Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Cabin of the Dead Trailer abspielen

Cabin of the Dead

2,8
41 Stimmen

Freigegeben ab 18 Jahren

Abbildung kann abweichen
Cabin of the Dead (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 92 Minuten
Verleihpaket erforderlich
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Cultmovie Entertainment
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Schwedisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:10.05.2013
Cabin of the Dead
Cabin of the Dead (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Cabin of the Dead
Cabin of the Dead (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Cabin of the Dead
Cabin of the Dead
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Cabin of the Dead
Cabin of the Dead (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Cabin of the Dead
Cabin of the Dead (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Cabin of the Dead

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

LeihenEs lauert
18+ Spielfilm
LeihenDead Wood
18+ Spielfilm

Handlung von Cabin of the Dead

Eine Gruppe enger Freunde entscheidet sich, das Wochenende in einer scheinbar verlassenen Waldhütte zu verbringen. Schon bald nach ihrer Ankunft kippt die gute Stimmung, denn die Anwesenheit der jungen Leute hat offenbar dämonische Kräfte zum Leben erweckt. Panik bricht aus, als sich ein Mitglied in ein zombieartiges Wesen verwandelt. Auf sich allein gestellt kämpfen die jungen Leute nun ums nackte Überleben.

Film Details

Darsteller von Cabin of the Dead

Trailer zu Cabin of the Dead

Bilder von Cabin of the Dead © Intergroove

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Cabin of the Dead

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Cabin of the Dead":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Alter Schwede! Das ist ja ganz schön starker Tobak den man da geboten bekommt. Das hätte ich so nicht erwartet. Die Bildqualität lässt zwar noch zu Wünschen über aber ansonsten kommt der Streifen recht überdurchschnittlich daher, verglichen z.B mit Evil Dead Woods und anderen aktuellen US-Produktionen. Der Horrorfan bekommt reichlich Splattereffekt zu sehen. Nur gegen Ende lässt das Level etwas nach, denn seine mutierte Freundin und die Kreatur aus dem Keller, einfach unter IKEA-Möbeln zu begraben ist dann schon etwas schwach. Fazit: Die Schweden können eben nicht nur billige Möbel sondern auch durchaus annehmbare Horrorfilme produzieren.

am
...naja. fängt gut an, zum teil echt harte szenen, aber zum letzten drittel hin wird es eigentlich nur ziemlich nervig. jeder ist irgendwann voll mit infiziertem blut, fast alle sind irgendwann vom dämon besessen, jeder schreit rum, die polizei kommt einfach nicht (obwohl schon in etwa der mitte des films per handy gerufen...), der dämon im keller ist irgendwie nur eine total versiffte frau mit mördergebiss. nix besonderes, hätte mir mehr erwartet. aber fsk 18 geht wenigstens in ordnung. einmal anschauen und gut ist.

am
"Cabin of the Dead" ist ein überraschend guter und harter Horror-Splatter-Film, welcher auch als schwedische Variante von "Evil Dead" durchgeht. Dass "Evil Dead" hier eindeutig Pate stand und von diesem so einiges abgekupfert wurde ist unübersehbar und tut der Stimmung aber auch keinen Abbruch. Man hat das Setting effektiv eingefangen und die begrenzte Location wird relativ gut genutzt. Mit Belanglosigkeiten hält man sich hier nicht lange auf und nach der kurzen Einführung der Charaktere geht es dann auch schon zur Sache. Es wird dreckig, derb und blutig. Der Gorefaktor ist ganz schön hoch und die handgemachten Effekte können sich wirklich sehen lassen. Der Auftritt, der von den Dämonen Besessenen, ist gelungen und es herrscht permanent eine unheimliche Stimmung. Unter diesen Umständen verzeiht man dem Film dann auch den ein oder anderen dämlichen Dialog oder eine dumme Handlungsweise, welche hier leider auch nicht ausbleiben. Die Darsteller agieren ganz solide und sind nicht völlig talentfrei.

"Cabin of the Dead" punktet durch eine dreckige Atmosphäre, einer guten Portion Härte und handgemachten Effekten. Die Erwartungshaltung wurde ganz klar übertroffen und man beweist hier, dass man auch mit bescheidenen Mitteln einen weitestgehend anständigen Streifen machen kann.

