Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Ferdopolis" aus

797 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Armored
    Wer wird überleben?
    Action, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 25.03.2013
    Ich fand den Film jetzt nicht so übel. Gut die Story ist jetzt nicht der Burner, aber dennoch interessant. Die Spannung wird gut aufgebaut und auch die Actionszenen können sich sehen lassen. Darstellerisch ist der Film jetzt kein Glanzstück aber trotzdem nimmt man den Darstellern die Rollen ab.
    Ich fand den Film ganz kurzweilig, auch trotz der Logikfehler.
  • Fair Game
    Unter Beschuss - Nichts ist gefährlicher als die Wahrheit.
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 25.03.2013
    Eins vorweg, es gibt deutlich schlimmere Filme, aber auch deutlich bessere Filme zu dem Genre. Fair Game ist quasi so ein Mittelding. Die Story ist zwar nicht neu, aber dennoch ganz ordentlich und hat viele dramatische Momente aber auch ein paar spannende. Die Darsteller sind sehr überzeugend, aber dennoch wird man bei dem Film nicht so richtig warm. Dazu gibt es einfach zuviele Längen in dem Film.
    Kann man sehen muss man aber nicht.
  • I Saw the Devil
    Rache ist ein tiefer Abgrund
    18+ Spielfilm, Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 25.03.2013
    Südkorea ist das Land, aus dem die harten Stoffe kommen. Der Film ist wirklich nicht einfach, denn hier blickt man einem höchst gestörten psychopathischen Serienmörder in seine kranke Seele, aber auch seinem Gegenüber, dem Polizisten, der mit dem Mörder versucht Psychospielchen zu spielen, was in einem absolut heftigen Finale endet.
    Der Film braucht keine lange Anlaufzeit, sondern es beginnt direkt mit dem Psycho bei seiner "Arbeit". Danach weiß jeder was der Grundtenor des Films ist. Die Spannung wird von der ersten bis zur letzten Minute aufrecht erhalten und man langweilt sich keine einzige Sekunde.
    Einige Szenen sind definitiv nichts für schwache Nerven, aber gerade diese erzeugen die düstere Atmosphäre. Die Darsteller sind absolut überragend und die Story fesselnd und spannend bis zu bitteren Ende. Vor allem das Ende weiß zu überzeugen.
    Wer solche Filme mag, der kann nicht anders als zuzugreifen.
  • Scream 3
    Ihr habt gelacht. Ihr habt geschrien. Und jetzt seid ihr dran.
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 25.03.2013
    Der dritte Teil fällt im Gegensatz zu den beiden anderen Teilen doch etwas ab. Man versucht zwar der Story wieder etwas neues abzugewinnen, jedoch wirkt vieles zu sehr gewollt. Storytechnisch wird wieder ein maskierter Killer etabliert, dessen Identität bis zum Ende im Verborgenen bleibt. Allerdings ist der Film nicht mehr so spannend wie die beiden ersten.
    Die Hauptdarsteller sind wieder alle mit an Bord und agieren gewohnt überzeugend, wobei man dem ein oder anderen schon ein wenig die Langeweile anmerkt.
    Insgesamt jedoch ein guter Abschluss einer durchaus spannenden Horrortrilogie, bei der diesmal auch etwas mehr Humor vorkommt.
  • All Inclusive
    Willkommen im Paradies!
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 25.03.2013
    All Inclusive ist keine reine Komödie sondern schlägt auch mal ernstere Töne an, aber nie zu laute, denn die Unterhaltung soll durchaus im Vordergrund stehen. Dabei weiß der Film für meinen Geschmack absolut zu überzeugen. Die Gags sind gut dosiert und zünden auch und wirken niemals albern, sondern passen immer ganz gut. Dazu tragen auch die sehr gut aufgelegten Darsteller bei und das wirklich gelungene Drehbuch. Das 4 Paare im Ehe-Alltag gefangen sind und versuchen durch eine Paartherapie im Paradies, wobei die Männer eher von Party und Urlaub ausgingen, ihre Ehe wieder in den Griff zu bekommen, ist der ernste Unterton in dem Film. Viele werden sich dabei durchaus selbst entdecken und bei der ein oder anderen Szene nachdenken.
