Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Neueste Kritiken im DVD & Blu-ray Verleih

1000 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • The Lost Viking
    Düster-brutales Wikingerabenteuer
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Ruklie" am 24.02.2020
    Kann man sehen, muß man nicht.
    Billiges B- Movie. Spannung kam zu keiner Zeit auf und die Handlung war vorhersehbar
  • Toy Story 4 - A Toy Story
    Alles hört auf kein Kommando.
    Kids, Animation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Lenki" am 24.02.2020
    Die Geschichte um Woody und Buzz hatte in Toy Story 3 ein wunderbares und perfektes Ende gefunden. Der 4. Teil war ganz nett und ich liebe Woody und Buzz einfach, aber irgendwie kam mir das nach dem perfekten Abschluss in Teil 3 aufgewärmt vor.
  • Nevrland
    Porno, Sex, Psychose. Ein absoluter Brainfuck.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "reinim" am 24.02.2020
    Ein wahrhaft tiefschürfendes Psychodrama. Einerseits interessant und nachvollziehbar, andererseits schon sehr schräg und verstörend, was die Bildsprache anbelangt. Sicher kein Film für jedermann und auch nichts für einen gemütlichen DVD-Abend.
  • I Am Mother
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "reinim" am 24.02.2020
    Vom Ansatz her ein gut durchdachter SciFi-Thriller, mit guten Darstellern. Allerdings verfliegt die Spannung schnell und es macht sich Langeweile breit. Der Schluss war mir dann zu offen und nichtssagend.
  • Vergiss mein nicht!
    Du kannst jemanden aus deinem Gedächtnis löschen. Aus deinem Herzen ist eine andere Geschichte...
    Drama, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Mahawa" am 24.02.2020
    Form: Selten einen so hässlichen Film gesehen - Kamera, Schnitt, Set Design, alles daneben. Nicht stimmungsvoll "anders" , sondern laienhaft, als hätte einer zum ersten Mal eine Kamera in der Hand gehabt.

    Inhalt: Eine Mini-Idee, die keinen ganzen Film trägt. Am Ende kommt das Paar zur Erkenntnis, dass man halt die Unzulänglichkeiten des Partners akzeptieren muss. Wer hätte das gedacht...

    Und dafür gab's einen Drehbuch-Oscar?
  • Midsommar
    Das Böse wird ans Licht kommen.
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Chris1994" am 24.02.2020
    Was Ari Aster hier abgeliefert hat ist einfach nur Wow. Die Atmosphäre, die Kameraarbeit die Musik, Verstörend schön! ich denke dem Mainstream wird der Film nicht wirklich schmecken, da manche Kameraeinstellungen schon etwas länger sind und der Film sich langsam aufbaut und Charakterentwicklung stattfindet.
    Ich hoffe sehr das Ari Aster so weiter macht und nicht irgendwann den Mainstream bedient.
  • Gemini Man
    Wer schützt dich vor dir selbst?
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "USArmyBerlin" am 24.02.2020
    60 FPS - yeah! 60 FPS nativ sind deutlich besser als 24 fake FPS. Jede Person die sich darüber beschwert, dass 60 FPS ruckeln, ist selber Schuld, wenn sie ein Wiedergabegerät benutzt, was zwar HDR kann aber eben keine 60 FPS! In "10" Jahren werden sogar 75 FPS gängig sein.

    Wenn jede Sekunde 60 Frames in nativer 4K Auflösung angezeigt werden, dann fokussiert "so manches" / "das" Gehirn in den Tunnelblick.

    HDR hingegen empfinde ich persönlich als vergraulenden Dunkelfetisch aber in diesem Video bin ich froh, dass die meisten Szenen durch die Sonne beleuchtet sind und nicht künstlich extra abgedunkelt wurden.
  • Hollywood Boulevard
    In Hollywood ist der Teufel los!
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "doktorbird" am 24.02.2020
    Natürlich ist der Film schon etwas angestaubt, ist ja aus den 70'ern. Auch damals war es eine Billig-Produktion. Wenn man sich darauf einlassen kann und will ist es eine durchaus unterhaltende Satire auf Hollywood und Billigfilme ohne große Namen oder hervorragenden Leistungen. Zum einmal anschauen durchaus sehenswert.
  • Einsamkeit und Sex und Mitleid
    Komödie, Deutscher Film, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "PeepingTom" am 24.02.2020
    Ganz unterhaltsamer und etwas abgedrehter Film, der die Beziehungsunfähigkeit der verschiedenen Charaktere mehr vorführt als etwas damit zu machen. Irgendwie rattert alles ziemlich nebeneinander her. Pubertär fand ich den Sex und das Gerede darüber übrigens nicht, sondern eher ganz gut genutzt, um eine gewisse Abgebrühtheit zu zeigen.

