Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Unser täglich Brot Trailer abspielen
Unser täglich Brot
Unser täglich Brot
Unser täglich Brot
Unser täglich Brot
Unser täglich Brot

Unser täglich Brot

3,1
36 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Unser täglich Brot (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 92 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Al!ve AG
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Trailer
Erschienen am:27.04.2007
Unser täglich Brot
Unser täglich Brot (Blu-ray)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unser täglich Brot
Unser täglich Brot (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unser täglich Brot
Unser täglich Brot
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Unser täglich Brot in SD
FSK 12
Stream  /  ca. 92 Minuten
Regulär 2,99 €
Du sparst 16%
Regulär 7,99 €
Du sparst 10%
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:27.04.2007
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Unser täglich Brot
Unser täglich Brot (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Unser täglich Brot

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Unser täglich Brot

'Unser täglich Brot' ist eine filmische Meditation über die Welt der industriellen Nahrungsmittelproduktion. Zum Rhythmus von Fließbändern und riesigen Maschinen zeigt der Film Orte, an denen Nahrungsmittel produziert werden: Für Fahrzeuge optimierte, surreale Landschaften; sterile Räume in funktioneller, industrieller Architektur, für logistischeffiziente Abläufe entwickelt. Eine kühle, industrielle Umgebung, die wenig Raum für Individualität lässt. Indem Nikolaus Geyrhalter der Frage 'Woher kommt unsere Nahrung?' schonungslos nachgeht, stellt er gleichzeitig die Seinsfrage. Wo steht der Mensch in einer Welt, die sich in ganz elementaren Dingen verselbständigt hat? Und er zeigt die industrielle Nahrungsmittelproduktion als Spiegelbild unseres Wertkanons: viel, einfach, schnell, wenige produzieren für uns alle. 'Unser täglich Brot' gibt dem Zuschauer Einsicht in die Orte, die sich unserem Alltag verschließen. Er liefert Einblicke, dort, wo Verdrängung die Regel ist und liefert Erkenntnis.

Film Details


Unser täglich Brot


Österreich 2005



Dokumentation


Ernährung, Gesellschaft



18.01.2007


11 Tausend

Darsteller von Unser täglich Brot

Kennen Sie Darsteller zu diesem Film?    Schreiben Sie uns!

Trailer zu Unser täglich Brot

Bilder von Unser täglich Brot

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Unser täglich Brot

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Unser täglich Brot":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwenden Sie diesen Bereich ausschließlich für Ihre Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte Ihren persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehmen Sie also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in Ihrer Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte können Sie nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Teilweise verstörende, monotone und seelenlose Bilder, die die Maschinerie der massenhaften Lebensmittelproduktion zeigen. Da der Dokumentarfilm jedoch vollkommen ohne gesprochene Sprache auskommt (keine Kommentare, keine Interviews etc.), weiß man des öfteren nicht, was man überhaupt sieht. Ob es eine Maschine zum Erbsenzählen, Zahnstocher spitzen oder Samen sortieren ist, bleibt ungewiss. Das ist vielleicht so gewollt, macht die 90 Minuten aber bisweilen schwer zum Durchhalten. "We feed the World" hat mir besser gefallen.

am
Wenn man diese Bilder sieht, denkt man doch sehr darüber nach, was man wo kauft und wie das dann hergestellt wird. Da bin ich doch froh, dass ich auf dem Dorf wohne und frisch vom Bauernhof kaufen kann.
Was mich an dem Film stört, ist, dass es keinen Kommentar dazu gibt. Ich hätte einfach gerne mehr Informationen. So sitzt man doch manchmal da und denkt "was sehe ich denn da jetzt, wo ist das, was geht hier vor sich?". Ich glaube, mit Zahlen, z. B. wieviele von diesen Küken sitzen da in einer Schachtel? wäre der Film noch eindrucksvoller!

am
Das Kapital von seiner hässlichen Seite. ...eine andere gibt es ja leider auch nicht.
Geld und Ethik? - Ein hier belegter Widerspruch.

am
Mit großen Erwartungen ausegliehen - leider enttäuschend.
Jeder Sendung-mit-der-Maus-Bericht über Nahrungsmittelherstellung ist informativer.
Zusammenhanglose Bilder ohne Ton machen alleine noch keinen "Kunst"film aus. Und als Doku oder Anklage ist er sowieso untauglich. Also welche Nische soll der Film besetzen?
Unser täglich Brot: 3,1 von 5 Sternen bei 36 Bewertungen und 4 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Unser täglich Brot aus dem Jahr 2005 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Dokumentation von Nikolaus Geyrhalter. Film-Material © Alamode Film.
Unser täglich Brot; 12; 27.04.2007; 3,1; 36; 0 Minuten;  ; Dokumentation;