Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Neueste Kunden-Kritiken

1000 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Juliet, Naked
    Komödie, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Philocodex" am 07.05.2019
    Gelungene Nick-Hornby-Verfilmung, die leider nicht so erfolgreich war wie "Der Tag der toten Ente" und andere. Wahrscheinlich zu leise. Eine bittersüße, menschliche Komödie mit perfekten Darstellern, besonders Ethan Hawke.
  • Der dunkle Turm
    Es gibt andere als diese Welten. Ihr Krieg kommt in unsere Welt.
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "prodigital2" am 07.05.2019
    Der Film ist okay für jemanden der sich irgendeinen namenlosen Action-Scifi-Film reinziehen will.
    Wer das Buch kennt (so wie ich) wird von dem Film masslos enttäuscht sein.

    Unterhaltung okay, aber eine „richtige“ Verfilmung des längsten Buches von Stephen King ist dies auf gar keinen Fall. Der Film kommt nicht im geringsten an das Buch heran!
  • The Book of Love - Rendezvous mit dem Leben
    Wie weit würdest Du für eine verlorene Liebe gehen?
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ThomasKnackstedt" am 07.05.2019
    „Das ist so ein Film…“

    …erklärt uns die Erzählstimme von Millie(Maisie Williams). Einer, der mehr mit dem Herzen als mit dem Verstand erzählt wird. Einer, dessen Story unlogisch und verquer ist und doch mitnimmt. Einer, der nicht überrascht und doch begeistert. Kurz gesagt: Regisseur Bill Purple hat, meiner Ansicht nach, geschafft, was nur die wenigsten Filmemacher hinbekommen: Guten Kitsch! Nichts im Filmgeschäft ist schwerer. Allein schon aus diesem Grund hat mir -The Book Of Love- sehr gut gefallen.

    Der biedere Henry(Jason Sudelkis) und die lebensfrohe Penny(Jessica Biel) sind ein ideales Paar. Beide erwarten die Geburt ihres ersten Kindes, als Penny bei einem Autounfall stirbt. Henry ist am Boden zerstört. Mitten in der tiefsten Trauer denkt er an ein Versprechen, das er Penny gegeben hat. Sie bat Henry, sich um eine junge Streunerin zu kümmern, die in den Abfällen an den Straßen Bauschutt sammelt. Henry nimmt Kontakt zu dem scheuen Mädchen auf und stellt fest, dass sie ein Floß bauen will. Nach und nach kommen die beiden ungleichen Menschen zusammen und versuchen sich mit einer verrückten Idee aus dem eigenen Unglück zu ziehen…

    Bill Purple hat diese Geschichte wunderbar erzählt. Das Ende ist bewegend schön und man kann sich in die Charaktere der Story gut hineinversetzen. Für Menschen, die noch träumen können und nicht jede Wendung einer Erzählung hinterfragen, ist -The Book Of Love- ein echter Geheimtipp. Versuchen sie ihr Glück…
  • Keepers
    Die Leuchtturmwärter
    Thriller, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "reinim" am 07.05.2019
    Der Film ist nicht gerade dialoglastig - was manchmal auch seine Vorteile hat. Er fängt eher verhalten an, bietet jedoch neben der guten Besetzung auch noch ein authentisches Szenario. Bis zur Filmmitte baut sich dann sogar eine richtig tolle Spannung auf. Allerdings vergeigt der Film dann alles wieder, als die Handlung in der letzten halben Stunde ins Psychologisch-Theoretische abgleitet und keine reale Aktion mehr geboten ist.
  • Lieber Weihnachtsmann
    Alles Gute kommt von oben.
    Komödie, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ingetom" am 06.05.2019
    Ich fand diesen Film sehr schlecht. Ich habe mich geärgert, dass ich ihn ausgeliehen habe. Außerdem brach ich die Wiedergabe der DVD sofort ab.
    Bitte diesen Film aus dem Programm nehmen.
  • Brief einer Unbekannten
    Drama, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "elo25ncl" am 06.05.2019
    Einer der besten und perfektesten Filme aller Zeiten. Regie, Kamera, Drehbuch, alles Anschauungsmaterial für Filmstudenten. Alles, was ein solcher Film sein könnte, nämlich Melodram, Schnulze, Kitsch ist er nicht. Wen dieser Film nicht berührt, dem ist nicht mehr zu helfen
  • Halloween
    Stelle dich deinem Schicksal.
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Luzy201481" am 06.05.2019
    Eine Enttäuschung!
    Langweilig, es kommt keine Spannung auf.
    Eine Ungereimtheit nach der anderen ....
    Eine völlig durchgeknallte Jamie Lee Curtis.
    Nicht mehr die zwar psychisch angeschlagene, aber immer noch starke Persönlichkeit, sondern einfach nur wahnsinnig durchgeknallt und völligt durchgedreht.
    Einfach nur eine überzogene "Figur" in diesem Film die überhaupt nichts mit den bisherigen Darstellung zu tun hat.
    Ein armseliger Nachfolger als Psychiater.
    Hier hat man (wie so oft) mit aller Gewalt versucht einen Nachfolgerfilm zu produzieren; das ging m.E. völlig in die Hose.
    Schwache drei Sterne !!!
  • The Whole Truth - Lügenspiel
    Schwören Sie, die Wahrheit zu sagen, die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit?
    Thriller, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "DerjanMueller" am 06.05.2019
    Justiz-Thriller mit doch recht vorhersehbarer Story. Ich habe den Film recht schnell durchblickt und war dann am Ende nicht sonderlich überrascht vom Plot-Twist.
    Insgesamt fand ich den Film deshalb etwas glanzlos, aber dennoch sehenswert.
  • Under the Silver Lake
    Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "DerjanMueller" am 06.05.2019
    Der Film lässt einen mit vielen Fragezeichen zurück. Teile des Films sind wirklich toll, sind insgesamt jedoch nur Teilschnipsel eines großen zusammenhanglosen Patchwork. Ein insgesamt etwas verwirrender Flickenteppich an Einfällen und Ideen, die im Gesamten leider nicht zu einem vollumfänglichen Ganzen führen.
    Da wäre mehr drin gewesen...
    Gefallen hat mir jedoch insbesondere die wirklich tolle Filmmusik von "Desasterpeace", die mich schon bei "It Follows" gut unterhalten hat. In diesem Film hat mich die Musik sehr an die Hitchcock-Filme der 60er erinnert.
    Insgesamt bewerte ich den Film mit "mittelmäßig", wobei mir jedoch gerade gefällt, dass der Film sich komplett abseits des derzeitigen "Mainstreams" aufhält. Für Kinofreunde mit Experimentierfreude ist der Film allemal einen Versuch wert!
  • 24 - Legacy
    Serie, Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BingeWatcher" am 06.05.2019
    Ich nehme alles mit, wo 24 drauf steht.

