Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Neueste Kunden-Kritiken

1000 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Das Etruskische Lächeln
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ThomasKnackstedt" am 09.04.2019
    Die Sterne über San Francisco.

    Die gibt es für den 74jährigen Rory MacNail(Brian Cox) nicht zu sehen. Anders als über der kleinen schottischen Hebrideninsel, von der Rory stammt. Doch jetzt trifft er, nach mehr als 15 Jahren, seinen Son Ian(JJ Feild) in San Francisco wieder. Vater und Sohn verstehen sich nicht. Ians Frau Emily(Thora Birch) hat nur ihren Job im Kopf und Ian hat zu Hause nichts zu melden. Was Ian nicht weiß: Rory ist nur in der Stadt, weil er krank ist und eine Untersuchung beim Spezialisten braucht. So treffen Welten aufeinander und ein Streit jagt den nächsten. Doch da ist noch Enkelkind Jamie. Der kleine Junge kann zwar noch nicht laufen, aber Rorys Herz erobert er im Sturm. Das verändert alles…

    Ein Herz-Schmerz-Schmonzette mit herrlichen Landschafts- und Stadtaufnahmen haben Oded Binnun und Mihal Brezis auf die Filmrolle gebannt. Sicher kein Meisterwerk, aber ein ordentlicher Familienfilm. Zwar mit vorhersehbarer Story, aber auch einem wunderbar agierenden Brian Cox als absolutem Mittelpunkt der Produktion. In den Nebenrollen punktet -Das etruskische Lächeln- mit Namen wie Rosanna Arquette, Treat Williams und Peter Coyote.

