 0 auf 100 % aufgedreht hat, sodass man noch keine emotionale Bindung zu Familie aufbauen konnte, was wiederum dazu führt, dass die Handlung innerhalb der ersten 20 Minuten nicht spannend ist. Das baut sich erst alles später auf.

    Man kann sich "Breaking In - Rache ist ein Mutterinstinkt" anschauen, aber man sollte seine Erwartungen dementsprechend gering halten.
  • Crawl
    Abenteuer, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Blende55" am 21.01.2020
    Gut, glaubwürdig ist was anderes, aber der Film rockt wenigstens. Im Gegensatz zu 'The Pool' gehts hier ordentlich zu Sache und die Echsen sehen nach Echsen aus und bewegen sich aus so. Das Handeln der Darsteller ist zu weiten Teilen schlüssig und es kommt keine Langeweile auf. Außerdem noch gut gespielt. Spannung ist jetzt nich so viel drin, Hollywood weiß, was man sehen will. Action und Echsen kommen aber nicht zu kurz.
    3,5
  • Bad Times at the El Royale
    Alle Wege enden hier.
    Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "StevenKoehler" am 21.01.2020
    "Bad Times at the El Royale" erzählt eine spannende und äußerst interessante Geschichte. Der Fokus ist hier nicht auf eine gewisse Figur gelegt, sondern liegt auf das Hotel, sodass man sehr viele Freiheiten hat, was das Erzählen der einzelnen Geschichten angeht. Wie erleben einige Geschichten, die zu einem roten Faden zusammen geschnürt werden, jedoch kam eine Geschichte von 2 Charakteren etwas zu kurz. Man hat hier an sich viel erfahren, aber es fehlt eine kleine Lücke, die leider nicht geschlossen wurde. Man hätte nur etwas andeuten müssen, was der Film recht häufig macht und man hätte es verstanden. Man hat sich mit den vielen Geschichten viel Zeit genommen, was auch notwendig ist, aber die 142 Minuten fühlen sich nicht zu lang an. Die Auflösung hat mir sehr gut gefallen. Des Weiteren schafft dieses Werk es auch Spannung zu halten und zwar, so wie er es benötigt. Mal ist eine gewisse Grundspannung da und mal wird sie stärker und mal wieder etwas schwächer, aber er verliert sie nicht.

    Die schauspielerischen Leistungen haben mir sehr gut gefallen. Die musikalische Begleitung im Film und außerhalb des Filmes hat mir richtig gut gefallen. Cynthia Erivo hat bewiesen, dass sie singen kann und das macht sie zum einen mit Power, aber auch gefühlvoll. Die Kamera ist wunderbar. Die einzelnen Resultate sehen richtig gut aus. Es sind immer interessante Aufnahmen zu sehen und dabei bleibt das Film auch schön ruhig.

    Ich kann Ihnen "Bad Times at the El Royale" wärmstens empfehlen.
  • The Big Short
    Dies ist eine wahre Geschichte - Wenn du die Banken nicht besiegen kannst, lasse sie zahlen.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "gre42" am 21.01.2020
    Vorab: Zu dieser Thematik empfehle ich ausdrücklich das mindestens Vier-Sterne-Werk MARGIN CALL - DER GROSSE CRASH. Auch dieser hier vier Jahre später entstandene Streifen ist wahrlich nicht schlecht, doch THE BIG SHORT vermag weder so richtig zu packen, noch das angestrebte Verständnis jener komplexen Aspekte zu erreichen. Auch sind im Vergleich die Darsteller nicht halbwegs so überzeugend wie in MARGIN CALL - DER GROSSE CRASH, nur um noch ein weiteres Mal diesen Film zu erwähnen und nicht jenen der hier halbherzig kritisiert wird. 3,20 Crash-Sterne an der Wallstreet.
  • BrightBurn
    Son of Darkness
    Horror, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Minikohle" am 21.01.2020
    BRIGHTBURN sind 90 Minuten, die im Flug vorbeigehen.
    Dabei wird so einiges geboten. Der Film hat keine Längen und auch wenn mal nichts passiert weiß er zu erschrecken.

    Die Schauspieler machen ihre Sache gut. Auch die Story ist gut. So gut, dass ich mir eine Fortsetzung wünsche.
  • Auslöschung
    Ein Weg hinein. Kein Weg hinaus.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "detjoe" am 21.01.2020
    Aus dem Stoff bzw. Thema hätte man einen sehr guten und spannenden Film machen können . So ist es ein langweiliges Getapse dur die Gegend mit ein paar reißerischen Szenen geworden . Ich kann beim besten Willen - und ich bin Fantasy- & SF Fan - nicht verstehen , warum man diesen Film als "Meisterwerk " bezeichnet .
  • Paradies: Glaube
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "DVDPapst" am 21.01.2020
    Wer gerne mal zwischendurch einen etwas anderen Film sieht, der ist bei dieser Low Budget Produktion aus der Paradies Reihe aus Österreich genau richtig. Hier wird schonungslos der Alltag einer streng Gläubigen gezeigt. Ich musste trotz des doch eher ernsten Themas öfter schmunzeln und manchmal sogar laut lachen, weil manche Szenen doch eine gewisse Komik beinhalten. Viele Szenen wurden dabei auffällig lang, ohne Schnitt in einem Stück durchgedreht. Für ein katholisches Österreich! Werd mir auch noch den dritten Film der Reihe, Hoffnung ansehen.
  • Good Will Hunting
    Der gute Will Hunting
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "StevenKoehler" am 21.01.2020
    "Good Will Hunting - Der gute Will Hunting" ist ein großartiger Film geworden. Die Story ist spannend und macht immer wieder neugierig, wie sich "Will Hunting" entwickeln wird. Man wird zwar auch geschockt, da man zwar weiß, dass zwar die ein oder andere Reaktion kommt, aber man hat es nicht für möglich gehalten. Man hat die Thematik sehr gut beleuchtet und man hat es sehr gut ausgeschmückt. Man verfolgt die Story und es wird einen nie langweilig.

    Die schauspielerischen Leistungen sind hervorragend. Besser hätte man die einzelnen Rollen nicht verkörpern können. Man sieht auch, dass Matt Damon schon in jungen Jahren ein extrem guter Schauspieler war. Er verkörpert seine Figur richtig gut. Das heißt nicht, dass die anderen Schauspieler schlechter waren. Robin Williams hat seine Figur perfekt auf den Punkt gebracht. Die Kamera ist schön ruhig gewesen, sodass man in ruhe die Story verfolgen konnte. Des Weiteren hat mir die musikalische Begleitung außerordentlich gut gefallen.

    Ich kann Ihnen "Good Will Hunting - Der gute Will Hunting" wärmstens empfehlen. Er ist, was das Bild angeht, sehr gut remastert worden. Auch ist dieses Werk sehr gut gealtert.