7 von 10

am
Handlung interessiert bei solchen Filmen eigentlich keinen,so wird sie auch in diesem Film weggelassen
etwas verwirrend wer das Geschöpf im Keller ist,auch etwas unrealistisch,aber die Splattereffekte sind sehr gut und können sich mit amerikanischen Filmen messen.
Für mich die schwedische Version von Tanz der Teufel,der Hauptdarsteller sieht Ash ja auch etwas ähnlich.
Ich fühlte mich amüsiert

am
Mit diesem Machwerk liegt einem ein schwedischer Zombiefilm vor, der sich dann doch recht stark an amerikanischen Vorbildern orientiert - im positiven wie im negativen Sinne. Der Gore-Faktor kommt nicht zu kurz und hier geht es recht blutig zur Sache. Leider gibt es auch wieder die genre-üblichen Schwächen und überstrapazierten Filmelemente, daher einige dümmliche Dialoge, Handlungsweisen, die die Protagonisten schlußendlich selber ins Verderben stürzen oder auch die essentielle Szene eines Schwerverwundeten, der seiner Angetrauten einredet, wegzulaufen und ihn liegen zu lassen.
Dennoch bietet der Film kurzweilige Unterhaltung und eine gewisse Spannung, wenn man mit der passenden Erwartungshaltung herangeht. Der mythologische Hintergrund aus Skandinavien ist hier allerdings nur eine ganz lose Grundlage, zumindest mal was anderes als die üblichen Vorlagen wie Mutanten, Viren oder schwarze Magie.
Wie man wieder auf den dümmlichen "denglischen" Titel gekommen ist, ist unklar.
Es gibt bereits den kurzen und einprägsamen englischen Titel "Wither", aber vermutlich meinte man, daß dies nicht ausreicht und mußte da irgendwas mit "Cabin" nehmen, damit auch der Letzte begreift, daß hier mal wieder Waldhüttenhorror abläuft. Zum Glück ist der Film um Welten besser als diverse ähnlich betitelte Schrottfilme, man sollte sich also vom Titel nicht irreführen lassen.

am
... trash... purer trash... der film fängt ganz nett an wird aber von Minute zu Minute langweiliger. Viel Blut und Geschrei.... trash halt.Dem Film oder der Story fehlt es an Spannung. Somit fällt dieser Film für einen spannenden Filmabend eher durch und sollte den Weg auf die Wunschliste nicht finden.

am
Cabin of the Dead sticht eindeutig aus diesem Zombie/Untoten B-Movie
Einheitsbrei hervor.Der Film braucht zwar ne knappe halbe Stunde um
in Schwung zu kommen,doch dann wird der Horrorfan bestens bedient.Er
ist Böse,Dreckig und Brutal,Efekte und Maske sind alle Handgemacht was
positiv auffällt,nicht wie immer diese billigen CGI Effekte und die
Jungdarsteller sind auch nicht grad Talentfrei.
Hätte diesem Teil hier eigentlich 3.5 Sterne gegeben aber da das nicht
geht gibts von mir 4 Sterne für die gute solide Arbeit die hier alle
abliefern.

am
ENDLICH: RICHTIG TOLLE SPLATTERORGIE FÜR DEN GENREFAN - UNCUT!

Cabin of the Dead ist eine wirklich gelungene Überraschung aus Schweden. Der Plot ist so simpel: Jugendliche, Hütte, tief im Wald, böser Dämon im Keller der Hütte, Gemetzel geht los. Und: Die Schweden klauen so dreist aus Tanz der Teufel und haben ein paar wenige dramaturgische Patzer.

Aber es gibt drei Gründe diesen Film zu mögen: 1. Die Effekte sind sehenswert, 2. Ab 0:55 h wird in dem Film bis zum Abspann nur noch geköpft, gepfählt, abgetrennt, gejagt 3. Und - hier darf sich der Fan freuen - die FSK winkte den Film UNCUT für den Verleih durch. Hoffentlich bleibt das so. Uncut ist 96 Minuten auf BluRay, 92 Min. auf DVD, achtet drauf.

Fazit: Endlich bekommt der Genrefan nach langem ein ungeschnittenes Splattervergnügen, welchem bis zur letzten Minute des Films nicht die Luft ausgehet. Dem eingefleischten Horrorfreak wird dringend der Verleih empfohlen, Zartbeseitete oder Zuschauer die sich nur etwas gruseln wollen, sind bei dem Film gewarnt - es geht schon hart zur Sache, das Cover verspricht nicht zuviel.
Cabin of the Dead: 2,8 von 5 Sternen bei 41 Bewertungen und 8 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Cabin of the Dead aus dem Jahr 2012 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Jessica Blomkvist von Sonny Laguna. Film-Material © Intergroove.
Cabin of the Dead; 18; 10.05.2013; 2,8; 41; 0 Minuten; Jessica Blomkvist, Sanna Ekman, Julia Knutson, Ingar Sigvardsdotter, Max Wallmo, Anna Henriksson; Horror, 18+ Spielfilm;