Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "medusala" aus

14 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Eden Lake
    Thriller, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "medusala" am 20.03.2009
    **** ACHTUNG! SPOILER ****
    Der Film schockt sicher nicht wegen seiner Darstellung von Gewalt. Vielmehr wegen seiner Ideen-Armut. Junges attraktives Paar läuft zielstrebig immer tiefer in das vorprogrammierte Grauen. Dabei vermeidet es wie in jedem B-Movie jede Schläue und reitet sich strunz naiv immer weiter rein. Schließlich kommt es zum Showdown den wie in solchen Filmen üblich genau einer überlebt, dem Zuschauer wird vorgegaukelt "Die ist jetzt in Sicherheit!" und dann ZACK doch nicht und Schluss. Das die Täter diesmal Jugendliche sind die ihre Taten mit dem Handy fotografieren macht den Film noch lange nicht sozialkritisch. Etwas mehr Mut und Tiefe (wie zum Beispiel in "Funny Games") und es wäre wohl ein harter und spannender Film geworden.
  • Abgedreht
    Ihr wollt es, wir drehen es.
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "medusala" am 09.03.2009
    Es ist immer schwierig Kommödien mit Tiefgang machen zu wollen, häufig gerät der Film dadurch ungewollt langatmig. Zudem verbinden viele Zuschauer mit Jack Black eher knackige Comedy mit hoher Gag-Dichte. Wenn dann aber immer wieder der Gang rausgenommen wird, mag das manchen Zuschauer (so wie mich) verprellen.
  • Cloverfield
    Etwas hat uns entdeckt.
    Science-Fiction, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "medusala" am 09.03.2009
    Durchgehend schlapp und in ganz wenigen Momenten kommt Spannung auf. Eine Gruppe aufgedrehter Kids, auf der Flucht vor einem aufgedrehten Monster aus der (Kino-) Steinzeit. Finger weg!
  • Horton hört ein Hu!
    Kids, Animation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "medusala" am 09.03.2009
    Im Genre der Animations-Filme ist es schwer geworden noch jemanden zu beeindrucken. Hier ist es aber neben einer wirklich abgefahrenen Geschichte auch Christoph-Maria Herbst zu verdanken, dass der Film wunderbar komisch ist. Er leiht dem Hauptdarsteller seine Stimme und verleiht ihm den nötigen Charme.
  • 27 Dresses
    Kleider machen Bräute.
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "medusala" am 23.11.2008
    Nach 10 Minuten kann jeder Depp den Verlauf des Films vorhersagen. Das wäre ja noch zu verschmerzen, wenn man denn die altbekannte Geschichte wenigstens mit Witz und Gefühl verpacken würde. Leider bleiben die Figuren nur oberflächlich betrachtet, Gags gibt es gerade genug für einen flott geschnittenen Trailer. Prima Film um nebenbei irgendwas zu machen, das schon lange auf seine Erledigung wartet (Makramee-Eule fertig machen, DVD Sammlung nach Cover Farbe sortieren, Rezensionen bei Videobuster schreiben).
  • Der Mann mit 2 Gehirnen
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "medusala" am 22.11.2008
    Steve Martin hat in seinen ersten Filmen keinen Schwachsinn ausgelassen. Liefert er heute eher familientaugliche Kuschel-Komödien, ist "Der Mann mit den 2 Gehirnen" ein total ausgeflippter Spass mit extrem hoher Gag-Dichte. Sehenswert dabei auch Kathleen Turner, die wunderschöne aber eiskalte Traumfrau.
    Der Film spielt in einer Liga mit der "Nackten Kanone" und wem das noch nicht albern genug ist: noch früher enstanden (1979) und mindestens genauso unterhaltsam ist der Fim "Reichtum ist keine Schande".
  • Get Smart
    Wir lieben es, die Welt zu retten!
    Komödie, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "medusala" am 22.11.2008
    Eine Agenten Komödie ist immer wieder ein beliebtes Motiv für Filme: zählen wir mal Leslie Nielson´s "Nackte Kanone" Reihe und auch "Sehr verdächtig" dazu, heben Bill Murray in "Agent Null Null Nix" hervor und knien ehrfürchtig vor Peter Sellers in "Der rosarote Panther". Große Vorbilder, an denen man auch wunderbar scheitern kann. Dieses Schicksal ereilte Steve Martin, zugegeben der einzige dem ein Remake des Rosaroten Panthers zuzutrauen war. War aber nix, trotz star ensemble. "Get Smart" macht es da, entschuldigen sie das platte Wortspiel, smarter und wird seinem überragenden Vorbild Mini-Max von Altmeister Mel Brooks wenigstens so weit gerecht, dass der Film sich in obiger Riege einreihen darf und eine ansprechend hohe Gag-Dichte serviert. Gute Unterhaltung garantiert!
  • Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "medusala" am 22.11.2008
    Mögen sie lieber die ersten erschienenen Star Wars Filme oder bevorzugen sie die quietschbunte Comic Welt der neuen Teile? Sehen sie lieber Kirk, Spock und Pille bei ihren Abenteuern auf fremden aus Pappe gestalteten Planeten zu oder schwärmen sie mehr für den weisen Picard uns seine eher bedächtig agierende Crew?
    Diese Frage stellt sich nun auch bei Doktor Jones und seinem nach langer Pause veröffentlichten Abenteuer. Früher war er eher der raue Held, in derber und schmutziger Umgebung, die Bösen waren ernsthaft gemein bis schon ekelig und der Humor war staubtrocken. Heute wird ordentlich Farbe reingedreht, alles ist sehr Familien kompatibel und eher brav, die Böse Gegenspielerin ist eine bildhübsche Frau die höchstens mal böse guckt und die Geschichte scheint mehr um die Schauplätze gestrickt zu sein. Keine Gefahr also für das einträgliche Lizenzgeschäft, da wird auf bewährte Standards gesetzt und bitte nur kein Risiko eingehen.
    Harrison Ford bringt es immer noch, daran besteht kein Zweifel. Aber der Film bleibt für alle Fans der ersten Stunde eine Enttäuschung, für neue Indy Freunde mag es gerade noch so ein unterhaltsamer Film sein.
  • Ossi's Eleven
    Komödie, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "medusala" am 15.11.2008
    Wenn man sich nicht von dem wirklich dummen Titel des Films abhalten lässt und einen Blick auf die Darsteller-Riege wirft, könnte man sicher auf die Idee kommen sich den Film anzuschauen. Eine Comedy mit Stefan Jürgens, bekannt aus "RTL Samstag Nacht", dazu Popstar Sasha mit ersten Gehversuchen als Schauspieler und schließlich noch Bond-Bösewicht Götz Otto. Daraus müsste sich doch was machen lassen!? Die Antwort lautet: hat nicht so geklappt, harmlos und nur selten komisch dümpelt der Film dahin, bedient sich träge aus einer Mischung von Olsen-Bande und dem großen Hollywood-Vorbild. Und übrigens: Sasha sollte bei seinem Hauptberuf bleiben.
  • Full Metal Village
    So macht Landwirtschaft Spaß.
    Dokumentation, Musik
    Bewertung und Kritik von Filmfan "medusala" am 14.11.2008
    Es gibt inzwischen wesentlich bessere Dokumentaionen, zum Beispiel im ZDF kostenlos über die Website zu sehen, bei denen nicht nur quälend lang eine Kuh auf einer Weide oder einen Bauern beim Rauchen zeigt. Viele Aspekte des Festivals bleiben unberücksichtigt, die Musik und die Fans werden gar nicht angesprochen. Die Gemeinschaft zwischen Bewohnern und Besuchern wird nicht beleuchtet. Zeitverschwendung!
  • Kein Bund für's Leben
    Sie kommen Deutschland zu retten!
    Deutscher Film, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "medusala" am 14.11.2008
    Der Film hat natürlich viele Vorbilder und bedient sich derer recht hemmungslos: angefangen 1981 bei Bill Murrays Erfolgskomödie "Ich glaub mich knutscht ein Elch" über die vielen Police Acadamy Filme bis hin zu Comedy-Gott Steve Martin in "Immer Ärger mit Sergeant Bilko". Die gute Nachricht: man hat sinnvoll geklaut und sich die besten Ideen rausgepickt. Die Darsteller liefern allesamt ein sympathisches Bild und ein paar Gags sind wirklich klasse. Ansonsten bleibt der Film leider bei einer wenig spannenden und altbekannten Geschichte, Axel Stein ist wohl eher das prominente Zugpferd in einer Nebenrolle und so kann man dem Film gerade noch genügend Unterhaltungswert bescheinigen, ohne dass man ein zweites Mal an ihn denken wird.
  • The Happening
    Überleben ist die einzige Antwort.
    Thriller, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "medusala" am 01.11.2008
    Fängt interessant und spannend an, lässt den Zuschauer zunächst noch glauben der Film hätte eine wirklich gute Geschichte zu bieten - und dann dreht er einem ne Nase und man gähnt sich durch über die Hälfte Langweilige. Leider trotz spannendem Trailer eine grüße Zeitverschwendung.