Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Neueste Kritiken im DVD & Blu-ray Verleih

1000 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • The Accountant
    Berechne deine Möglichkeiten.
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" aus Düsseldorf am 29.04.2017
    Ich konnte mir zunächst unter dem Titel so gar nichts vorstellen und war entsprechend wenig erwartungsvoll.
    Aber beim Ansehen wurde meine Meinung um 180 Grad gedreht. Ein super Film. Von Anfang bis Ende spannend und interessant. Ein sehr überzeugender Hauptdarsteller der den "Forrest Gump als Rachekiller" hervorragend verkörpert.
    Der der beste Thriller, den ich in der letzten Zeit gesehen habe.
  • Doctor Strange
    Action, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "blackfreddy1" aus Landsberg/OT Sietzsch am 28.04.2017
    Mal wieder eine sehenswerte Marvel Verfilmung mit Top Besetzung. Coole Effekte mit passender Optik. Bei knapp 4 Sternen freut man sich auf eine Fortsetzung!
  • Ein Prophet
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "gre42" aus Ladenburg am 28.04.2017
    Inhaltlich sehr realistisch gehalten, aber gleichwohl formal mit einer filmkünstlerischen Note. EIN PROPHET beeidruckt mit beiden Aspekten und sorgt so für Spannung und Interesse beim Zuschauer. Plot-Verlauf, Schauspieler, Setting und Soundtrack sind beachtlich. Nur wegen eines dramaturgischen Durchhängers im Mittelteil des Film, lediglich 3,60 Knast-Mafia-Sterne in Frankreich.
  • Unter dem Sand
    Das Versprechen der Freiheit.
    Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "RosemarieS" aus Springe am 28.04.2017
    Für mich als Mensch der die Kriegserlebnisse nicht erlebt hat, war der Film sehr emotional aufschlussreich. Wie unsere jungen Väter dieses Trauma verkraftet haben und weshalb in den Familien das Thema Krieg und deren Erlebnisse immer noch Tabu ist, wurde mir dadurch sehr bewusst. Denkt doch mal an die Kinder die heute solche Erlebnisse vor Augen haben. Die meisten Kriege sind Glaubenskriege, darüber sollte man sich einmal klarwerden. Jeder hat das recht zu glauben, woran auch immer, jeder Mensch glaubt an etwas und wenn er auch nur daran glaubt das er morgens aufwacht. Kriege sollte es nicht geben.
  • Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
    Entdecke eine neue Ära in J.K. Rowlings magischer Welt.
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lenki" aus Nürnberg am 27.04.2017
    An einigen Stellen vielleicht etwas langgezogen, aber insgesamt schön und sehenswert gemacht. Schauspiel und Handlung haben mir gefallen. Etwas mehr Harry-Potter-Stimmung hätte der Sache insgesamt nicht geschadet, aber der Film hat trotzdem ein positives Gefühl bei mir hinterlassen. Eventuelle Fortsetzungen werde ich sehr gerne sehen.
  • Die 7 goldenen Vampire
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "fredkrueger" aus Hochstadt am 27.04.2017
    Ja was war das denn? Hammer Studios meets Shaw Brothers meets die reitenden Leichen...

    Sehr trashiger Spät-Kung Fu Horror der Hammer Studios. Dracula eignet sich den Körper eines Chinesen an um in China die 7 goldenen Vampire zu beherrschen und mit deren Hilfe die Welt zu erobern. Zufällig befindet sich van Helsing ebenfalls in China da er von den 7 goldenen Vampiren gehört hat.

    Also zieht er in den Kampf mit 7 guten Kung-Fu Kämpfern gegen Dracula, die 7 goldenen Vampire und eine Armee Vampir-Zombies die ständig am hopsen sind wie die Duracel-Häschen ;)

    Durch die Kung-Fu Einlagen gerät alles recht kurzweilig und der Einsatz von Kunstblut ist gegenüber den normalen Dracula Filmen wesentlich höher.

