Mad Max 4 - Fury Road

Endzeit-Action fürs Heimkino mit Mad Max 4

:
   16.09.2015

Ein Mann reduziert auf einen einzigen Instinkt - Überleben!

George Miller, Erfinder des postapokalyptischen Genres und der legendären Mad Max-Filmreihe, präsentiert mit Mad Max 4 - Fury Road den neuesten Teil des Klassikers aus den späten 70ern. Freuen Sie sich auf ein Endzeitaction-Spektakel in gewohnter Mad Max Manier. In den Hauptrollen Tom Hardy und Charlize Theron, die in Mad Max, wie in ihrem Film Monster aus dem Jahre 2003, eine neue Seite von sich zeigt.

Mad Max 4 - Fury Road - die Story

Mad Max kann seine wilde Vergangenheit nicht vergessen und beschließt, dass er allein die besten Überlebenschancen hat. Dennoch gerät er in der Wüste an eine Gruppe Flüchtlinge in einem Kampfwagen – am Steuer sitzt die elitäre Herrscherin Furiosa. Die Gruppe ist aus der Zitadelle des Tyrannen Immortan Joe entkommen, dem etwas Unersetzliches gestohlen wurde. Also setzt der wütende Warlord seine Banden in Marsch, um die Rebellen zu verfolgen - ein temporeicher Wüstenkrieg beginnt.

Sehen Sie hier den Trailer zu 'Mad Max 4 - Fury Road'


© Warner Home Video
Die Bewertungen:

Tom Hardy (Batman - The Dark Knight Rises) übernimmt die Titelrolle in diesem vierten Teil der Kinoserie: Mad Max 4 - Fury Road. Oscar-Preisträgerin Charlize Theron (Monster) spielt die Herrscherin Furiosa. In weiteren Hauptrollen zu sehen sind Nicholas Hoult (X-Men - Zukunft ist Vergangenheit) als Nux, Hugh Keays-Byrne (war schon der Gegenspieler in Mad Max Teil 1) als Immortan Joe, Nathan Jones (Conan) als Rictus Erectus und Josh Helman (Jack Reacher) als Slit. Die als 'Die Ehefrauen' bekannte Gruppe besteht aus Rosie Huntington-Whiteley (Transformers 3), Zoë Kravitz (After Earth) und Riley Keough (Magic Mike).
Bevor Hauptdarsteller Tom Hardy jedoch die ikonische Rolle des Max anging und in die Fußstapfen von Mel Gibson trat, wollte er diesen kennenlernen. Hardy witzelt in einem Interview dazu:

"Es erschien mir sinnvoll, sozusagen als George Millers neue Braut der Ex-Frau einen Besuch abzustatten, bevor ich die Kinder adoptiere. Schließlich bin ich ja jetzt mitverantwortlich für das Mad Max-Erbe!" (Quelle: Berliner Morgenpost)

Tom Hardy erzählte außerdem in einem Interview, dass die Dreharbeiten zu Mad Max 4 - Fury Road für ihn eine besonders Erfahrung gewesen seien, weil Mad Max-Mastermind George Miller kein herkömmliches Drehbuch verwendete, sondern lediglich eine detailliert ausgeklügelte Szenenabfolge fast ohne Dialoge.
Mad Max 4 - Fury Road © Warner Home Video (Australien 2015)
Mad Max 4 - Fury Road © Warner Home Video (Australien 2015)


Mad Max ist nun seit bald 30 Jahren fester Bestandteil der Filmkultur. George Miller präsentiert mit Mad Max 4 - Fury Road einen Höllenritt der besonderen Art. Von der ersten Minute spannend, kann er diese nicht nur halten, sondern immer weiter ausbauen. Der Cast ist grandios und die Effekte und Kulisse einer apokalyptischen Zukunft sensationell umgesetzt. Außerdem dürfen Fans der bisherigen Mad Max-Teile sich über Zitate und Parallelen vorheriger Filme freuen. Mad Max 4 - Fury Road gilt als wahres Kunstwerk, das seinen Fokus ganz klar auf Action legt.
Die Besetzung:

Regie: George Miller
Drehbuch: George Miller, Brendan McCarthy, Nico Lathouris
Produktion: Doug Mitchell, George Miller, P. J. Voeten
Kamera: John Seale
Schnitt: Margaret Sixel, Jason Ballantine
Musik: Junkie XL

George Miller schreibt ein neues Kapitel Filmgeschichte

Mad Max 4 - Fury Road

Was für ein schöner Tag. Nur der Wahnsinn überlebt.

Mad Max 4 - Fury Road

Was für ein schöner Tag. Nur der Wahnsinn überlebt.
Action

Verfolgt von seiner bewegten Vergangenheit durchstreift Max Rockatansky (Tom Hardy) das verwüstete Land auf eigene Faust, weil er glaubt, allein die besseren Überlebenschancen zu haben. In der Wüste gerät er jedoch an eine Gruppe Flüchtlinge in einem Kampfwagen,...  mehr »

Produktion:
2015
Medien:
DVD, Blu-ray, Blu-ray 3D, VoD
Freigabe:
FSK 16
Bewertung:
Material Mad Max 4 - Fury Road (Australien 2015) © Warner Home Video
Unsere weiteren Empfehlungen zu Mad Max 4 - Fury Road: