Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Rubeus" aus

430 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • 47 Ronin
    Der Weg zum ewigen Ruhm.
    Action, Fantasy, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 11.07.2014
    Wie verkaufe ich einen japanischen Kriegerepos im Westen? So ein paar Samurais mit Schwertern ist ja schon cool aber deren bedinungslose Treue gegenüber ihrem Herrn werden hierzulande viele nicht verstehen. Aber Gott sei Dank wusste sich Hollywood zu helfen. Ein paar mythische Wesen, eine Hexe mit magischen Fähigkeiten, Dämonen wie den Tengus und schon war der trockene Stoff etwas interessanter, Dank grandioser Special Effects wurde er sogar richtig hip.
    Und so wirkt 47 Ronin nun wie ein knallbuntes Fantasyspektakel in denen die Helden, die Samurais gegen den bösen Kira zu Felde ziehen.
    Obwohl ich von Keanu Reeves ein Fan bin (seit Matrix) wirkte er in diesem Film deplaziert auf mich, er ist eben kein Asiate und passt einfach nicht in den Film!
    47 Ronin ist Durchschnitt, man muss ihn nicht unbedingt gesehen haben.
  • Conjuring
    Die Heimsuchung - Nach den Original-Aufzeichnungen von Ed und Lorraine Warren.
    Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 10.07.2014
    Zu Beginn wird darauf hingewiesen das es sich bei "The Conjuring" um eine wahre Begebenheit handelt, naja, mit Sicherheit wurde einiges hinzugefügt aber nichtsdestotrotz hat mir der Film sehr gut gefallen.
    Eine sympathische Familie in den 70igern wir von einem bösen Geist terrorisiert. Dunkle Male auf der Haut, mysteriöse Geräusche und Schränke in denen das Böse lauert; man kennt diese Szenen bereits aus anderen Horrorfilmen aber trotzdem schaffen sie es doch immer wieder einem Angst einzujagen. Die dunkle Vorahnung und der Hauch der 70iger der sich in der Kleidung und der Musik wiederspiegelt schaffen eine unheimliche und spannungsgeladene Atmosphäre. Das Ende ist zufriedenstellend, nicht ganz das was ich erwartet habe aber ein guter Abschluss.
  • Jack and the Giants
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 18.06.2014
    Zwar wurde hier nicht das Originalmärchen verfilmt aber mit einer erweiterten Story und grandiosen Special Effects aufgepeppt. Das Resultat ist ein unterhaltsamer Fantasyfilm mit interessanten Charakteren der spannend bis zum Schluss bleibt.
  • Escape Plan
    Flieh oder stirb!
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 13.06.2014
    Escape Plan beginnt vielversprechend und scheint ein interessanter Film zu werden aber bis zum Ende macht er eine enttäuschende Wandlung durch. Sind die Kniffs und Tricks von Sylvester Stallone im ersten Gefängnis noch nachvollziehbar sind sie später im futuristischen Hochsicherheitsgefängnis einfach nur noch utopisch und unlogisch. Der Film offenbart sein schwaches Konstrukt. Auch ohne Videoüberwachung und Abhörtechnik würde sogar ein Depp mitbekommen das Arnie und Sylvester einen Ausbruch planen und trotz Röntgenüberwachung können sie Gegenstände hin- und herschmuggeln. Mit Gewalt und Schusskraft nähert sich der Film dem Finale, dem schliesslich wieder eine Explosion ala Hollywood folgt.
    Sylvster Stallone mag man noch seine Rolle abnehmen aber Arnie konnte mich nicht überzeugen. Einzig James Caviezel als Gefängnisdirektor hat mir sehr sehr gut gefallen; richtig arrogant und skrupellos.
    Schade, die Idee des Films ist nicht schlecht aber das Endresultat schon.
  • Redemption
    Stunde der Vergeltung
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 13.06.2014
    Wenn ich Daniel Statham höre dann denke ich an einfach struktuierte Filme aber dafür mit knallharter Action; das bietet "Redemption" nur bedingt.
    Armer Schlucker mit Kriegstraumata bekommt die Chance sein Leben zu ändern, schafft es vom Tellerwischer zum Schlägertypen, die Nonne die ihn jahrelang an der Tafel der Armen bediente stürzt er in Selbstzweifel und verführt sie und der deutsche Untertitel "Stunde der Vergeltung" scheint sich auf den Mord einer Bekannten zu beziehen den er am Ende auf seine Art löst.
    Ein paar Actionszenen, ein paar Szenen wo ich über Daniel Stathams trockenen Humor schmunzeln musste aber am Ende bleibt der Film mir nicht weiter in Erinnerung.
  • Die Eiskönigin
    Völlig unverfroren
    Kids, Fantasy, Animation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 30.05.2014
    Vorab es ist in allen Belangen ein wirklich schöner Animationsfilm, interessante Story, äusserst gut ausgearbeite Charaktere (wirklich alle) und diese typische Disneyatmosphäre mit viel Herz und Wärme.