    Natürlich kommt nichts an die 8 Staffeln mit Jack Bauer ran. Auch nicht das, wo Kiefer Sutherland noch selber mitgespielt hat. Aber selbst ein mittelmäßiger 24-Ableger ist noch gute Unterhaltung.

    Bei Legacy sind mir zuviele rührselige Szenen dabei. Wenn ich Männer mit Pipi in den Augen sehen will, lege ich dafür bestimmt nicht 24 ein. Und eure Beziehungsprobleme könnt ihr gerne in den Werbepausen klären. 24 war mal die künstlerische Umsetzung des Sprichworts "Der Zweck heiligt die Mittel". Davon ist hier nichts übrig.

    Unterm Strich immer noch gut genug für mich, aber ich bin auch nicht traurig, dass Legacy nicht fortgesetzt wird. Strike Back und Homeland warten schon auf mich.
  • The Big Sick
    Meine Zeit mit Emily
    Drama, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Saphira25" am 06.05.2019
    blöder Film, einfach nur megalangweilig. Der Hauptdarsteller war ganz okay, aber die Frau- einfach nur nervig ohne Ende! Fade, einfallslose und schlecht umgesetzte Story. Keinem von beiden nimmt man irgendwelche Gefühle füreinander ab.

    Ein Satz ist mir besonders in Erinnerung geblieben, er fragt sie warum sie seit ner gefühlten Stunde so zickig, nervös und überdreht ist. Sie sagt schliesslich "ich muss mal ka...., aber in deinem Bad gibts weder ein Fenster noch Streichhölzer." On mein Gott. Ab dem Zeitunkt nur noch Kopfkino gehabt, Ekelgefühle usw. Und das direkt nach der 1.Liebesnacht. Da will man dann schon gar nicht mehr wissen, wie es weitergeht. Furchtbar schlecht gemacht.
  • Auslöschung
    Ein Weg hinein. Kein Weg hinaus.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Cinema33" am 05.05.2019
    Die erste Filmhälfte fand ich noch spannend und toll fotografiert, ansatzweise war sogar das Bemühen erkennbar, dem üblichen Schema-F des Sciencefiction-Genres etwas Neues abzugewinnen. Als dann das erste Monster auftauchte und auf ganz normale Art im Kugelhagel zerbarst, war meine Hoffnung auf ein kreativ-unerwartetes Ende aber dahin. Eine recht geniale Idee wie die des "Schimmers" verlangt nach einer überraschenden, ungewöhnlichen Antwort - die jedoch leider ausbleibt. Wirklich schade ... aber Portman spielt toll und die Bilder sind vom feinsten, deshalb trotzdem 3 Sterne.