Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Neueste Kritiken im DVD & Blu-ray Verleih

1000 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Die feine Gesellschaft
    Krimi, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "malubo" am 21.04.2018
    Total überdreht und durchgeknallt - grotesk und surreal.
    Spannend in Szene gesetzt - vor allem auch bildlich, weil sich die Farben an den handkolorierten Photos aus dem beginnenden 20. Jahrhundert orientieren. Tolle Landschaften, eine Top-Besetzung, die ganz offensichtlich viel Freude daran hat, endlich mal "die Sau" rauszulassen.
    Der Film scheint die Zuschauer zu polarisieren in totale Ablehner und total Begeisterte.
    Ich hoffe, der Regisseur Bruno Dumont hat den Mut, noch weitere Filme dieser Art zu drehen, sonderbare Filme, die nicht in eine Schublade passen und keine gängigen kommerziellen Klischees bedienen.
    Für mich ist der Film eine erheiternde Perle abseits des Mainstream.
  • Auf Augenhöhe
    Stell dir vor, du bist so groß wie dein Vater...
    Drama, Deutscher Film, Kids
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 21.04.2018
    "Auf Augenhöhe" entpuppt sich als zwar zeitweise sehr vorhersehbarer, aber auch als überaus symphatischer deutscher Kinderfilm mit wirklich gutem Drehbuch. Alles an dem Film ist ordentlich - Musik, schauspielerische Leistungen, Atmosphäre. Passt. Nur die Fernsehoptik ist nicht gerade überwältigend, ich habe da schon mutigere Kamera-Einstellungen gesehen.
    Aber die Geschichte hält ab der Mitte des Filmes noch einige Überraschungen in Petto - klasse! Und wenn die Story mich am Tag danach immer noch beschäftigt, haben die Macher wohl wirklich etwas Gutes geschaffen.
    Fazit: Ja, "nur" ein Kinderfilm - aber gut! 7 von 10 Punkten, auf Grund der Story vergebe ich gern 4 Sterne.

    Herzlichst Brabaks
  • Hell or High Water
    Gerechtigkeit ist kein Verbrechen.
    Krimi, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "trxvwi4z" am 21.04.2018
    Es ist mal wieder erfreulich, dass auch mit einfachen Mitteln und guten Schauspielern, ohne aufgesetztes Actiongedöns und zwangläufigen Logikbrüchen, ein gelungener Filmeabend möglich ist.
  • The Equalizer
    Jeder verdient Gerechtigkeit.
    Action, Thriller, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "relbag" am 20.04.2018
    Neuzeit Robin Hood gibt den Armen was ihnen genommen.
    Washington geht hier mit einer beindruckenden Gelassenheit an die "Arbeit", mal was anderes als diese Emotionsgeladenen Rachefeldzüge. Was er jedoch vor seinem jetzigen leben gemacht hat wird nicht ganz klar. Aber er war wohl gut darin, und ist es immer noch. Die Geschichte kann sich sehen lassen.
    Alles in allem ein klasse Film.
  • Assassin's Creed
    Dein Schicksal liegt in deinem Blut.
    Abenteuer, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Philservt-onlinede" am 20.04.2018
    Gelungene Videospielverfilmung. Fans des Spiels kommen voll auf ihre Kosten. Endlich mal ein Film, der auf die Spielstory aufbaut und kein Schnick-Schnack a la Hollywood dazu gekommen ist. Wer die Ideologie der Story des Spiels nicht kappiert hat, versteht diese durch den Film. Einziger Verbesserung, wären die Kameraführung der Actionszenen im Mittelalter. Da hat wohlbdas Budget nicht für ausgereicht. Da hätte noch mehr Kamerabewegung wie bei Salt mehr Schwung rein gebracht. Toll sind die Kletteractionszenen, komisch wirken die Kampfsimulationen ausserhalb der Maschine.
  • In the Blood
    Thriller, Action, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Marc12" am 20.04.2018
    Action Thriller, mit viel Action und sehr spannend und das fast die gesamte Zeit.
    Gute Rollenverteilung, einige Überraschungen, schöne Aufnahmen und keine Minute langweilig.
    Auch wenn man hier und da einen Punkt abziehen kann, in dem Genre absolut bestätigt und sehenswert.
  • Geostorm
    Science-Fiction, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "DerFosch" am 18.04.2018
    Ein recht brauchbarer Film. Die Überraschung des Jahres 2018. Erinnert mich stark an "Das Arche Noah Prinzip" mitte der 90er. Sehenswert.
  • Das Experiment
    Bist du stark genug?
    Drama, Thriller, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Steve30" am 18.04.2018
    Sehr gute und glaubwürdige schauspielerische Leistung bei nachdenklichem Hintergrund. Gib dem Menschen eine Uniform, und du erkennst ihn nicht wieder. So in etwa lässt sich der Tenor aus dem diesem Streifen umschreiben. So und nicht anders. Andrea Sawatzky und Moritz Bleibtreu in Paraderollen. Sehr zu empfehlen.
  • Ruhet in Frieden
    Menschen fürchten sich vor den falschen Dingen.
    Thriller, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Marc12" am 18.04.2018
    Solider Thriller, mit genügend Elementen, die nicht fehlen dürfen. Spannend vom Anfang bis zum Ende.
    Auf große Action wurde bei dem Film verzichtet, was allerdings keine negative Auswirkung hat.
  • Lethal Warrior
    Action, 18+ Spielfilm, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Holger_H" am 18.04.2018
    Eine ziemlich haarsträubende Geschichte mit guten Kampfszenen. Diese sind sehr akrobatisch und werden zum Schluß etwas zu langatmig. Den Film kann man sich wegen den Kampfszenen gut ansehen, wegen der Geschichte eher nicht.
  • The Man from Nowhere
    Nothing to lose, nothing to compromise
    18+ Spielfilm, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Holger_H" am 18.04.2018
    Ein Film mit sehr wechselhaftem Tempo. Mal leise und langsam, dann wieder hohes Tempo. Teilweise wirklich schockierende Bilder von einem Geschäft, von dem ich mir gut vorstellen kann, das es so tatsächlich existiert. Die Kampfszenen sind wunderbar, außergewöhnliche Kombinationen, die man sich gerne noch mal anschaut.
    Insgesamt ein wirklich gelungener Film.
  • Jugend ohne Gott
    Deutscher Film, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "JosefGeorges" am 18.04.2018
    "Jugend ohne Gott" ist meines Erachtens eine sehr gut verfilmte Adaption des Romans von Ödön von Horváth. In ganz grober Kurzbeschreibung: Es handelt sich um eine Gruppe von Eliteschülern, deren Aufgabe es ist, sich vor einem Lehrerkollegium als die "Besten" und Teamfähigsten zu beweisen. Allerdings unter äußerst zweifelhaften Vorgaben und Methoden. Ein kritisch gesinnter Schüler durchschaut die manipulativen Gesinnungen, sowohl von den dubiosen und korrupten pädagogischen Methoden, als auch die eines besonders ehrgeizigen und destruktiven, narzisstischen und gefühlsbehinderten Mitschüler. Nach mehreren nacheinander und ineinander folgenden Handlungssträngen wird allmählich der Sinnzusammenhang der komplizierten Interaktionen der Geschichte entwickelt. Vielleicht wäre es zu einem besseren Verständnis dieses sehr komplexen Werkes über Sinn und Sein einer heranwachsenden Jugend unter diesen gesellschaftspolitischen Gegebenheiten sinnvoll, den Roman von Horvát zu lesen.