Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Neueste Kritiken im DVD & Blu-ray Verleih

1000 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Cold & Dark
    Horror, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "HorstWeyrich" aus Großbeeren am 17.11.2017
    Der Regisseur hat versucht epische Szenen einzufangen - und zwar mit Überanstrengung. Bei Einzelbildern ist das auch gelungen, aber der Film hat dadurch Längen bekommen, die nicht nachvollziehbar sind. Und das ging dann noch auf Kosten der nicht gut ausgearbeiteten Dialoge. Stellenweise weiß man nicht, was einem die Szene gerade sagen soll, oder wie sie sich in die Handlung einfügt, so daß es einem manchmal vorkommt wie verhackstückte Szenen, die aneinandergereiht werden. Die Spannung geht unterwegs verloren. Ich würde sagen: Mangelnde Continuity. Nur: Es sieht eben gut aus.
  • Kong - Skull Island
    Abenteuer, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "gerogaykgmxde" aus Otterbach am 17.11.2017
    Toller Film mit bombastischen Bildern, vor Allem in 3 D! Kann ich nur weiter empfehlen, von Anfang bis Ende spannende Unterhaltung!!
  • Bridge of Spies - Der Unterhändler
    In einer Welt am Rande des Abgrundes machte den Unterschied zwischen Krieg und Frieden nur ein Mann.
    Thriller, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gucumatz" aus Bielefeld am 17.11.2017
    Wirklich ein großartiger Film. Spielberg hatte ich persönlich schon lange abgeschrieben, doch mit diesem Film hat er viel Boden bei mir gutgemacht. Die Geschichte ist nicht nur spannend, vom Leben geschrieben und brilliant dargestellt (Hanks und Rylance sind wirklich ganz groß in diesem Film) sondern wird auch mit erstaunlich wenig Amerika-Pathos erzählt. Großes Kino!
  • Star Wars - Rogue One
    Rebellion entsteht aus Hoffnung.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gucumatz" aus Bielefeld am 17.11.2017
    Bekanntlich wird hier die Geschichte unmittelbar vor Episode IV (also dem ersten Original-Krieg-der-Sterne-Film) erzählt. Wenn man ehrlich ist braucht man das nicht wirklich wissen und wenn man noch ehrlicher ist, dann ist diese Geschichte auch irgendwie nicht besonders spannend erzählt, denn wie es ausgeht ist ja seit Jahrzehnten bekannt. Einzig die Ausstattung im Stil der Originaltrilogie sowie einige visuelle Referenzen an diese machen den Film wirklich sehenswert. Die hard-Fans werden ihn lieben, alle anderen werden sich nach Ende des Films an so ziemlich keinen Schauspieler erinnern (vielleicht mit Ausnahme von Mads Mikkelsen, der allerdings ebenfalls ziemlich blaß bleibt).
  • Wiener Dog
    Drama, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gucumatz" aus Bielefeld am 17.11.2017
    Wenn man die Beschreibung liest und den Film dann sieht bleibt man ziemlich ratlos zurück. Der titelgebende Hund verschwindet im Lauf des Film mehr und mehr und so fehlt den Episoden schließlich das verbindende Element. Der Humor ist recht schräg und ziemlich schwarz, doch die seltsam langen Einstellungen und die mehrheitlich eher drögen Dialoge entschleunigen den Film bis zum fast absoluten Stillstand. So verpufft so ziemlich jede Pointe und mehr als ein gelegentliches Schmunzeln mag sich nicht einstellen. Schade um die Zeit.
  • Das Belko Experiment
    Bürokampf mal anders.
    Horror, Thriller, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "masterzen" aus Neuss am 17.11.2017
    Ein wirklich krasses Beispiel wie die Bestie im Menschen reagiert, wenn man sich in einer Ausnahmesituation befindet.
    Sicherlich ist die Thematik nicht neu, erinnert ein wenig an SAW Teil I , dennoch fand ich den Film enorm spannend und
    nachvollziehbar inszeniert.
    Wie schnell moralische Bedenken über Bord geworfen werden, wenn es um das eigene Leben geht, ist schon fast widerlich.
    Dabei fand ich das Gezeigte gar nicht so weit hergeholt, bei diesen Umständen zeigt sich schnell wer zu den Wölfen und den
    Schafen gehört.