    Trotzdem, und auch wenn der Autor am Drehbuch mitgeschrieben hat, kommt der Film um Längen nicht an das Buch heran. Lieber lesen statt glotzen.
  • Ad Astra
    Zu den Sternen - Die Antworten, die wir suchen, sind außerhalb unserer Reichweite.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "waynebruce8" am 23.02.2020
    Alles Ansichtssache.Ja was soll man zu diesem Film noch schreiben?Der Film ist nicht in dem Tempo erzählt wie andere Filme aus dem Sciencefiction Genre.Er ist eher ein ruhiger Film .Während bei diesem Film ein entspanntes Tempo herrscht und er es deshalb auch schwer hat.Weil er nicht ganz ohne Anstrengung anzusehen ist. Ist es Gerecht das er deshalb eine schlechtere Wertung bekommt?.Anderes Beispiel?Ich habe auch erlebt das Personen The Irish man schlecht fanden und einfach Primitiv begründet haben das sei ein "laber Film".Der Film Lebt halt von seinen Dialogen,diese sind halt so anstrengend zu verfolgen wie es teilweise ist ein Buch zu lesen.Verfolgt man aber aufmerksam jeden Dialog dann ist der Film einfach nur Hochwertig den dann stellt man fest er ist alles nur nicht langweilig.Das selbe gilt für mich mit Ad Astra auch.Der Film ist halt anders ,nur hier bezieht sich das aufs Tempo und die art der Erzählung der Handlung.Lässt man sich darauf ein dann hat der Film durchaus seinen Reitz.Braucht man von diesem Film eine UHD version?Nein!Den der Gewinn an schärfe ist nicht hoch es ist eher alles ein wenig Weich gezeichnet .Der Film hat auch viel Filmkorn also wer hier auf die Kristall klaren Bilder mit übertriebener Schärfe Hofft der sollte sich einen anderen Film aussuchen .Der Style passt zum Film.Die Blue Ray ist aber bei diesem Film ausreichend.Dieser Film ist nicht für jeden Geschmack etwas aber auf jeden Fall mindestens guter Durchschnitt und mehr als ein Stern wert.
  • Es - Kapitel 2
    Es endet.
    Thriller, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "blackfreddy1" am 23.02.2020
    Nun ja, nun weiss ich nicht ob ich lachen oder weinen soll. Ich persönlich fand Kapitel 1 um einige Längen besser. Dieser Verfilmung fehlt der erforderliche Biss zum Erfolg. Von Jessica Chastain abgesehen, konnte mich keiner der Darsteller überzeugen. Die Kulisse erinnert oft an den ersten Teil ohne große Überraschungen auch im Ablauf. Das ständige hin-u. hergeblende nervt mit der Zeit. Nach knapp 3 Stunden ist der Punkt erreicht das "ES" endlich verschwindet und hoffentlich nie wieder zurückkehrt. Bei knapp 3 Sternen nicht noch einmal!
  • Kalte Füße
    Deutscher Film, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Blende55" am 23.02.2020
    Leider wieder ein Film nach dem Schema F, den an schon so oder ähnlich 100mal gesehenn hat. Der Film ist überaus vorhersehbar und hat nix neues zu bieten. Highlight ist alerdings die Leistung von Heiner Lauterbach. Die beiden anderen Hauptcharaktere machenn ihre Sache solide, aber zum Heiner kein Vergelich.
    Ein paar LAcher wurden eingebaut die zünden, das meiste verpufft allerdings. Bild und Ton sind auf der Höhe der Teit (DVD). Der Film selber ist leider insgesamt nur Durchschnitt.