Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Neueste Kunden-Kritiken

1000 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Die Kunst der Täuschung
    Thriller, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "gre42" am 19.05.2020
    Ein Virus soll auf die Welt losgelassen werden und mit dem bereits vorhandenen Gegenmittel wollen Gangster getarnte Nano-Chips verabreichen um damit letztendlich die Menschheit gefügig zu machen. In Anbetracht der gegenwärtigen Aktualität ein fast visionärer Plot. Nur hat man vergessen einen Film drumherum zu basteln. Laiendarsteller, agieren offenbar ohne Drehbuch und Regie. DIE KUNST DER TÄUSCHUNG - ART OF DECEPTION ist auch sonst in allen Belangen ein überflüssiges C-Movie. Hier gibt es nur zwei Sterne wegen der Idee. 1,60 zahnlose Sterne in der Folterkammer.
  • 15:17 to Paris
    Im Angesicht der Angst erreichen gewöhnliche Menschen das Außergewöhnliche.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "N69Nj" am 19.05.2020
    Mich hat enorm beeindruckt, dass die Drei nicht nur den Mut hatten, den Angreifer zu stellen, sondern auch noch, sich selber in einem Film zu spielen. Und das haben sie m.E. auch sehr gut hingekriegt. Alleine schon deshalb gebe ich vier Sterne.
    Die Vorgeschichte ist vermutlich etwas optimiert, so dass man den Eindruck kriegen MUSS, dass insb. Spencer Stone geradezu für diese Tat bestimmt und durch sein Leben vorbereitet wurde. Aber es ist unstreitig, dass diese Menschen in der Tat etwas UNTERNOMMEN haben! Sie haben mehr getan, als es Tausende Menschen auch in Deutschland getan hätten. Der Mut dieser Amis kommt tatsächlich nicht von ungefähr, so dass mir die Geschichte des Films einleuchtend genug war und gefiel.
    Schon der erste Ami, der bemerkte, dass der Attentäter sich lange im WC verschanzt hatte, und sich tatsächlich darum kümmern wollte statt "nicht mein Problem" zu denken, hat mir sehr imponiert. Der kam ein wenig zu kurz, aber der Film folgte halt dem Hauptstrang der drei Freunde.
    Auch die Jubelparaden am Ende haben hier einige Mitkommentatoren gestört. Das war eben auch tatsächlich so geschehen, da kamen Dokumentation und "Märchen" sehr schön zusammen.
    Dieser Film ist kein Unterhaltungsfilm für Sofasitzer à la "Games of Thrones" -- er ist BESSER: es ist Realität!! Mit Helden, die echt sind und nicht nur großmäulig tun.
  • Zärtliche Chaoten
    Komödie, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "DVDPapst" am 19.05.2020
    Ich muss gestehen, dass ich mir ab und zu gerne mal so einen Klamauk ansehe. Hauptsächlich wegen der aus dem Leben gegriffenen Sprüche und natürlich wegen des unvergessenen Helmut Fischer und seiner einzigartigen Spitzbuben-Art. Immer wieder erfrischend!
  • Ad Astra
    Zu den Sternen - Die Antworten, die wir suchen, sind außerhalb unserer Reichweite.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "3dfan" am 19.05.2020
    langweilige Nummer, da helfen auch die bekannten Gesichter nicht weiter, die plötzlich Verfolgungsjagt auf dem Mond ist ein Witz und passt nicht zur eigentlich ruhigen Story, Spätestens ab diesem Zeitpunkt war die Spannung dahin..... Schade
  • Downton Abbey - Der Film
    Wir haben Sie erwartet.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "3dfan" am 19.05.2020
    Durchaus sehenswert mit Tiefgang und Gefühl, besser als erwartet. Interessante Charakter und Befindlichkeiten der Akteure
  • It Comes at Night
    Horror, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "blackfreddy1" am 19.05.2020
    Bei knapp 3 Sternen sollte man nicht zu viel erwarten. So richtig den Faden zur Story versucht man vergebens, denn den gibt es nicht. Trotz düsterer Atmosphäre mit ein paar Spannungsspitzen hält sich die Freude in Grenzen. Während des gesamten Ablaufes wird nichts zu der Lage mit dem Virus erläutert und wie das begann. Ein Film als Lückenfüller und mehr nicht!
  • Jumanji 3 - The Next Level
    Abenteuer, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "blackfreddy1" am 19.05.2020
    Nett anzusehender Streifen mit toller Optik und Sound. Nur kann er nicht an seinen Vorgänger anschließen und schon gar nicht an das Original. Die Darsteller sind alle okay, wobei aber keiner hervorsticht. Man sollte immer aufpassen, denn der ständige Wechsel in den Rollen nervt mit der Zeit. Langeweile kommt bei guten 3 Sternen trotzdem nicht auf, nur nicht noch einmal.
  • Airplane vs. Volcano
    Nach wahren Ereignissen!
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "gre42" am 19.05.2020
    Das ist schon kein Trash mehr, das ist schon richtig richtig mies. Man weiß auch gar nicht mit welchem Kritikpunkt man beginnen soll, denn die sind ja durchweg alle unterste Kategorie. Ich konnte AIRPLANE VS. VOLCANO auch nichts positives abgewinnen. Handlung extrem unglaubwürdig und ebenso vorhersehbar. Die Figuren agieren nicht nur hölzern, sie überdies vollgeladen mit Klischees. Das Beste ist, dass ne ganz Menge Menschen sterben, doch zum Finale darf gejubelt werden. Mein Jubeln beschränkte sich dann auch allein auf die Tatsache, dass Ende war mit AIRPLANE VS. VOLCANO. 1,20 Autopilot-Sterne über der Vulkaninsel.
  • Red Letter Day
    Töte Deine Nachbarn!
    Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "gre42" am 19.05.2020
    Die Idee ist klasse und als Variation von THE PURGE sogar inhaltlich überzeugender als das Vorbild, wenn man denn jene klasse Idee auch entsprechend umgesetzt hätte. Man hat allerdings bei RED LETTER DAY so vieles unterlassen, so dass letztendlich nur diese klasse Idee übrig geblieben ist. Das ist wirklich schade, denn es wäre so viel möglich gewesen, psychologisch, filmisch, visionär und vor allem auch in Sachen Spannung und Action. RED LETTER DAY ist in allen belangen eine Enttäuschung und bekommt daher nur 2,20 Nachbarn-Sterne in der Vorstadt.
  • 12 Strong
    Die wahre Geschichte der US-Horse Soldiers
    Action, Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "gre42" am 19.05.2020
    Die wahre Geschichte der US-Horse Soldiers wird man wohl in diesem Spielfilm nicht sehen, aber wer weiß das schon, vielleicht waren die Macher von 12 STRONG auch gar nicht sooo weit weg davon. Auf jeden Fall ist der Kriegsfilm, der zumindest strukturell auf realen Fakten beruht, ziemlich spannend und es wird recht viel geballert. Die Figuren waren mir zu glatt und teilweise zu heroisch. Differenzierter und deutlich weniger im Gut-Böse-Modus, würde halt irgendwie anders aussehen. 3,20 Himmelfahrtskommando-Sterne in Afghanistan.
  • Killing Gunther
    Action, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ThomasKnackstedt" am 19.05.2020
    Herrlicher Irrsinn mit Arnold Schwarzenegger.

