Grenzenlos

Etwas Tieferes verbindet sie grenzenlos

:
   12.07.2018
Basierend auf dem gleichnamigen Roman von J. M. Ledgard greift die vielschichtige Geschichte von Grenzenlos einige der grundlegendsten Fragen des Lebens auf. J.M. Ledgard, der als politischer Korrespondent für „The Economist“ über den afrikanischen Kontinent berichtete, wurde durch sein Leben und seine Arbeit in Somalia zu diesem Roman inspiriert.

Auf der Suche nach möglichen Regisseuren für das Projekt, wurde Produzent Cameron Lamb schnell klar, dass es nur einen Filmemacher gibt, der die Fähigkeit und die Vision besitzt, der Geschichte gerecht zu werden: Wim Wenders.

Der Roman wird zum Film

Grenzenlos ist eine Liebesgeschichte, die uns in die völlig unterschiedlichen Lebenswelten von Danny Flinders (Alicia Vikander) und James More (James McAvoy) entführt. Sie treffen sich durch Zufall in einem abgelegenen Hotel in der Normandie, wo sich jeder für sich auf eine gefährliche Mission vorbereitet. Sie verlieben sich fast schon gegen ihren Willen, aber erkennen schnell, dass sie füreinander die Liebe ihres Lebens sind.
Beim Abschied erfahren wir, dass James für den britischen Geheimdienst arbeitet. Er hat den Auftrag, in Somalia eine Organisation aufzuspüren, die Selbstmordattentäter nach Europa entsendet.
Danielle 'Danny' Flinders ist eine Biomathematikerin, die an einem Tiefsee-Tauchprojekt mitarbeitet, um ihre Theorie über den Ursprung des Lebens auf unserem Planeten zu belegen. Bald schon trennen sie Welten voneinander. James wird von Dschihadisten gefangen genommen und hat keine Möglichkeit, mit Danny Kontakt aufzunehmen, während sie in einem Tauchboot den Meeresgrund erforschen will, ohne zu wissen, ob James noch am Leben ist...
Weltpremiere feierte Grenzenlos auf dem Toronto International Film Festival und eröffnete anschließend das Filmfestival von San Sebastián. Die Deutschlandpremiere des Filmes fand auf dem Filmfest Hamburg im Rahmen der Verleihung des Douglas Sirk-Preises an Wim Wenders statt.

Für die Umsetzung einer so anspruchsvollen Geschichte, die sich um zwei sehr komplexe Persönlichkeiten dreht, war es entscheidend, zwei Schauspieler zu finden, die auf der Leinwand nicht nur die entsprechende Chemie entwickeln, sondern auch das intellektuelle Feingefühl haben, dem Stoff gerecht zu werden. James McAvoy und Alicia Vikander spielen die Hauptrollen: den Wasserbauingenieur James More, der von Dschihadisten als Geisel genommen wird und Danny Flinders, eine Biomathematikerin auf einer gefährlichen Forschungsreise, die sie bis auf den Grund des Ozeans führt.
Dazu Cameron Lamb: „Ich sah in Gedanken immer James McAvoy vor mir, selbst als ich das Buch las und erst einmal nur darüber nachdachte, daraus einen Film zu machen. Wim Wenders war absolut derselben Meinung. Sobald das Drehbuch fertig war, schickten wird es James und gleichzeitig auch an Alicia. Innerhalb einer Woche brachten wir ein Treffen mit Wim, Alicia und James in London zustande. Danach nahm das Projekt richtig Fahrt auf.“
Der deutsche Trailer zu Grenzenlos:


Ab 02.08.2018 im Kino

Alicia Vikander im Porträt

Alicia Amanda Vikander, am 3. Oktober 1988 geboren, ist eine schwedische Schauspielerin. Zu Beginn ihrer Karriere trat Vikander in schwedischen Kurzfilmen und Fernsehserien auf, die bekannteste davon war die populäre Serie 'Andra Avenyn'. Ihr Spielfilmdebüt gab sie in Die innere Schönheit des Universums (2010) für den sie als Beste Schauspielerin mit dem Guldbagge Preis ausgezeichnet wurde. Vikander erregte international Aufmerksamkeit, als sie 2012 in einer Neuverfilmung von Anna Karenina zu sehen war, eine der Hauptrollen in dem oscar-nominierten, dänischen Drama Die Königin und der Leibarzt (2012) übernahm und in Inside Wikileads - Die fünfte Gewalt (2013) über Julian Assange auftrat.