    Für Liebhaber der Hammer und Shaw Brothers Filme eigentlich ein Muss
  • Störche
    Abenteuer im Anflug.
    Animation, Kids, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "yuna284" aus Darlingerode am 27.04.2017
    Ein wirklich toller Animationsfilm!
    Es hat sich wirklich gelohnt ihn zu schauen. Der Film ist sowas von lustig und schön anzusehen, wirklich sehr gelungen. Die Story ist nicht so besonders kreativ und einfallsreich, aber trotzdem schafft der Film es zu unterhalten und das auf eine ziemlich witzige Weise. Besonders die Wölfe sind der absolute Brüller, habe wirklich Tränen gelacht. Was auch sehr positiv auffiel ist der tolle passende Soundtrack (eingespielten Lieder im Film) und die sehr passende Synchronstimme (Stimme von Schauspieler Martin Freeman) von Hauptcharakter Junior.
    Der Film ist von vorne bis hinten gelungen und macht einfach Spaß. Für Fans von Animationsfilmen ein echtes Muss!
  • Jack Reacher 2
    Keine Kompromisse. Keine Schwäche. Kein Weg zurück.
    Thriller, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "reinim" aus Mühldorf a. Inn am 27.04.2017
    Nicht schlecht, wenn auch nicht ganz auf dem Niveau des ersten Teils. Beim ersten war die Handlung geradliniger, die Inszenierung etwas straffer. Aber auch die Fortsetzung ist ein spannender und unterhaltsamer Film geworden.
  • Arrival
    Warum sind sie hier?
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Calle_The-One" aus Ermlitz am 27.04.2017
    Ohne etwas veraten zu wollen:
    Natürlich ist es ein SF Film - denn nur so lässt sich die grundlegende Idee "glaubhaft" vermitteln.
    Und ja, es ist auch ein philosophischer Ansatz, der hier vermittelt wird.
    Es stimmt auch - es muss bis zum (NICHT spektakulären) Ende durchgehalten werden, damit sich die Kernidee entfalten kann.
    -Diese hat zumindest mir gefallen, auch weil die anfänglich etwas verwirrenden Einschübe Anfangs dann alle Sinn machten.
    Mehr noch, alles was davor war, alle Erklärungen etc., mußte (m.E.) wirklich so sein, und fügte sich somit in den Film als Gesamtwerk zusammen.
    => Mir hat das in der Summe ght gefallen, zuml der Weg bis dahin auch sehenswert bebildert und hörenswert untermalt war. Ich war froh nicht zuviel darüber gewusst zu haben, und das ich für "etwas anderes" offen war. Dies daher als Tip - denn diese -quasi- Grundeinstellung mag helfen, den Film ebenso positiv zu erfahren.
  • Die verlorene Ehre der Katharina Blum
    Drama, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "MKT" aus Düsseldorf am 26.04.2017
    Im Detail ist die Handlung der Verfilmung von Heinrich Böll's Roman natürlich etwas veraltet.
    Sie spielt in den 70ern als der Staat und die konservative Bevölkerung noch Angst vor Anarchie, Subversion, Kommunismus und der RAF hatte.
    Diese Welt gibt es heute so nicht mehr und es gibt auch viel mehr Rechte des Bürgers, die Staat und Presse beachten müssen, wie z. B. Persönlichkeitsrechte, wobei natürlich Recht haben und Recht kriegen auch heute immer noch so eine Sache ist.
    Allerdings kann man die Geschichte auch in die heutige Zeit verlegen. Auch heute ist Terrorverdacht, aber aus anderer Richung, die wohl größte Staatssorge. Und was die Zeitungen heute nicht mehr dürfen oder tun erledigt dann das private Internet, wo gerade in der aktuellen Zeit viele Menschen aller Gruppen in den sozialen Netzwerken durch den Wolf gedreht werden. Genau so sinnlos und unverschämt, wie in diesem Film.
    Die Handlung ist sehr gut gespielt und mit bekannten Darstellern der damaligen Zeit besetzt. Der Film schreitet recht zügig voran und weiß den Zuschauer zu interessieren. Das Verhalten von Polizei und Presse wirkt ein wenig überzogen, mag aber damals vielleicht wirklich so gewesen sein. Ich bin nicht alt genug um das zu beurteilen. Jedenfalls ist der Film eine überzeugende Kritik seiner Zeit.
    Das Bild der Blu-Ray ist gut aber recht körnig und ohne HD-Effekt. An Extras wird ein ausführliches Interview, ein Kurzfilm und Trailer geboten.
  • Die Insel der besonderen Kinder
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "StevenKöhler" aus Halle (Saale) am 26.04.2017
    "Die Insel der besonderen Kinder" ist ein schöner Film geworden. Die Geschichte ist interessant und diese wird meiner Meinung nach auch gut erzählt, ohne das es von der Story wenig Pausen gibt. Es gibt leider eine Szene in diesen Film, die für die Geschichte nicht relevant ist und ich habe mich gefragt, was diese in diesen Film zu suchen hatte. Es geht um die "Schlammszene". Die Story ist schon so gut, das es diese nicht gebraucht hat, um ein Charakter zu verdeutlichen. Dafür haben wir in diesen Streifen sehr gute Schauspieler, die schön spielen und harmonieren. Die Special Effects sind sehr gut gelungen. Das Werk wird zum Finale spannend erzählt und ist wenig vorhersehbar. Die Musik passt sehr gut. In der finalen Szene auf dem Rummel wirkt diese skurril, aber passt gut.

    Ich kann Ihnen "Die Insel der besonderen Kinder" ans Herz legen. Es ist ein rundes Ergebnis geworden, das sich sehen lassen kann.
  • Ein Lied für Nour
    Ein Junge, der zur Stimme eines ganzes Volkes wird.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "wolf52" aus Neustadt am Rübenberge am 26.04.2017
    Diesen Film müssten viel mehr Menschen sehen. Er zeigt in anrührender Weise, wie Menschen in schwieriger Situation wie in Gaza trotzdem den Mut nicht verlieren. Der erste Teil des Films zeigt, wie vier Kinder einfach Musik machen wollen, darunter auch ein Mädchen, für das solches Handeln im muslimischen Umfeld einfach ungehörig ist. Das alles ist schön gefilmt, nicht in düster grau, sondern in bunten Farben mit faszinierend spielenden Kindern. Dramatisch und traurig wird es, als das Mädchen Nour krank wird, an die Dialyse muss, und keine Chance für ein Nierenplantation. Nour stirbt. Und der Bruder wird dann als junger Erwachsener gezeigt, der immer noch gut singen kann. Er muss einfach nach Ägypten zur arabischen Castingshow 'Arab Idol' und setzt diesen Wunsch gegen viele Widerstände durch.
    Auch wenn der Film vor düsterem Hintergrund spielt, er ist schön. Und auch die arabische Musik reißt einfach mit.