    Für einen entspannten Abend vor dem Bildschirm ist Brian Coxs Ausflug in die große Stadt eine gute Wahl. Die unterhaltsame Geschichte hat sicher nicht das Zeug, um Filmpreise einzuheimsen, aber sie nimmt den Zuschauer mit. Allein das, schaffen nicht viele Filme.
  • Nazi Overlord
    Der wahre Horror des Krieges.
    Horror, 18+ Spielfilm, Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "gre42" am 08.04.2019
    Zum Hochglanz-Streifen OPERATION: OVERLORD gibt es nun auch unmittelbar eine Billig-Version von Asylum: NAZI OVERLORD. Dank seiner miesen Synchronisation, der minderwertigen Tricktechnik und des bisweilen langweiligen Handlungsverlaufs leider kein Genuß. Doch das Werk ist nicht ganz schlecht, denn es hat wenigstens die und andere inhaltliche Idee und ist vor allem final erfrischend konsequent. 2,40 infizierte Käfer-Sterne in der Normandie.
  • Spacecenter Babylon 5 - Die Zusammenkunft
    Science-Fiction, Serie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Babylon-Fan" am 08.04.2019
    super Film, für mich als Fan genau das richtge.Die Serie selbst ist für mich das beste, was ich gesehen habe
  • Criminal Squad
    Dirty Jobs. Dirty Cops.
    Krimi, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rheingauer26" am 08.04.2019
    Sehr guter Thriller mit wohldosierten Actioneinlagen. Freilich ist das Ende wohl sehr brachial ausgefallen, aber das war genremäßig auch so zu erwarten. Sehr gut ist die intressant aufgebaute Story, die den Betrachter bis zur letzten Minute miträtzeln läßt. Auch die einzelnen Charaktere sind allesamt super von den Schauspielern verkörpert und lassen in der über 2 stündigen Laufzeit bei uns keine Langweile aufkommen. Für Fans solcher Copthriller auf jeden Fall ein Genre-Highlight, aber auch für den Normalzuschauer sehenswert.
  • Between Worlds
    Fantasy, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "DerMarco" am 08.04.2019
    Nicholas Cage hat schon bessere Filme gedreht. Die Dialoge sind teilweise so hölzern und völlig an der Situation vorbei, dass es schon fast weh tut. Dazu noch die Hintergrundmusik, die aus einem alten Nintendo Spiel stammen könnte. Alles in allem enttäuschend.
  • Papillon
    Nach einer wahren Geschichte.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Axelhonold" am 08.04.2019
    Papillon ist eine gute neu Verfilmung und durch aus sehenswert kann aber nicht mit dem Original von 1973 mithalten aber wer kann das schon mit Steve McQeen und Dustin Hoffman in Bestform .
  • Papillon
    Ein Mann wie ein Orkan. Überleben war ihm nicht genug - er wollte frei sein!
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Axelhonold" am 08.04.2019
    Papillon ein zeitloser Klassiker super Darsteller und sehr Bildgewaltig und authentisch das ist so ein Film denn man sich immer wieder ansehen kann und wo man sich Freud wenn er mal wieder im Fernseher läuft .
  • Super Dark Times
    Thriller, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Axelhonold" am 08.04.2019
    Super Dark Times , hat mir sehr gefallen , ein par Teenager wo aus spaß ernst wird und sich immer und immer mehr zu spitzt .
    Geil anzusehen wie ein Teenager abdreht coole Darsteller und gute Hantlung absolut sehenswert .
  • Meg
    Horror, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Axelhonold" am 08.04.2019
    MEG ist ein sehr Bild gewaltiger Kino Reißer der gut am Home Kino ( Beamer ) Kommt.
    Ein moderner Weißer Hai in der Neuzeit ist absolut sehenswert .
  • Phantastische Tierwesen 2 - Grindelwalds Verbrechen
    Wer wird die Zukunft verändern?
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Axelhonold" am 08.04.2019
    Der Film Phantastische Tierwesen 2 - Grindelwalds Verbrechen beeindruckt mit seinen Bildgewaltigen zehnen ist aber von der Hantlung nicht immer gut zu folgen
    aber alles in allen eine gute Fortsetzung .
  • Schnick Schnack Schnuck
    Komödie, 18+ Spielfilm, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "blackrocklady" am 08.04.2019
    Auf alle Fälle etwas für die Lachmuskeln. Der Film ist wirklich nicht schlecht gemacht, man merkt zwar dass hier mit Laiendarstellern gearbeitet wurde, jedoch bewegt man sich hier mehr an der Realität; fern ab der nach Drehbuch abgearbeiteten "Hackereien", welche man sonst immer zu sehen bekommt. UND: Jede Sparte wird angesprochen, das hat schon was. Wer also keine Standardakrobatik mehr, wie wir, anschauen mag; für den ist dieser Film genau richtig :-) :-) :-)
  • Das Haus der geheimnisvollen Uhren
    Entdecke einen zeitlosen Ort.
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "videogrande" am 08.04.2019
    Obwohl hier mal wieder alle Zutaten, allen voran natürlich ein merkwürdiges Haus, aus so vielen Filmen bekannt sind, ist es zunächst einmal eine Freude, Jack Black und Cate Blanchett bei ihrem Spaß am Schauspiel zuzusehen. Die beiden sind ein tolles Team und es ergibt sich viel Wortwitz in ihren Stichelleien. Sie sind für junge Zuschauer echte Sympathieträger während der zurückhaltende Lewis eine Identifikationsfigur abgibt. Die Handlung erzählt eine tolle und spannende Abenteuergeschichte für Kinder, die manchmal auch etwas unheimlich und fies werden kann, also Eltern: Seid dabei. Im Finale wird es etwas zu dicke, aber zwischenzeitlich gibt es alles, was man sich so wünscht an einem Gruselabenteuer für Kinder. Erscheinungen, gruselige Puppen, merkwürdige Verwandte, lebendige Möbel, Geheimnisse und Spuk. Und wenn ich jetzt sage, dass ausgerechnet der Folterporno-Papst Eli Roth diesen Film inszeniert hat, dann braucht man nur bedingt Angst zu haben. Er hat ein Gespür für Unheimliches und kann es nicht ganz lassen, keine Frage, aber es fließt natürlich kein Tropfen Blut...wenn ich mich recht erinnere ;-) Fazit: Im Stile von Spyderwicks und Lemony Snickett gehaltenes, phantasievolles Kinder-Gruselmärchen, das auch Erwachsenen gefällt.