    Gleich vorweg: Es wird ganz sicher Zuschauer geben, die -Killing Gunther- für einen nicht nachvollziehbaren, schwachen Streifen halten. Wieder andere, dazu muss ich auch mich zählen, werden den wunderbaren Klamauk lieben. Dieser Film polarisiert. Vermutlich hat Regisseur Taran Killam genau das gewollt. Der Film entwickelt sich als eine Art Doku für angehende und erfolglose Killer. Das hätte bei mir so um die drei Sterne gegeben. Doch dann erscheint Arnold Schwarzenegger auf der Bildfläche und macht aus -Killing Gunther- eine Art Kultfilm.

    Blake(Taran Killam) ist ein Killer. Doch er will die absolute Nummer 1 der Branche werden. Dazu muss er den amtierenden Top-Killer Gunther(Arnold Schwarzenegger) vom Thron stoßen. Das scheint unmöglich, doch Blake holt sich Verstärkung. Bombenexperte Donnie(Bobby Moynihan), Scharfschützin Sanaa(Hannah Simone), Giftmörder Yong(Randall Park), Computerexperte Gabe(Paul Brittain), die „Klaue“ Izzat(Kumail Nanjiani) und die Killer Zwillinge Mia(Allison Toolman) und Barold(Ryan Gaul) sollen helfen, Gunther zur Strecke zu bringen. Leider ist Blakes Team eher für Katastrophen als für Erfolge zu gebrauchen.

    Wie gesagt, -Killing Gunther- ist keine Kost für Jedermann. Wer auf schrägen, schwarzen Humor steht, der kann sich hier vortrefflich unterhalten lassen. Ich kann ihnen nur raten: Probieren sie es aus. Sie werden den Film mögen oder auch nicht…
  • Ad Astra
    Zu den Sternen - Die Antworten, die wir suchen, sind außerhalb unserer Reichweite.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "gucker12" am 19.05.2020
    So einen Schmarrn habe ich schon lange nicht mehr gesehen, es geht aber sicher noch schlechter (an "SchleFaZ" sei erinnert).
    Physikalischer Unsinn, der weit über das akzeptable Maß hinaus geht. Das Schlimmste: Man kann nicht eine Raumstation, die in einem Orbit kreist, in Richtung Erde verlassen (Absturz) und nur mit einem Fallschirm bewehrt auf der Erde heil ankommen. Und selbst dann nicht, wenn die Station in einer geostationären Bahn wäre.
    Und was soll die Zwischeneinlage mit dem Affen? Kar, dass man nicht bremsen muss, man hält halt einfach an (!) und guckt ... :-(
    Außerdem: Bohrend langweilig, wenn man von der Affenszene absieht. Und die ist wahrscheinlich nur deshalb da, damit man nicht einschläft ...