Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Tamala 2010 Trailer abspielen
Tamala 2010
Tamala 2010
Tamala 2010

Tamala 2010

A Punk Cat in Space!

Japan 2003


t.o.L


Shinji Takeda, Hisayo Mochizuki, Takeshi Katô, mehr »


Anime

2,3
18 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Tamala 2010 (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 92 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Rapid Eye Movies
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,77:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Japanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Musik-Video, Trailer
Erschienen am:15.06.2007
Tamala 2010
Tamala 2010 (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Tamala 2010
Tamala 2010 (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Tamala 2010
Tamala 2010
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme können Sie unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Tamala 2010
Tamala 2010 (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Tamala 2010
Tamala 2010 (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Tamala 2010

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Tamala 2010

Gott ist tot im Jahre 2010. Der Konzern Catty & Co stellt sich an, die Herrschaft über die gesamte Galaxie zu übernehmen. Auf Planet Q gestrandet verbringt das rotzige Punk-Kätzchen Tamala ihren ersten Geburtstag mit Kater Michelangelo. Bei ihrem Streifzug durch Hate City wird Tamala von SM-Köter Kentaro eingefangen und aufgefressen. Aber damit fängt die Geschichte erst richtig an. Denn Tamala ist kein normales Kätzchen. Ein Zombie-Kater weiht Michelangelo in die Geheimnisse von Tamala ein. Wer oder was ist Tamala? Und welche Verbindungen hat sie zu Catty & Co?

Film Details


Tamala 2010: A Punk Cat in Space


Japan 2003



Anime


Katzen, Zeichentrick


Stimmen von Tamala 2010

Trailer zu Tamala 2010

Bilder von Tamala 2010

Szenenbilder

Wallpaper

Cover

Film Kritiken zu Tamala 2010

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Tamala 2010":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwenden Sie diesen Bereich ausschließlich für Ihre Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte Ihren persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehmen Sie also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in Ihrer Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte können Sie nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


aus Seesen
am
Seehr abgefahren und arty. Man sollte jedenfalls nicht den Fehler machen und eine stringente Story erwarten oder den Film tatsächlich als Anime klassifizieren, auch wenn sich das Charakter-Design stark an klassischen Mangas aus den 50ern und 60ern orientiert. Andererseits erinnert die S/W-Optik manchmal stark an Scherenschnitte (Besonders der fiese Hund sieht aus wie der große, böse Wolf aus tschechischen Fernsehmärchen) oder frühe Arcade-Games um dann wieder in einigen Traumsequenzen einen hochglänzenden Cyberspace-Look zu feiern. Wenn man das ganze eher als Kunstwerk betrachtet und nicht so sehr auf der Suche nach leichter Unterhaltung ist, hat das Ganze aber durchaus seinen Wert.

aus Flörsheim
am
Völlig hirnverbrannte Aneinanderreihung zusammenhangloser Sequezen untermalt von Quäkmusik.

Wenn es Kunst sein sollte, dann nehme ich an, daß man Japaner sein muss, um es zu verstehen.

Was das ganze mit Punk zu tun haben soll ist mir dann auch völlig schleierhaft. Hello Kitty auf Koks ist NICHT Punk!

aus Mettmann
am
"Tamala 2010" ist ein erfrischend anderer Trickfilm. Fakt ist, dass man sich auf diesen Film einlassen muss und bereit sein muss, der durchaus komplexen Geschichte zu folgen, doch bringt man diese beiden Vorraussetzungen mit, bekommt man einen interessanten Film zu sehen. Wer gerne einmal abseits des Blockbusterkinos wandert, sollte einen Blick auf diese japanische Produktion werfen. [Sneakfilm.de]

aus Leipzig
am
Ich weiß hier ehrlich nicht für wen dieser Film gemacht wurde.
Die filmischen Stilelemente sind nicht nachvollziehbar. Die Handlung nicht zu erkennen. Einzig ein paar schöne Anime-Szenen sind hier zu erkennen, welche dann aber wieder durch Surrealismus deduziert werden.
Dieses sinnlose Machwerk ist reine Zeitverschwendung.
Tamala 2010: 2,3 von 5 Sternen bei 18 Bewertungen und 4 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Tamala 2010 aus dem Jahr 2003 - per Post auf DVD zu leihen. Ein Film aus dem Genre Anime mit Shinji Takeda von t.o.L. Film-Material © Rapid Eye Movies.
Tamala 2010; 12; 15.06.2007; 2,3; 18; 0 Minuten; Shinji Takeda, Hisayo Mochizuki, Takeshi Katô, Béatrice Dalle; Anime;