    Die Mischung zwischen Komödie und Drama ist hier wirklich gut gelungen. Für mich absolut empfehlenswert.
  • Der Kautions-Cop
    Die Ex ins Gefängnis bringen... der beste Job aller Zeiten.
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 25.03.2013
    Mit den Worten 08/15 hat man leider eigentlich schon alles gesagt.
    Die Gags zünden kaum, obwohl es durchaus gute Möglichkeiten gegeben hätte, jedoch gibt das Drehbuch leider nichts her dafür. Zwar mühen sich die Darsteller aber retten können sie da auch nichts. Eigentlich ziemlich schade, denn von der Grundidee wäre genügend Platz für einige witzige Szenen durchaus vorhanden gewesen.
    So bleibt eine mittelmäßige Komödie übrig, die mal wieder viel von ihrem Potential verschenkt hat und in der Bedeutungslosigkeit versinkt.
  • Saw VII - Vollendung
    Ihr habt noch gar nichts gesehen!
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 25.03.2013
    Zum Glück endet alles irgendwann mal, denn die letzten Teile haben sich inhaltlich fast nur noch wiederholt und irgendwann dann auch mal genervt. Ab Teil 4 ging die Serie immer weiter abwärts, was vielleicht auch daran lag, dass den Autoren die Ideen so langsam ausgingen. Vielleicht war es da ganz gut, das Franchise endlich zu beenden, damit es ein würdiges Ende bekommen kann. Und tatsächlich das hat es bekommen. Obwohl es ja schon Teil 7 ist, weiß dieser Teil wieder zu überzeugen. Die Fragen, die sich im laufe der ersten 6 Teile ergeben haben, aber nie abschließend beantwortet wurden, werden hier endlich beantwortet. Zusammenhänge werden erläutert und die einzelnen Puzzlesteine ergeben ein Ganzes.
    Die Story fängt wie üblich mit einem zusammenhanglos scheinenden Gemetzel an. Anschließend ermittelt die Polizei an dem Tatort. In der Zwischenzeit kommt ein Protagonist zu sich und muss einzelne Prüfungen bestehen, bei denen irgendeine dem Protagonisten bekannte oder unbekannte Person gequält wird und er diese retten kann oder auch nicht. Dazu werden die einzelnen unterschiedlichen aus den Vorgängern bestrittenen Pfade langsam zu einem gemeinsamen Pfad zusammengeführt und alles läuft auf den finalen Showdown hinaus. Dabei wird die Spannung gut aufgebaut bis zum endgültigen Ende.
    Die Darsteller sind wieder mal überzeugend in ihren Rollen und auch der Soundtrack weiß definitiv zu gefallen. Auch was den Gore-Faktor angeht lässt sich der 7. Teil nicht lumpen und bietet wieder viel Schauwerte, weshalb es schwierig werden dürfte, irgendeinen Teil Uncut zu Gesicht zu bekommen.
    Ich persönlich fand, dass dies ein würdiger Abschluss des SAW-Franchises ist.
  • Resident Evil 4 - Afterlife
    Action in einer neuen Dimension.
    Action, Science-Fiction, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 25.03.2013
    Beim mittlerweile schon 4. Resident Evil Film gehen einem wohl so langsam die Ideen aus, wie man die Story konsequent weiterführen soll. Inhaltlich ist Afterlife ziemlich mau geraten und zum Teil auch recht wirr. Dafür sind die Actionszenen adrenalingeladen und spannend umgesetzt, jedoch reicht sowas in der Regel nicht, um einen guten Film daraus zu machen. Milla Jovovich ist wie immer ein Blickfang aber auch Ali Larter kann sich absolut sehen lassen. Für kurzweiliges Popcorn-Kino mit einigen bildgewaltigen Actionsequenzen (Riesenhammer in der Dusche) kann man sich den Film ansehen, aber storymäßig total vergessen. Mal gespannt, wie Teil 5 und vor allem 6 werden...