2014 spielte sie Vera Brittain in Testament of Youth und einen mit künstlicher Intelligenz ausgestattenen Roboter in Ex_Machina (2014). Für letztere Rolle erhielt sie eine Golden-Globe-Nominierung. Vikander stellte außerdem die Malerin Gerda Wegener in The Danish Girl (2016) dar, wofür sie neben zahlreichen Nominierungen auch einen Oscar als Beste Nebendarstellerin erhielt. 2016 trat sie an der Seite von Michael Fassbender in Liebe zwischen den Meeren (2016) auf und war neben Matt Damon in Jason Bourne (2016) zu sehen. 2017 fungierte sie erstmals als Produzentin und spielte eine der Hauptrollen in Euphoria von Lisa Lengsfeld, mit der sie bereits Die innere Schönheit des Universums und 'Hotell' (2013) gedreht hat. 2018 übernahm Vikander die Rolle der legendären Schatzsucherin Lara Croft in Tomb Raider.

Das ist James McAvoy

James McAvoy wurde am 21. April 1979 in Glasgow geboren. Mit 16 Jahren wurde sein Interesse am Schauspiel durch den Besuch des Schauspielers David Hayman an seiner Schule geweckt. Hayman gab ihm eine Rolle in seinem Film 'Die Hölle nebenan' (1995), doch obwohl hm die Dreharbeiten gefielen, zog McAvoy eine Schauspielerkarriere nicht ernsthaft in Betracht. Dennoch blieb er weiterhin Mitglied am PACE Youth Theatre und studierte an der Royal Scottish Academy of Music and Drama (RSAMD). McAvoy trat am Theater auf und spielte u.a. die Hauptrolle in Shakespeares Macbeth unter der Regie von Jamie Lloyd, eine Inszenierung, die die erste Ausgabe von 'Trafalgar Transformed' am Londoner West End eröffnete und ihm eine Nominierung für den Olivier Award als Bester Schauspieler einbrachte.

Im Januar 2015 kehrte McAvoy zurück auf die Bühne der Trafalgar Studios, um die Rolle des Jack Gurney, ein desillusionierter englischer Graf, in der ersten Wiederauf-nahme von Peter Barnes Satire 'The Ruling Glass' zu übernehmen. Für seine Leistung wurde er mit dem London Evening Standard Theatre Award als Bester Schauspieler ausgezeichnet. Nach seiner Rolle in der X-Men-Reihe, den Filmen Trance (2013), Drecksau (2013) und u.a. Split (2016), war er im Kino zuletzt in Atomic Blonde an der Seite von Charlize Theron zu sehen.
Ab dem 02.08.2018 läuft Grenzenlos bei uns im Kino.
Zwei Lebenswelten treffen aufeinander:

Grenzenlos

Tiefe. Sehnsucht. Liebe.

Grenzenlos

Tiefe. Sehnsucht. Liebe.
Drama

'Grenzenlos' ist Wim Wenders' Verfilmung des erfolgreichen Romans 'Submergence' von J. M. Ledgard. Der Film mit Oscar-Gewinnerin Alicia Vikander (siehe 'Ex Machina', 'Tomb Raider') und James McAvoy ('X-Men', 'Abbitte') in den Hauptrollen erzählt eine...  mehr »

Produktion:
2017
Medien:
DVD, Blu-ray
Freigabe:
FSK 12
Bewertung:

Schicksalhafte Liebe im Verleih


Bild: Amanda Seyfried und Channing Tatum in Das Leuchten der Stille (USA 2010) © Kinowelt