    Drastisch wird gezeigt, dass die Bestie Mensch nur dann im Zaun gehalten werden kann, wenn es so etwas wie eine real funktionierende
    sozialpolitische Ordnung herrscht.
    Ich fand auch die psychologischen Profile in der Zeit, der sich der Film gibt, relativ gut ausgearbeitet. Jedem wird hier vor Augen geführt, dass
    er zum Killer werden kann, wenns ums nackte Überleben geht. Glaubwürdig fand ich auch die Tatsache, dass sich wirklich jeder die Hände
    schmutzig machen muss.
    Die Auflösung hätte etwas differenzierter sein können, ansonsten habe ich nicht viel auszusetzen, lediglich vielleicht, dass zu sehr auf SChauwerte
    gesetzt wird.
    Ich fand ihn sehenswert...
  • Störche
    Abenteuer im Anflug.
    Animation, Kids, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Cpatek" aus Reichenbach /Vogtland am 17.11.2017
    War ein toller film! Hat Spaß gemacht ihn zu gucken! Mit Spannung ubd Spaß und auch ein wenig traurigkeit sehr toll gemacht!
  • King Arthur - Legend of the Sword
    The Legend Begins
    Abenteuer, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ricoletti" aus Bad Gottleuba am 17.11.2017
    Den Kritiken schließe ich mich vollständig an. Mit Abstand ist dies der schlechteste Streifen über die King Arthur Sage. Habe wirklich schon lange nicht mehr so einen Schrott gesehen. Eigentlich will ich dafür nur einen halben Stern vergeben, geht leider nicht.
    Sorry Leute!
  • Rise - Blood Hunter
    Opfer. Vampir. Mörder.
    18+ Spielfilm, Fantasy, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "gre42" aus Ladenburg am 17.11.2017
    Einfallsloser Vampire-Abklatsch, der lediglich auf einer damals gerade aktuellen Welle mitschwimmen wollte. RISE: BLOOD HUNTER präsentiert dem Publikum zwar gute Darsteller, aber keine ordentlichen Film-Figuren für jene. Auch sonst bietet der Streifen nur lauwarem Kost, die weder spannend, noch sonst irgendwie interessant ist. 2,40 BLADE-Sterne in Los Angeles.
  • Vendetta
    Alles was ihm blieb war Rache.
    Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "harfe9" aus Artern am 17.11.2017
    Endlich mal wieder ein ruhiger Film ohne die gewohnten Actionszenen und das gewohnte Rumgeballere - und das mit Arnold Schwarzenegger als Hauptdarsteller. Er spielt durchgängig gut und sehr überzeugend. Bei den übrigen Darstellern muss man Abstriche machen. Die Schlußszenen mit dem Sohn des Fluglotsen sind stark und authentisch, auch das Spiel des jungen Mannes wirkt echt. Insgesamt ein Film den man sich mehrmals ansehen kann.
  • Hinter der Tür
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "gre42" aus Ladenburg am 16.11.2017
    Eine ziemlich belanglose Geschichte wurde hier ohne nennenswerte Ideen und vor allem ohne Esprit auf die Leinwand gebracht. Somit ist HINTER DER TÜR leider auch ein recht langweiliger Spielfilm geworden, in dem allein die beiden Hauptdarstellerinnen ein wenig überzeugen können. 2,30 60er-Jahre-Sterne in Budapest.
  • Bastille Day
    Mit dem Gesetz kommt das Chaos.
    Thriller, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Sammy1975" aus Hamm am 16.11.2017
    Na, das war ja mal ein Action-Film nach meinem Geschmack!
    Idris Elba macht sich gut als zuerst skrupelloser CIA-Agent, der später dann doch etwas Menschlichkeit zeigt.
    Richard Madden fand ich schon in GoT toll, und seine Leistung hier hat diesen Eindruck noch bestärkt.
    Ich als Frau vom Fach finde natürlich immer was an der Logik der Polizeiarbeit auszusetzen, aber es wäre ja auch langweilig, wenn´s nix zu meckern gäbe ;-)

    Fazit: Empfehlenswert, wenn man über kleine Organisierungsfehler hinweg sehen kann.