    Doch eines hat mich gestört und deshalb auch 4 Sterne; alle 8 Minuten wird ein fröhliches Lied geträllert, die hören sich auch alle gut an aber man kann´s auch übertreiben.
    Ansonsten ist es ein sehenswerter Film.
  • Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2
    Ewas Großes war noch übrig.
    Animation, Kids, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 30.05.2014
    Netter Familienspass mit allen Charakteren aus dem ersten Teil.
    Es geht wieder um alle möglichen Nahrungsmittel die im Gegensatz zum ersten Teil plötzlich leben(!), um den Grund dafür zu finden begibt sich eine kleine Truppe auf Erkundungstour. Der Film bietet einige gute Ideen und Lacher aber kommt trotzdem nicht an den ersten Teil heran.
  • Das ist das Ende
    Komödie, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 13.05.2014
    Es ist lange her das ich so einen schlechten Film wie diesen gesehen habe. Mag sein das die Amerikaner ihn toll fanden aber die haben ja eh in Sachen Komik einen anderen Geschmack als wir.
    Die Schauspieler, alles B-Hollywoodstars spielen sich selbst, langweilige Charaktere von denen keiner irgendwie hervorsticht.
    Die Dialoge machen den Film erst so richtig schlecht; völlig sinnfrei, einfach blöd und nervig.
    Die Spezialeffekte sind mies, einzig die Höllenbestien zum Ende des Films sehen sehr gut aus (der eine Stern).
    Die Story: während einer Party beginnt die Apokalypse, das meiste Geschehen spielt sich im Haus ab in dem aber nichts Besonderes passiert, mit einem Wort "langweilig".
    Das Ende; ich hoffte noch auf einen Twist; war kitschig und albern.

    Ich rate jedem ab diesen Film sich auszuleihen!
  • Parker
    Um sauber zu bleiben, muss man schmutzig spielen.
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 13.05.2014
    Jason Statham spielt in vielen Actionfilmen immer den ruhigen coolen Typen, der, wenn er gereizt wird, sich äusserst schlagfertig zur Wehr setzt. So auch in "Parker", wobei er hier aber einen Verbrecher mit Moral spielt der von seinen Kumpanen hintergangen wird. Im Unterschied zu seinen anderen Filmen muss er jedoch einiges einstecken und sieht besonders nach dem Kampf im Apartment ganz schön lädiert aus. Obwohl für meine Geschmack etwas zu lang; einige Dialoge hätten ruhig gekürzt werden können; war Parker ein spannender Film.
  • Insidious 2
    Es nimmt dir, was du am meisten liebst.
    Horror, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 13.04.2014
    Der zweite Teil knüpft nahtlos an den ersten Teil an und erzählt die Geschichte weiter. Diesmal erfährt man mehr über die alte Frau im schwarzen Kleid und ihre Beweggründe für ihre Boshaftigkeit.
    Auch Insidious 2 kann schocken aber spielt hier mehr die Hintergrundgeschichte eine Rolle und was man einigermassen kennt vor dem gruselt man sich nicht mehr so, im ersten Teil war alles unbekannt und deshalb gruseliger.
    Auch die Zwischenwelt wird wieder besucht und dadurch sogar eine Zeitreise möglich; naja das fand ich auch etwas unpassend in diesem Film. Aber im grossen und ganzen ein interessanter Horrorfilm, da wird der dritte Teil schon bald folgen.
  • Ich - Einfach unverbesserlich 2
    Friede? Freude? Pustekuchen!
    Animation, Komödie, Kids
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 10.04.2014
    Genial wie der erste Teil. Die Handlung ist witzig, rührend und amüsant. Auch die Mädchen sind wieder dabei und allein schon wegen ihnen macht es Spass sich diesen Film anzuschauen, man muss sie einfach lieben. Man hat auf jeden Fall viel zu lachen.
  • The Tall Man
    Angst hat viele Gesichter.
    Horror, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Rubeus" am 10.04.2014
    Ich kann meinen vorherigen Rezensenten nur zustimmen, hat die erste Hälfte des Films einen Touch von Mystery nimmt sie nach einem Twist der Handlung zur zweiten Hälfte eine ganz andere Richtung. Spätestens da werden viele enttäuscht sein und abschalten, diejenigen die dranbleiben haben es nun mit einem Film zu tun der ein sozialkritisches Thema aufgreift. Mehr sei dazu nicht zu sagen. Die schauspielerischen Qualitäten von Jessica Biel aber auch ihrer Kollegen sind sehr gut, leider wird aber eben jene Irreführung zu Beginn des Films vielen nicht gefallen, so wie auch mir deshalb nur 3 Sterne.