Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Chéri Trailer abspielen
Chéri
Chéri
Chéri
Chéri
Chéri

Chéri

2,5
81 Stimmen

Freigegeben ab 6 Jahren

Abbildung kann abweichen
Chéri (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 89 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:04.03.2010
Chéri
Chéri (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Chéri
Chéri (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Chéri
Chéri
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Chéri
Chéri (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Chéri
Chéri (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Chéri

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Chéri

Kann eine unmögliche Liebe ihre Erfüllung finden? Die schöne Edelkurtisane Léa de Lonval (Michelle Pfeiffer) kommt langsam in ein gewisses Alter und hat sich aus dem Geschäft der käuflichen Liebe zurückgezogen. Im Paris der Jahrhundertwende lebt sie in unbeschreiblichem Luxus. Auf Wunsch ihrer ehemaligen Kollegin und Rivalin Madame Peloux (Kathy Bates) soll Léa deren hübschen, verwöhnten Sohn Chéri (Rupert Friend) zum Mann machen und in die Geheimnisse der Liebe einweihen. Was als Flirt beginnt, wird zu einer leidenschaftlichen Beziehung...

'Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten', eine Kurtisane (Michelle Pfeiffer) unterhält im Paris der Belle Epoque eine Liaison mit ihrem Patensohn - der Film von Stephen Frears ('Gefährliche Liebschaften') erzählt in verschwenderischen Kostümen und luxuriöser Ausstattung die bewegende Geschichte der alternden Edelkurtisane Léa. Leicht im Ton, voller Eleganz, boshafter Wortgefechte und großer Gefühle lädt Stephen Frears zu einer unvergesslichen Komödie der Eitelkeiten und zeigt den Tanz auf dem Vulkan in verführerischer Form.

Film Details


Chéri - In a game of seduction, never fall in love.


Deutschland, Großbritannien, Frankreich 2009



Lovestory, Komödie


Literaturverfilmungen, Historie, Kostümfilme, Paris, Romantik



27.08.2009


81 Tausend


Darsteller von Chéri

Trailer zu Chéri

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Chéri

Malavita mit Michelle Pfeiffer: Michelle Pfeiffer an Robert De Niros Seite in 'Malavita'?

Malavita mit Michelle Pfeiffer

Michelle Pfeiffer an Robert De Niros Seite in ...

Medienberichten zufolge kommt Michelle Pfeiffer für eine Rolle in Luc Bessons neuen Film 'Malavita' in Frage. Die Hauptrolle wird Oscar-Preisträger Robert De Niro besetzen...

Bilder von Chéri

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Chéri

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Chéri":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ein Kostüm-Film. Grandiose Ausstattung. Reiche, sehr gut gekleidete Menschen, die nicht arbeiten müssen und den Eindruck erwecken, als hätten sie noch nie gearbeitet. Es geht nur um Sehnsucht, Liebe und Klatsch. Englische Aristokratie. Die Handlungs-Linie ist dünn. Trotzdem wird die Geschichte immer spannender. Und der Schluss ist absolut nicht vorhersehbar. Die Hauptdarstellerin Michelle Pfeiffer macht ihre Sache hervorragend. Ihr Filmpartner macht seinen Job zwar nicht so gut, aber er bleibt glaubwürdig. Ankucken hat Spaß gemacht.

am
Freunde von opulenten Kostümfilmen (allein schon die "Wagenrad-Hüte" der Belle-Epoque-Damen sind eine Augenweide) und von zwar oberflächlichen, aber dennoch geistreich-schlagfertigen Geschlechterkampf-Dialogen kommen voll auf ihre Kosten, der Rest eher nicht.

Rupert Friend kann sowohl alters- als auch rollenbedingt gegenüber den Schauspiel-Granaten Michelle Pfeiffer und Kathy Bates nur wenig Profil entwickeln.

am
Diesen einen Stern gibt es lediglich für eine sehr überzeugende Michele Pfeiffer, schöne Kostüme und Kulissen.

Die Story ist so dünn, daß ich sie als nicht vorhanden erklären würde. Der Film ist langweilig, führt nirgendwo hin und man bleibt mit nem großen Fragezeichen zurück. Er fängt irgendwo - gefühlt - in der Mitte an und endet dort auch, ebenso unmotiviert wie die Schauspieler.

Diesen Film kann man sich getrost schenken, schade um die Zeit.

am
Ja, liebe Leute, das Buch von Colette ist noch langweiliger als der Film. Der Regisseur ist nur schuld daran, kein besseres Thema gewählt zu haben.

am
Schade. Dieser Film hat außer Langeweile und Dekadenz nicht viel zu bieten. Es geht eigentlich um Nichts. Ein junger Mann soll durch eine erfahrene Frau in die Geheimnisse der Liebe eingeweiht werden. Kathy Bates als fürsorgliche Übermutter kann in dieser Rolle nicht überzeugen. Michelle Pfeiffer als alternde Kurtisane
spielt ihre Rolle gut. Jedoch ist das Drehbuch dermaßen schwach, das sie da auch nichts dran ändern kann. Schade um das Filmmaterial und das Geld, das ein solcher Film verschlingt.
Diesen Film muß man wahrhaftig nicht gesehen haben.

am
Also ich hingegen finde den Film wirklich toll. Michelle Pfeiffer spielt - wie immer - sehr überzeugend, Rupert Friend (dank des Filmes für mich neu entdeckt) ist im Zusammenhang mit Michelle unglaublich überzeugend in seine Rolle als reicher, gelangweilter Schnösel und auch Kathy Bates, die sowieso zu meinen lieblings Schauspielerinnen zählt, macht ihre Rolle gut.

Story etwas dünn, aber dafür überzeugend. Kostüme toll, Kulissen toll, Stimmung toll

am
Ich stimme der Kritik von gesaschatz völlig zu. Hätte ich die nur schon vorher gelesen! Der Film langweilt und Michelle Pfeiffer ist zwar immer noch hübsch anzusehen, kann aber keinen Sinn schaffen, wo das Drehbuch versagt.
Chéri: 2,5 von 5 Sternen bei 81 Bewertungen und 7 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Chéri aus dem Jahr 2009 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Lovestory mit Michelle Pfeiffer von Stephen Frears. Film-Material © Prokino.
Chéri; 6; 04.03.2010; 2,5; 81; 0 Minuten; Michelle Pfeiffer, Kathy Bates, Rupert Friend, Stephen Frears, Frances Tomelty, Felicity Jones; Lovestory, Komödie;