  • Scream 2
    Jemand ist mit seiner Liebe zu Fortsetzungen einen Schritt zu weit gegangen.
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 25.03.2013
    Eine gelungene Fortsetzung, die zwar nicht an das Original heranreicht, aber dennoch für sich überzeugt. Nachdem im ersten Teil das Genre revolutioniert wurde, greift man im zweiten Teil auf Bekanntes zurück. Zum einen auf die Darsteller und auf die Ereignisse aus dem ersten Teil. Teil 2 baut darauf quasi auf. Die Fortsetzung ist inhaltlich gut weitergesponnen und kann für sich absolut überzeugen, allerdings muss man Teil 1 unbedingt dafür kennen.
    Die Spannung wird auch hier gut aufgebaut und man wird bis zum Ende hin wieder im Unklaren gelassen, wer eigentlich der Täter ist. Die Auflösung ist dann überraschend, aber auch konsequent. Da das Ensemble gleich geblieben ist können die Darsteller in ihren jeweiligen Rollen auch wieder überzeugen.
    Mir hat der Film gut gefallen
  • Unstoppable - Außer Kontrolle
    1.000.000 Tonnen. 100.000 Leben. 100 Minuten.
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 22.03.2013
    Der Film ist handwerklich sehr routiniert gemacht von Tony Scott, der es versteht, gezielt Spannung aufzubauen und diese auch konstant hochzuhalten bis zum spannenden Finale. Die Story ist recht einfach, aber dennoch ziemlich wirkungsvoll, denn so könnte es auch tatsächlich sich ereignen.
    Das ein Zug, voll mit Chemiekalien, führerlos auf eine Katastrophe zurast klingt realistsich und bietet viel Platz für rasante Action und viel Spannung. Das die Darsteller sehr überzeugend spielen und die Charaktere viel Tiefgang besitzen ist dem guten Drehbuch zu verdanken und den hervorragenden Schauspielern.
    Mir hat der Film auch beim zweiten Mal gucken gut gefallen, so dass ich den Film getrost empfehlen kann.
  • Scream
    Schrei! Jeder ist ein Opfer. Jeder ist verdächtig. Und Du kannst schon der Nächste sein.
    Horror, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 22.03.2013
    Als die Teenie-Slasher in einem bestimmten Schema feststeckten kam seinerzeit Scream und revulotionierte das Genre, das jahrelang durch Halloween und Freitag der 13. geprägt war.
    Wes Craven ist damals ein wirklich guter und vor allem spannender Slasher gelungen, bei dem der wahre Beweggrund für die Taten lange im Dunkeln verborgen bleibt. Im Prinzip könnte jeder der Mörder sein, bis die finale Auflösung kommt und einen total überrascht. Die Darsteller, damals alle eher noch unbekannt, spielen sehr überzeugend und auch die Story ist spannend und gut verschachtelt. Dazu kommt noch die für damalige Verhältnisse schon recht ordentliche Zeigefreudigkeit bei den Gewalttaten.
    Insgesamt ein Film, den man auch heute sich noch gerne anschaut aufgrund der guten und spannenden Story.
  • Inception
    Dein Verstand ist der Ort des Verbrechens.
    Thriller, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ferdopolis" am 22.03.2013
    Was für ein Film! Die Story ist sehr intelligent und zudem gut verschachtelt. Dadurch wird die Spannung gut und langsam aufgebaut und bis zum sehr überzeugenden Ende auch hoch gehalten. Da hat Christopher Nolan mal wieder einen Topfilm hingelegt. Dazu noch das Starensemble das hervorragend spielt udn den Charakteren Tiefe verleiht. Die visuellen Effekte sind bombastisch und auch die Action kann sich absolut sehen lassen.
    Wer Popcorn-Kino erwartet wird enttäuscht sein, denn der Film berieselt einen nicht, sondern man muss viel dabei mitdenken und dem Film gebannt folgen. Wer intelligente Filme dieser Art mag, der wird Inception absolut lieben.